Handyempfang und W-Lan

Diskutiere Handyempfang und W-Lan im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Liebe Leute, ich hab gleich zwei Anliegen, ich hoffe das ist kein Problem. Mein Vermieter hat in eine alte Scheune zu einer...

  1. #1 BobderBaumister, 06.08.2012
    BobderBaumister

    BobderBaumister

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerist
    Ort:
    Stuttgart
    Benutzertitelzusatz:
    Amateur
    Hallo Liebe Leute,

    ich hab gleich zwei Anliegen, ich hoffe das ist kein Problem. Mein Vermieter hat in eine alte Scheune zu einer Einliegerwohnung umgebaut. In dem Fall bin ich der Mieter ... logisch ;-)

    1. Mein Handyempfang rutscht nach betreten der Wohnung in den Keller. Nur an den Fenstern schwacher Empfang, demnach telefonieren mit dem Handy unmöglich. Kann man dagegen Abhilfe verschaffen?
    2. Der Anschluss für das Internet ist in einem kleinen Raum, demnach steht dort auch der Router Netgear n300 WNR 2000 ... leider wird der Empfang im Schwacher wenn ich den Raum verlasse und zum Beispiel auf der Couch sitze.

    Mir ist klar wenn Wände etc.. im weg sind, das der W-Lan empfang schwacher wird, aber vielleicht gibt es ja Leistungsstärker Router oder andere Möglichkeiten, auch dieses Problem in den Griff zu bekommen.

    Ich bedanke mich für eure Hilfe ;-)
     
  2. #2 Ralf Dühlmeyer, 06.08.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Statt w-lan d-lan oder Repeater

    Statt Handy Festnetz :D
     
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Manch Andere wären froh, weine derart gut abgeschirmte Wohnung zu haben...!

    mögliche Abhilfe GSM/UMTS:
    -Außenantenne anbringen

    mögliche Abhilfe: DSL
    -Router mit Richtantenne versehen
    oder
    -WLAN-Router in Hauptnutzungsraum verlegen (angebunden über Leitung)
    oder
    -Rechner direkt über Leitung anbinden

    Leistungsstärkerer Router ist hingegen nicht erlaubt.
     
  4. #4 BobderBaumister, 06.08.2012
    BobderBaumister

    BobderBaumister

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerist
    Ort:
    Stuttgart
    Benutzertitelzusatz:
    Amateur
    Ich bin auch froh so eine Wohnung zu haben ;-)

    GSM/UMTS Aussenantenne? Hab ich ja noch nie etwas von gehört ;-)

    Rechner direkt über die Leitung anbinden, würde gehen aber es läuft noch ein anderer Rechner und Handies übers WLAN .... Router im Hauptraum verlegen ... hmmm ... wäre eine idee, aber verliert man nicht noch mehr an Leistung wenn man zu viel Kabel verlegt?
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nein, die Länge dieser Leitung ist im Bereich von einigen zig Metern völlig unkritisch.
    Anders sieht es mit der Länge von Antennenleitungen aus - die sind in jenem Frequenzbereich tatsächlich stark verlustbehaftet. Daher eben den kompletten Router verlegen und nicht dessen Antenne!

    Eine Mischnutzung (drahtlos und leitungsgebunden) ist natürlich auch möglich.
     
  6. #6 fmw6502, 06.08.2012
    fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    ja schön und welches halbwegs aktuelle Mobiltelephon kannst Du daran noch anschließen?

    Gruß
    Frank Martin
     
  7. #7 BobderBaumister, 06.08.2012
    BobderBaumister

    BobderBaumister

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerist
    Ort:
    Stuttgart
    Benutzertitelzusatz:
    Amateur
    Eine Mischung von beiden ... hmmm... wenn ich den Router in einem anderen Raum stelle, muss ich ja trotzdem ein Kabel zurück an den Rechner legen ... doppelte Kabellegung ... ziemlich kompliziert.

    GSM/UMTS Aussenantenne

    Wie jetzt? Ich dachte man bringt einfach eine Antenne aussen an, die den Empfang in der Wohnung verstärkt ... es handelt sich dabei um die Smartphone von Apple ;-)
     
  8. #8 fmw6502, 06.08.2012
    fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    ich kenne als mögliche Lösung nur sogenannte "aktive GSM-Repeater", dabei mußt Du aber unbedingt die rechtliche Seite klären

    erprobte Alternative: Telephon zuhause ausschalten :D

    Gruß
    Frank Martin
     
  9. #9 BobderBaumister, 06.08.2012
    BobderBaumister

    BobderBaumister

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerist
    Ort:
    Stuttgart
    Benutzertitelzusatz:
    Amateur
    Also Telephon abschalten kommt nicht in fragen :D

    GSM-Repeater? Unbedingt die Rechtliche Seite klären? Hört sich nach nicht ganz legal an ...

    ... was das w-lanbetrifft! Sollte ich mir vielleicht einen anderen Router besorgen und wenn ja ... Welchen?
     
  10. #10 MartyMcFly99, 06.08.2012
    MartyMcFly99

    MartyMcFly99

    Dabei seit:
    08.12.2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Wuppertal
    Der WLAN Router sollte eigentlich nicht das Problem darstellen. Meist ist die falsche Aufstellung das Problem. Sind da Antennen dran, die sich verstellen lassen? Die testweise mal genau senkrecht stellen. Auch den Router nicht hinter anderen Geräten "verstecken". Alleine durch Positionsveränderung kann man 50% Reichweite mehr rausholen.

    Kann man unter Advanced-Wireless Settings vielleicht die Sendestärke verändern? Bei manchen Geräten geht das, evtl. ist die ja bei Dir reduziert.

