Hausanschluss (Einsparte / Mehrsparte)

Diskutiere Hausanschluss (Einsparte / Mehrsparte) im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage an die Experten hier. Mein Neubau schreitet so langsam voran, Bodenplatte fertig, Außen- und Innenwände...

  1. #1 DerMoritz, 09.09.2017
    DerMoritz

    DerMoritz

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Norden
    Hallo zusammen,

    ich habe mal eine Frage an die Experten hier.
    Mein Neubau schreitet so langsam voran, Bodenplatte fertig, Außen- und Innenwände hochgezogen, Richten des Dachstuhls - alles wunderbar.

    In meiner Bodenplatte wurde ein ca. 50 x 50cm großes Loch gelassen für die Hausanschlüsse. In dieses Loch wurden aber bisher keine Rohe etc. eingeführt. Es ist lediglich der Fundamenterder und die Noppenbahn (unter der Bodenplatte) zu sehen, KG Rohre (oder was auch immer zur Hauseinführung) liegen nicht - nur verdichteter Sand.

    Nun meine Frage:
    Mein EVU schreibt mittlerweile eine Mehrspartenhauseinführung vor, was sowohl mir als Bauherren als auch dem Bauunternehmen unbekannt war (ja, da ärgere ich mich über mich selbst bzw. den Bauunternehmer, da nun ein Nachtrag mit 1.500 EUR ins Haus flatterte - 750 EUR weitere Erdarbeiten, 750 EUR Mehrsparte).

    Das EVU sagt, dass es sehr üblich sei, dass nun von außen unter dem Streifenfundament gebuddelt wird und dann von oben durch das Loch in der Bodenplatte die Verbindung nach außen hergestellt wird. Im Anschluss wird die Hauseinführung durchgeführt und gut ist. Man buddel also quasi ein "U" um mit der Hauseinführung ins Haus zu kommen.

    Warum macht man das so? Warum wird die Mehrsparteneinführung nicht einfach mit einbetoniert und gut ist? Unter einem neuen Streifenfundament einen ca. 50cm breiten Tunnel zu buddeln ist doch irgendwie sonderbar, oder nicht?

    An meinem Nachtrag wundern mich insbesondere die Kosten für die Erdarbeiten. Da "so oder so" keine Rohre liegen (bisher), hätte das Bauunternehmen ja auch "so oder so" nochmal Erdarbeiten ausführen müssen. Ob ich eine Mehrsparte oder Einsparten nutze, ist dabei doch egal, oder?

    Danke,
    Moritz
     
  2. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.998
    Zustimmungen:
    293
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo,
    Ich hab nicht ganz verstanden. Hat der BU nachträglich eine MSH eingebaut und Ihnen das in Rechnung gestellt?
    Was will der Versorger? Loch unter Fundamente oder MSH?
    MSH hätte man beim Betonieren der Fundamente einbauen müssen.
     
  3. #3 DerMoritz, 09.09.2017
    DerMoritz

    DerMoritz

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Norden
    Hallo,

    das EVU schreibt definitiv eine Mehrspartenhauseinführung vor. Die Pflicht dazu kam aber während der Planung des Hauses und wurde dabei leider nicht berücksichtigt.

    Das EVU sagt aber auch, dass es im Moment bei vielen Neubauten so gehandhabt wird, dass das Bauunternehmen die Mehrspartenhauseinführung erst nachträglich einbaut, da einige noch Probleme mit dem einbetonieren der Mehrspartenhauseinführung haben.

    Insbesondere, da es hier erst kürzlich zur Pflicht geworden ist, stehe ich mit dem Problem anscheinend nicht alleine da.

    Das Loch in der Bodenplatte ist schon da, durch dieses Loch (50cm x 50cm) soll auch die Mehrsparte eingeführt werden (Beispiel: Doyma Mehrspartenhauseinführung R4 für Gebäude ohne Keller).

    Der Bauunternehmer hat mir nun für die Lieferung und den Einbau der Mehrspartenhauseinführung einen Nachtrag (Angebot) über 1.500 EUR zugeschickt.

    Ich finde die Vorgehensweise einfach sehr sonderbar...
     
