Günstige Möglichkeit für Musik System

Diskutiere Günstige Möglichkeit für Musik System im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Es gibt schon tolle Multiroomanlagen die vieles können und begeistern aber auch im 4 €-Bereich liegen. Da ich nur ein bischen mehr als ein...

  1. gnu0815

    gnu0815

    Dabei seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Es gibt schon tolle Multiroomanlagen die vieles können und begeistern aber auch im 4 €-Bereich liegen.

    Da ich nur ein bischen mehr als ein CD-Radio im Bad haben möchte bin ich auf der Suche nach einer Bescheidenen Lösung die ein bischen mehr kann aber nicht die Eierlegendewollmichsau ist.


    Meine Anforderungen für das Bad sind:

    Keine Lautsprecher die im Weg stehen => Deckenlautsprecher
    Lautstärke Regelung im Bad => UP-Verstärker
    Signal Quellen: Radio und eine andere Quelle (Gibt es eigentlich UP Radios?)
    Was ich nicht möchte ist zuerst den Multiroom AV Receiver im untern Stockwerk einschalten und dann ins Bad gehen.
    Ein Möglickeit wäre vlt. ein kleines Web-Radio irgendwo im Bad zu "verstecken" und an die Decken LS anzuschließen und über eine geschaltete Steckdose zu schalten.

    Welche Low-Budget Lösung habt ihr gesehen oder umgesetzt?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 17. Juni 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Echte Low-Budget Lösung:
    Netzteil + Autoradio + Autolautsprecher.
    Radio mit MP3 irgendwas, Netzteil über Schalter und KFZ-HiFi Lautsprecher gips wie Sand am Meer.
    Und das Autoradio empfängt über terrestrische Antenne alles, was kreucht und fleucht im Äther.
    Das ganze noch hübsch im Einbauschrank verpackt und Ruhe ist.

    MfG
     
  4. #3 allesbauer, 17. Juni 2008
    allesbauer

    allesbauer

    Dabei seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    OWL
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 17. Juni 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Watt willste denn bei nem 6 cm Breitbandlautsprecher erwarten.
    Höhen wie aus einem Blecheimer, Bässe - was ist das und Sprache wie mit ner Wolldecke im Mund.
    Na gut vielleicht nicht ganz so schlimm, aber tropsdem.

    MfG
     
  6. gnu0815

    gnu0815

    Dabei seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Danke für deinen Beitrag 'allesbauer'

    Im Bad denke ich das es sinn macht auf Decken LS zurückzugreifen, da gerade dort die Lautstärke recht laut eingestellt werden muss (beim Duschen))
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann den 5.000Watt Car-amplifier und ein dickes Netzteil dran, damit auch die Nachbarn was davon haben. :biggthumpup:

    Wie lange stehst Du unter der Dusche daß man dafür ´ne dicke Anlage braucht?

    Gruß
    Ralf
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 17. Juni 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Naja - für die Wassermusik von Händel sollte es schon reichen. ;)
     
  9. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    :motz

    Haste was gegen mein Küchenradio?
    Zum 'Radio hören' reichts, Hifi ist natürlich was anderes.
    Bin immer noch davon begeistert, braucht keinen Platz und sieht auch noch hübsch aus.:biggthumpup:

    Gibt's aber mittlerweilen von mehreren herstellern.

    Grüsse
    Jonny
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 17. Juni 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dafür mag es in der Küche ja reichen, aber um ne Dusche zu überschreien :(
    Ne - Im Ernst.
    Ich hab so ein Ding mal hören "dürfen". Selbst für mich Musikbanausen ein Grauen. Für reine Infosender (=Sprache) in der Küche oder Dudelfunk zum Weghören mags gehen, aber für mehr wohl kaum.

    MfG
     
  11. #10 Isolierglas, 17. Juni 2008
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Hifi und Breitbänder...

    Nun, da gibt es einige extrem hochwerige Lösungen:

    Manger,
    Fostex FE103
    Jordan

    Nur mal langsam mit Pauschalierungen! Schon mal so ein "Zeugs" gehört???

    Ist zwar ein bisserl "offtopic", aber trotzdem interessant

    Gruss, Dirk
     
  12. #11 Baumeister70, 17. Juni 2008
    Baumeister70

    Baumeister70

    Dabei seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Bayern
    Muss man auch nicht, wenn man Infrarot-Fernbedienungs-Verlängerungen hat.
    Wenn man selbst etwas rumbasteln will, gibts hier eine Anleitung.

    Man kann dieses Gerät auch kaufen, im gedruckten Katalog finde ich keinen Hinweis darauf, dass es ein Bausatz ist, im Internet hier ist aber von einem Komplettbausatz die Rede. (Art.Nr. bei ELV: 8039654)

    Eine Alternative wären folgende Produkte. Diese gehören alle zusammen, man braucht also die IR-Verbindungseinheit, die IR-Schraube und IR-Kabel.
    Sehr interessant ist die Lautstärkeregelung, die ohne Fernbedienung an einem Drehknopf im Bad durchgeführt werden kann (benötigt man für sowas im Bad eine spezielle Schutzart?
    Das wäre hier die IR-Verbingungseinheit.
    Hier die IR-Schraube.
    Hier das IR-Kabel. Dieses ist auch mit zwei IR-Augen für einen Euro mehr erhältlich, um z.B. noch DVD-Player steuern zu können.

    Sollten die Links nicht funktionieren (wie in Conrad), hier die Art. Nr.s bei ELV:
    IR-Verbingungseinheit 8068642
    IR-Schraube 8068641
    IR-Kabel 8068643 bzw. 8068644
    Auf wie viele Meter man die Leitung verlängern kann, hab ich nicht gefunden.
    mfg
     
  13. #12 Baumeister70, 17. Juni 2008
    Baumeister70

    Baumeister70

    Dabei seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Bayern
    Und das Gerät sieht nicht mal schlecht aus:
    [​IMG]
    Wie gesagt, Lautstärkeregelung ohne Fernbedienung möglich, für den Rest kann man sich ja eine billige Universalfernbedienung besorgen.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. pbcom

    pbcom

    Dabei seit:
    24. Januar 2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    CEO
    Ort:
    Salzgitter
    Benutzertitelzusatz:
    CEO
    Ich habe lange nach ähnlichen Sachen für unsere Bäder gesucht. Die Unterputzradios taugen vom Klang null. Auch eine Art Deckeneinbauradio mit Lautsprechern von KB Sound Plus ist vom Klang nicht toll gewesen. Aktive lautsprecher wollte ich auch nicht einbauen weil wohin mit den meist fetten Subwoofer?

    Unsere Tochter hat nun in Ihrem kleinem Bad ein paar vernünftige Canton Einbaulautsprecher bekommen. Ich Badschrank habe ich ein Autoradio mit Netzteil nahezu unsichtbar montiert. Ergebniss einfach perfekt und sehr kostengünstig!

    In unserem Bad wollte meine Frau jedoch keine Lautsprecher sehen, auch nicht in der Decke. Nun habe ich Philips Wireless Music Station WAS7500 dort montiert und bin bisher begeistert. Die Lautsprecher sind dort bereits intergriert, der Klang ist einfach sagenhaft. Das Gerät hat einen WLAN und LAN Netzwerkanschluß und eine Fernbedienung. Man kann damit FM Radio sowie Internetradio hören und dann sogar Musik vom Server im Netzwerk abspielen. Einen Medienserver hatte ich ohnehin im HAR eingeplant weil wir im Haus zwei HTPC Systeme als Ersatz für TV Receiver und Musikanlage einsetzen.
     
  16. gnu0815

    gnu0815

    Dabei seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Danke für eure Beiträge. Ich denke es gibt nur zwei Alternativen die für mich Sinn machen.
    1. Komplette Multiroomanalge von einem Hersteller (z.B.Gira/Revox oder andere..)
    2. LAN(bin kein WLAN Freund) Anschlußdosen und mit SteamingClients arbeitenPhilips,Terratec...). Aber Lautsprecher in der Decke halte ich im Bad dennoch für sinnvoll.
     
Thema:

Günstige Möglichkeit für Musik System

Die Seite wird geladen...

Günstige Möglichkeit für Musik System - Ähnliche Themen

  1. Abstandsfläche - Möglichkeiten

    Abstandsfläche - Möglichkeiten: Liebe Experten, ich habe wieder eine Frage an Euch. Ich beabsichtigte eine Immobilie zu kaufen. Dann prüfte ich Abstände und Grenzmarkierungen...
  2. Schlitze in 14er Betonwand möglich?

    Schlitze in 14er Betonwand möglich?: Hallo ich bin neu hier im Forum und über die große Suchmaschine hierher gekommen. Ich habe folgendes Problem. Wir haben uns ein Reiheneckhaus...
  3. Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?

    Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?: Hallo zusammen, Wir haben eine DHH, BJ1956. Diese möchten wir abreißen und eine neue DHH errichten. Die Nachbarhälfte bleibt stehen. Beide...
  4. günstiger analoger Durchflusssensor?

    günstiger analoger Durchflusssensor?: Hallo! ich suche für meine modulierende Brunnenpumpe einen günstigen analogen elektrischen Durchflusssensor. Anforderungen: - Wasser - Tempatur...
  5. Funk Rollladen-Schalter in vorhandenem System integrieren

    Funk Rollladen-Schalter in vorhandenem System integrieren: Hallo, Zustand: Elektrischer-Rollladen am Balkon mit Elektronischer Steuerung, Hoch, Runter und Automatik. Problem: System läuft im...