    Ein anderer WLAN-Kanal kann auch Besserung bringen, einfach mal probieren.
     
  11. #11 BobderBaumister, 06.08.2012
    BobderBaumister

    BobderBaumister

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerist
    Ort:
    Stuttgart
    Benutzertitelzusatz:
    Amateur
    Mein Router hat keine Antenne, ist einfach nur ein Kasten der Hochkant gestellt ist.

    Was die Konfiguration betrifft hab ich keine Ahnung. Hab den Router von Vormieter übernommen und egal was ich mach, ich komm nicht rein. Somit kann ich auch kein Kanal ändern oder sonstiges.

    Ich werde aber versuchen, den mal anders zu stellen. ;-)
     
  12. #12 fmw6502, 06.08.2012
    fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Welche Internet-Zugangsparameter benutzt Du? Etwa die noch von dem Vormieter? Wie bist Du Dir sicher, daß nicht die halbe Nachbarschaft über W-LAN Dein Internetzugang mitbenutzt?

    Kläre Deine Zugangsdaten ab, gib dem Router eine Rücksetzung auf Werksparameter und stelle ihn neu ein mit Deinen Werten. Ggfs. erfahrenen Freund dazu nehmen...

    Wenn Du schon in die Bedienungsanleitung schaust, dann schau mal, ob vielleicht ein Antennenstab schlicht weg fehlt.

    Gruß
    Frank Martin
     
  13. #13 BobderBaumister, 07.08.2012
    BobderBaumister

    BobderBaumister

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerist
    Ort:
    Stuttgart
    Benutzertitelzusatz:
    Amateur
    Also bei mir ist das so. Mein Vermieter, der auch auf dem Grundstück mit Lebt, hat einen Vertrag mit nem Anbieter ... diese Leitung wurde auf dem ganzen Grundstück gelegt. Also nutze ich genau den selben ... hab in der Wand einen Anschluss, wo mein Router dran hängt. Das heißt so viel, auf dem Grundstück leben zwei Familien die einen Anschluss verwenden. Heute kommt der Vormieter, er hilft mir dann bei den Einstellungen des Routers, da ich feststellen musste, dass der Router nicht mal gesichert ist ;-(

    Der Router hat vom Werk aus keine Antenne.
     
  14. #14 MartyMcFly99, 08.08.2012
    MartyMcFly99

    MartyMcFly99

    Dabei seit:
    08.12.2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Wuppertal
    Ein paar Korinthen: Der Router hat eine Antenne, sie ist halt nur im Gehäuse untergebracht. Deshalb hilft manchmal schon drehen, höherstellen oder flachlegen, um eine bessere Reichweite zu erzielen.

    Die Vertragssituation kommt mir allerdings spanisch vor, macht aber nichts, das ist nur eine Sache Deines Vermieters.
     
  15. #15 BobderBaumister, 16.08.2012
    BobderBaumister

    BobderBaumister

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerist
    Ort:
    Stuttgart
    Benutzertitelzusatz:
    Amateur
    Ja die Vertragsituation ist schon ein wenig kompliziert, da ich dadurch keinen Zugang zum Modem haben ;-(

    Und jetzt kommt noch dazu, dass das I-Net ausfällt. Am Rechner wird zwar W-Lan verbindung mit verbindung zum I-Net angezeigt, aber es ist kein Internet vorhanden.
     
  16. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Wie kann man der Hoffnung sein, ohne einen Vertrag mit einem Provider einen Internetzugang zu haben?
    Der Vormieter hat seinen wahrscheinlich gekündigt und nu ist da halt tot.
    Und wofür brauchts ein Modem, wenn man den Router hat, der hängt doch direkt am Telefonnetz.
     
  17. #17 BobderBaumister, 18.08.2012
    BobderBaumister

    BobderBaumister

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerist
    Ort:
    Stuttgart
    Benutzertitelzusatz:
    Amateur
    Nein Nein ... da wird was falsch verstanden. Mein Vermieter hat den Vertrag bei nem Provider, für das ganze Grundstück. Also für Ihn und für mich ... ;-)

    Das Modem dazu hat er drüben in seinem Haus stehen und ich hab den Router vom Vormieter genommen um W-Lan in der Wohnung zu haben.
     
  18. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Für den Router ( wohl eher ein WLan-Repeater, oder?)gibt es mit Modellbezeichnung usw. die Bedienungsanleitung im Netz.
    Nach einem Werksreset kann man den neu aufbauen und kennt dann auch das Passwort, das zum Router deines Vermieters musst du dir dann noch geben lassen.
    Ich als Vermieter bin nicht so mutig jemanden über meinen Zugang ins Netz zu lassen. Da könnt ja was illegales passieren und ich als Anschlußnehmer bin denn dran, da nicht nachgewiesen werden kann wer "hinter" dem Zugang den Mist baut.
     
  19. #19 BobderBaumister, 06.09.2012
    BobderBaumister

    BobderBaumister

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerist
    Ort:
    Stuttgart
    Benutzertitelzusatz:
    Amateur
    So ... ich hab jetzt alle nötigen Informationen und auch den Zugang zum Router, werde mir gleich mal alle Einstellungen anschauen und dann mal schauen was da los ist ;-) Werde mich diesbezüglich aber wieder melden ... ^^
     
  20. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Ohne jetzt gleich wieder eine Diskussion über Elektrosmog auslösen zu wollen,
    wäre es jedenfalls nicht meins, mich über längere Zeit in einem Raum mit einem
    GSM-Mobiltelefon aufzuhalten, dass andauern auf Höchstleistung fährt, weil es
    eine Verbindung sucht.
     
Thema:

Handyempfang und W-Lan

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden