Hangabfagung mit Betonsteinen

Diskutiere Hangabfagung mit Betonsteinen im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo zusammen, wir wollen eine Mauer 12 Meter lang und 0,96 Meter hoch errichten. L-Steine mag ich nicht haben und Granit ist uns zu teuer. Ich...

  1. #1 Selbstbauer123, 13.08.2018
    Selbstbauer123

    Selbstbauer123

    Dabei seit:
    30.01.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Nrw
    Hallo zusammen,

    wir wollen eine Mauer 12 Meter lang und 0,96 Meter hoch errichten. L-Steine mag ich nicht haben und Granit ist uns zu teuer. Ich habe im Baumarkt einen Betonstein gesehen, in diesen habe ich mich verguckt. Leider hat der Verkäufer gesagt, dass diese Steine nicht zur Hangabfangung geeignet sind. Ich überlege, ob es vielleicht mit Verstärkung (z.B. Eisenstäbe ins Fundament) doch funktionieren könnte. Hat da jemand Erfahrung mit solchen Mauersteinen?
    Mich würde sowohl positiv als auch negative Erfahrungen interessieren.

    Viele Grüße
     
  2. #2 simon84, 14.08.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.053
    Zustimmungen:
    1.525
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wenn du uns mal sagen würdest um welchen Stein es sich handelt :) dann könnte mal evtl. etwas ähnliches empfehlen.
    Mit mehreren Steinreihen abböschen kann auch gut aussehen.
     
  3. #3 Selbstbauer123, 14.08.2018
    Selbstbauer123

    Selbstbauer123

    Dabei seit:
    30.01.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Nrw
    Hi,

    wahrscheinlich darf ich keine Marken nennen oder? Deshalb beschreibe ich sie mal: Die Maße sind 37,5x 12,5 x12,5
    Pro Stein wiegt 13 Kg und ist aus Beton, aber ähnelt Granit sehr. Wenn man die Maße in der Suchmaschine eingibt werden diese Steine auch sofort vorgeschlagen.
    Viele Grüße
     
  4. #4 plattypus, 14.08.2018
    plattypus

    plattypus

    Dabei seit:
    26.12.2015
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Berufsschul-Pauker
    Ort:
    HF
  5. #5 simon84, 14.08.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.053
    Zustimmungen:
    1.525
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Natürlich darfst du Produktnamen hier nennen um uns zu sagen worum es geht.

    Was nicht gerne gesehen ist sind wertende Vergleiche zwischen gleichartigen Produkten, z.B. Nehmt nur PCI und kein Otto-Seal, das ist viel besser :)

    Wenn das die Steine sind die ich auf Grund der Maße gefunden habe, so sind sie wegen der Abmessungen vermutlich nicht gut geeignet für solche Zwecke. (nur 12,5 cm !!!)
     
  6. #6 Selbstbauer123, 14.08.2018
    Selbstbauer123

    Selbstbauer123

    Dabei seit:
    30.01.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Nrw
    Ah Okay Dann lüfte ich mal das Geheimnis: Es geht um die Steine
    Mauerstein iBrixx Passion Twee granit hell 37,5x12,5x12,5cm.
    Die gibt es auch in 35x 16,5x16,5, aber selbst die gehen wohl leider nicht. Die Begründung war, dass diese Steine geklebt werden und nicht wie die Hohlsteine mit Eisen und Beton verstärkt werden.

    Danke, die Idee mit der Trockenmauer wäre eine mögliche Lösung. Aber viel lieber würde ich diese kleben...

    Es wäre insgesamt 8 Reihen und nicht wie oben geschrieben 0.96 Meter sondern genau 1 Meter hoch. Also soweit ich das verstanden habe noch im genehmigungsfreien Bereich. 1,5 Reihen würden auch unterhalb der Straßenoberfläche liegen.
    Gibt es Erfahrungswerte in Bezug auf den Druck,den vor abzufangen, sodass dieser nicht 100% auf den Steinen lastet.
    Oder die Steine mittels Eisen im Streifenfundament zu stärken. Vielleicht auch die Mauer alle 50 cm mit Winkel (Flacheisen, ich hoffe ihr versteht was ich meine) zu verstärken?
    Vielen lieben Dank
     
  7. #7 plattypus, 14.08.2018
    plattypus

    plattypus

    Dabei seit:
    26.12.2015
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Berufsschul-Pauker
    Ort:
    HF
    Moin,
    du kannst sie auch verkleben. Das ist bei der Abfangung nicht das Problem. Aber die Mauer darf eben nicht senkrecht stehen sondern muß sich leicht an den Hang anlehnen.
     
  8. Xeno

    Xeno

    Dabei seit:
    31.08.2016
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    ohne jetzt irgendwas zur Statik zu sagen:
    du brauchst sowieso ein Fundament, dann betoniere dir hinter deiner Steinmauer noch eine etwas niedrigere Betonmauer mit ausreichend Eisen drin und setz die Steine davor. Alternativ kannst auch Schalsteine nehmen und später Riemchen draufkleben.
     
  9. #9 Andybaut, 14.08.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    317
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo, damit kann man kaum horizontale Kräfte aufnehmen und sicher keinen Hang abfangen.
    Solche Steine sind dafür nicht geeignet.

    So wie es Xeno schreibt kann es funktionieren und wird auch häufig gemacht um eine nicht gewünschte Betonoptik aufzuhübschen.
    L-Steine dahinter kann auch gehen.
     
  10. #10 simon84, 14.08.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.053
    Zustimmungen:
    1.525
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
  11. Xeno

    Xeno

    Dabei seit:
    31.08.2016
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    was heißt "richtig mit Granit"? Der Granitstein ansich hält den Hang auch nicht.
    Klar kann man so abböschen, wenn man den nötigen Platz dazu hat....
     
  12. #12 simon84, 14.08.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.053
    Zustimmungen:
    1.525
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Mit Granit kann man eine 1 Meter hohe Mauer ans Erdreich sehr wohl bauen.
    Natürlich nicht mit 12cm kleinen Fitzelsteinchen.

    Und ein tragfestes und frostfreies Fundament braucht man in jedem Fall.

    Die billigste Lösung wäre vermutlich L-Steine mit Mauerverblender "Granit".
     
  13. Xeno

    Xeno

    Dabei seit:
    31.08.2016
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    dann bin ich bei dir
     
  14. #14 Selbstbauer123, 14.08.2018
    Selbstbauer123

    Selbstbauer123

    Dabei seit:
    30.01.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Nrw
    Ich hatte das auch so verstanden, das man allein mit Granitsteinen (40x20x20) eine Stützmauer bauen kann. Ein Streifenfundament haben wir schon erstellt. Über eine terrassierte Böschung habe ich mir keine Gedanken gemacht (dann ist wahrscheinlich unser Fundament auch überflüssig) Klar wäre das mit Platzverlust, aber dann könnte ich diese Steine nehmenHat denn einer Wissen darüber wieviel Meter in die Tiefe mind. notwendig ist für diese Lösung ?

    Vielen Dank
     
  15. Xeno

    Xeno

    Dabei seit:
    31.08.2016
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    wurde ein Fundament mit integrierter Anschlussbewehrung erstellt oder wie muss ich mir das jetzt vorstellen?
     
  16. #16 Andybaut, 14.08.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    317
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Mach doch mal eine Skizze wie das ganze im Schnitt aussehen soll und vielleicht sogar ein Vorortbild.
    Das muss keine Schönheit sein, aber man sollte halte Größenverhältnisse kennen.
    Dann ist z.B. auch wichtig ob der Hang viel Wasser führt und ob das abgeleitet wird, sprich eine Drainage hinter den Steinen.

    https://www.klostermann-beton.com/download-file?file_id=47&file_code=a4ba4bbaf8
    als Ansartzpunkt für Größe und Neigung bei solch kleinen Steinen hilft dir das Dokument vielleicht zur Orientierung.
     
  17. #17 Selbstbauer123, 14.08.2018
    Selbstbauer123

    Selbstbauer123

    Dabei seit:
    30.01.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Nrw
    Hallo,

    habe zwei Fotos hochgeladen. Dort wo ein H-Anker rausguckt soll aufgefüllt werden und ein Zaun errichtet werden. Über das lange Stück wollen wir die Hecke weiter vorziehen.Das Dokument muss ich mir noch anschauen. Danke.
     

    Anhänge:

  18. #18 plattypus, 14.08.2018
    plattypus

    plattypus

    Dabei seit:
    26.12.2015
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Berufsschul-Pauker
    Ort:
    HF
    Du kannst mit allen Steinen eine Stützmauer bauen. Allerdings darf diese Mauer nicht senkrecht sein sondern muß sich leicht an den Hang anlehnen, wie es hier in allen verlinkten Dokumenten gezeigt wird. Also eine 1m hohe Mauer geht, dann hast oben aber so grob 20cm Versatz nach hinten.
    Wenn man sich die richtig großen Stützmauern (im Gebirge an Autobahnen und so) anguckt, lehnen die sich alle an das Gelände an. Senkrecht ist keine von denen.

    Hier mal ein Bsp.: https://www.mt.de/_em_daten/_cache/...PhmH23wd69DMySYCjEMQ/180808-1912-81167069.jpg
    Die sind auch leicht schräg, um den Druck abzufangen.
     
  19. #19 Selbstbauer123, 14.08.2018
    Selbstbauer123

    Selbstbauer123

    Dabei seit:
    30.01.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Nrw
    OK, das verstehe ich. Wir glauben, wir haben jetzt auch eine Lösung gefunden:
    Wir werden hinter die Mauer (die wird Senkrecht stehen) noch Pflanzeninge setzen ( wir haben sehr viele große übrig) und diese befüllen(versetzt, versteht sich). Nur an der Stelle, wo das kurze Stück ist, werden keine Pflanzeninge stehen.
    Was haltet ihr von dem Plan?

    Viele Grüße
     
  20. Xeno

    Xeno

    Dabei seit:
    31.08.2016
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Bahnhof.... soll die Mauer jetzt auch dahin wo die H-Anker sind oder wird das nur zugeschüttet und definiert das spätere Bodenniveau? Kommt die Mauer dann nur an der geraden Front hin?

    immer noch nichts. Setze die untere Reihe in Zementmörtel, bösche es ab, verdichte Schotter entsprechend dahinter (evtl. mit Drainage) und klebe die anderen Steine drauf oder klebe dir nachträglich Anschlussbewehrung ein und betonier dir ne senkrechte Mauer, die du dann verkleidest oder die Steine deiner Wahl davor setzt.
     
Thema: Hangabfagung mit Betonsteinen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. böschungverbauen

    ,
  2. azs

    ,
  3. news

Die Seite wird geladen...

Hangabfagung mit Betonsteinen - Ähnliche Themen

  1. Betonsteine liegen vor dem Mauern auf Gartenerde

    Betonsteine liegen vor dem Mauern auf Gartenerde: (mit der Unterseite) - werden natürlich vor dem Mauern mit Wasser abgespült, müssen ja ohnehin angefeuchtet werden. Kann sich das irgendwie...
  2. Womit Mauer aus Betonsteinen mauern?

    Womit Mauer aus Betonsteinen mauern?: Es sind Betonsteine in Sandsteinoptik für eine 1,5m hohe Mauer, die oben und unten plan sind und nicht beschichtet. Jeder rät zu etwas anderem....
  3. Schwarze Flecken auf Betonsteinen

    Schwarze Flecken auf Betonsteinen: Hallo, vielleicht kann man mir jemand helfen . In den letzten Jahren vermehren sich diese schwarzen Flecken immer mehr auf meiner Garageneinfahrt,...
  4. Betonsteine gg. Erdreich ohne Schutz?

    Betonsteine gg. Erdreich ohne Schutz?: Guten Abend liebes Forum, ich habe einen Teilkeller mit einem abgetreppten Fundament geplant. Das abgetreppte Fundament sollte gemäß LV in...
  5. Natursteinpflasterrandstein in Verbindung mit Betonsteinen - Machbarkeitsfrage

    Natursteinpflasterrandstein in Verbindung mit Betonsteinen - Machbarkeitsfrage: Hi zusammen, ich liege gerade im Streit mit meinem Schwiegervater der mir bei der Vorgartengestaltung hilft. Er sagt man könne keine 9x9x9...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden