Hangabsicherung

Diskutiere Hangabsicherung im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo! Ich bin irgendwie unschlüssig wie ich denn nun unseren Hang absichern soll. Dieser ist etwa 15m lang und ca 1,70m hoch. Muss ich wirklich...

  1. #1 PeedyX88, 11.06.2018
    PeedyX88

    PeedyX88

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich bin irgendwie unschlüssig wie ich denn nun unseren Hang absichern soll.

    Dieser ist etwa 15m lang und ca 1,70m hoch.
    Muss ich wirklich Frosttiefe ausheben und ein Fundament bauen oder gibt es Alternativen?

    Beispiel:
    Unten entlang liegt bereits Beton der ca 30Jahre alt ist (Spalt ca 35cm). Könnte ich auf diesen eine Schalmauer bauen die ca 1m hoch wird?
    Leider ist dieser Beton nur ca 20cm tief aber unversehrt.

    Davor würde ich dann ca 40cm Schottern und verdichten. Darauf kämen dann etwa 1m hohe Gabionen. Anschließend soll alles natürlich wieder aufgefüllt werden. Die Gabionen sollten dazu leicht aus dem Boden heraus ragen.

    Danke
     

    Anhänge:

  2. #2 Andybaut, 11.06.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    319
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo,

    es gibt die Alternative frostischer und nicht frostsicher.
    Wenn du etwas nicht frostsicher gründest, dann kann es durch Wassereintritt im Boden zu Wasserlinsen kommen die gefrieren und sich ausdehnen.
    Die Folge sind Setzungen oder auch Risse.

    Der eine hat Glück und es kommt nie zu Wasseransammlungen im kalten Winter und der andere hat Pech.

    Bei 1,70m musst du dich auch mit Hangdruck und der Wasserableitung hinter der Stauwand auseinandersetzen.
     
  3. #3 PeedyX88, 11.06.2018
    PeedyX88

    PeedyX88

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Die Frage ist auch: Trägt dieser Beton die Mauerlast? Bei 1m wahrscheinlich ja, ein aufmauern auf 1,70m kommt wohl eher nicht in Frage. Unter der 20cm Betonschicht ist Sand, dass wäre mir etwas zu heiss.

    Ansonsten abgraben und ein Fundament setzen. Leider haben wir auf Arbeit auch Experten die meinen das ein 50cm Schotterfundament (verdichtet) dafür ausreichend ist.

    Das Beispiel von mir wäre eine (gedankliche Alternative). Was sich zumindest für mich als funktional darstellt.
    Hmm...
     
  4. #4 Andybaut, 11.06.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    319
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
  5. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.156
    Zustimmungen:
    1.853
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Wand plus Gambione?
     
  6. #6 PeedyX88, 11.06.2018
    PeedyX88

    PeedyX88

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ja! Wenn es das System zulässt! War aber nur eine Option!
     
  7. #7 Gordian, 11.06.2018
    Gordian

    Gordian

    Dabei seit:
    27.05.2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    3
    Das ist schon eine schwierige Aufgabe. Ich denke die Idee hier ist das wichtigste, damit es dir gefällt. Die Ausführung würde ich 100%ig machen, das willst du nur einmal machen.

    Wie breit ist dieser Bereich denn, wie willst du ihn nutzen?
    Wir haben unseren Hang gestuft. 0,5m Mauern. Später dann wieder eine Mauer und noch eine. Je nachdem wie Breit diese Stufen werden kannst du diese Bepflanzen oder als Terrasse nutzen. Aber selbst eine 0,5m Mauer musst du auf ein gescheites Fundament setzen. Und egal wie du es machst du musst wissen ob der Boden davor das Wasser aufnimmt oder nicht. Drainage evtl. auch mit Rohr und dann kommt wieder die Frage, wohin mit dem Wasser?
     
  8. #8 PeedyX88, 11.06.2018
    PeedyX88

    PeedyX88

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Also der untere Spalt zwischen den unteren kleinen Mauern sind ca 35cm. Nach oben hin zur Rasenfläche sind es etwa 1,30m+, etwa 1,70m sollte die komplette Mauerhöhe betragen.

    Die Gesamtlänge sind ca 17m und die Rasenfläche wird hierdurch auf ca 7m verbreitert.

    Im Vordergrund sind Platten zu sehen. Davor kann auch ausgehoben werden. Drainage ist auch kein Problem. Wasser könnte nach unten hin abfließen, bzw. ein Durchgang zum Nachbarsgelände geschaffen werden.

    Der Hang war fast 30 Jahre bepflanzt.
     
  9. #9 Gordian, 24.06.2018
    Gordian

    Gordian

    Dabei seit:
    27.05.2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    3
    Bist du schon weiter gekommen?
     
  10. #10 PeedyX88, 24.06.2018
    PeedyX88

    PeedyX88

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Ich mache es jetzt so:

    Der Bereich hinter den Platten, also zum Hang hin, wird ca 50cm (100cm breit) ausgebuddelt verdichtet, mit Schotter gefüllt und wieder verdichtet (Schotterfundament).

    Darauf stelle ich jetzt Gabionen (50er).
    Entweder zweimal einen Meter übereinander oder ggf Gabionen in L-Form.

    Bisher bin ich noch beim Buddeln, aber es wird...
     
  11. #11 PeedyX88, 28.03.2020
    PeedyX88

    PeedyX88

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bauexperten, zwei Jahre war Ruhe und nun wird das Projekt wieder aufgenommen.

    Ich hebe vor der kleinen Mauer das Fundament aus. Jetzt meine Frage:

    Kann ich die kleine Mauer quasi als Schalung nutzen oder sollte ich etwa 10cm davor abschalen?

    Danke
     

    Anhänge:

  12. #12 simon84, 28.03.2020
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    11.868
    Zustimmungen:
    2.215
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Glaub das kannst so lassen, wenn du eine Trennung erreichen willst dann mach doppelt Baufolie, Noppenbahn oder dünne XPS Platte dazwischen

    Ist das eigentlich noch zu deinem Grundstück gehörig ?
     
  13. Domski

    Domski

    Dabei seit:
    21.06.2018
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    114
    Eine bessere Schalung als die Randsteine gibt's doch gar nicht. Das ist Tiefbau, keine Feinmechanik:winken
     
  14. #14 simon84, 28.03.2020
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    11.868
    Zustimmungen:
    2.215
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Na die Frage ist ja nur ob er die später mal rausnehmen ersetzen oder erneuern will.

    da wäre eine Trennung halt gut damit’s leichter und ohne schaden raus geht
     
  15. #15 PeedyX88, 28.03.2020
    PeedyX88

    PeedyX88

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Rein theoretisch müsste ich diese nicht rausnehmen, allerdings ist diese nur ca 30cm hoch! Das heißt, gut die Hälfte liegt das neue Fundament dann an der Erde unter diesem Mäuerchen und danach erst direkt daran!
     
  16. Domski

    Domski

    Dabei seit:
    21.06.2018
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    114
    Eine Erdschalung ist bei sowas doch üblich. Da würde ich mir keine Gedanken machen. Wenn du die die Option zum Tausch offen halten willst, Leg eine dünne baufolie oder Noppenbahn dazwischen. Bei 10cm Abstand hast du immer eine Dreckfläche finde ich. Außer du legst dann eine Reihe Pflaster zwischen der Platte und der Mauer. Entweder für 8cm Rechteckpflaster, dann brauchst du 9cm Platz oder 9/11er Natursteinpflaster, dann würde ich auf 11cm Abstand gehen, außer du weißt schon, wo sehr akkurat gebrochenes Pflaster zu kleinem Preis herbekommst. Das Pflaster müsste dann aber sinnvollerweise mit OK Platte abschließen.

    Das kann dann auch sehr schön aussehen...
     
    simon84 gefällt das.
  17. #17 PeedyX88, 28.03.2020
    PeedyX88

    PeedyX88

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank! Ich denke ich werde die Mauer dann als Schalungsseite nehmen! Trotzdem fülle ich das Fundament bis ein paar cm darunter, darüber fülle ich der Optik wegen den Spalt zur späteren Mauer etwas mit Basalt auf!
     
  18. #18 PeedyX88, 07.04.2020
    PeedyX88

    PeedyX88

    Dabei seit:
    11.06.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, das buddeln geht gut voran.

    Gestern ist mir allerdings eine Frage aufgekommen! Besteht die Möglichkeit das Fundament abzustufen!?

    Die Stirnseite ist frei, allerdings sind ja die beiden anderen Seiten eingebettet!
    Hier könnte ich mir doch das tiefe buddeln ersparen und erst mit der zweiten oder dritten Reihe die Mauer dort fortführen, also quasi das Fundament dort höher legen.
     
Thema: Hangabsicherung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. frosttiefe

Die Seite wird geladen...

Hangabsicherung - Ähnliche Themen

  1. 2m Hangabsicherung (Mauer) zum Nachbarn

    2m Hangabsicherung (Mauer) zum Nachbarn: Hallo, kurze Eckdaten: Neubau aus 2017 NRW Haus freistehend kein Wohngebiet / kein B Plan Hanglage Nachbargr. liegt unter uns / Südseite In...
  2. Pflanzsteine/-ringe als Hangabsicherung

    Pflanzsteine/-ringe als Hangabsicherung: Hallo zusammen, ich weiß, Pflanzsteine sind ein schwieriges Thema, aber vorweg: die Optik spielt hier absolut keine Rolle, denn es geht um einen...
  3. Optionen Hangabsicherung (Parkplatz)

    Optionen Hangabsicherung (Parkplatz): Hallo, es gibt ja verschiedene Beiträge zu "Hangabsicherung" - oft zu DIY - aber ich doktor an meinem Frühjahr 2016 Projekt zu lange mit...
  4. Hangabsicherung mit Pflanzringen

    Hangabsicherung mit Pflanzringen: Guten Morgen, ich bin Andreas bin 26 Jahre und bin Neu hier im Bauforum. ich habe mich dazu entschieden meinen Hang ca. 1,60 m mit...
  5. Hangabsicherung zum Nachbarn - wer ist zuständig?

    Hangabsicherung zum Nachbarn - wer ist zuständig?: Wir hatten bis vor 3 Jahren ein leicht schräges Gartengrundstück. Dann wollten die neuen Nachbarn bauen und da unsere Straße zu eng für den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden