Haftungsprobleme

Diskutiere Haftungsprobleme im Spezialthema: Wind- und Luftdicht Forum im Bereich Bauphysik; Hallo @all, hier eine schnelle Information zu laufenden Gerichtsverfahren bzw. bereits bestehenden Urteilen ... zur Luftdichtheitsproblematik...

  1. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Hallo @all,

    hier eine schnelle Information zu laufenden Gerichtsverfahren bzw. bereits bestehenden Urteilen ... zur Luftdichtheitsproblematik ...

    Bin gerade am Recherchieren zum Urteil 6 O 606/02 des Landgerichtes Potsdam ... vielleicht ist hier jemand schneller ... ?!

    Hier das Berufungsurteil dazu ...

    http://www.brandenburg.de/sixcms/media.php/4250/Microsoft%20Word%20-%204%20U%20172-04.d%E2%80%A6.pdf

    Der Streitwert dürfte hoch genug sein, um in unserer gemeinsamen Überzeugungsarbeit zur Prüfung der Gebäudehülle als Argument zu dienen.

    Zur Gesamtproblematik "Luftdichtheit und Haftung" wurde gerade im Luftdichtheitsforum eine entsprechende Unterrubrik eingerichtet (die leider in diesem Forum noch fehlt::e_smiley_brille02:).

    Wen es denn interessiert ....

    http://www.luftdicht-forum.de/forumdisplay.php?f=61


    Für eventuelle Hinweise und Anregungen im Voraus vielen Dank

    KPS
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Antwort eines Architekten zu bislang fehlenden Vorgaben zur Herstellung der Luftdichtheit an einem schwierigen Detailpunkt ( eine Woche alt ):

    " Das mit der Luftdichtheit ist doch eh alles nur akademisch ".

    Vor rund 6 Monaten:

    " Von Luftdichtheit habe ich keine Ahnung. Dafür brauchen wir, wenn das auch noch unbedingt eingebaut werden soll, einen Fachplaner ".

    Den Fachplaner hat er bekommen und jetzt sind wir wieder am Anfang: Alles rein akademisch.

    Erschreckend ist nur, daß von dieser Art Architekten viel zuviele noch Ihren Beruf ausüben dürfen.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 6. September 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    :cry :cry :cry
    Wann zertifizieren die Kammern endlich die Leistungen ab LP 5????
    Per Prüfung!
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ralf, warum ab lp 5?
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 6. September 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Weil SPÄTESTENS da sich die Spreu der bunten Bilder vom Weizen der fachgerechten Planung ff trennt.
    Bis LP 4 ist noch nichts reales an Murks entstanden und alles was sich die reinen Künstler unter den Architekten ausgedacht haben, kann noch gerettet werden.
    Sicher wäre ein Nachweis von Fachwissen ab LP NOCH besser.
    Aber das machen die Kammern nie.

    Die Ausfallquote auch der eigenen Funktionäre wäre zu hoch :D
     
  7. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Planung der Luftdichtheitsebene(n) ...

    Hallo @all,

    wer von den Architekten im Forum plant denn explizit die luftdichte Gebäudehülle?

    MfG aus Erfurt
    KPS.EF
     
  8. #7 VolkerKugel (†), 25. Januar 2009
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Ich :konfusius .
     
  9. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    ich plane sie nicht, ich mache sie mit der beschreibung "wie,wo,was" zum vertragsbestandteil!
     
  10. #9 VolkerKugel (†), 25. Januar 2009
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Ist das keine Planung :confused:
     
  11. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    ja ja iss ja gut :D
     
  12. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    :respekt

    Sollte dies auch auf Haller-Konstruktionen zutreffen, wäre ich an einigen Details schon interessiert ...

    MfG aus Erfurt
    KPS
     
  13. #12 VolkerKugel (†), 26. Januar 2009
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    An welchen ?
     
  14. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker

    Na, das ist doch schon mal ein Anfang ... :)

    Eine gemeinsame Basis zur Bergriffsdefinition "Planung der luftdichten Gebäudehülle" könnte diese Veröffentlichung bilden ...

    Vielleicht gibt es (auch) hier im Forum Interessenten für gemeinsame Erweiterungs- bzw. (ständige) Aktualisierungsaktivitäten der dort diesbezüglich aufgelisteten Planungshinweise!?

    Würde mich freuen...

    MfG aus Erfurt
    KPS.EF
     
  15. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Z.B den Nachweis für die Dauerhaftigkeit bzgl. der luftdichten Anschlußfugen zwischen Compact-Platten als Dachschrägenbekleidung und flankierenden Massivbauteilen ...

    Ziehe die Frage natürlich gern zurück, falls System-Hersteller-Interna berührt werden ...:e_smiley_brille02:!

    MfG aus Erfurt
    KPS.EF
     
  16. #15 VolkerKugel (†), 26. Januar 2009
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Fachgerecht ausgeführt, hält das seit 1993 :konfusius .
     
  17. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Hatte schon etwas in dieser Richtung erwartet.:28:

    Allgemein werden in der Praxis leider wichtige Details nicht geplant und notwendige gewerkeübergreifende Probleme bzgl. der zeitlich notwendigen Abfolge einfach dem Selbstlauf überlassen. Der ausführende Fachbetrieb hat dann häufig keine Möglichkeit mehr, eine fachgerechte Montage vorzunehmen.

    Es wird dann "so gut wie möglich" versucht, eine dauerhafte Luftdichtheit an kritischen Stellen herzustellen. Wenn es denn schief geht, haftet der Ausführende (der sich auch kaum traut, "Bedenken" anzumelden) für die Planung gleich mit.

    (Dies trifft gewiss auf das ursächlich angefragte Detail nicht zu.
    Dieses Beispiel wurde von mir nur deshalb gewählt, weil ich für pfiffige Lösungen auch ganz gern in der Planungsphase Sicherheit hätte, dass diese auch "theoretisch" funktionieren ...)

    Sich lediglich auf die "fachgerechte Ausführung" des Motageunternehmens zu verlassen, ist aus meiner Sicht keinesfalls ausreichend.

    Es gibt kaum Prüfobjekte, an denen die Ausführenden den Teil eines nachvollziehbares Luftdichtheits-Planungs-Konzepts für ihre Tätigkeit in die Hand bekommen.

    Schade, denn ein Großteil angetroffener Unzulänglichkeiten in der Bauausführung wäre bei besserer Anleitung und Kontrolle sehr leicht vermeidbar.

    MfG aus Erfurt
    KPS.EF
     
  18. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    diese details müssen seltens gezeichnet, sondern beschrieben und überwacht werden.
    es gibt im einfachen efh nicht viel punkte die einer 1:5, 1:1, o.a. mit darstellung der abdichtungsfolie für die luftdichtigkeit bedürfen.
    beispiele sind z.b. anschlüße dachfenster oder kniestock - gebälk.
     
  19. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Das sehe ich auch so, wenn sich das Detail eineindeutig beschreiben lässt ...

    Aber es gibt (auch im EFH) eine Vielzahl Unsicherheiten, die eben nicht hinreichend genau beschrieben bzw. auch ausgeschrieben werden.

    Oftmals scheint es, als befasst sich nur der Statiker mit der Luftdichtheitsproblematik, indem er in der Rubrik Luftdichtheitstest ein Häkchen setzt.:shades

    Dabei habe ich wiederholt feststellen können, dass die Lage der Luftdichtheitshülle lt. EnEV-Nachweis bis zum First angenommen (und das beheizte Volumen auch so berechnet) wurde, obwohl sie in der Praxis in die oberste Geschoss- bzw. Kehbalkendecke intergriert wurde ...

    Auch die Abdichtung von Kehlbalkendecken wurde im Forum schon öfter angesprochen, bleibt in der Praxis noch immer problematisch, weil es oft genug vorkommt, dass zum Zeitpunkt der tatsächlichen Montage von Folien, Pappen etc. ein fachgerechtes Arbeiten kaum noch möglich ist.
    Auch im Auflage-Bereich Sparren/Pfetten wäre ein Planungsdetail (muss nicht gezeichnet werden) sinvoll (z.B. Foliestreifen auf Pfetten fixieren, bevo die Sparren aufgelegt werden), würde viel Zeit und Ärger sparen ...

    Auch Anschlüsse von Folien an massive Bauteile sind immer wieder ein Problem.

    Hier werden sehr oft die "Herstellervorschriften" nicht eingehalten.
    Nachfragen bzgl. eventueller Qualitätskontrollen zeigen, dass auch hier gespart wird.

    Steckdosen, Fenstereinbauten, Durchdringungen von Kabelbündeln, unverputzte Wandfächen hinter Vorwandinstallationen oder Schachtverkleidungen etc. sind immer wieder festgestellte Schwachpunkte in der Messpraxis.

    Hier wären Planungshinweise gewiss hilfreich.

    Die Liste von Schwachpunkten lässt sich mit Sicherheit um eine Vielzahl von beachtenswerten Detail erweitern.

    Herbert Trauernicht hat in seinem Luftdichtforum zwischenzeitlich einen begrüßenswerten Vorschlag gemacht ..., siehe ... hier!

    MfG aus Erfurt
    KPS.EF
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Hiier ein Beispiel aus dem Dach-Info-Forum, in dem es aus meiner Sicht bei vorliegendem und nach vollziehbarem Luftdichtheitskonzept und einigen detaillierten Planungshinweisen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit weniger Reibungspunkte gegeben hätte ... ... hier. --> Thread-->
    BDT - und dann?

    MFG
    KPS.EF
     
  22. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Anfrage an die Luftdichtheits-Planer für den Fall von Arbeiten im Bestand:

    Welche Soll-Luftdichtheits-Grenzwerte setzt Ihr planungsseitig an?

    KPS.EF
     
Thema:

Haftungsprobleme