Hausbau - Wird das so was ??

Diskutiere Hausbau - Wird das so was ?? im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Wir wollen bauen und zwar ein 1-FH-Haus im schönen Unterfranken. Genehmigungsplanung ist durch unseren Architekt erfolgt der allerdings auch noch...

  1. RolSim

    RolSim

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stromer
    Ort:
    Kahlgrund
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr mit schmalem Buget aber hohen Ansprüchen
    Wir wollen bauen und zwar ein 1-FH-Haus im schönen Unterfranken. Genehmigungsplanung ist durch unseren Architekt erfolgt der allerdings auch noch andere Objekte betreut und leider keine Zeit hat, eine ordnungsgemäße Ausschreibung für den Rohbau zu erstellen damit es in diesem Jahr noch losgehen kann. Deshalb nachstehend sein Vorschlag bzgl. weiterer Vorgehensweise.

    - Erstellung einer ausführlichen Bau- und Qualitätsbeschreibung
    - Erstellung der Statik
    - Erstellung der Bewässerungspläne
    - Erstellung von Detailplänen M 1:50 für z.B. Durchbrüche/Aussparungen, Fenster- und Sturzhöhen, Wand- und Deckenstärken etc.
    - Als Pläne sollen die Genehmigungspläne M 1:100 verwendet werden
    - Erstellen von Ausschreibungen für die Ausbaugewerke (Heizung, Sanitär, etc.)

    Auswertung und Vergleich der Angebote erfolgen durch ihn und er ist auch unterstützend bei der Vergabe tätig. Zudem wird er Bauleitungsaufgaben übernehmen und die Qualität im Auge behalten.

    Hier noch ein paar Angaben zu unserem geplanten BV:
    Grundstücksgröße 440 qm, leichte Hanglage, Größe (BreitexLänge = ca. 18x25 Meter).
    Es wird ein 1-FH-Haus werden mit Doppelgarage wobei die Hälfte der Garage im UG des Hauses integriert wird (wegen Grundstücksbreite). Hier ein paar „technische Daten.“ Grundfläche netto 127,21/brutto 198,69 qm, Grundflächezahl netto 0,29/brutto 0,45, Geschoßfläche 328,33 qm, Geschoßflächenzahl 0,75, Wohnfläche 169,78 qm, Umbauter Raum Wohnhaus 857,10 cbm, Garage 179,50 cbm. Als Baustoff sollen Poroton-Planziegel (Eventuell T9) verwendet werden. Die Außenwände die im Erdreich stecken sollen aus Beton sein, den genauen Fachbegriff für den Beton hab ich jetzt leider nicht mehr im Kopf, meine aber mich erinnern zu können das dies STB-Wände C20/25 sein sollen. Treppen und Decken sollen bis auf eine Ausnahme (Wohn-/Esszimmer) aus Betonfertigteilen hergestellt werden. Nichttragende Wände im DG erstellen wir selbst mit Leichtbauwänden.

    Baugrube, Erdaushub und Gräben für Fundamente sollen durch meinen Schwiegervater ausgeführt werden, der Rest alles vom Rohbauunternehmen.

    Ist es aus eurer Sicht möglich, das wir unter den vorgenannten Randbedingungen, Angebote für unseren Rohbau erhalten die preislich und qualitativ vergleichbar sind oder laufen wir Gefahr das man hier wieder Äpfel mit Birnen vergleichen muss.
     
  2. #2 Baufuchs, 20.02.2005
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Zusammengefasst

    sieht`s also so aus:
    - Bauen nach 1:100 Plänen, nur für wenige Details 1:50 = nicht gut
    - Ausschreibung für Ausbaugewerke ja für Rohbau nein = nicht gut
    Wenn der Architekt die Zeit hat, eine wirklich ausführliche Bau-Qualitätsbeschreibung zu machen, sollte er auch die zeit für eine exakte Ausschreibugn haben.

    Nachteil bei Ausschreibungen per "Baubeschreibung": Es bleiben den Anbietern Freiräume für Auslegungen. Massenermittlung macht jeder Anbieter neu. Echte Vergleichbarkeit? Wohl nicht. Wer prüft Richtigkeit der Massen? Oder soll mit Pauschalpreisvereinbarung beauftragt werden. Nachteil dann: Derjenige, der den Zuschlag hat, stellt bei Ausführung fest, dass er Massenermittlungsfehler gemacht hat. Was denken Sie wird er dann machen? Geld mitbringen? Oder versuchen auf andere Weise "auf seine Kosten" zu kommem? Wohl eher Letzteres.

    Fazit: Sie haben mit Architekt und vernünftiger Planung begonnen und stellen jetzt auf unsichere Verfahrensweise um.

    Fragen Sie mal Ihren Architekten wo er -wenn er jetzt schon keine Zeit für Ausschreibung hat- dann später die Zeit für ordentliche Bauleitung hernehmen will. :irre
     
  3. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Oder hat es der Architekt nicht so mit dem Rohbau?
    Dann sollte dies jemand anderes übernehmen inkl. Fachbauleitung.
     
  4. RolSim

    RolSim

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stromer
    Ort:
    Kahlgrund
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr mit schmalem Buget aber hohen Ansprüchen
    @Baufuchs
    Ich will ja nicht umstellen aber was wenn mein Archi jetzt und heute nicht die Zeit hat für eine richtige Ausführungsplanung und Ausschreibung ? Sie schreiben ja auch das es nicht gut ist aber nicht das es unmöglich ist.

    Laut seiner Aussage sieht es ab Juni/Juli 2005 zeitlich wieder besser aus. Nur wenn wir solange warten wollen sehe ich unseren Baubeginn für dieses Jahr als gefärdet an. :fleen

    @PeMu
    Doch, doch, er hat keine Probleme mit dem Rohbau. Nur wie sollte ich ihm jetzt klarmachen das er zwar die Genehmigungsplanung genacht hat und ich mir jetzt für den Rest einen anderen suche. Und selbst wenn, wo auf die Schnelle jemanden finden dem ich ebenso vertraue wie ihm ?
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ich denke, da bist du in der zwickmühle - besonders, da deine pläne einen nicht geringen gestaltungswillen aufzeigen (ds21 in der teileingeschobenen doppelgarage, oder?) ;)
    gleichzeitig sind aber eben (im wahrsten uhrmachersinn) "komplikationen" enthalten, deren lösung noch nicht erkennbar ist und die erfahrungsgemäss (bei ordentlicher bearbeitung) einiges an zeit "fressen".
    die sache mit den 1:100 kannst´ deshalb vergessen - die 100stel taugen vielleicht noch für die vorstatik, spätestens zur ausführung sollten schon vollständige 50stel und zahlreiche grossmaszstäbliche details vorliegen.
    wenn dein architekt erst ab juni zeit hat, um überhaupt in die planungsdetails einzusteigen, kannst du, wegen des unvermeidlichen planungsvorlaufs und der erf. abstimmung, einen baubeginn in diesem jahr locker vergessen: es gibt zwar zauberer, die alles irgendwie hinbasteln, aber dieses "irgendwie" .. das ist der haken ;)
     
  6. #6 BTopferin, 21.02.2005
    BTopferin

    BTopferin

    Dabei seit:
    24.06.2003
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    business
    Ort:
    Other side of a pond
    Benutzertitelzusatz:
    Profi-Benutzerin?
    Meine Erfahrung (Laie): nachdem das Haus gebaut ist, liegen die meiste Probleme bei Details, besonders wenn "irgendwie" gebastelt werden musste (wegen falsche oder nicht ausreichende Planung). Falls es nachher Probleme mit "irgendwie-Details" gibt, solche Probleme sind oft sehr schwierig bzw. kaum nachträglich zu lösen.

    Gruß
    bto
     
  7. #7 RolSim, 21.02.2005
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2005
    RolSim

    RolSim

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stromer
    Ort:
    Kahlgrund
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr mit schmalem Buget aber hohen Ansprüchen
    Ist noch gelinde ausgedrückt :)
    Die Details für Stürze, Decken, Treppen bzw. andere "problematische" Stellen würde er ja jetzt schon erstellen bzw. hat er ja auch schon begonnen. Statik wird auch diese Woche noch fertig. Schnittzeichnungen werden natürlich auch vorliegen. Nur die kompletten Pläne als Ausführungspläne in 1:50 sowie Rohbauausschreibung, das wird wohl auf die Schnelle nix.

    Mein Problem ist nur das uns, wenn wir darauf warten müssen, die Zeit davonläuft :fleen
     
  8. Ilfer

    Ilfer

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Commerce
    Ort:
    Unterfranken
    Benutzertitelzusatz:
    Holzrahmenrohbaubesitzer
    Hallo RolSim,

    find ich ja lustig... wir sind derzeit in einer ähnlichen Situation. Wir wollen ein EFH am leichten Hang bauen, mit Doppelgarage. Und das gar nicht so weit von "Ascheberch"... in Freudenberg (kurz nach Miltenberg) kennst Du das?

    Wollte ich nur mal so feststellen und die Regionalfahne hochhalten :D

    Viele Grüße und viel Glück,
    Patrick
     
  9. RolSim

    RolSim

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stromer
    Ort:
    Kahlgrund
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr mit schmalem Buget aber hohen Ansprüchen
    Moin Patrick,

    Klar ist Freudenberg bei Miltenberg ein Begriff. Die Umgebung der näheren
    Heimat sollte man schon kennen :shades

    Wir bauen ja auch nicht in Ascheberch sondern in Schöllkrippen (Vorspessart).
    Hoffe das kennst du auch :D

    Wir haben zur Zeit noch ein paar Diskussionsrunden mit dem Landratsamt, das
    hat uns ein wenig zurückgeworfen. Aber bis Ende April sollten wir wohl unseren
    Bauplan genehmigt in Händen halten.

