Hausanschluß und Elektroauto in Garage

Diskutiere Hausanschluß und Elektroauto in Garage im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Liebe Experten, bei diesem Thema ist unser Eli mangels Erfahrung ausgestiegen, deshalb möchte ich es hier gerne diskutieren: Wir wollen in...

  1. #1 ralf9000, 17.05.2011
    ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Liebe Experten,

    bei diesem Thema ist unser Eli mangels Erfahrung ausgestiegen, deshalb möchte ich es hier gerne diskutieren:

    Wir wollen in unserem Neubau die Doppelgarage zukunftsweisend mit einer Lademöglichkeit für Elektroautos ausstatten. Hierzu gibt es ja die fertigen Ladeboxen (inkl. Sicherung, FI und optional Stromzähler) zur Wandmontage, die ein Ladekabel mit genormten Stecker Typ 2 haben. Für die Schnelladung ist ein Anschluß 3x32A (22kW) erforderlich.

    Das Szenario ist ja eigentlich so: man kommt abends nach Hause, hängt das Auto an das Ladekabel, dann wird der Herd fürs Abendessen angeworfen ... man verbraucht also viel Energie zur gleichen Zeit, dann fährt man Abends mit dem Auto noch wohin, für das es wieder geladen sein sollte ...

    Wie verändert das nun die Anforderungen an den Hausanschluß? "Normal" ist ja für ein EFH mit 63A genug. Sollte man dann aber eher wegen dem Autoladen eher auf 100A gehen?

    Andere Frage, gibt es auch günstige Nachttarife fürs Autoladen, analog WP-Strom?

    Vielen Dank im voraus!

    Grüße, Ralf.
     
  2. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Da seit ihr eurer Zeit weit voraus.

    Wenn ist das alles noch temporär, denn

    - Abrechnugsmodi für öffentliche Stromzähler fehlen - eurer wäre zwar privat, aber es kam die Nachfrage nach speziellen Tarifen - gibbet noch nicht.
    Keiner weiß wie das mal besteuert wird - analog Kraftfstoffsteuern.

    - Anschlusswerte überfordern den Straßenzug, wenn das mehrere werden.
    Keiner weiß wie das ausgehen wird (siehe analog die Solarstromeinspeisung).

    - gibt es evtl. Förderungen - wie muss das konzipiert sein?

    - jetzt ein Hausanschluss für alles - 100er -läuft das noch unter privat oder schon gewerblicher Anschluss? Reicht ein 63er? Kann der später aufgedröselt werden?


    -> Du musst dich mal auf die Suche bei Gemeinde, Kreis, Energieversorger usw. begeben. Was ist da im Werden?
     
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    So ein Hausanschluß mit 63A liefert immerhin 43kW, damit kann man schon einiges anfangen. Selbst wenn ein 22kW Schnelllader verbaut wird, bleiben noch mehr als 20kW für den Rest des Hauses. Wird kurzfristig etwas mehr benötigt, dann lösen deswegen auch nicht gleich die Haussicherungen aus.

    Bei mehr als 63A sollte man bedenken, dass so Dinge wie Zählerschrank etc. standardmäßig dafür nicht vorgesehen sind. Natürlich lässt sich das auch für 100A realisieren, ist ja bei MFH oder im Gewerbebereich nicht unüblich, aber das kostet erst einmal Geld.

    Was die Tarife betrifft, so musst Du Deinen Versorger fragen. Mein Versorger kann diesbezüglich noch nichts anbieten, wäre mir zumindest nicht bekannt.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #4 ralf9000, 17.05.2011
    ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Ja, aber ich bekomme Anfang nächsten Jahres ein solches Auto vom Arbeitgeber ... das Problem ist die Reichweite von ca. 150-200km, da ist mit der Fahrt zur und von der Arbeit fast alles aufgebraucht, deshalb auch Schnellladung.
    Das ist ja zum Glück noch nicht der Fall, das dies mehrere machen.

    Ja, aber die 20kW machen mir Sorgen, mit Backofen, Herd und Wärmepumpe und dann noch Licht ...
    Das bin ich schonmal mit dem Eli durchgegangen, die 100A-FIs waren ein enormes Kostenproblem, was aber bei der sowieso geplanten Aufteilung mittels Überlastschutz-Vorsicherungen von 25A auf 40A-FIs eliminiert werden könnte. Dann andere Stromschienen mit höherem Querschnitt, auch relativ wenig Geld mehr. Zu den Zählerkosten und dem Kabel zur Strasse kann ich noch nicht viel sagen. Habe ich da etwas vergessen?

    Schonmal Danke und Grüße, Ralf.
     
  5. #5 burkhard, 17.05.2011
    burkhard

    burkhard

    Dabei seit:
    24.06.2010
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmeister
    Ort:
    Taura
    Ich könnte mir vorstellen, dass der Staat zum "Betanken" der E-Autos spezielle separate Anschlüsse unabhängig vom Hausanschluss fordern wird, um den Überblick über seine Steuergelder zu behalten.
     
  6. #6 ralf9000, 17.05.2011
    ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Das sagte mir so ähnlich auch die Fa. W...r, die Autoladeanschlußboxen für die Garagen herstellt, deshalb soll da auch ein geeichter Zähler drinnen sein, weil es kann sein, dass man später Steuern abführen muss ...
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Rechne das einfach mal durch. Es gibt genügend Gegenden, da werden nur 35A im HAK eingesetzt, und dort gehen auch nicht die Lichter aus.

    Eine WP hat in einem modernen EFH eine el. Leistungsaufnahme die unter der eines Staubsaugers liegt. Herd und Backofen zusammen kommen im Anschlußwert auch nicht über 10kW, egal welche features verbaut sind.

    Licht? So lange Du kein Stadion mit Flutlicht ausleuchten möchtest, muss man darüber gar nicht mehr nachdenken. In meinem ganzen Haus komme ich auf etwa 350W, dazu müsste aber in allen Räumen inkl. Keller die Beleuchtung eingeschaltet sein. Das kommt nie vor. Dank ESL bewegen wir uns bei normaler Nutzung typisch um 50-100W für die Beleuchtung.

    Was für Verbraucher sind sonst noch länger aktiv? PCs, TV, aber dann hat es sich schon. Der Rest ist Kleinkram, der sich zwar summiert, aber selbst in der Summe kaum in´s Gewicht fällt.

    Gruß
    Ralf
     
  8. #8 ralf9000, 17.05.2011
    ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Der Eli hatte dazu eine Excel-Tabelle erstellt, in der in der einen Spalte die "Durchschnittliche Anschlusswerte von Elektrogeräten" für jeden Raum stehen und dann das Ganze vor Summierung mit einem "Gleichzeitigkeitsfaktor" von 0,4 multipliziert wird. Dann kommt nach Division mit 3*230 deutlich mehr als 63A heraus.
    Ich glaube aber, dass die angenomme Anschlußleistungen für Wohnräume von 1000W und 200W für die Beleuchtung zusammen mit einem Gleichzeitigkeitsfaktor von 0,4 zu hoch sind. Setze ich den auf 0,3 oder die 1000W auf 750W, so ist die Welt mit 63A durchaus in Ordnung. Danke für den Tipp hiermal zu rechnen und das ganze zu hinterfragen.
    Ich vermute, das ist eine Tabelle die mit dem Anschlußantrag ans E-Werk geht, oder? Darf man da so anpassen, oder gibt es hierfür Richtlinien und Regeln?
     
  9. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    noch nie gesehen!


    Grüsse
    Jonny
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ein Gleichzeitigkeitsfaktor von 0,4 als RICHTWERT bei einem EFH ist üblich.

    Über den Rest kann man streiten. Es gibt zwar die DIN 180xx, speziell die 18015-x, aber welcher Mensch lebt schon nach "Norm". ;)

    Letztendlich muss die E-Installation zu meinen Anforderungen passen.

    Gruß
    Ralf
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    100A-FI sind unnötig, da man das tunlichst eh nicht auf einen gemeinsamen FI hängt.
    Aber schon die üblichen Verteiler selber sind häufig nur bis 63A zugelassen. Man bräuchte also teure Schränke in Sonderbauart.

    Übliche Lösung in solchem Fall:
    Mehrere 63A-Züge parallel. Ggf. bereits ab HAK.

    Allerdings halte auch ich den 63A-HA für absolut ausreichend bei Deinen geschilderten Anforderungen.

    Beachten muß man jedoch, daß das Schnelladegerät auch wirklich für echte Drehstromspeisung ausgelegt ist!
    Einige Modelle von Elektroautos werden derzeit nämlich auch in Europa in US-Version (also für Ein- bzw. Zweiphasenanschluß mit 100A oder gar mehr) ausgeliefert...
     
  12. #12 BauKran, 19.05.2011
    BauKran

    BauKran

    Dabei seit:
    15.05.2009
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,

    ich wollte / möchte mir speziell zum späteren Auto aufladen eine 32 A Drehstromsteckdose in die Garage legen lassen.

    Aber wie ich das jetzt sehe würde man sie gar nicht nutzen können / dürfen, wenn man spezielle Elektrotankstellen benötigt?

    Dabei hatte ich einen Bericht über ein neues Elektroauto gesehen, das wahlweise an der normalen Steckdose oder mit 16 A Drehstrom hätte betrieben werden dürfen...

