Haus BJ 1961 - Asbest gefunden - Angst begründet?

Diskutiere Haus BJ 1961 - Asbest gefunden - Angst begründet? im Baubiologie Forum im Bereich Rund um den Bau; Guten Abend, ich habe mich hier neu angemeldet, weil ich vor lauter Nutzen einer bekannten Suchmaschine vollkommen fertig bin und Angst um unsere...

  1. #1 PolliPocket, 09.09.2019
    PolliPocket

    PolliPocket

    Dabei seit:
    09.09.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Guten Abend,

    ich habe mich hier neu angemeldet, weil ich vor lauter Nutzen einer bekannten Suchmaschine vollkommen fertig bin und Angst um unsere Gesundheit habe. Habe nun so viel von schwachgebundenen Asbest und sich selbst lösenden Fasern gelesen, dass mir richtig schlecht ist....

    Wir haben ein Haus aus dem Baujahr 1961 gekauft und sind sogar mit einem Gutachter durch das Haus gegangen. Leider schien er sich nicht mit Asbest auszukennen und hat die beiden Fundstellen übersehen. :-(



    Ich bin mir sicher, dass es sich um Asbest handelt und seitdem Fund, habe ich Angst, dass das ganze Haus damit belastet ist. Im Hausflur gehen die Fugen der Bodenfliesen kaputt. Sie lösen sich während des Wischens oder Staubsaugens, außerdem liegen in den meisten Räumen noch die original Teppiche und Parkett.

    Geht irgendeine Gesundheitsgefährdung von den beiden Fundstellen (Bild) aus? Ich habe die schwarze Platte kurz mit einem feuchten Schwamm berüht (ca. 1 cm), als ich den Schalter abgestaubt habe. Wir haben die Klappe zum Sicherungskasten zuvor ein paar mal geöffnet, bevor wir sie entdeckt haben.

    An der anderen Platte unter der Fensterbank waren wir nicht dran. Jedoch haben wir uns in dem Raum auch mal aufgehalten und ich habe das gesamte Haus entstaubt, was sehr, sehr viel Hausstaub und Arbeit war, weil die Vorbesitzer scheinbar sehr selten geputzt haben. Auf dem Schrank lag im Nebenzimmer lag eine 2 cm dicke Staubschicht, welche ich mit einem Nass und Trockensauger, ohne tollen H-Filter weggesaugt habe.

    Vier Tage habe ich staubgeputzt, danach habe ich Halsschmerzen bekommen und das Gefühl, eine trockene Nase und einen trockenen Rachen zu haben. Kann das mit den Fasern zusammenhängen oder ist es vielleicht nur eine unbemerkte kleine Erkältung?

    Ich hätte nicht mit diesen Funden gerechnet, weil das Haus schon in vielen Räumen von den Vorbesitzern modernisiert wurde. Jetzt habe ich echt Angst, an Asbestose oder Lungenkrebs zu erkranken und das noch vor Erreichung des Rentenalters.... :-(

    Sachverständige sind angeschrieben, muss noch auf Rückmeldung warten. Ich möchte das Haus begehen und die Funde schnellstmöglich sanieren lassen.

    Edit: Geht vielleicht auch von den kaputten Bodenfliesen, dem Parkett oder dem Teppich eine Gefahr aus?

    Vielen Dank für eure Einschätzung!

    Mit freundlichen Grüßen

    Pollipocket
     
  2. #2 Fred Astair, 09.09.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.187
    Zustimmungen:
    1.016
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Sehen kann ich nichts.

    Wie alt bist Du? Asbestose braucht 20-25 Jahre bis zum Ausbruch.
     
  3. #3 PolliPocket, 09.09.2019
    PolliPocket

    PolliPocket

    Dabei seit:
    09.09.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Fred Astair,

    vielen Dank für deine Antwort. Ich habe mal die Rechte verändert bezüglich des Albums. Siehst du jetzt etwas?

    Das ist das Problem. Ich bin noch nicht mal Mitte 30. :-( Wäre ich jetzt schon 60 Jahre alt, wäre das sicher alles nicht das Problem.

    Mit freundlichen Grüßen
     
  4. #4 Fred Astair, 09.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 10.09.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.187
    Zustimmungen:
    1.016
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Ja, jetzt sehe ich etwas.
    Das Erste ist ein Stück Asbestzementplatte. Das ist stark gebundenes Asbest. Von der geht keine Gefahr aus, solange Du daran nicht sägst, schleifst oder flext.
    Das zweite Foto könnte Weichasbest sein. Das Zeug habe ich als Lehrling vor 50 Jahren mit dem Taschenmesser zurechtgeschnitzt, um es als Brandschutz unter Lichtschalter und Steckdosen zu schrauben.
    Das sollte, wenn es sich bewahrheitet, ganz vorsichtig und staubfrei enternt werden.
     
  5. #5 Fabian Weber, 10.09.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.250
    Zustimmungen:
    1.069
    Die Vorbesitzer haben es doch auch bis zur Rente geschafft, oder?

    Bitte beim nächsten Schnupfen nicht googeln, sonst fährst Du noch in die Notaufnahme:)

    Einfach mal einen Schadstoffgutachter kommen lassen und dann weiterschauen.
     
  6. #6 PolliPocket, 10.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 10.09.2019
    PolliPocket

    PolliPocket

    Dabei seit:
    09.09.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Edit: Entschuldigung! Mein altes Handy hat es zweimal hochgeladen.

    Vielen Dank für eure Hilfe! :)

    Lieben Gruß
     
    azalee0108 gefällt das.
  7. #7 PolliPocket, 10.09.2019
    PolliPocket

    PolliPocket

    Dabei seit:
    09.09.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen,

    wow, so spät antwortet ihr mir noch. Ich bin gerührt. Vielen Dank! :)

    Okay also das Schwarze im Sicherungskasten ist festgebunden und das weiße Zeug schwach gebunden.

    Diese Platten rauben mir echt den letzten Nerv. Habe heute kein Auge zu gemacht vor lauter Sorge.

    Fred du hast das vor 50 Jahren bearbeitet. Dann habe ich ja doch noch Hoffnung 80 zu werden.

    Bin nur so panisch, weil meine Opas und der Vater meiner besten Freundin elendig daran zugrunde gegangen sind. Sie waren nach meiner Definition auch noch nicht so alt - 65, 70 und 77 Jahre...

    Die Vorbesitzer sind noch nicht in Rente. Knapp 60 Jahre. Die hatten das Haus knapp 16 Jahre bewohnt. Er hat schon ein Apnoe Gerät, denke aber aufgrund seiner Figur. Wie alt die Erbauer geworden sind, weiß ich leider nicht.

    Ich wünsche euch einen schönen Tag.

    Lieben Gruß :)
     
  8. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    322
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    es ist ja mittlerweile bekannt, dass in Häusern dieser Baujahre Asbest verwendet wurde.
    Da frage ich mich, wenn man schon so panische Angst hat, warum kauft man dann so ein Haus?
    Komm jetzt nicht mit Lage, Aufteilung, Grundstück und so einen Quatsch, bei deiner Hysterie wäre mir
    die Gesundheit wichtiger.......
     
  9. #9 PolliPocket, 10.09.2019
    PolliPocket

    PolliPocket

    Dabei seit:
    09.09.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen,
    die Frage ist, ist es tatsächlich nur Hysterie? Das würde mich echt erleichtern.

    Wie Eingangs schon erwähnt, hatten wir einen Gutachter dabei. Wer konnte ahnen, dass dieser Sachverständige sich nicht mit der Thematik auskennt. Er hatte uns gesagt, dass wir uns darum keine Sorgen machen bräuchten. Die Bausubstanz sei gut. Hätte er es erkannt, hätte ich das Haus tatsächlich nicht gekauft.

    Jetzt ist es wie es ist. Ein neues Haus wäre schon klasse gewesen, das gibt der Markt aber aktuell nicht her. Deshalb müssen wir jetzt das Beste daraus machen.

    Aus diesem Grund habe ich hier um Rat gefragt und außerdem scheine ich nicht die Einzige zu hier im Forum zu sein, die verunsichert ist, oder?

    Mit freundlichen Grüßen
     
  10. #10 cschiko, 10.09.2019
    cschiko

    cschiko

    Dabei seit:
    07.12.2017
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    16
    Also jetzt mal ruhig bleiben! Das kann durchaus asbesthaltiges Material sein, das stimmt. Wichtig ist dann aber erstmal nur daran nicht rum zu werkeln. Gebundenes Asbest ist harmlos und löst sich auch kaum von selbst. Wenn du nun Bedenken hast, dann kontaktiere eine entsprechende Fachfirma und lass die schauen.

    Ansonsten wurde schon erwähnt das asbestbedingte Erkrankungen sehr lange Latenzzeiten haben und deine Symptome da nicht gleich auf so etwas schließen lassen. Aus eigener Erfahrung, da ich eine zeitlang wissenschaftlich daran geforscht habe, ist es eben auch so, dass Asbest nicht krank machen muss. Es gibt hochbelastete Leute die nicht erkranken und Leute die auf Grund geringer Asbestbelastungen maligne Erkrankungen entwickeln. Allerdings redet man da wirklich eher von Belastungen im Arbeitsumfeld, wo die Materialien so bearbeitet wurden das die Asbestfasern gelöst wurden.

    Mein Rat, ruhig bleiben, nicht dran rumspielen und eine Fachfirma schauen lassen. Die können dann ja auch den Rest des Hauses durchschauen.
     
  11. #11 PolliPocket, 10.09.2019
    PolliPocket

    PolliPocket

    Dabei seit:
    09.09.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen cschiko,

    vielen Dank für deinen Rat. :)

    Ich hoffe, dass sich die Sachverständigen heute noch melden. Ist schwer darauf zu warten, weil ich jetzt so ungeduldig bin.

    Lieben Gruß
     
  12. #12 simon84, 10.09.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.445
    Zustimmungen:
    1.419
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Verdächtige stellen beproben (lassen)
    dann einen Plan für die Entfernung aufstellen

    Glücklich sein
     
  13. #13 PolliPocket, 10.09.2019
    PolliPocket

    PolliPocket

    Dabei seit:
    09.09.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Guten Abend Simon,

    auch dir vielen Dank für deine Antwort. :-)

    Glücklich sein ist angesichts der Lage schwer. Es haben mir nun einige Sachverständige abgesagt. Habe jetzt noch mal den ein oder anderen kontaktiert. Wusste gar nicht, dass die soooooo einen vollen Terminkalender haben, aber gut, alte Häuser gibt es zu Hauf.

    Ich wünsche euch einen schönen Abend!

    Lieben Gruß
     
  14. #14 simon84, 10.09.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.445
    Zustimmungen:
    1.419
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wenn du dir die Proben Entnahme selber zutraust gibt es viele Labors
     
  15. #15 onedance, 10.09.2019
    onedance

    onedance

    Dabei seit:
    06.04.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Was soll da ein Labor bescheinigen? Das es Asbest ist? So ein altes Haus muss ja sowieso saniert werden. Also vorsichtig raus das Zeug und entsorgen. Wenn es nur die paar Stücke sind ist es ja direkt auch bezahlbar.
    Ich habe einen "Schuppen" mitgekauft, 7x12m vollständig die Seiten und das Dach mit Wellasbest. Da sprechen wir über Masse.

    Man kann es auch übertreiben. Wenn Du Pech hast und im falschen Bundesland wohnst kommt dein Trinkwasser auch aus einer Asbestleitung. Fallen da die Anwohner reihenweise von der Stange?
     
  16. #16 Fred Astair, 10.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.2019 um 07:11 Uhr
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.187
    Zustimmungen:
    1.016
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Man merkt, dass Du null Ahnung von dem hast, wovon Du sprichst.
    Asbest ist lungengängig. Nicht mehr und nicht weniger. Asbest-Wasserleitungen sind nur für den gefährlich, der in dem Wasser ertrinkt und dabei das Pech hat, asbestverseuchtes Wasser einzuatmen. Achso, da war ja noch was mit den 20-25 Jahren,...
     
  17. #17 onedance, 10.09.2019
    onedance

    onedance

    Dabei seit:
    06.04.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Das es nur eingeatmet schädigt weiß ich selbst. Ich wollte damit lediglich darauf aufmerksam machen wo überall Asbest lauern kann.
    Wenn ich dann von Halsschmerzen nach Staubwischen lese, ach lassen wir das...
     
  18. PolliPocket

    PolliPocket

    Dabei seit:
    09.09.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen,

    onedance ich habe nun mal herausgelesen, dass eine Sanierung nicht ganz so teuer wird, was schon mal positiv ist, wenn es nicht in ein kleines Vermögen kostet.

    Bezüglich der Wasserhähne hast du es geschafft, auch mich zum Lachen zu bringen und das ist in Anbetracht dieser Situation recht schwer.

    Vielen Dank an der Stelle auch an dich Fred und für eure gesamte Geduld und euren fachlichen Beiträge. :)

    Sanieren müssen wir noch, das stimmt. Am liebsten wäre mir, wenn im Rahmen der Sanierung die Heizkörper und die alten Fenster gleich mit rausfliegen. Bezüglich des Sachverständigen möchte ich eine Einschätzung der Gesundheitsrisiken erreichen.
    Ich kenne mich mit dem Baustoff nicht aus und ich weiß, dass wir schon viele Menschen daran verloren haben. Ich denke, hätte ich diesen Erfahrungshintergrund nicht, wäre ich entspannter. Sicher ist auch das Internet etwas schuld an meiner derzeitigen Panik.

    Proben machen Sinn, bei Materialien die nicht so zu erkennen sind. Die werde ich beproben lassen. Ich hoffe, dass das Haus nach der Sanierung noch mal ein Zuhause wird, wie ursprünglich geplant. Bisher kommt es mir nicht als Schutzraum, sondern eher als Gefährdung vor.

    Ich wünsche euch alle einen schönen Tag.

    Danke euch!

    Vielen Dank!

    Lieben Gruß
     
Thema:

Haus BJ 1961 - Asbest gefunden - Angst begründet?

Die Seite wird geladen...

Haus BJ 1961 - Asbest gefunden - Angst begründet? - Ähnliche Themen

  1. Gebrauchtes Haus kaufen - Promabestplatten wurden verbaut!!!

    Gebrauchtes Haus kaufen - Promabestplatten wurden verbaut!!!: Hallo zusammen, Meine Frau und ich sind auf der Suche nach einem eigenen ZuHause. Nach langer Suche haben wir ein Haus gefunden, welches in...
  2. KfW-55-Haus + KWL + Ablufthaube

    KfW-55-Haus + KWL + Ablufthaube: Hallo zusammen, wir planen ein KfW-55-Haus. Zur Realisierung werden wir auch eine KWL (Pluggit Avent P310) nutzen. Nun würde ich aber auch sehr...
  3. Oberste Geschossdecke Dämmen Haus Bjhr. 1961

    Oberste Geschossdecke Dämmen Haus Bjhr. 1961: Hallo in die Runde, wir haben im Oktober 2015 ein Haus Baujahr 1961 erworben und sind derzeit mitten in den Sanierungsmaßnahmen. Da wir mit dem...
  4. Haus Sanierung BJ 1961 - Badezimmer - Holzbalken Fußboden - Rat gesucht!

    Haus Sanierung BJ 1961 - Badezimmer - Holzbalken Fußboden - Rat gesucht!: Hallo erstmal:) Ich bin aktuell daran, ein Haus Bj 1961 zu sanieren. Die Grundsubstanz ist in Ordnung jedoch Muss Elektrisch und Sanitär so gut...
  5. Modernisierungskosten Haus 1961

    Modernisierungskosten Haus 1961: Hallo, wir haben uns eine Bestandsimmobilie angesehen, die 1961 gebaut wurde und an der noch mehr oder weniger alles (bis auf den Heizkessel)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden