Haustrennwand Doppelhaushälften

Diskutiere Haustrennwand Doppelhaushälften im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Experten, Wir sind zur Zeit noch im Bau und wissen, dass unsere Nachbarn ein Fertighaus von der Firma Fingerhaus bauen werden. Wir haben...

  1. #1 Siweinja, 07.02.2018
    Siweinja

    Siweinja

    Dabei seit:
    07.02.2018
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Experten,

    Wir sind zur Zeit noch im Bau und wissen, dass unsere Nachbarn ein Fertighaus von der Firma Fingerhaus bauen werden. Wir haben massiv gebaut mit KLB Quardro 17,5 mit der Rohdichtklasse 2,0. Unsere Baufirma hatte zuerst den Bau beider Doppelhaushälften geplant, bei denen die Haustrennwand zweischalig mit gleichartigen Materialien ausgeführt worden wäre. Die Fuge zwischen unseren Häusern beträgt 4cm. Diese sollte eigentlich mit einer Trennwandplatte zum Schallschutz, d=3cm verfüllt werden.

    Der Nachbar hatte sich aber dazu entschieden ein Fertighaus zu bauen. Seine Wand soll angeblich ein Rw von 67db haben. Fingerhaus sagt, dass sie die Trennwandplatte nicht bräuchten und somit werden die Nachbarn die Trennwandplatte auch nicht beim Aufstellen des Hauses anbringen.

    Ich stelle mir nun mehrere Fragen:
    1. Ist es möglich die Trennwandplatte bereits vorher anzubringen? Es ist nämlich klar, dass die Nachbarn diesen Sommer ihr Haus errichten werden. Bringt diese wirklich einen zusätzlichen Mehrwert?
    2. Mein Stein hat eine geringere Wärmedämmung. Ich befürchte, dass die Fuge nicht dicht ausgeführt wird und somit die Steine stärker abkühlen. Welche Vorschriften gibt es denn bzgl. der Abdichtung solcher Trennnfugen. Müssen die Winddicht abgeschlossen sein, dass kein Kamineffekt erzeugt wird?
    3. Hat jemand Erfahrung mit Haustrennwänden bei massiv gemauerten DHH an Fertighäusern? Worauf ist zu achten?

    Kann mir jemand sagen ob es bezüglich der Ausführung von Haustrennwänden irgendwelche Vorschriften, DIN-Normen o.ä. gibt in dehnen beschrieben ist wie die Ausführung der Dämmung auszusehen hat, also ich meine in Bezug auf Material, Dämmstoffdicken u.s.w. gibt, dass ich mein Bauunternehmen und das meines zukünftigen Nachbarn damit konfrontieren kann.

    vielen Dank im voraus......

    Grüße
     
  2. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.675
    Zustimmungen:
    73
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo, wenn die Fuge >4cm ist bräuchte mach theoretisch keine schallschutzmatten einbauen.
    Ich würde beim Massivbau immer die einbauen.

    Die Fuge soll winddicht und schlagregendicht hergestellt werden.

    DIN 4109 Schallschutz im Hochbau

    Mfg
     
  3. #3 Siweinja, 08.02.2018
    Siweinja

    Siweinja

    Dabei seit:
    07.02.2018
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank schon einmal für die erste Rückmeldung.
    Dh. Sie würden auf jeden fall eine Schallschutzmatte einbauen? Wie kann ich das vorab schon tun, bevor mein Nachbar anfängt zu bauen?

    Hat keiner Erfahrung bzgl. Schallschutz von Doppelhaushälften mit Haustrennwänden aus Holzständerbauweise und massiv gemauert?
     
  4. #4 Onkel Dagobert, 08.02.2018
    Onkel Dagobert

    Onkel Dagobert

    Dabei seit:
    23.10.2014
    Beiträge:
    724
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Emlichheim (Nds.)
    Ob diese Schallschutzmatte rechnerisch erforderlich ist kann ich nicht sagen, aber ich würde die auf jeden Fall haben wollen, vor allem weil man die Chance nur einmal bekommt. Sollte es hinterher dann doch schallschutztechnisch schlecht sein ärgert man sich die nächste xx Jahre.

    Ich würde als erstes mit dem Nachbarn sprechen, evtl. zusammen mit dem Häuslebauer des Nachbarn. Gegen Vergütung wird der Häuslebauer die Matte sicherlich einbauen. Evtl. kann man sich mit dem Nachbarn auf halbe/halbe einigen, denn er hat ja auch was davon.

    Erfahrungen mit dem Schallschutz bei Haustrennwänden in Holzständerbauerweise habe ich nicht, aber (private) Erfahrung aus einem Reihenhaus mit ungenügendem Schallschutz. Daher würde ich sagen dass man soviel wie möglich machen sollte.
     
  5. #5 1958kos, 08.02.2018
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    1.234
    Zustimmungen:
    143
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    bei meiner alten Doppelhaushälfte vor 30 Jahren waren 2 mal 24 Porotonsteine plus 2 cm Dämmung (keine Schalldämmmatte). Da hat man vom Nachbarn nichts gehört.
     
  6. #6 Siweinja, 09.02.2018
    Siweinja

    Siweinja

    Dabei seit:
    07.02.2018
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antworten. Ich werde wie Onkel Dagobert schreibt, versuchen gütlich eine Einigung zu erzielen.

    Aber könnte man die Matten auch bereits vorher anbringen lassen? Wie werden die befestigt?
     
  7. #7 Onkel Dagobert, 09.02.2018
    Onkel Dagobert

    Onkel Dagobert

    Dabei seit:
    23.10.2014
    Beiträge:
    724
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Emlichheim (Nds.)
    Kann man sicherlich, aber ich würde auf jeden Fall eine Einigung mit dem Nachbarn vorziehen.
    Wenn da ursprünglich 4cm Matte angedacht war bedeutet dass, das (theoretisch) 2 cm zu deinem Haus gehört hätten und 2 cm zum Nachbarn. Wenn du jetzt die 4 cm anbringst, dann machst du das auch zur Hälfte bei deinem Nachbarn. Dann kommt der Häuslebauer und hat irgendwas dagegen weil das warum auch immer irgendwie nicht passt oder im Weg ist, und schon geht der Ärger los.
     
  8. #8 Fred Astair, 09.02.2018
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    2.354
    Zustimmungen:
    640
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Die Matten haben m.E. eine einzige Aufgabe:
    Sicherzustellen, dass das Nachbargebäude keine massive Verbindung zum Bestand hat, also dass Schallbrücken verhindert werden.
    Hierzulande ist das städtebaulich geregelt, dass der später Bauende die Matten baubegleitend einbaut und der Erste die Kosten hälftig trägt.
    Vorher einbauen geht nicht, weil die vor Nässe geschützt werden müssen.
     
  9. #9 Fritz531, 13.02.2018
    Fritz531

    Fritz531

    Dabei seit:
    29.07.2010
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    52
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Südpfalz
    Wie wird die Haustrennwand erstellt. Wenn das Nachbarhaus nicht angebaut, ist auch auf den Wärmeschutz zu achten.
     
    simon84 gefällt das.
  10. #10 Siweinja, 14.06.2018
    Siweinja

    Siweinja

    Dabei seit:
    07.02.2018
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab hier nochmal eine Frage:

    Wo genau steht das, dass die Trennfuge winddicht und schlagregendicht sein muss. Und wie wird die winddichtigkeit erreicht am der Wand und am Dach?

    Danke im Voraus
     
  11. #11 Fabian Weber, 14.06.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    1.788
    Zustimmungen:
    466
    Du musst Dich mit Deinem Nachbarn sowieso abstimmen, wie die gemeinsame Fuge hergestellt wird. Das ist ja eventuell auch eine Bewegungsfuge. Auch und die Fuge am Dach.
     
  12. #12 Siweinja, 14.06.2018
    Siweinja

    Siweinja

    Dabei seit:
    07.02.2018
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Das wurde auf einem gemeinsamen Baustellentermin versucht, hier hatte ich versucht darauf hinzuweisen, dass die Guge winddicht auszuführen ist. Mir selbst ist nur nicht klar wie das genau gemacht wird. Hier wurde mir erklärt, dass eine metallschiene zum verputzen angebracht wird. Und das wars, evtl. Noch ein Stück Styropor um einen Übergang herzustellen. Am dach wird ein Blech angebracht was unter die Ziegeln des Nachbarn und unter meine Ziegeln kommt, welches den Regen anfangen soll. Dies scheint mir keine winddichte Ausführung zu sein. Wie genau wird sowas winddicht gemacht und wo steht dass es so gemacht werden muss.

    Die Baufirma sagte mir, dass es ihr egal ist, ob meine Wand kalt wird, wenn da Luft durchzieht sollte.
     
  13. #13 Siweinja, 14.06.2018
    Siweinja

    Siweinja

    Dabei seit:
    07.02.2018
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Dem Nachbarn kann es egal sein, da seine Haustrennwand von Fingerhaus wie eine normale Außenwand gedämmt ist.
     
  14. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    3.020
    Zustimmungen:
    626
    Beruf:
    KA AHNIG
    An der Wand im Keller und bis Sockel mit KMB, darüber mit entsprechenden Profilen vom Putzer, am Dach muss geschaut werden wie sein Dach ist, aufgrund der Nachbar Bebauung wird eine geblechte Krone nicht gehen, das muss entsprechend dann vom Dachdecker mit Waka oder Bleicolour angepasst werden.
     
  15. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    3.020
    Zustimmungen:
    626
    Beruf:
    KA AHNIG
    Diese Trennung ist konsequent durchzuführen sowohl für Schall und Brandschutz.
     
  16. #16 Fabian Weber, 14.06.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    1.788
    Zustimmungen:
    466
    Die Trennwandplatte darf vor allem nicht durchfeuchtet werden, das finde ich ehrlich gesagt an dieser Stelle viel wichtiger als die reine Winddichtung. Wärmedämm-mäßig würde ich mir ja jetzt nicht so die Sorgen machen, weil da ja dann die nächste Wand des Nachbarn kommt und dahinter die beheizten Räume.
     
  17. #17 Siweinja, 14.06.2018
    Siweinja

    Siweinja

    Dabei seit:
    07.02.2018
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem ist, dass keine trennwandplatte verbaut wird, da laut Fingerhaus dies nicht notwendig sei, dies würde nur gemacht wenn man mit Stein baut jedoch nicht bei Fertigbauweise. Oder muss immer eine trennwandplatte gestellt werden?
     
  18. #18 Fabian Weber, 14.06.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    1.788
    Zustimmungen:
    466
    Na Du baust doch mit Stein/Beton. Dann bau doch die Platte im Zuge des Aufstellens des Nachbarhauses mit ein.
     
  19. #19 Siweinja, 14.06.2018
    Siweinja

    Siweinja

    Dabei seit:
    07.02.2018
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    @SIL: kannst du mir das noch genauer erklären warum das mit der geblechten Krone nicht geht? Welche Schiene nimmt man für den wandanschluss? Ich gehe leihenhaft davon aus dass so eine fuge mit irgendwelchen Dichtband vollständig geschlossen wird. Wie soll so eine Schiene und Putz eine winddichten Übergang herstellen?
     
  20. #20 Siweinja, 14.06.2018
    Siweinja

    Siweinja

    Dabei seit:
    07.02.2018
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    @ Fabian: mein Haus steht schon und das Nachbarhaus ist ein Fertighaus welches binnen kurzer Zeit gestellt ist, da kann ich zwischendurch keine trennwandplatten anbringen, die würden sich ja freuen, wenn ich da auf der Baustelle rumspringe.
     
Thema: Haustrennwand Doppelhaushälften
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. doppelhaushälfte trennwand schallschutz

    ,
  2. best cameras

    ,
  3. haustrennwand

    ,
  4. haustrennwand material,
  5. doppelhaushälfte schallschutz,
  6. doppelhaushälfte trennwand keller,
  7. trennwandplatten dhh wer zahlt,
  8. news
Die Seite wird geladen...

Haustrennwand Doppelhaushälften - Ähnliche Themen

  1. Außenwand Schutz nach Abriss Doppelhaushälfte

    Außenwand Schutz nach Abriss Doppelhaushälfte: Hallo, wir haben eine Doppelhaushälfte (ca.100 Jahre alt) abgerissen. Wir werden wieder an den Bestand anbauen. Aktuell ist eine Giebelwand durch...
  2. Entsprechend anbauen an Doppelhaushälfte

    Entsprechend anbauen an Doppelhaushälfte: Hallo, ich bewohne eine Doppelhaushälfte in der Region Hannover. Das Nachbargrundstück wird jetzt bebaut . In der Baulast steht das entsprechend...
  3. Haustrennwand Sanieren Schallschutz

    Haustrennwand Sanieren Schallschutz: Hi an alle:winken Ich habe mir eine Doppelhaushälfte Siedlerhaus Bj.1956 vollunterkellert gekauft und festgestellt dass dieses sehr Hellhörig...
  4. Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?

    Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?: Hallo zusammen, Wir planen aktuell den Abriß einer DHH von 1956 (eine gemeinsame Trennwand) und Neubau wieder einer DHH bei München. Laut der...
  5. Doppelhaushälfte, wir ohne Keller, Nachbar mit Keller

    Doppelhaushälfte, wir ohne Keller, Nachbar mit Keller: Hallo zusammen, wir stehen kurz davor für ein Grundstück für eine Doppelhaushälfte den Zuschlag zu bekommen. Daher stellen wir momentan die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden