Haus horizontal stellen?

Diskutiere Haus horizontal stellen? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Liebe Forumsteilnehmer, Das Problem: Wir haben eine alte Alphütte oder besser Heuschober in Strickbauweise (d.h. horizontale Balken, die an den...

  1. jens

    jens

    Dabei seit:
    11. August 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biologe
    Ort:
    Ayent, VS (Schweiz)
    Liebe Forumsteilnehmer,

    Das Problem: Wir haben eine alte Alphütte oder besser Heuschober in Strickbauweise (d.h. horizontale Balken, die an den Ecken überlappen, mit Moos in den Fugen, alle 1.5 m ein Holznagel zur verbindung übereinanderleigender Balken), die schief geworden ist, weil man damals das Bruchsteinmauerwerk, auf dem das Ganze steht, zuwenig hochgezogen hat, so dass die unterste horizontale Balkenlage durch aufsteigende Bodenfeuchtigkeit morsch geworden ist. Ich will nun das Gebäude wieder gerade richten und die morsche Balkenlage durch Mauerwerk ersetzen.
    Das Gebäude ist klein, 60 Jahre alt und steht am Hang mit Firstlinie in Fallrichtung (6m lang, 4 m breit, Giebelhöhe talseits ca. 5m, bergseits 2m, Traufhöhe ca. 3.50 m talseits bis fast 0 bergseits, Wände (massives, von Hand behauenes Holz) ca. 12 cm dick. Dachdeckung altes Wellblech, keine Haustechnik vorhanden. Kein Strom, keine Zufahrt zum Gebäude.
    Ich schätze das Volumen des verbauten Holzes (20 m Umfang, mittl. Hoehe ca. 3.5 m) inkl. Boden und Dachsparren auf etwa 10 m3, d.h. Gewicht etwa 5t, mit der Dachhaut (30 m2 Wellblech) etwa 6t.
    Man könnte nun natürlich das Ganze abtragen und nachher wieder zusammensetzen. Es müsste aber auch mit Wagenhebern o.ä. zu machen sein, zumal man ja nie die ganze Last aufs Mal anheben muss. Dazu will ich an geeigneten Stellen einen Wagenheber unter die unterste Balkenlage stellen (Mauerstein raus, Wagenheber rein, hochdrücken, morsches Holz weg, unterkeilen, Spalt ausmauern).
    Nun die Frage an die anderen Forumsteilnehmer: Eure Meinung dazu? Hat jemand schon mal sowas gemacht? Das Thema von TurboToby
    (http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=11898 ) zeigt nur Projekte, die einige Zehnerpotenzen grösser sind ...

    Besten Dank für jeden Tip oder Kommentar!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Kenne das aus der Fachwerksanierung:

    1. Stahlrahmen unten am Haus rechnen lassen und anbringen
    2. Stockwinden positionieren und anfangen zu kurbeln
    3. langsam und gemütlich das ganze Haus hochkurbeln, wir haben die Hütten teilweise 50 cm hockgekurbelt, um vernünftig arbeiten zu können
    4. Alles fertig machen unten drunter
    5. Haus langsam wieder runterkurbeln und verankern
    6. Rahmen abbauen und verkaufen
    Ich kenne es bis zum 4-Familien-Fachwerkhaus, das so die Schwelle ausgetauscht bekam.

    Also kann man es so machen, da es der Hütte ja egal ist, wenn sie etwas schif gestellt wird. Allerdings eine Sache des Fingerspitzengefühls!!!

    Gruß Holger
     
  4. jens

    jens

    Dabei seit:
    11. August 2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biologe
    Ort:
    Ayent, VS (Schweiz)
    Also denn ...

    probieren wir es mal. Es wird schon schiefgehen (wie Du sagst, ein bissel ist egal, und jetzt ist es ziemlich schief!)
     
  5. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Allerdings eher in die Richtung von HPF: die morschen Holz-Teile durch neue Holzteile gleichwertig ersetzen.
    Die Holzteile raus und einfach ausmauern ist oft nicht von dauerhaftem Erfolg.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Haus horizontal stellen?

Die Seite wird geladen...

Haus horizontal stellen? - Ähnliche Themen

  1. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  2. Nasse Stelle Kaltdach

    Nasse Stelle Kaltdach: Hallo zusammen, erst mal eine kurze Einführung. Wir haben diesen Monat ein Einfamilienhaus gekauft Baujahr 2007 und sind jetzt gerade dabei es zu...
  3. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  4. Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters

    Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters: Erstmal Hallo (bin neu und Laie) Ich möchte ein Haus Bj 1928 mit damaliger Baugenehmigung anbauen. Das Haus steht allerdings nach einem neueren...
  5. Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???

    Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???: Hallo zusammen, ich möchte gerne in einen 3/4 Jahr anfangen zu bauen. EFH, Bungalow, 160qm, 2 Satteldächer, 3 Giebel. Im Wohnzimmer mit Essbereich...