  4. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.998
    Zustimmungen:
    293
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Ok, was war am Anfang mit BU vereinbart?
    Nur eine Aussparung 50x50 dann sind die Mehrkosten berechtigt.
    BU hat sonst mit Hausversorger nicht zu tun...
     
  5. #5 DerMoritz, 10.09.2017
    DerMoritz

    DerMoritz

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Norden
    Hallo Yilmaz,

    es ist so wie du beschrieben hast: Im Vertrag ist nur von einem Loch in der Bodenplatte die Rede.
    Gut.

    Was ich mich frage:
    Wenn nun ein "U" gebuddelt wird, damit man unter dem Streifenfundament durchkommt. Wird das irgendwie unterfangen (also das Fundament) oder kann man da. einen 50cm breiten Tunnel drunter durch graben?

    Auf der anderen Seite kommt ja dann direkt das Loch in der Bodenplatte.

    Danke,
    Moritz
     
  6. #6 simon84, 10.09.2017
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.850
    Zustimmungen:
    1.938
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
  7. #7 DerMoritz, 12.09.2017
    DerMoritz

    DerMoritz

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Norden
    Hi,

    super, vielen Dank. Exakt so hat es mir das Bauunternehmen und der EVU auch bestätigt.
    Thema ist damit abgeschlossen.

    Danke,
    Moritz
     
Thema: Hausanschluss (Einsparte / Mehrsparte)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mehrspartenhauseinführung pflicht 2018

    ,
  2. mehrspartenhauseinführung pflicht

    ,
  3. einspartenhausanschluss

    ,
  4. einsparten hausanschluss,
  5. mehrsparten oder einsparten,
  6. mehrsparte,
  7. einsparten mehrspsrten,
  8. mehrspartenhauseinführung unterschied,
  9. mehrspartenhausanschluss pflicht,
  10. mehrsparte neubau,
  11. mehrspartrn einspsrteb ansvhlusd,
  12. hauseinführung bodenplatte nachträglich,
  13. mehrspartenhauseinführung einbauen,
  14. einsparten vs mehraparten hauseinführung,
  15. Mehrspartenhauseinführung einbetonieren,
  16. Einspatenhausanschluss,
  17. mehrsparte in Streifenfundament,
  18. mehrspartenhauseinführung pflicht ?,
  19. einsparten- oder mehrspartenhauseinführung,
  20. mehrspartenhauseinführung probleme,
  21. hausanschlüsse durch bodenplatte,
  22. einsparten hausanschluss 240,
  23. doyma mehrsparte forum,
  24. Hausanschlüsse mehrsparte,
  25. mehrspartenhauseinführung pflicht neuenstein
Die Seite wird geladen...

Hausanschluss (Einsparte / Mehrsparte) - Ähnliche Themen

  1. alter Hausanschluss (Wasser) stilllegen

    alter Hausanschluss (Wasser) stilllegen: Salut! Hoffe es werden nicht zuviele Fragen, hab schon etwas gegoogelt, aber möchte noch eure Meinung hören, auch möchte ich eure Meinung hören,...
  2. Hausanschlüsse wer bezahlt?

    Hausanschlüsse wer bezahlt?: Hallo, in unserem Haupt-Bauvertrag zum schlüsselfertigen erstellen eines EFH ist unter dem Punkt Leistungsumfang des Auftragnehmers (AN)...
  3. Rohrbruch Wasserleitung Hausanschluss - Kostenaufteilung

    Rohrbruch Wasserleitung Hausanschluss - Kostenaufteilung: Hallo, Es gab einen Wasserrohrbruch an einem Hausanschluss. Es gibt jetzt die Frage, wer die Kosten dafür tragen muss... Es gibt 2 Möglichkeiten,...
  4. Beton über Hausanschlüsse

    Beton über Hausanschlüsse: Hallo Zusammen, Bilder sagen mehr als 1000 Worte: [ATTACH] [ATTACH] Ist das so zulässig und üblich oder kann man dagegen vorgehen? Unserer...
  5. Hausanschluss Einzeleinführung mit Kabuflex zulässig?

    Hausanschluss Einzeleinführung mit Kabuflex zulässig?: Hallo, ich hoffe hier bekomme ich endlich eine klare Aussage zu unserem Problem: Ursprünglich war bei uns eine Mehrsparteneinführung geplant...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden