Hauskauf - Ablauf - Suche - Finanzierung - Budget

Diskutiere Hauskauf - Ablauf - Suche - Finanzierung - Budget im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, ich plane, in den nächsten 2 Jahre eine Gebrauchtimmobilie zu kaufen, diese -je nach Zustand- vor Einzug auch zu sanieren....

  1. check

    check

    Dabei seit:
    09.03.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Gera
    Hallo zusammen,

    ich plane, in den nächsten 2 Jahre eine Gebrauchtimmobilie zu kaufen,
    diese -je nach Zustand- vor Einzug auch zu sanieren.

    Wie geht man an die Sache ran? Ich muss sicher erstmal ein Budget festlegen, bzw. festlegen lassen (welches mir die Bank anhand meiner Daten ermöglicht).

    Dann weiß ich, wie teuer mein Haus sein kann und dann gehe ich auf die Suche bzw. kontaktiere Makler / schalte Anzeigen.

    Ist das erstmal so richtig gedacht?

    Und wenn es dann ernst wird, beantragt man den Kredit, den man als Budget genannt bekommen hat?

    Ich würde mich freuen, eure Tipps für einen Laien zu erhalten.
     
  2. #2 bobby81, 15.03.2012
    bobby81

    bobby81

    Dabei seit:
    25.03.2011
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankbetriebswirt
    Ort:
    Deggendorf
    Ich würde eher anders Vorgehen! Erst mal schauen was hat man in zwei Jahren EK, dann bei der HAusbank nachfragen, wieviel man an Darlehen bekommen würde (Abhängig natürlich wieviel man als Rate ansetzen kann, und was an Eigenkapital vorhanden ist). Dann evtl. um eine geeignete Immobilie umschauen und den Sanierungs -oder Modernisierungsaufwand dazurechnen.

    Ich glaube der Weg ist so sinnvoller. Weil was bringt dir, wenn du dir Immobilien anschaust, die du dir gar nicht leisten kannst?!? Es gibt ja alle möglichen Preiskategorien!
     
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.915
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    *kopfkratz*

    Ich habe seine Vorgehensweise genau so verstanden wie du sie geschrieben hast...
     
  4. #4 Oliver82, 15.03.2012
    Oliver82

    Oliver82

    Dabei seit:
    03.02.2012
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    BW
    Jain...

    du solltest schon selbst vorher dein Budget für dich ausrechnen.. Da solltest du berücksiochtigen wieviel DU monatlich von deinem Geld zurücklegen kannst bzw wie hoch DEINE Lebenshaltungskosten sind!

    Du solltest auch durchspielen wie sich die Höhe der Tilgung auf die Laufzeit und somit die Gesamtkosten (Zinskosten) auswirkt!

    Der Bank"berater" schaut erstmal nur darauf dass du vom Einkommen her in der lage sein solltest den Kredit zu stemmen... ob das wirtschaftlich für dich rentabel ist oder ob du noch nach 40 Jahren abbezahlen bist ist da zweitrangig für ihn... ebenso wird er erstmal kaum wissen dass du auch weiterhin 3 mal im Jahr in Urlaub fahren willst und Wert auf Designerklamotten legst...

    Also nur weil dir der "Berater" einen Kredit von 300k einräumt solltest du überlegen ob du dir wirklich diesen Kredit leisten willst oder nicht eher versuchst mit 200k oder 250k auszukommen....
     
  5. #5 bobby81, 15.03.2012
    bobby81

    bobby81

    Dabei seit:
    25.03.2011
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankbetriebswirt
    Ort:
    Deggendorf
    Oh ... Sorry :mauer

    Da hab ich wohl wieder mal zuerst geschrieben und nicht richtig gelesen.
    Naja, du bist so auf einem guten Weg!
     
