Habt ihr Feuerlöscher und Rauchmelder im Haus?

Diskutiere Habt ihr Feuerlöscher und Rauchmelder im Haus? im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, wir ziehen demnächst in unser neues Haus und wollen das ganze noch ein wenig sicherer machen. Wie sieht es beu euch mit Feuerlöschern und...

  1. Naerys

    Naerys

    Dabei seit:
    27. November 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    wir ziehen demnächst in unser neues Haus und wollen das ganze noch ein wenig sicherer machen. Wie sieht es beu euch mit Feuerlöschern und Rauchmeldern aus? Wir haben bisher in jedem Schlafraum und in der Küche und dem Wohnzimmer einen Rauchmelder geplant. Einen Feuerlöscher wollen wir zentral in den Flur stellen.
    Reicht das aus?
    Und dann noch eine andere Frage - wie oft muss man die Batterie von Rauchmeldern wechseln? Wenn man ein ganzes Haus regelmäßig neu bestücken muss, geht das ja ganz schön ins Geld, oder? Da wir vorher eine Mietwohnung hatten, wo der Vermieter die ganze Instandhaltung übernommen hat, haben wir damit gar keine Erfahrungen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das hängt vom Rauchmelder und der eingesetzten Batterie ab. Typische Lebensdauer liegt bei 2-3 Jahren für Standard-Batterien, es gibt aber auch Rauchmelder die mit speziellen Batterien bestückt sind und bei denen der Hersteller eine Lebensdauer bis zu 10 Jahren garantiert. Bei solchen Modellen sind die Batterien meist fest verbaut, man kann sie also nicht wechseln. Nach 10 Jahren müsste also der komplette Rauchmelder ausgetauscht werden.

    Was den Feuerlöscher betrifft, so habe ich zuhause (privat) gar keine Feuerlöscher, nur im Betrieb. Bitte daran denken, dass Feuerlöscher zwar eine Lebensdauer von etwa 20 Jahren haben, aber spätestens alle 2 Jahre eine Wartung durchgeführt werden sollte. Im Privatbereich ist diese Wartung zwar meist keine Pflicht, aber ein Feuerlöscher der nicht gewartet wird, und bei Bedarf versagt, wäre unnötige Geldverschwendung. Man sollte also die Wartungskosten nicht aus den Augen verlieren.
     
  4. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Wir haben Rauchmelder in allen Schlafräumen und Flur. In HWR (gleich bei der Küche) haben wir eine Löschdecke. Feuerlöscher lohnt einfach nicht.
     
  5. lastdrop

    lastdrop

    Dabei seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zahlenklauber
    Ort:
    Rhein-Neckar
    Küche ist immer problematisch, wegen Dampf/Rauch. Man könnte theoretisch auch über Hitzemelder nachdenken.

    In den Flur (Fluchtweg) gehört m.E. auch einer.

    Bitte außerdem überlegen, ob Ihr vernetzte Melder wollt (kosten aber einiges mehr).

    Feuerlöscher haben wir auch, werden aber nicht gewartet ...
     
  6. Cglan05

    Cglan05

    Dabei seit:
    16. Oktober 2013
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Niedersachsen
    wir haben in den Schlafräume und Fluren Rauchmelder, in der Küche einen Hitzemelder, im Wohnzimmer mit Kamin einen CO Melder. Als Feuerlöscher habe ich in in der Küche und oben im Technikraum eine Spraydose von der Marke die auch Schlösser baut. In der Dose ist ein Schaum der meines wissens nach für alle Arten von Haushaltsbränden (also auch Fett) zugelassen ist.
     
  7. rage82

    rage82

    Dabei seit:
    5. Februar 2015
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    ich hatte einen Feuerlöscher im Schlafzimmer.
    Mein Gedanke:
    Wäre das Feuer an der Treppe zur Haustür entstanden, könnte ich mit dem Feuerlöscher einen Fluchtweg "löschen". Ansonsten bliebe nur der Weg über den Balkon (Gut, ich hatte hinter dem Schuppen auch eine lange Leiter liegen um es den mir nachfolgenden Personen zu ermöglichen, über die Leiter zu fliehen).

    Ob das im Falle des Falles geholfen hätte, ich weis es nicht. Meine Frau hat sich aber sicher gefühlt, dass war das wichtigste.

    Rauchmelder hatte ich in Schlafräumen, Flur und Wohnzimmer.
     
  8. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich habe in allen Räumen, außer Bad und Gäste-WC, Rauchmelder. Der in der Küche hat bisher zwei Mal angeschlagen, obwohl er weit weg vom Herd entfernt angebracht ist.

    Mir fehlt noch ein Melder für den Dachboden. Wegen der Dachschrägen weiß ich allerdings nicht, wie ich ihn sinnvoll befestigen soll.

    PS: Warum fällt den Dingern eigentlich immer nachts ein, dass die Batterien leer sind?
     
  9. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Ich habe eine Kalt Dachboden, da liegt Rauspund und wird als Lager genutzt. Macht eigentlich Sinn da auch ein Rauchmelder anzubringen? Glaube ich muss noch einen dazu kaufen.
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Meinst Du mechanisch oder die Position? Für die Position gibt es umfangreiche Anleitungen von den Herstellern. Vereinfacht gesagt, entweder vom First abgehängt, oder mit Abstand zum First (und zu Wänden) an der Dachschräge. Wie man befestigt, das gibt der Untergrund vor.

    Das fragt ein "Software-Entwickler"? :D

    Das ist natürlich ein feature, das frustrierte Softwerker nach einer Nachtschicht in die firmware implementieren. Frei nach dem Motto, den Anwendern soll es auch nicht besser gehen als mir. :mega_lol:
     
  11. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    meiner piept wegen leerer Batterie nur tagsüber :-)
     
  12. Rayman33

    Rayman33

    Dabei seit:
    26. Dezember 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Frankfurt
    wenn man in der Stadt wohnt, könnte man auf einen Feuerlöscher verzichten.
    Da i.d.R. in der Stadt die Feuerwehr innerhalb von 5-10 min vor Ort ist

    Wohnt man auf dem Lande, wo es nur die freiwilligen Feuerwehren gibt
    empfehle ich einen oder gar 2 Feuerlöscher im Haus zu haben .
    ..und in der Nähe der Küche zusätzlich eine Löschdecke!

    Kleine Brandherde können schnell entstehen und sich ausbreiten
    bis dann die freiwillige Feuerwehr vor ort ist, kann es schon zu spät sein...

    Daher habe ich lieber auf jeder Etage einen Feuerlöscher (um kleine Brandherde frühzeitig bekämpfen zu können)
    und bei der Küche auch noch eine Löschdecke
    ...sicher ist sicher...
     
  13. Boergi

    Boergi

    Dabei seit:
    13. Februar 2012
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Fachwirt
    Ort:
    Weiden
    Ich habe etwas mehr in die Rauchmelder investiert (ca. 40€ pro Stück), diese haben allerdings folgende Vorteile:
    - lassen sich vernetzen (ein 2xDA reicht hier, für ein paar Cent mehr gibt es auch ein Brandmeldekabel)
    - sie reagieren auf Hitze- und Rauchentwicklung, die Raucherkennung lässt sich deaktivieren und somit sind die Melder auch in der Küche und Bad verwendbar
    - integrierter Dämmerungssensor, Nachts gibt es keinen Batteriealarm
    - die Batterielebensdauer soll 10 Jahre betragen, ich rechne auch eher mit 2-3 Jahren.
    (- nicht für alle interessant: Aber ich habe die Rauchmelder auch am Hausbus, im Brandfall gehen sämtliche Lichter an und die Rollos hoch)

    Die Rauchmelder habe ich in sämtlichen Schlafräumen, in den Fluren und im Hausanschlussraum, in der Garage möchte ich noch einen nachrüsten.

    Eine Löschdecke steht auch noch auf meiner Einkaufsliste.
     
  14. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Für diesen Fall gibt es Flammmelder; die stört der Rauch nicht. Aber hier den Spezialfall "Gasherd" beachten.
    Oder: die Leistung der Dunstabzugshaube erhöhen.
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da muss ich mal eine Lanze für die FFW brechen, denn die sind im Notfall nicht viel langsamer als eine Wehr die sich durch x Kilometer Straßenverkehr in einer Stadt kämpfen muss, vielleicht noch mit zugeparkten Seitenstraßen zu kämpfen hat, usw. Daran ändert auch Blaulicht nichts.

    Eine Löschdecke oder Feuerlöscher können schon sinnvoll sein, aber man sollte die Grenzen kennen. Wenn mal eine Etage in Flammen steht, dann helfen auch ein paar kg Feuerlöscher nicht weiter. Da kann man nur hoffen, dass man schnell genug aus der Hütte kommt, und sollte nicht versuchen den Helden zu spielen. Löschdecke, Feuerlöscher, das hilft gegen Kleinstbrände, wie die berühmte Fritteuse, aber bereits bei einem brennenden Weihnachtsbaum reicht die Löschmittelmenge nicht mehr aus.
    Abgesehen davon ist die richtige Anwendung ein entscheidender Faktor. Die meisten Leute dürften gar nicht wissen, wie man damit richtig umgeht, schon gar nicht wenn es wirklich mal brennt, man die Lage einschätzen muss, und dabei vielleicht auch noch Panik schiebt.

    Trügerische Sicherheit kann sehr gefährlich werden. Aber das soll jeder so entscheiden wie er will.
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sofern die Elektrik und Elektronik noch funktionieren. ;)
     
  17. nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Einfache Rauchmelder:
    -Küche
    -Wohnzimmer
    -Kinderzimmer
    -Heizungsraum (Pellets)
    Feuerlöscher:
    - 12kg Pulver im Keller
    - 2kg CO2 in der Speis
     
  18. #17 Packos, 23. April 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. April 2015
    Packos

    Packos

    Dabei seit:
    11. Februar 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechatroniker
    Ort:
    Berlin
    Wir haben auch das gesamte Haus mit Rauchmeldern ausgestattet - außer der Abstellkammer. Ich finde, es kann besonders bei Feuer nicht sicher genug sein. Ich hatte damals auch die Befürchtung, dass man ständig am Batterien wechseln ist, daher habe ich gleich am Anfang nach einer Lösung gesucht. Eine Bekannte hat mir dann erzählt, dass sie einen Rauchmelder hat, der nur alle 10 Jahre neu Batterien braucht.
    Habe ich mir auch besorgt und bisher halten sie super und wir sind jetzt im 5 Jahr (glaube ich). Kannst ja auch mal schauen, ob die was für dich sind isdochegal Die sind auch nicht viel teurer als andere, die viel kürzer halten und man muss nicht ständig auf die Leiter klettern. :winken
     
  19. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    So wohl mechanisch, als auch die Position. Wobei sich die Mechanik wohl noch lösen lässt, das kommt halt auf die Position an.

    Wo sollte bei einem Zeltdach der Rauchmelder platziert werden?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Steht meist in der Anleitung. Bei einem Steildach ca. 0,5m-1m Abstand vom First an der Dachschräge. Man kann ihn auch mit min. 50cm vom First abhängen. Wichtig ist zu prüfen, ob die Schräge nicht die Funktion des Rauchmelders negativ beeinflusst. Es muss/soll sich ja Raum in der Kammer sammeln können damit es zur Auslösung kommt. Bei einem schräg montierten Melder kann es passieren, dass der Rauch durch die Kammer zieht und die Auslösung erst verzögert erfolgt.
    Bei einem Dach mit geringer Dachneigung (ich glaube die Grenze liegt bei 20°) wird so montiert als wäre die Dachschräge eine normale Zimmerdecke.

    Liefert der Hersteller keine brauchbaren Montageinfos, dann sollte man sich diese besorgen.
     
  22. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Wir haben 3 vernetzte, jeweils im Flur des EG, OG, DG einen.
    Über Löschdecke etc habe ich mich letztes Jahr informiert und auch eine Vorführung gesehen.

    Wenn man, wie ich, 2 Freunde durch Rauchgasintoxikation verliert, denkt man eh anders über diese Sachen.
     
Thema: Habt ihr Feuerlöscher und Rauchmelder im Haus?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fitbit charge 2

Die Seite wird geladen...

Habt ihr Feuerlöscher und Rauchmelder im Haus? - Ähnliche Themen

  1. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  2. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  3. Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters

    Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters: Erstmal Hallo (bin neu und Laie) Ich möchte ein Haus Bj 1928 mit damaliger Baugenehmigung anbauen. Das Haus steht allerdings nach einem neueren...
  4. Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???

    Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???: Hallo zusammen, ich möchte gerne in einen 3/4 Jahr anfangen zu bauen. EFH, Bungalow, 160qm, 2 Satteldächer, 3 Giebel. Im Wohnzimmer mit Essbereich...
  5. Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen

    Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und überlege gerade mir ein Grundstück zu kaufen. Im Anhang schicke ich euch einen Teil des B-Plans sowie den...