    Viele Grüße

    Johannes
     
  13. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Wieso? Im Moment ist alles ok.
    Was die Zukunft bringt?
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    @ Baukran

    Als Vorleistung ist so ne Dose (mit satt dimensionierter Zuleitung, also mind. 5x4mm²) sicherlich sinnvoll.
    Insbesondere kann man sie am Haus immer mal auch für andere Zwecke brauchen.

    Welche Leistung fürs Laden von E-Autos nötig ist, hängt jedoch vor allem von der gewünschten Ladezeit ab. Langsamladung geht immer und überall. Nur bei der Erfordernis kurzer Ladezeiten wirds sehr schnell eng!
    (die ganze Problematik mit den E-Autos wird sich ME erst noch zeigen - aber bis dahin ists ein schönes neues Feld zur Vernichtung von deutschen Steuergeldern...)
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jepp. z.B. wenn man einen Baukran aufstellen möchte. ;)

    Ansonsten fällt mir nichts ein wofür Lieschen Müller einen 32A Drehstromanschluß brauchen könnte. Drehstrom ja, aber es müssen nicht unbedingt 32A sein.

    Gruß
    Ralf
     
  16. #16 ralf9000, 19.05.2011
    ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Natürlich für aufsehenerregende Beleuchtung bei der Gartenparty. :winken
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da fällt mir, trotz Sommer, die Weihnachtsdeko ein....;)

    Lichterketten everywhere.

    Gruß
    Ralf
     
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Bei mir brauch ich ihn meist für die Verputzmaschine! ;)
     
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Haben die Verputzer keinen eigenen Dieselgenerator mit dabei?

    Gruß
    Ralf
     
  20. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nö. Das käme in der Fußgängerzone wohl auch nicht ganz so gut. Und der Platz ist eh knapp genug.
     
Thema: Hausanschluß und Elektroauto in Garage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. elektroauto anschluss garage

    ,
  2. zuleitung ladestation elektroauto

    ,
  3. e auto anschluss garage

    ,
  4. hausanschluss elektroauto,
  5. welcher hausanschluss zum laden von elektroauto,
  6. kabelstärke elektroauto,
  7. anschluss elektroauto garage,
  8. hausaanschluss für elektroautos,
  9. separater stromzähler garage,
  10. starkstrom kabelquerschnitt elektroauto,
  11. Anschlüsse freistehende garage,
  12. zuschuss zu e auto hausanschluss,
  13. freistehende garage stromanschluss,
  14. e-auto anschluss,
  15. hausanschluss in garage,
  16. ladeboxen elektroauto neubau,
  17. kosten hausanschluss für elektro pkw,
  18. anschluss el. auto,
  19. syna e-auto stromanschluss,
  20. Hausanschlüsse für E-Autos,
  21. zuleitung ladestation elektroauto 63 ampere,
  22. hausanschluß ladestation e auto,
  23. welchen anschluss braucht ein schnelladegerät für e-auto,
  24. starkstromanschluss für elektroauto,
  25. elektroauto stromanschluss in garage
Die Seite wird geladen...

Hausanschluß und Elektroauto in Garage - Ähnliche Themen

  1. Hausanschlüsse nachträglich tiefer verlegen

    Hausanschlüsse nachträglich tiefer verlegen: Hallo zusammen, wir sind gerade dabei einen Anbau zu realisieren und müssen dafür die Hausanschlüsse neu verlegen. Das Bestandshaus hat einen...
  2. Neubau, welche Heizleistung bei Hausanschluss?

    Neubau, welche Heizleistung bei Hausanschluss?: Hallo! wir möchten den Hausanschluss für Erdgas bei der Stadtwerke beantragen und stehen vor der Frage, welche max. Nennwertleistung angebracht...
  3. Altbau Hausanschluss - 30kw ausreichend?

    Altbau Hausanschluss - 30kw ausreichend?: Hallo, es geht um die Verlegung unseres Hausanschlusses (EFH 135m2) vom EG in Keller. Der Versorger war heute da und hat sich alles angesehen und...
  4. Hausanschluss Kabuflex Rohre

    Hausanschluss Kabuflex Rohre: Wie lange darf ein DN110 Kabuflex Rohr maximal sein, damit man das Kabel für den Hausanschluß 3x63A noch eingezogen bekommt? Gibt es hier...
  5. 32A aber nur 25A Hausanschluß

    32A aber nur 25A Hausanschluß: Hallo werte Gemeinde, wir testen gerade ein Elektroauto und zeitgleich wollte ich auch mal zum Laden die in der Garage verbaute Startstromdose,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden