HausNetzwerk einrichten

Diskutiere HausNetzwerk einrichten im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Vorhaben: Bislang laufen an einem zentralen Punkt 3x Telefonkabel, sowie 2x doppeladrige Cat-Kabel aus. Diese sollen in einem Kasten verbaut...

  1. village

    village

    Dabei seit:
    20. Januar 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hattingen
    Vorhaben:
    Bislang laufen an einem zentralen Punkt 3x Telefonkabel, sowie 2x doppeladrige Cat-Kabel aus. Diese sollen in einem Kasten verbaut werden, wo der Telefonanschluss bzw. die Verteilung, der Router und das gekaufte Patchpanel rein soll.
    Zudem soll es möglich sein, dass alle Ausgabegeräte (TV, Laptops) Daten, Musik Filme etc. von einer zentralen Quelle abspielen können.
    Wie geht das ohne großen Aufwand? Brauche ich eine NAS-Festplatte, die dann auch in den Kasten kommt?
    Oder kann ich auch mit einer externen Festplatte mit USB arbeiten. Die an den Router einbinden bzw. in das Netzwerk??

    Was brauche ich für einen Kasten???
    Das Patchpanel scheint zu groß für einen einfachen Aufputz-Verteiler-Kasten?

    http://www.ebay.de/sch/i.html?_nkw=...feld+geschirmt+schwarz+&_trksid=p5197.c0.m627

    Könnte ich auch vergleichbares als Mini-Ausführung nehmen?
    Wann und wofür brauche ich eigentlich einen Switch?

    Haben zwar das Cat-Kabel erstmal verlegt; aber ohne zu wissen, wie es dann weiter geht.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Gar nicht. Sondern nur mit deutlichem Aufwand.

    Und der Rest ist derart konfus, daß man Dir nur raten kann, mit der Planung und Umsetzung dieser Wünsche einen Fachmann zu beauftragen.
     
  4. vokono

    vokono

    Dabei seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektro-Techniker
    Ort:
    NR
    Mit doppeladrigem Cat-Kabel ist wahrscheinlich ein Duplex-Cat-Kabel (Doppel-Leitung)gemeint?
    Als "Kasten" gibt es z.B. einen 19" Schrank(Rack) ,der in der Höhe variabel ist.
    Oder von Herstellern die auch Elektro-Verteilerschränke(z.B.Hager) anbieten ein Multimedia-Feld
    Wenn es günstig sein soll,wird es eine Freiluftverkabelung.
    Wenn es ordentlich und auf Dauer funktionstüchtig sein soll,die o.g. Möglichkeiten.
    Da kann man auch zur Not das von die verlinkte Teil verwenden.Auch wenn qualitativ sehr fraglich.Aber sollte allgemein ausreichen.
     
  5. mala

    mala

    Dabei seit:
    13. Oktober 2011
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Wieviel Netzwerkanschlüsse soll es denn am Ende geben? Danach richtet sich, wie umfangreich Patchpanel und Switch werden müssen. Wenn es bei bis zu vier Anschlüssen bleibt, kannst Du Dir den Aufwand sparen und ggf. alles an einen entsprechenden Router anschließen. Dann noch eine USB-Festplatte dran und fertig.
     
  6. Pat83

    Pat83

    Dabei seit:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Nürnberg
    ich glaube nicht das es bei 4 Anschlüssen bleibt:
    das sind schon mal 7 Anschlüsse.

    Es gibt auch 10 zoll Netzwerkschränke sowie 10" Patchfelder und switches, hab ich bei mir verbaut statt der großen 19" teile.

    Falls möglich solltest du bei dem Dosen und Patchfeld gleich Cat 6a nehmen statt Cat 6, das Patchfeld gibts von der gleichen firma als Cat 6a z.B. für 4 euro mehr.
    Damit hast du zumindest die möglichkeit entsprechende Kabel in der Wand vorrausgesetzt, später dein komplettes Netzwerk auf 10GB umzustellen nur durch einen neuen Switch und entsprechende Endgeräte (atm. sind die noch nicht wirklich bezahlbar)
     
  7. Der Da

    Der Da

    Dabei seit:
    29. März 2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Karlsruhe
    Ohne wirkliche Kenntnisse wird das nicht so einfach.

    Was willst du denn eigentlich haben? Wenn du dein Haus verkabelst, wiso legst du dann Telefonkabel? Ist nicht notwendig, wenn man eine gute fritzbox hat, und mit DECT telefonen leben kann. Die brauchen dann nur eine Steckdose und gut ists. Oder du steckst Telefone gleich in den RJ45 Steckplätze. Dann brauchste aber auch mehr als 4 Netzwerkanschlüse im Haus. Ich würde sogar sagen, dass sich dafür der Aufwand kaum lohnt. Wlan ist ja auch ne Option. gerade im N Standard wird es immer besser, und viele Geräte bieten gar keinen Kabel-Steckplatz mehr an... Spielekonsolen haben meist nur Wlan. Netzwerkstecker nur gegen Aufpreis.

    So was brauchst du, wenn du es doch anschliessen willst:
    Ein Patchfeld, das aus deinem Link würde ich nicht nehmen, da der Preis nix gutes vermuten lässt.
    Einen Switch.
    Einen Router (z.B. FritzBox)
    Patchkabel geschirmt. (Länge 0,5m)
    Leitungsprüfer für Netzwerkstrecken
    Tool zum Adern Auflegen
    Dosen für die andere Seite der Kabel.
    19Zoll Schrank (nicht zwingend nötig, ich bau mir auch nen Kasten aus Holz)

    So dann musst du wissen, wird im A oder B Standard verdrahtet. Es gibt zwei Standards, steht aber meist auf den Steckdosen. Ein gutes Patchfeld kann beide Standards. Lass dir auf jeden Fall noch einige Patchfelder offen, falls du irgendwann erweitern möchtest.
    Dann musst du die Kabel auflegen....je an der Dose und an dem Patchfeld. Dabei drauf achten, dass du nicht zuviel abisolierst, und die Drähte alle etwa die gleiche Länge haben... Wenn du hier pfuscht, hast du am Ende öfter mal Netzwerkprobleme, und Paketverluste.
    Nach jedem Kabel würde ich mit einem netzwerkprüfer checken, ob auch alles korrekt angeschlossen ist, sonst ist die Fehlersuche fast aussichtslos. Notier dir, welcher Patchport in welchem Raum liegt.
    Dann schliesst du die Ports am Patchfeld am Switch an. Dort kannst du dann, wenn du nen ordentlichen Switch hast, IP Adressen vergeben, und weitere Einstellungen vornehmen. Den Switch klemmst du an deinen Router.

    Ich würde dir aber vorschlagen, hol dir jemand, der was davon versteht, oder lese dich gründlich in die Netzwerktechnik ein. Eine Out of the Box Lösung wirste nur mittels Wlan finden.

    Viel Spaß, ich bin froh, damit durch zu sein... ich habe fast 20 Netzwerksteckdosen im Haus installiert... gepatched und verdrahtet... und ich weiß nicht, wie oft ich nochmal aufmachen musste, weil beim zuschrauben der Dose doch ein Draht eingeklemmt wurde.
    Dafür können wir jetzt auf das lästige Wlan verzichten :D
     
  8. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    :mega_lol:
     
  9. Der Da

    Der Da

    Dabei seit:
    29. März 2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Karlsruhe
    natürlich kann jedes Patchfeld beide.. nur nicht alle beschriften das auch. jemand der keine Ahnung hat, und keine Farbcodes am Patchfeld hat, wird das wohl kaum hinbekommen.... immer diese Pfennigfuchser.
     
  10. Pat83

    Pat83

    Dabei seit:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Nürnberg
    @Taipan den hätte ich mir auch nicht verkneifen können hättest du nicht schon was geschrieben ;)

    Wie hast du das geschafft hatte ich bei keiner einzigen, wüsste auch gar nicht wie ich das hinbekommen sollte
     
  11. Der Da

    Der Da

    Dabei seit:
    29. März 2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Karlsruhe
    dann glückwunsch... passiert eben manchmal. Deshalb prüft man ja auch danach die Leitung nochmal...
    Software ist mehr mein Ding... Hardware nur das lästige Übel...
     
  12. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Switch der IP-Adressen vergibt? Das ist doch nur ne Weiche, oder hab ich was verpasst?
    Und wenn ja, wofür soll das gut sein?

    Einen Switch brauche ich doch nur, weil der Router nicht genügend Ports hat, meiner hat 2 und ich benötige für 10 Anschlüsse 2 Switch.
     
  13. mala

    mala

    Dabei seit:
    13. Oktober 2011
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Soll u.a. auch 16-/24-Port-Switch geben...

    Da sollte der TE vorher schauen, was genau benötigt wird und entsprechend planen.
     
  14. grubash

    grubash

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hi,
    normalerweise wird für die Verdrahtung zu den Dosen Installationskabel verwendet. Dieses ist relativ starr und hat für die einzelnen Adern massive Drähte (keine Litzen wie bei flexiblen kabeln). Auf diese Kabel bekommst du keine RJ45-Stecker aufgepresst. Dafür nimmt man dann ein Patch-Feld wo die Kabel in Schneidklemmen befestigt werden. Von dort kannst du dann mit den flexiblen Kabeln abgehen und die Dosen auf die entsprechenden Geräte (Router, Switch, Telefonanlage) patchen. Wen dein Router genug Anschlüsse hat, kannst du den auch als Swicht nehmen. Ansonsten einfach einen Switch montieren und dann auf den Router gehen.
    Der Switch vergibt keine IP-Adressen. Das macht wenn ein DHCP-Server. Der ist in der Regel in allen modernen Routern mit drinn oder ggf. in den besseren Switches. Wobei das bei einer Hausverkabelung eigentlich overkill wäre. Ein guter 16-Porter sollte preislich um die 50 EU zu haben sein.

    Ich würde einen zentralen Platz suchen, wo man mit den Netzwerkkabeln und der Telefonleitung (die im Haus ankommt) gut hinkommt. Dort dann DSL-Router und die ganze Netztwerktechnik montieren. Dort kann man dann auch einen NAS hinstellen, wo alle im Haus dann darauf zugreifen können. Dort kann man dann auch die Haus-Telefondosen klemmen. Wenn Kabel-Anschluss vorhanden sollte man ggf. den auch dort mit hinziehen. Internet/Telefon über Kabel ist ja auch ganz net. Da steht man dann bei einem Anbieterwechsel nicht vor der Kabelfrage.

    Verbaut wird das ganze am besten in einem 19-Zoll Schrank. Preislage je nach größe um die 50 Eu. Muss ja kein Riesenteil sein. 10 HE sollten reichen.

    Ciao Christian
     
  15. village

    village

    Dabei seit:
    20. Januar 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hattingen
    Vielen Dank für die ganzen Anregungen / Hilfestellungen. Habe schon einiges Gelernt.

    Jetzt habe ich aber noch ein Problem: Ein ankommendes Duplex-Kabel ist nun zu kurz, da der Schrank an einer anderen Stelle montiert werden soll. Wie kann man das Duplex-Kabel verlängern??
     
  16. vokono

    vokono

    Dabei seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektro-Techniker
    Ort:
    NR
  17. grubash

    grubash

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. village

    village

    Dabei seit:
    20. Januar 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hattingen
    also dann zwei davon für duplex Cat 7 Kabel??
     
  20. mweb

    mweb

    Dabei seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Saarpfalz
    Hi,
    kanns mir nicht verkneifen weil das im Forum solangsam gewohnheit wird:

    Hallo Geodesy, lies bitte mal den Satz von >Der da< nochmal langsam durch und du wirst merken das er nie behauptet hat das ein switch IP Adressen vergibt :konfusius

    @ Village
    Es hängt halt stark davon ab ob Du dein Netzwerk komplett ins WWW lassen willst oder ob Du dein eigentliches Heimnetzwerk physisch von der Welt abkapseln willst (um 100% Hacksicher zu sein). Ich bin da etwas neurotisch und habe nur 3 Dosen (von 24) mit dem Router vernetzt um ins Netz zu gehen. Das Heimnetzwerk lass ich über den Switch laufen. Muss ja nicht gleich ein managed switch sein :mega_lol:

    Für gewöhnlicht informiert man sich vor der Umsetzung über die Möglichkeiten was alles geht und sagt dann das will ich, was brauch ich:think

    Gruß
    Markus
     
Thema:

HausNetzwerk einrichten

Die Seite wird geladen...

HausNetzwerk einrichten - Ähnliche Themen

  1. Küche im Dachgeschoss einrichten

    Küche im Dachgeschoss einrichten: .
  2. Fenster einrichten

    Fenster einrichten: Guten Morgen, bin mit meiner Lebensgefährtin in unser neues Zuhause eingezogen. Daher ist alles noch kahl. Unser Stil ist...
  3. Wohnriester für Küche Einrichtung usw. Verwenden

    Wohnriester für Küche Einrichtung usw. Verwenden: Hallo meine Frage ist,wenn man sich wohnriester auszahlen lassen will, ob man dann genau nachweisen muss das es für den kauf oder Tilgung des...
  4. Frage an Gastronomen

    Frage an Gastronomen: Hallo zusammen, ich wollte mal hören, ob hier auch Experten im Gastroniebereich sind? Ein Kumpel von mir plant momentan eine eigene Bar zu...
  5. Planungsgrundlagen Senioren-Tagespflege-Einrichtung

    Planungsgrundlagen Senioren-Tagespflege-Einrichtung: Hallo ihr Lieben, im Bundesland Bremen soll eine neue Einrichtung zur Tagespflege entstehen. Für meinen Entwurf benötige ich Angaben oder...