Haarrisse im Aussenputz

Diskutiere Haarrisse im Aussenputz im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, habe hier ein foto von einem schadensbild am aussenputz. auf einer wand überall feine risse (krähenfüsse), diese wurden bereits...

  1. berlin93

    berlin93

    Dabei seit:
    9. Februar 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    richtmeister
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,
    habe hier ein foto von einem schadensbild am aussenputz. auf einer wand überall feine risse (krähenfüsse), diese wurden bereits überstrichen. Der putz wurde in den ersten beiden januarwochen dieses jahres erstellt, also auch temperaturen unter 0°C. Sind folgeschäden zu erwarten? welche art mangel ist das denn -wirklich nur ein optischer?
    ausserdem - siehe weiteres bild gibt es mitten auf einer anderen fassade eine wulst. auch hier folgeschäden - mangel?
    danke für hilfe

    Oh - bilder muss ich nachreichen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. berlin93

    berlin93

    Dabei seit:
    9. Februar 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    richtmeister
    Ort:
    Duisburg
    [​IMG][​IMG]
     
  4. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Die Risse

    sehen mir eher wie Frostblumen aus ...

    Die Wulst sieht nach Gerüstlage knick in der Dämmung / Mauerwerk aus...
     
  5. dartlars

    dartlars

    Dabei seit:
    5. Januar 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    D
    Hallo,

    Ja. Leider!
    Ich hatte genau das Gleiche. War Marmorit SP 360.
    Malermeister: Ist OK.
    Dachte mir, naja hast ja ne Rechnung, wenn was ist...
    Nach einem Jahr war was: Bei Regen an der Wetterseite lauter dunkle Stellen.

    Wenn man über den Putz mit der Hand gestrichen hat, ging die oberste Schicht ab (Sinterschicht).

    Malermeister: Ähm ja.... Hersteller fragen
    Vertreter 1 von Marmorit : Ist OK.
    Vertreter 2 von Marmorit : Ist OK. Was wollen Sie eigentlich?

    Das wollte ich schriftlich. Bekam ich auch. WEIL TECHNISCH OK.
    Blöd. Der Malermeister war froh.

    Nicht locker gelassen und wieder alle rangeschleppt: "Alles OK, was machen wir hier?" Dann die Frage an den Vertreter (die waren jetzt beide gekommen) ob das bei dem Putz normal wäre: Nein. Ob sie mir SCHRIFTLICH geben können, ob der Putz "leichten Frost" ab kann. DAS hat er mir NICHT schriftlich gegeben. Kanne er ja auch nicht. Damit hatte ich sie.

    End vom Lied: Gerüst ran 1,5 Tage den Kärcher ran, komplette Sinterschicht runter, neu gestrichen. Sieht fast besser aus als vorher.

    Gruß dartlars
     
  6. dartlars

    dartlars

    Dabei seit:
    5. Januar 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    D
    ja sind welche, dachte das war klar: unter 0°C
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Na dann dürfte der

    Ablauf ab jetzt doch klar sein oder :konfusius
     
  8. #7 berlin93, 11. Februar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2007
    berlin93

    berlin93

    Dabei seit:
    9. Februar 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    richtmeister
    Ort:
    Duisburg
    ablauf klar - äh?

    Frostblumen hört sich schön an - aber mir ist der Ablauf ab jetzt nicht klar.

    "Die Wulst sieht nach Gerüstlage knick in der Dämmung / Mauerwerk aus..."

    Hab ich leider auch nicht direkt vestanden. Gerüstlageknick?
    Dämmung (Styropor 5,2 cm) und Mauerwerk (14,6 cm STB) waren vor Aufbringen des Putzes völlig in Ordnung. In der Höhe der Wulst war ungefähr das Gerüst, haben es daher auch erst nach Abbau des Gerüstes bemerkt. An dieser Stelle wurde mit dem Verputzen auch neu angesetzt.
     
  9. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "hmmm"

    hatten wir diese Fassade ned schon in nen anderen Tread ???
    .
     
  10. berlin93

    berlin93

    Dabei seit:
    9. Februar 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    richtmeister
    Ort:
    Duisburg
    nicht das ich davon wuesste, wenn ja krzer hinweis wo
    danke
     
  11. #10 Ingo Nielson, 11. Februar 2007
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    mir kommt das auch bekannt vor. war´s auf bau.de?
     
  12. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
  13. #12 Hundertwasser, 11. Februar 2007
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.264
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Wenn hier gedämmt wurde (5,2 cm dick???) ist es durchaus möglich, das die Wulst durch überlappendes Arbeiten an einer Gerüstlage entstand. Diese Wulst wird sich mit der Zeit durch eine stärkere Verschmutzung noch stärker abzeichnen.

    Das Foto sieht schon sehr nach Frostschaden aus. Genaue Beurfteilung nur vor Ort möglich.

    Blick in die Glaskugel: Trocken abbürsten oder mit HD Reiniger abstrahlen, tiefgrundieren und zweimaliger Anstrich jeweils mit Siliconharzfassadenfarbe.
     
  14. #13 berlin93, 12. Februar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2007
    berlin93

    berlin93

    Dabei seit:
    9. Februar 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    richtmeister
    Ort:
    Duisburg
    vielen Dank,
    es ist wirklich fast genau derselbe Fall mit den Rissen. Bin hier erstmal informiert und sehe was nun die Putzfirma dazu sagt.

    Allerdings bleibt das Problem der Wulst. Kann man hier überhaupt irgendwie nachbessern? Oder Putz runter - neuer drauf?
     
  15. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    beiarbeiten

    fast unmöglich, außer man setzt das farbig ab
     
  16. #15 Hundertwasser, 13. Februar 2007
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.264
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Die Wulst entstand vermutlich beim Armieren. Ich glaube nicht das man das separat nachbessern kann.
     
  17. #16 schwarzmeier, 15. Dezember 2008
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    pflichte hundertwasser bei.allerdings ist nicht ersichtlich ob organischer o.anorganischer putz der gegenstand ist.der wulst ,egal weshalb entstanden ist nicht hinnehmbar.ich würde bei einem solchen fall nach hd-reinigung und untergrundverfestigung einen egalisierungsputz mit geeignetem werkstoff nach herstellerempfehlung mit erneutem strukturputz empfehlen unter berücksichtigung der toleranzen im hochbau.mindesttemperatur von plus 5°Cel. ist zu beachten,sonst kann sich das malheur wiederholen.:bounce:
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Ralf Dühlmeyer, 15. Dezember 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Au mann.
    Können Leichen nicht mal in Ruhe liegen bleiben?
    Ist doch alles gesagt, wenn auch vielleicht nicht von jedem.

    MfG
     
  20. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Na, dann warte ich besser bis nächstes Jahr. :D

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Haarrisse im Aussenputz

Die Seite wird geladen...

Haarrisse im Aussenputz - Ähnliche Themen

  1. Informationspflicht unebener Außenputz

    Informationspflicht unebener Außenputz: Hallo zusammen, wir haben unser Haus neu verputzen lassen. Bei entsprechender Sonneneinstrahlung sind nun ziemliche Wellen sichtbar. Im Forum habe...
  2. Risse in Außenputz Attika

    Risse in Außenputz Attika: Hallo in die Runde, ich habe folgendes Problem bei meinem Neubau (Fertigstellung 2015). Es haben sich in den letzten Monaten Risse an der Attika...
  3. Außenputz ok??

    Außenputz ok??: Hallo Ich wollte euch mal kurz mein Zwischenergebnis zeigen und fragen ob es so in Ordnung ist? Auf den alten DDR Rauputz habe ich Klebe und...
  4. Minirisse im Aussenputz ausbessern?

    Minirisse im Aussenputz ausbessern?: Hallo zusammen, Wir haben vor ca. 15 Monaten unser Haus bezogen. An der Garage haben wir leider kleine Haarrisse im Baumit 2mm weissen...
  5. Haar-Risse im Aussenputz

    Haar-Risse im Aussenputz: Hallo, habe unlängst festgestellt, dass sich im Außenputz (ca. 9 Jahre alt) unseres Hauses einige Haarrisse gebildet haben (siehe...