    Und dann gehts hoffentlich bald los
     
  10. #10 MLiebler, 10.04.2005
    MLiebler

    MLiebler

    Dabei seit:
    08.03.2004
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker, selbstständ
    Ort:
    63825 Sommerkahl-Vormwald
    Kreuzkopf

    Servus,

    nur mal so am Rande, oder besser zwischedrin, in Bürgstadt werkelt auch noch jemand :winken
     
  11. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    5
    "des"

    war dann der Wink mit dem Zaunpfahl :yikes
    .
     
  12. #12 MLiebler, 10.04.2005
    MLiebler

    MLiebler

    Dabei seit:
    08.03.2004
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker, selbstständ
    Ort:
    63825 Sommerkahl-Vormwald
    Blödsinn,

    werde und will mich keinem aufdrängen.
    Ansonsten steht meine Adresse dick und fett im Telefonbuch, auch in Freudenberg.
    Ging nur um den Lokalpatriotismus, aber wer in alles etwas hineininterpretieren will, bitte schön....
    Wenn wir am bayerischen Untermain net so zäh die Grenze verteidigen würden, wären die Hessen schon in Freising. :smoke
     
  13. Ilfer

    Ilfer

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Commerce
    Ort:
    Unterfranken
    Benutzertitelzusatz:
    Holzrahmenrohbaubesitzer
    Ja klasse, werden ja immer mehr Fast-Nachbarn hier :winken

    Wink mit dem Zaunpfahl? Scheinbar nicht groß genug, der Pfahl... ich hab da nichts negatives draus verstanden?! :confused:

    Wir waren heute mal in Bad Vilbel (Musterhausausstellung) und haben nun eine sehr gute Idee von unserem künftigen Haus. Demnächst gehen wir dann mal zur Fa. Hennig.

    @MLiebler: Hennig sagt Dir auch was, oder? Was hältst Du so von denen?
    Wir würden schon gerne mit denen bauen, aber sicher kein Standard-Hennig-Haus 2005.... aber laut Gespräch mit dem JuniorChef kann man ja mit denen, bzw. deren Architekten in Klingenberg jedes individuelles Wunschhaus bauen können....
     
  14. #14 MLiebler, 10.04.2005
    MLiebler

    MLiebler

    Dabei seit:
    08.03.2004
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker, selbstständ
    Ort:
    63825 Sommerkahl-Vormwald
    Servus

    Klar kenn ich die Hennig´s.
    Man kann sich ja mal einfach so auf´n Schoppen treffen.
    "Badesee" oder "goldenes Fass" oder in Börschet in der Hecke :Brille

    Auch, falls es wieder von irgendjemandem falsch verstanden wird, hab auch schon einige Holzhäuser geplant und gebaut, auch selbst. :p
     
Thema: Hausbau - Wird das so was ??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hennig haus erfahrungen

    ,
  2. kosten neubau hennig-haus

    ,
  3. hennig haus rolläden zu laut

Die Seite wird geladen...

Hausbau - Wird das so was ?? - Ähnliche Themen

  1. Organisation Hausbau - Programm/Excel/Papier?

    Organisation Hausbau - Programm/Excel/Papier?: Guten Abend zusammen, wir bauen ein Haus mit einem Architekten und machen einiges in Eigenleistung. Um nicht den Überblick zu verlieren wollte...
  2. Hausbau 140 qm Bungalow (Kfw 55)

    Hausbau 140 qm Bungalow (Kfw 55): Guten Tag, Wir hoffen das unser Bau Mitte nächsten Jahres startet. Erstmal zu uns. Wir sind eine dreiköpfige Famile (Sie: 38 Jahre, Er: 42 Jahre,...
  3. Zeitraum für Fertigstellung Außenanlage nach Hausbau

    Zeitraum für Fertigstellung Außenanlage nach Hausbau: Gibt es ein Gesetz/Regelung, was mich einschränkt, wie lange ich nach dem Hausbau für meinen Außenanlage brauchen darf? Hintergrund: Wir haben...
  4. Einverständniserklärung zum Hausbau von den Nachbarn einholen, Abriss des Altbaus und Grundwassermes

    Einverständniserklärung zum Hausbau von den Nachbarn einholen, Abriss des Altbaus und Grundwassermes: Moin. Ich bin Neuling im Forum und will ein Fertigholzhaus im Raum Hamburg-Poppenbüttel, wenn möglich mit Keller und Garage, bauen... a) Auf...
  5. Kompliziertes Grundstück [Hausbau]

    Kompliziertes Grundstück [Hausbau]: Hallo Bauexperten! Auf der Suche nach Lösungswegen für mein Problem bin ich auf euer Forum gestoßen. Kurz zu mir: Ich bin Ingo und komme aus...