Handwaschbecken im WC nachträglich einbauen

Diskutiere Handwaschbecken im WC nachträglich einbauen im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Wir möchten im WC ein Handwaschbecken nachträglich einbauen. Das Problem ist, dass kein Abfluss vorhanden ist. Das WC ist ein Stand-WC mit Abgang...

  1. reichjul

    reichjul

    Dabei seit:
    15. August 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    AUT
    Wir möchten im WC ein Handwaschbecken nachträglich einbauen. Das Problem ist, dass kein Abfluss vorhanden ist. Das WC ist ein Stand-WC mit Abgang in den Boden. Gibt es eine einfache Möglichkeit den WC-Abfluss "anzuzapfen"? Oder evtl. den Abfluss in den Spülkasten zu leiten (der hat ja einen Überlauf)?

    Bin dankbar für alle Vorschläge und Ideen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gunther1948, 15. August 2009
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    abfluss in den spülkasten das ist die beste idee des heutigen tages. wenn du ein wb einbauen willst dann brauchste doch auch warm- und kaltwasserleitungen neben deinem abfluss. stand-wc aubauen und durch wandhängendes wc ersetzen, das ganze mit vorwandinstallation und alle rohre verschwinden und können problemlos verlegt werden . nebeneffekt sieht dann auch noch gut und profihaft aus und nicht wie eine vorkriegsmangelinstallation polnischer herkunft.

    gruss aus de pfalz
     
  4. stoschi

    stoschi

    Dabei seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    norden
    Wenn du den Abfluss an den Spülkasten bauen willst hätte ich noch einen Vorschlag für das warme Wasser:mauer
    [​IMG]
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wenn es nicht so aufwendig sein soll:

    Ja, es gibt spezielle Anschlußstücke, mit denen man das Abwasser eines Handwaschbeckens in das Abflußrohr des WCs fachgerecht einleiten kann!

    Das Frischwasser kann man z.B. am Eckventil des Spülkastens abzweigen (auch fachgerecht). Ne verchromte dünne Kupferleitung sieht auch nicht unmöglich aus.

    Falls wirklich Warmwasser gewünscht (ich würde es für mich wollen - ich hasse kaltes Händewaschen), gibt es auch sichere kleine Durchlauferhitzer für diesen Zweck.


    @ gunther:
    Bitte nicht so überheblich!
    In Millionen von Wohnungen in Deutschland liegen die Rohre auf Putz.
    Daran ist noch keiner gestorben. Nichtmal vor Scham...
     
  6. reichjul

    reichjul

    Dabei seit:
    15. August 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    AUT
    Danke für eure Antworten und freut mich, dass ich etwas zur Erheiterung beitragen konnte! :e_smiley_brille02:

    Aber im Ernst: In der Spülkastenwand ist hinten unter dem Deckel ein Loch. Im Spülkasten selbst ist ein Überlaufrohr. Falls zB der Schwimmer nicht schließt, rinnt das Wasser einfach in die Kloschüssel. Ich kenne Haushalte, da hängt im Bad der Schlauch von der Waschmaschine in die Badewanne!

    - Wir brauchen das Waschbecken nur für Gäste.
    - Zu- und Ableitung mit Aufputz ist auf der kurzen Strecke kein Problem.
    - Warmwasser wird nicht benötigt.
    - Es soll billig und einfach gehen. Möchten zur Zeit kein komplett neues WC einbauen.

    @Julius: Danke für den Tipp. Werde einmal Baumarkt evtl. im Fachhandel nachfragen. Was mir nur unklar ist: Wenn ich ein Anschlussstück auf den Abgang im Boden ausetze (so stelle ich mir das einfach mal vor) muss ja dann auch das WC auf einen Art Sockel gestellt werden. Oder wird da der Boden aufgestemmt?

    @Gunther: Vorwand-Installation wäre hier sicher am sinnvollsten. Aber es sollen eben möglichst billig, einfach und schnell gehen, ohne grosse Umbauarbeiten.
     
  7. #6 Shai Hulud, 15. August 2009
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    In welcher Höhe soll das neue Waschbecken denn hängen?

    Wenn du einfach nur den Deckel vom Spülkasten abimmst, können die Gäste die Hände direkt im Spülkasten säubern. Minimaler Aufwand, spart sogar noch das Waschbecken. :biggthumpup:
     
  8. #7 Baldbauherr, 15. August 2009
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Was soll der ganze Aufwand?

    In Japan löst man das so (Shai Huluds Gedächtnisbrunnen): :winken

    [​IMG]

    (Eine Toilette mit integriertem Waschbecken, wobei das Waschwasser den Wasserkasten auffüllt. Das macht nicht nur ein extra Waschbecken überflüssig, sondern spart auch noch Wasser!)
    Quelle: http://www.mbohnen.de/?be=1162335600_m
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. reichjul

    reichjul

    Dabei seit:
    15. August 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    AUT
    Perfekt - das ist doch genau das was ich suche! :mega_lol:
     
  11. #9 neuerorder, 6. Oktober 2009
    neuerorder

    neuerorder

    Dabei seit:
    6. Oktober 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fotograf
    Ort:
    Basel
    ...und woher bekommt man so ein Ding?
     
Thema: Handwaschbecken im WC nachträglich einbauen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. waschbecken ohne abfluss wc

    ,
  2. wc mit waschbecken

Die Seite wird geladen...

Handwaschbecken im WC nachträglich einbauen - Ähnliche Themen

  1. Tür mit Stahlzarge nachträglich in Trockenbauwand

    Tür mit Stahlzarge nachträglich in Trockenbauwand: Hallo liebes Forum, das nächste Projekt läuft an - unser Kleiner braucht ein Kinderzimmer. Dafür trenne ich ein Zimmer ab und muss zuerst bei...
  2. Wartungsklappe in 2-zügigem Schornstein einbauen

    Wartungsklappe in 2-zügigem Schornstein einbauen: Servus! Unser Haus ist fertig und wir wohnen seit ~2 Jahren darin. Leider wurde der Schornstein so eingebaut, dass sich die Wartungsklappen im...
  3. Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?

    Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?: Tag zusammen. Habe jetzt ein paar Stunden in das Thema gesteckt und trotzdem nichts dazu gefunden: Man liest ja überall, dass eine Dampfsperre...
  4. Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten

    Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten: Hallo, ich habe ein Einfamilienhaus (BJ 2001, von mir im Jahr 2006 vom damaligen Eigentümer abgekauft) und habe seit Jahren feuchte Kellerwände,...
  5. WC im DG über aktuellem Bad: Fallrohr

    WC im DG über aktuellem Bad: Fallrohr: Hallo zusammen, wer hat Tipps auf Lager? Ich möchte im DG unseres Hauses (1954, keine Pläne) ein neues Bad (Dusche mit WC) bauen. Bis in den...