  6. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.915
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Was meiner Meinung eine feine, wenn auch lästige Sache ist ist Haushaltsbuch führen. Da mal alle Einnahmen und alle Ausgaben aufschreiben, dadurch bekommt man einen sehr guten Überblick wo die Kosten hingehen und wo man sich vielleicht einschränken kann, wo man das Budget aufstocken müsste etc... Schreibe ich schon etwas länger und ich find es gut :)

    Dadurch kann man der Bank dann auch genau aufschlüsseln wofür man welche Summen braucht und kann z.B. nachweisen wenn die einfach Pauschalsummen schätzen das die Summe höher liegt die man braucht oder das man weniger braucht...
     
  7. check

    check

    Dabei seit:
    09.03.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Gera

    Richtig,

    zuerst möchte ich ein Budget ermitteln und danach suche ich dann.

    Also erst zur Bank / zum unabhängigen Finanzberater - Budget ermitteln und dann suchen. So war mein erster Post gemeint.

    Und das ermittelte Budget muss mir die Bank dann auch als Kredit geben, wenn ich das Haus "sicher" habe.
     
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.915
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Die Bank muß gar nix...

    Die soll dir das geben aber ob sie dir das dann gibt ist eine zweite Sache ;)
     
  9. check

    check

    Dabei seit:
    09.03.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Gera
    Das ist alles schon vorhanden, bin da recht gut vorbereitet (denke ich).

    Wie erörtet, wollte ich eigentlich nur planen, welcher Schritt der erste ist jetzt. Ich sage ja nicht zur Bank, hier ist Haus x zu Preis y, finanziert ihr mir das?

    Also erstmal anhand der Daten / Einnahmen etc. von der Bank sagen lassen, was finanzierbar ist, dazu das EK, die Nebenkosten draufrechnen und das ist dann in etwas die max. Summe des "Gesamtpaketes".
     
  10. #10 bobby81, 15.03.2012
    bobby81

    bobby81

    Dabei seit:
    25.03.2011
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankbetriebswirt
    Ort:
    Deggendorf
    Genau so ist es richtig!

    Aber wie H.Pf. sagt, die Bank muss gar nichts. Vor allem kann sich in zwei Jahren vieles ändern. Deine finanziellen Verhältnisse, der Zinssatz und und und.

    Aber du hast dann schon mal einen anhaltspunkt und wenn du was geeignetes gefunden hast, dann musst du nochmal bei der Bank anfragen.
     
  11. #11 never69, 16.03.2012
    never69

    never69

    Dabei seit:
    05.02.2012
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Key Account Manager
    Ort:
    Stuttgart
    Genau so haben wir es im letzten Jahr auch gemacht:

    - Monatlich mögliches Budget ausgerechnet (mit Haushaltsbuch, Rücklagen für das Haus, höheren Nebenkosten für Heizung, Strom etc., sowie andere Eventualitäten etc.)

    - EK ermittelt

    - damit zur Bank inkl. einer genauen Aufstellung der monatlichen Ein- und Ausgaben

    - grobe Richtung einer möglichen Finanzierungssumme ausrechnen lassen

    - auf Haussuche gegangen, nach 12 Monaten fündig geworden

    - mehrere Angebote verschiedener Banken verglichen und letztendlich gekauft !


    Viel Erfolg :28:
     
  12. rock06

    rock06

    Dabei seit:
    11.12.2010
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Sehr vorbildlich, so wünscht man sich das als Immobilienfinanzierer :28:

    Und vielleicht noch als Tipp: Auch mal bei Versicherungen nachfragen. Auch da liegen die Zinsen manchmal ganz gut!
     
  13. hf40

    hf40

    Dabei seit:
    28.12.2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Systementwicklung
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Also bei unseren Finanzierungsgesprächen hat die Bank kein Haushaltsbuch interessiert, obwohl ich es vorlegen wollte. Die nehmen das Netto und ziehen pauschal Kosten für Kinder/Unterhalt Lebenshaltungskosten ect. davon ab. Meine Lebenshaltungskosten lagen deutlich unter denen der Bank ausgerechneten...
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.826
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Es soll jedoch auch Fälle geben, da liegen die realen Lebenshaltungskosten über den Pauschalen die die Bank ansetzt.

    Gruß
    Ralf
     
  15. #15 Jessi75, 28.03.2012
    Jessi75

    Jessi75

    Dabei seit:
    29.01.2009
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ich würde zwei Jahre vor dem Kauf überhaupt nicht zur Bank gehen. Es gibt doch genügend Online Finanzierungsrechner, die einen groben Anhaltspunkt geben. Wenn ich da einen Kaufpreis eingebe, kann ich doch sehen, was in etwa dafür zu zahlen ist. Das ist sowieso alles reine Spekulation da sich in zwei Jahren alles wieder fünf mal ändern kann... Aber zumindest liefern die Online-Rechner eine grobe Richtung. Mehr wird man von der Bank auch nicht kriegen. Man muss schon selber wissen, wie hoch die monatl. Rate sein kann. Ich würde auch mal nach Häusern sehen, die gefallen. Dann kriegt man einen Überblick, wie viel Geld man ungefähr benötigt und kann dann weiter überlegen, ob man es sich leisten kann. Bei uns z. B. kosten Häuser zwischen 150k und 230k, anderswo kriegt man dafür nicht mal ein Grundstück. Ich glaube daher schon, dass man sich auch auf dem Markt ein bißchen umsehen muss um eine grobe Vorstellung von den Preisen zu bekommen und wie viel Geld benötigt wird.
     
  16. check

    check

    Dabei seit:
    09.03.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Gera

    Ich bin schon etwas weiter nun, und weiß auch, dass die Bank erst im konkreten Fall (wenn die Immobilie, Lage etc. feststeht) die Konditionen auf den Prozentsatz genau etc. festlegen kann.

    Die grobe Richtung ist da, alles andere geht erst wenn die Wunschimmobilie gefunden ist,

    und dass kann morgen oder erst in einem Jahr sein....


    Gut wäre es, die günstigen Zinsen bald nutzen zu können.
     
  17. hf40

    hf40

    Dabei seit:
    28.12.2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Systementwicklung
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Hallo Jessi,

    ich war auch mal bei der Bank, um mir meinen finanziellen Spielraum abstecken zu lassen. Der Kundenberater! (NICHT der Krditvermittler) hat sich viel Zeit genommen, sich mein Konto angeschaut, mein Ranking usw... dann hat er mir gesagt, xxx Euro Darlehn sollten kein Problem sein.
    Danach hab ich mir gesagt, ja... das kann ich mir leisten und bin auf die Suche gegangen und irgendwann hat es dann auch geklappt.
     
Thema:

Hauskauf - Ablauf - Suche - Finanzierung - Budget

Die Seite wird geladen...

Hauskauf - Ablauf - Suche - Finanzierung - Budget - Ähnliche Themen

  1. Altbau-Hauskauf und feuchte Kellerwände

    Altbau-Hauskauf und feuchte Kellerwände: Hallo liebe Community, habe mir vor kurzem ein Haus Bj 1910 angeschaut. Alles soweit so gut, nur der Keller macht mir richtig richtig sorgen. Die...
  2. Hauskauf - Sanierung von Setzrissen aufwändig?

    Hauskauf - Sanierung von Setzrissen aufwändig?: Hallo zusammen, wir stehen kurz davor unsere erste Immobilie zu erwerben und alles schien top-top zu sein. Jetzt haben wir bei der zweiten...
  3. Feuchteschaden An Kelleraußenwand Hauskauf Zisterne

    Feuchteschaden An Kelleraußenwand Hauskauf Zisterne: Hallo Bauexperten, wir möchten gerne eine Haus vom Baujahr 2003 kaufen, es ist Vollverklinkert. Leider gab es dort wohl einen Feuchteschaden vor...
  4. Hauskauf - Wasserschaden

    Hauskauf - Wasserschaden: Hallo liebe BauexpertInnen, vorab schon einmal vielen Dank an alle, die sich die Mühe machen dies durchzulesen! Ich habe mir ein Altstadthaus...
  5. Ablauf Hauskauf ? Wie lange dauert der Prozess ?

    Ablauf Hauskauf ? Wie lange dauert der Prozess ?: Hallo, will mir wahrscheinlich ein HAus kaufen. HAbs am Samstag schon besichtigt und es hat mir sehr gut gefallen. Diese Woche schaue ich mir...