Habe noch eine zweite Frage zum Verblenden

Diskutiere Habe noch eine zweite Frage zum Verblenden im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe noch eine zweite Frage bezüglich des Verblendens. Bei uns ist die Ostseite des Hauses etwa bis zur Hälfte mit Verblender bedeckt....

  1. knooridje

    knooridje

    Dabei seit:
    13. Juni 2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    lehrerin
    Ort:
    langen
    Hallo, ich habe noch eine zweite Frage bezüglich des Verblendens. Bei uns ist die Ostseite des Hauses etwa bis zur Hälfte mit Verblender bedeckt. Beim Anschauen haben wir uns gewundert, dass die Maurer exakt bis zur Ecke verblendet haben. Müssten die Steine an den Ecken nicht verzinkt verblendet werden, damit sie besser am Haus halten?
    Tschüss knooridje
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. robtrop

    robtrop

    Dabei seit:
    16. Oktober 2010
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Bremerhaven
    Technisch gibt es nichts dagegen einzuwenden - optisch ist die Lösung wohl nicht so schön.
    Es ist die günstige Variante, gegen die (wenn in der Baubeshreibung nichts Anderes steht) nichts einzuwenden ist.
    Die Fuge an den Ecken muss natürlich mit einem geeigneten Dichtungsband dauerhaft geschlossen sein.
    Hier erlebe ich oft, dass ungeeignete Dichtstoffe verwendet werden.
     
  4. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @robtrop, es ist alles richtig was sie geschrieben haben aber bei den dehnungsfugen geht es nicht um die günstigere variante sondern um einzige technisch richtige variante. Anders darf nicht in der baubeschreibung stehen.
    Mfg.
     
  5. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Mal zum nachlesen. Hier
     
  6. robtrop

    robtrop

    Dabei seit:
    16. Oktober 2010
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Bremerhaven
    Es ist schon klar, dass auf eine Dehnungsfuge nicht verzichtet werden darf. Die aufwendigere (und von den meisten Bauherren optisch bevorzugte Variante) ist aber die Verzahnung der Außenecke und Anordnung der Fuge an anderer Stelle.
    Mir wird immer von Bauherren gesagt, dass Ihnen die "davorgestellte" Giebelwand nicht gefällt, weil sie wie ein Fertigteil aussieht.
    ·
    @ Yilmaz:
    Die Anordnung der Fuge / Verzahnung der Ecke darf sehrwohl in der Baubeschreibung vereinbart werden.
     
  7. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Dann wenn der Kunde akzeptiert das es nicht DIN-Konform ist und auf Gewährleistungsansprüche verzichtet. Sonst haben sie spätestens vor ausführung der Arbeiten eine Bedenkenanmeldung durch Auftragnehmer.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. robtrop

    robtrop

    Dabei seit:
    16. Oktober 2010
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Bremerhaven
    Versteh' ich nicht!
    Es geht um eine Vereinbarung, an welcher Position die Fuge (natürlich DIN-konform) angeordnet wird.
    Es gibt doch verschiedene (auch praktisch nicht sichtbare) Varianten, die Fuge unter Beachtung der technischen Regeln auszuführen.
     
  10. #8 Carden. Mark, 10. Dezember 2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Also..

    Die Abstände von vertikalen Dehnungsfugen sind abhängig von:
    • klimatischer Beanspruchung (Temperatur, Feuchte usw.)
    • Art der Baustoffe und der Farbe der Verblendung
    soweit ist es klar.
    Aber...

    Dehnfugenabstände sind nicht genormt. Es gibt nur "Empfehlungen"
    Die Verformungskennwerte sind Tabelle 2 der DIN 1053-1 zu entnehmen.

    Beim Aufmauern sollten weiche/maßhaltige Einlage zum Freihalten der DF von Mörtel einlegen werden die sofort nach dem Mauern entnommen werden.
    Das ist der Nachteil von DF in Reissverschlußprinzip, da hier kaum weiche/maßhaltige Einlage zum Freihalten der DF von Mörtel eingesetzt werden kann.
     
Thema:

Habe noch eine zweite Frage zum Verblenden

Die Seite wird geladen...

Habe noch eine zweite Frage zum Verblenden - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  2. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  3. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  4. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...
  5. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...