hängenden Badmöbelblock auf Trockenbau

Diskutiere hängenden Badmöbelblock auf Trockenbau im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Wir wollen im Bad einen hängenden Badmöbelblock aufbauen. Die Wand wird in Trockenbauweise errichtet. Doppelt beplankt und auf ganzer Länge...

  1. Marco FFO

    Marco FFO Gast

    Wir wollen im Bad einen hängenden Badmöbelblock aufbauen.

    Die Wand wird in Trockenbauweise errichtet. Doppelt beplankt und auf
    ganzer Länge mit einer OSB Platte verstärkt. Dicke der OSB Platte ist nicht bekannt. Ich denke mal es ist eine 20´er.

    Wir wissen nun nicht genau ob die Wand den Badmöbelblock trägt.
    Er ist 1,70 m breit mit 1,40 m Marmorguss-Waschtisch. Tiefe 30 cm.
    Gewicht ist unbekannt.

    Die Baufirma meinte zwar, dass wird schon halten. Sie würden aber auch für
    Aufpreis Holzbohlen einbauen.

    Jetzt meine Frage an die Erfahrenen.

    Ist eine weitere Verstärkung notwendig ?

    MfG
    Marco und Yvonne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Imho ja. Es sollte ein Brett dahinter sein, in dem Dübel&Schraube auch Halt finden...Gesamtstärke ca. 4 cm / GK "=trägt" sollte schon sein!

    Grüße!

    PS: Bei mir hängt die Verstärkung dann noch zwischen UA-Profilen, nicht nur den hundsordinären Cs.
     
  4. marcusch

    marcusch

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HLS-Planer
    Ort:
    Raum Hannover
    Es geht doch nichts über vertrauenswürdige Baufirmen:
    ...Die Baufirma meinte zwar, dass wird schon halten...."

    Die Baufirma trägt hierfür die Gewährleistung!!!

    Die Aussage Gewicht unbekannt, hilft nicht wirklich weiter ;-)

    Aber ich würde auch eine zusätzliche Holzbohle bevorzugen. Die 20 EUR sollten noch drin sein... Sparen an der falschen Stelle hilft nicht weiter.

    Da Holz sollte jedoch keine normale Holzbohle bzw. Brett sein, da dieses Holz bei größeren Schrauben gespalten wird und dann nicht mehr den Waschtisch halten kann. Eine Mehrschichtplatte o.ä. ist einzusetzen.

    http://www.infoholz.de/html/f_page.phtml?p1=1041975375&p3=6707
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 30. Januar 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nee Leute...

    Das GENAUE Gewicht erfragen, die GENAUEN Befestigungspunkte erfragen und dann die Punktlasten ausrechnen. Mit normalen C-Profilen und ner OSB kommt Ihr da nicht weit, auch nicht mit einer 20er (gibts das überhaupt? 18 - 22, ist doch normal).
    Da gehört eine vernünftige Planung dazu!
    MfG
     
  6. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Hallo Ralf,

    ich hoffe, Du bist mir nicht mehr bös wegen "neulich" :o ...Ich denke, da kommt sowas an die Wand:

    [​IMG]

    Na klar, das gehört geplant...aber plant hier schon wieder "überhaupt einer"? :confused:

    Wichtig ist doch, dass die Last irgendwohin abgetragen wird, sonst geht's Brettle mitsamt den Ständern "in die Knie"...

    Grüße!
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 31. Januar 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das ist es doch...

    ein "normales" C-Profil geht auch mit OSB entspannt in die Grätsche bei der Last. Ergo müssen da verstärkte Profile + OSB + Bohle rein. Und dazu brauchts die Lastpunkte + Lasten.
    Am besten dann noch Doppelständerwand, damit die Profile rückseitig nicht längsversteift sind :yikes
    Viele Grüsse
     
  8. Marco FFO

    Marco FFO Gast

    Danke an "susannede".

    So in etwa sieht der Badblock aus.

    Ich habe eine Verstärkung beauftragt. Es wurde der Zweck der Verstärkung bei der Beauftragung eindeutig beschrieben. Einen ähnlichen Block, mit den
    gleichen Abmaßen hängt auch in der Musterausstellung der Baufirma. Also
    haben die das schonmal gemacht.

    Tja das Gewicht. Die Verkäuferin konnte mir dazu nicht´s sagen.

    Das mit dem "planen": Ein Haus baut man (hoffentlich) nur einmal im Leben. Von der Materie hat man keine Ahnung. Ehrlich gesagt, ist doch der kleine private Bauherr auf das Vertrauen in seine Baufirma angewiesen. (Es sei
    denn er bucht sich einen Sachverständigen). Selbst wenn die mir "was vom Pferd" erzählen, wenn es plausibel klingt, dann glaub ich das.

    Neben dem Job und 2 Kindern (das zweite erst 3 Monate) kommt man zu kaum etwas. Daher habe ich eine Baufirma gewählt, die viele Referenzen hat und alle Gewerke selbst baut.

    Also nochmals Danke an den Hinweis, dass die Verstärkung sinnvoll ist.

    Wenn das Ding dann im April hängt, stell ich ein Foto rein.

    Schöne Grüße aus Frankfurt (Oder)
     
  9. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Schöne Grüße zurück,

    viel mehr Gewicht, als bei Küchenoberschränken kommt auch nicht zusammen, aber denke mal daran, was für dicke Dübel und lange Schrauben Du da nimmst.

    Gut, dass Ihr son Teil habt, ich finde es immer ganz furchtbar, wenn's im Bad so volle wird und überall Fläschchen und Döschen rumstehen - welche Arbeit immer beim Putzen!

    Leider sehe ich in Badplanungen selten genügend Stauraum für die heutigen Bedürfnisse, geschweige denn mal einen bequemeren Sitzplatz (außer Badewannenrand und Klöchen) um sich oder den Kinnern mal die Füße abtrocknen zu können. :Roll

    PS: Erschütternd dann immer die Fotos auf Immo-Gebrauchthaus/Wohnungs-Seiten...eigentlich "top"-Bad aber zugemüllt mit 20 Fläschchen und Döschen...

    :winken
     
  10. #9 Christian S, 31. Januar 2006
    Christian S

    Christian S

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    schon wieder

    ich mein dat jetzt nicht böse, aber wer von den beiden Experten haben denn schonmal sowas gebaut??? Zitat:ein "normales" C-Profil geht auch mit OSB entspannt in die Grätsche bei der Last.
    So ein Schwachsinn. Es werden Küchenoberschränke bis 1m breite an normalen Wänden aufgehangen, und die sind mit Porzelan schwerer als jede Waschtischanlage. Ihr schreibt aber manchmal nen Scheiss :mauer :mauer :mauer
    Gruss Christian
     
  11. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Bei Dir hält es eben immer so lange, bist Du aus der Gewährleistung raus bist, gell?

    Na logisch ist ein mit Geschirr voll befüllter Oberschrank schwerer - den würde ich mir aber trotzdem nicht nur an eine GK-Dünnkonstruktion hängen. Und mein teures Gusswaschbecken erst rechte nicht. So sich aufwackelnde Fugen sehen am Waschtisch sowieso iibah aus.

    Meine Oberschränke sind auch noch untereinander verschraubt, das Versagen oder Nachgeben einer Schraube macht da nicht den Schaden. Und die sitzt maximal 75 cm von der nächsten Schraube entfernt.

    Auch wenn ich Dich jetzt entäusche, ich weiß schon, was GK halten kann, und ich baue auch selbst. Nur warum soll ich mir eine "naja"-Lösung hinstellen, wenn ich noch die Möglichkeit habe, was richtiges zu bauen?

    Als Bauherr habe ich da ein paar Jahre länger dran zu knabbern.

    Grüße!

    PS: Ich hab hier auch nicht die "Titel" zu verantworten...sondern nur den Zusatz.
     
  12. #11 Christian S, 31. Januar 2006
    Christian S

    Christian S

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    + 1 Tag wie ein Kartenhaus

    dass eine Verstärkung zur "Schraubenausreisssicherheit" und "Lastverteilungsebene" eingebaut wird ,ist ja okay. Aber wenn einer erzählt, die normalen C's bei ner W112 machen "die Grätsche", wenn ich ne Waschtischanlage dranhänge, ist praxisfremd.
    Gruss Christian
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Peeder, 1. Februar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2007
    Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Hallo

    Ich möchte ja nicht die Ausführungsbeispiel in Zweifel ziehen, aber wir reden hier von einer Trockenbauwand, Konsolenlasten .

    Zumindest verstärkte Profile, und geprüfte Traversen.
    Wir arbeiten mit diesen Systemen, DIN gerecht, und wer holt sich schon Pfusch ins Haus.
    Info
    http://www.glockgmbh.de/trav.htm

    (mit den Bildern etwas missglückt )

    Peeder
     
  15. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Bei dem Badmöbelblock ist das Problem die Ausrisssicherheit der Schrauben.
    -> hinterlegen/Verstärkung oder Hohlraumdübel verwenden oder mit entsprechenden "Spax-Schrauben" befestigen.
    Der Badmöbelblock sollte oben und unten geschraubt werden.
    Das ist für die C-Profile kein Thema.

    Und wenn man schon OSB plus GKB hat :Roll

    Was anderes sind die normalen Waschbecken ohne Unterbau. Da sollte mind. 2*19 mm Verstärkung hinter sein.
     
Thema: hängenden Badmöbelblock auf Trockenbau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verstärkte Wand trockenbau

Die Seite wird geladen...

hängenden Badmöbelblock auf Trockenbau - Ähnliche Themen

  1. Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?

    Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?: Ahoi Würde gerne mal wissen ob man Rigipsplatten Stoß an Stoß legen tut, oder etwas Luft lässt zwischen den platten so 1mm-2mm ? . Die Frage...
  2. Trockenbau für Waschtischplatte verstärken. Wie?

    Trockenbau für Waschtischplatte verstärken. Wie?: An eine Trockenbauvorwand möchte ich eine hängende Waschtischplatte montieren, auf die kommen zwei Aufsatzwaschbecken. Die Vorwand wird doppelt...
  3. Muss Trockenbauer für Trocknung sorgen?

    Muss Trockenbauer für Trocknung sorgen?: Hallo, wir renovieren gerade einen Raum. Dazu wurden die Wände vor kurzem neu mit GKP verkleidet und danach auch Trockenestrich verlegt. In dem...
  4. Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau

    Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau: Hallo liebe Experten, es geht um eine Trennwand zum "kalten " Keller....von der Wärmedämmung her gesehen, ist eine 11.5 Ytongwand oder eine gleich...
  5. Türsturzhöhe mit Trockenbau Platten verringern

    Türsturzhöhe mit Trockenbau Platten verringern: Hallo, wenn man die Höhe gemauerter Türenöffnungen mit Gipsplatten verringert, auf was muss man achten? Türöffnungen sind über 250 hoch und...