Haus bauen oder doch zu teuer?

Diskutiere Haus bauen oder doch zu teuer? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; in 20 Jahren sind die 230.000,- nur noch die Hälfte, und dein Gehalt wahrscheinlich das doppelte. Wer weis was in 20 Jahren überhaupt los ist.

  1. #21 1958kos, 29.01.2018
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    1.207
    Zustimmungen:
    129
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    in 20 Jahren sind die 230.000,- nur noch die Hälfte, und dein Gehalt wahrscheinlich das doppelte. Wer weis was in 20 Jahren überhaupt los ist.
     
  2. #22 Lexmaul, 29.01.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    3.935
    Zustimmungen:
    589
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Das Gehalt frisst sich meist mit der Inflation und wegen Kaufkraft auch die hohe Zinsbelastung.

    Aber muss jeder selbst wissen, ich bin hier recht risikolos
     
  3. #23 petra345, 29.01.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    98
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Bei den heutigen Zinssätzen sollten 3 % Tilgung das Minimum sein. Sonst zahlt man noch als Greiß.
    Ob man aber in dem Alter noch fit und gesund ist, steht in den Sternen.
    30 oder 40 Jahre bei derselben Firma wird vermutlich auch nicht mehr die Regel sein.

    Trotzdem, der Euro ist kein Wertaufbewahrungsmittel !!! Mit Schulden kann man der ständigen Geldentwertung und den Schulden unserer Regierung(en) noch am besten ausweichen.

    Aber es werden immer mehr Vermögen und Einkommen einer Steuerpflicht unterworfen. Warum nicht auch die Häuser. An der Grundsteuer wird bereits gearbeitet. Wenn man knapp kalkuliert, kann das zu Problemen führen.

    Ich habe noch die Zeit erlebt, als die Hausbesitzer zweistellige Zinsen zahlten und nicht mehr tilgen konnten.
    Damals gab es plötzlich Studentenbuden im neuen Eigenheim....
     
  4. Radler

    Radler

    Dabei seit:
    25.03.2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Köln
    Klar, komplett risikofrei ist ein Hausbau nie. Arbeitslosigkeit oder Krankheit können jeden treffen.
    Da hilft nur kein Haus zu bauen!
    Ich fühle mich allerdings dadurch besser abgesichert, dass ich in einem großen Unternehmen (> 100.000 Beschäftige) ohne Betriebsbedingte Kündigungen seit ~50 Jahren arbeite und die Lage des Hauses mehrere Großstädte erreichbar macht und somit gute Beschäftigungsmöglichkeiten bietet.

    Aber "unsicher" bin ich dennoch...
     
  5. S216

    S216

    Dabei seit:
    06.12.2017
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Vertrieb Metallindustrie
    Ort:
    RLP
    Das letzte Stück Unsicherheit kann dir keiner nehmen; du hast, rein statistisch betrachtet, noch "ewig" Zeit zum abzahlen. Andererseits, statistisch betrachtet, wechselt ihr bis zum 50. Lebensjahr vermutlich noch 3 mal den Partner oder kriegt sonst irgendwie den Rappel, die Stadt kotzt dich auf einmal an oder sie entwickelt sich zum wüsten, verdreckten Moloch oder dich ruft das Meer...
    Hier stand es irgendwo schon sinngemäß: verkaufen kannst du notfalls immer noch. Baut deshalb so, dass es potentiell wiederverkäuflich ist. Und sichert euch ab (Risiko-LV).
     
  6. bortel

    bortel

    Dabei seit:
    23.01.2015
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Worbis
    mir wäre bei beiden Varianten noch zu viel übrig.
    Wir sind nach 18 jahren durch.
     
  7. #27 petra345, 31.01.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    98
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Bei der derzeitigen Lage sollte man auch daran denken, seine Spargroschen an der Börse zu vermehren.
    Mit einem höheren Eigenkapital sind auch solche Beträge zu stemmen.

    Insbesondere Werte von mittleren Unternehmen haben das größte Potential.
    Aber das Risiko ist bei 30 DAX Werten am geringsten. Kaufen sollte man allerdings nach dem Mai. Im Sommer sind die Kurse regelmäßig am niedrigsten und Mitte Dezember oft am höchsten.
     
  8. #28 driver55, 31.01.2018
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    106
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim

    Ja. Die Restsumme ist bei der ungünstigen Variante höher als Deine ges. Finanzierung (205.000€?). Somit nicht direkt vergleichbar.
    Er müsste mtl. ca. 2400€ bringen, um in 18 Jahren fertig zu sein.
     
  9. #29 1958kos, 31.01.2018
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    1.207
    Zustimmungen:
    129
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    Jetzt macht dem guten Mann keine Angst. Ich hatte vor 28 Jahren 320.000,- DM miese und das bei 9% Zinsen und 1% Tilgung am Anfang. Das waren insgesamt 50% vom netto Gehalt seiner Zeit. Nach 20 Jahren war ich Schuldenfrei weil ich nebenbei noch zusätzlich was auf die Hohe Kante gelegt habe.
    Man weis heut doch nicht was in einem Jahr ist. Wenn du auf 100% sicher gehen willst, kannst du dich nur in die Kiste legen;)
     
  10. #30 SonicII, 02.02.2018
    SonicII

    SonicII

    Dabei seit:
    08.01.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe ähnliche Voraussetzungen wie der Themastarter. 430k Kredit bei Netto derzeit 5,5 k mit Frau zusammen. Wir haben auf 20 Jahre bei knapp unter 2% abgeschlossen und EUR 1.500,00 Rate im Monat. Natürlich haben auch wir lange überlegt aber uns dann für den Hausbau entschieden. Rohbau steht schon und bisher läuft auch fast alles ganz gut. Wie es natürlich in 5 Jahren aussieht kann keiner sagen, aber ohne ein Restrisiko kann man wohl nie bauen. Ich habe in den verschiedenen Foren wesentlich wackeligere Finanzierungen gelesen womit die Leute leben können. Natürlich heißt es dann auch auf den ein oder anderen Luxus zu verzichten. Wenn man sich darüber im klaren ist sollte es funktionieren.
     
    Lexmaul gefällt das.
  11. #31 petra345, 03.02.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    98
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Auf der Seite der Interhyp gibt es einen Rechner, bei dem man seine Daten eingeben kann und mit dem aktuellen Zins der interhyp Tilgung und Endbetrag nach 10 oder 15 Jahren angezeigt bekommt.

    Wenn man bei diesen Kreditbeträgen 4,5 % Tilgung stemmen kann, erscheint mir ein derartiger Kredit machbar.

    Interessant ist die Zinsänderung bei 10 gegenüber 15 Jahren und der Endbetrag des Kredits.
    Wenn man den höheren Zinssatz bei 15 Jahren in die höhere Tilgung bei 10 Jahren steckt und den Endbetrag vergleicht, ergeben sich interessante Ergebnisse.
     
  12. #32 Lexmaul, 03.02.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    3.935
    Zustimmungen:
    589
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Diese Rechner zeigen bzgl. des Zinssatzes nie ein reales Ergebnis an, denn jede Bank hat andere Beleihungsgrenzen und wertet diese auch anders.
     
  13. VDEler

    VDEler

    Dabei seit:
    29.03.2017
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    GGF
    Ort:
    Essen
    Ich würde die Belastung unabhängig von der tatsächlichen Annuität bis zum Ende von Draghis Amtszeit mit mind. 5% p. a. rechnen
    und die Schuldenfreiheit sollte möglichst vor 25 Jahren Kreditlaufzeit erreicht sein, maximal jedoch in 30 Jahren.
    (Zum Vgl. ich habe in den 1990ern mit 10% und zusätzlich 25% Mietausfall gerechnet und das war nachträglich betrachtet genau richtig) .

    Wenn man über die Kosten von Kindern nachdenkt, wird das die Laune auf die Planung der eigenen Immobilie verderben.
    So wie es heute an die Presse duchsickert ist, wird wohl an dem bereits 2017 anvisierten Baukindergeld weiter rumgemacht,
    mit den Einkommensgrenzen könnte es bei Euch gerade so klappen.
    Das KG, das BaukiGeld und ggf. irgendein Zuschuss zum KiGarten, Kita etc wird die tatsächlichen Kosten von Kindern nicht auffangen,
    aber die Situation soll sich ja gemessen an der Vergangenheit und dem heutigen Zustand grundsätzlich verbessern, was Euch evtl. etwas mehr wirtschaftliche Zuversicht gibt.
    Kaufen würde ich vorauss. vor dem 31.10.2019, danach dürfte der volkswirtschaftliche Umverteilungsprozess hoffentlich etwas erlahmen.
    Frei von Schulden und Leasingraten gingen banktechnisch wahrscheinlich auch noch 640´ - 685 t€ KP, mir persönlich wäre die Kreditsumme von 440k bei dem Einkommen zu hoch - wobei ich auch sicherheitsbezogen nicht der Maßstab und erst im Alter etwas genügsamer geworden bin.
    D. h. ich würde das nur machen, wenn noch Gehalts- und Karrieresprünge, background in der Familie in Aussicht stünden, anderfalls würde ich meine Wünsche relativieren; um den KP/ qm zu verringern würde ich ggf. auf ein Objekt mit Vermietungsanteil ausweichen, was natürlich nicht jedermanns Geschmack ist.
    Für Euer Vorhaben spricht, dass Ihr über 20% EK ansparen konntet und Du als Ingenieur wohl noch nicht am oberen Kulminationspunkt Deiner Karriere und Einkünfte angekommen bist.
     
  14. #34 Bricoleuse, 29.03.2018
    Bricoleuse

    Bricoleuse

    Dabei seit:
    31.01.2012
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanztussi
    Ort:
    NRW
    Wie alt seid Ihr? Wie lange habt Ihr gespart, um die 160.000 zusammenzubekommen?

    Deine anderen Zahlen lassen auf ein sparsames Ausgabeverhalten schließen, aber: Mit Kindern sieht die Welt völlig anders aus. Nicht, dass man nicht auch mit Kinder genügsam leben kann (das geht problemlos ,wir geben kaum mehr als das Kindergeld aus: Klamotten gebraucht, Urlaub in der Jugendherberge, einfaches Auto), aber es gibt extern verursacht Kosten, die gehaltsabhängig sind und oft nicht steuerbar. Wir haben in einer ähnlichen Preisklasse gekauft (etwas teurer) hatten allerdings wesentlich mehr Eigenkapital (wir sind auch relativ alt Eltern geworden, d.h. wir konnten lange sparen) und ein höhere Gesamteinkommen. Als die Stadt unseren Kitabeitrag mal eben von 350,- auf 700,- pro Monat erhöht hat, mussten wir dann doch einmal schlucken - und waren froh, mit sehr viel Puffer finanziert zu haben.

    Was ich beim Kredit heute anders machen würde: ich würde noch mehr Flexibilität einbauen. Wir nutzen zwar jede Sondertilgung, könnten aber aktuell noch mehr tilgen. Umgekehrt würde so mancher seine Tilgung gerne etwas heruntersetzen, wenn er erfährt, dass er seine Krankenversicherung in der Elternzeit leider ohne den Arbeitgeber finanzieren muss ...
     
Thema: Haus bauen oder doch zu teuer?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. azs

    ,
  2. news

    ,
  3. bauen zu teuer

    ,
  4. best cameras,
  5. haus zu teuer hilfe,
  6. bauen zu teuet
Die Seite wird geladen...

Haus bauen oder doch zu teuer? - Ähnliche Themen

  1. Tarifabschluß Bau 2018

    Tarifabschluß Bau 2018: Mein Arbeitgeber behauptet das er die ausgehandelten Einmalzahlungen sowie das volle Weihnachtsgeld das ab 2019 fällig ist nur an...
  2. Setzrisse im Haus, Fragen

    Setzrisse im Haus, Fragen: Hallo zusammen, (sollte das Thema faltsch liegen bitte verschieben) Also ich habe vor circa 3 Monaten mein Elternhaus übernommen. Dies ist ein...
  3. Riss Kellerinnenwand Haus BJ 1993

    Riss Kellerinnenwand Haus BJ 1993: Hallo zusammen. Wir haben ein gebrauchtes Haus gekauft. Vorher auch einen Gutachter zur Besichtigung dabei gehabt.alles gut soweit. Nun haben...
  4. Falsch gesetzte Sickergrube zu dicht am Haus?

    Falsch gesetzte Sickergrube zu dicht am Haus?: Hallo Forumsgemeinschaft, ich habe eine Frage, hoffe diese hier richtig platziert zu haben und nicht gegen die Forumsregeln zu verstoßen, aber...
  5. Kfw124, bg bau?

    Kfw124, bg bau?: Hallo, kann mir jemand sagen ob man bei einem kfw 124 über die unfallkasse versichert ist?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden