Hauswasserwerk, Hauswasserautomat?

Diskutiere Hauswasserwerk, Hauswasserautomat? im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Moin, ich nutze derzeit Regenwasser zur Toilettenspülung und für die Gartenbewässerung. Die Zisterne liegt von der Pumpe etwa 13 Meter entfernt...

  1. Zauberer

    Zauberer

    Dabei seit:
    19. August 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Köln
    Moin,

    ich nutze derzeit Regenwasser zur Toilettenspülung und für die Gartenbewässerung.
    Die Zisterne liegt von der Pumpe etwa 13 Meter entfernt (Sauglänge) und die Pumpe liegt etwa 0,5 Meter unter Oberkante Zisternen-Wasser.
    Die druckseitigen Entnahmestellen liegen wie folgt ab Pumpe: Toilette Gäste-WC vertikal 2,0 m , horizontal 2,50 m / Toliette Bad vertikal 5,0 m, horizontal 1,5 m / Wasserhahn Garten vertikal 1,5 m, horizontal 10,0 m.

    Verbaut sind folgende Komponenten:
    http://www.ebay.de/itm/1000W-Einhell-Edelstahl-Gartenpumpe-Pumpe-GLGP-1007-S-inkl-4m-Saugschlauch-/190705248741?pt=Pumpen&hash=item2c66eb29e5
    mit
    http://www.brunnenpumpen.com/Presscontrol-DSK-8

    Diese beiden Komponenten habe ich beide schon einmal tauschen müssen, weil irgendwas nicht stimmte.
    Die Pumpe pumpt auch jetzt nach dem manuellen einschalten für ca. 30 sec. baut aber keinen Druck im Presscontrol auf und dieses geht dann auf Störung.
    Was kanns sein? Wie kann ich die Komponenten auf Defekte hin prüfen?

    Ich spiele mit dem Gedanken, statt der beiden Teile dieses hier zu verbauen:
    http://www.al-ko.de/garten+hobby-wasserIpumpen-hauswasserversorgung-hauswasserautomaten-2225.htm?prod_id=prod_2225

    Ist das besser, gleichgut oder die schlechtere Alternative?

    Freue mich auf Reaktionen von den entsprechenden Experten.

    Bis dann, Zauberer
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Srambler

    Srambler

    Dabei seit:
    28. Mai 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Servicemensch
    Ort:
    Fulda
    Wenn es noch aktuell ist, wäre die Frage: Ist ein Fußventil in der Saugleitung eingebaut?
     
  4. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...versuchs mal mit einer verkürzten Leitung aus einem Eimer.

    13m Saugleitungslänge scheint mir etwas viel....
     
  5. #4 robert0204, 7. Oktober 2012
    robert0204

    robert0204

    Dabei seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heizungsbauer
    Ort:
    Weimar
    Entweder Saugleitung nicht entlüftet bzw. gefüllt oder die Saugleitung ist undicht. Aus was für Marterial ist denn die Saugleitung aufgebaut?
     
  6. Zauberer

    Zauberer

    Dabei seit:
    19. August 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Köln
    Hab grad erst Eure Antworten gesehen, nachdem ich schon nicht mehr damit gerechnet hatte!
    Dafür erstmal "Danke!"

    So, nun zum Thema:
    @ Srambler: am Ende der Saugleitung ist ein Rücklaufstop, der mittels Feder das Ablaufen des Wassers in der Leitung verhindern soll.
    @ Bernix: Saugleitungslänge sollte gehen, wird jeden falls mittels Berechnung der Tiefe und Länge vom Pumpenhersteller als i.O. angegeben, da der Höhenunterschied nicht so dolle ist.
    @ Robert0204: Saugleitung ist aus Kunststoff mit eingedrehtem Draht, nix dolles, normal halt aus dem Baumarkt. Die Leitung liegt innerhalb eines HT-Rohres (orange, oder wie es heisst) ab Zisterne bis ins Haus, so dass keine mechanische Beschädigung drauf einwirken kann und eine Undichtigkeit zu Wasser im Keller führen würde.

    Ich weiß aber immer noch nicht, warum die Kiste spinnt...
    Werde den Versuch mit verkürzter Leitung auf jeden Fall noch angehen...
    Melde mich dann wieder... Danke nochmals
     
  7. #6 Manfred Abt, 23. Oktober 2012
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    tippe auch auf nicht entlüftete oder undichte Saugleitung.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Hauswasserwerk, Hauswasserautomat?

Die Seite wird geladen...

Hauswasserwerk, Hauswasserautomat? - Ähnliche Themen

  1. Hauswasserwerk in Keller verlagern

    Hauswasserwerk in Keller verlagern: Hallo zusammen, ich habe mir vor 2 Jahren einen Brunnen bohren lassen. Da ich jetzt aktuell am Abdichten und Dämmen des Kellers von außen bin und...
  2. Rückbau Regenwassernutzung Hauswasserwerk

    Rückbau Regenwassernutzung Hauswasserwerk: Guten Abend zusammen, wir möchten aus Kostengründen (ständige Reparaturen) unser Hauswasserwerk abklemmen lassen. bisher nutzen wir...
  3. Hauswasserwerk uns seine Rückschlagventile

    Hauswasserwerk uns seine Rückschlagventile: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Wir haben ein Hauswasserwerk Tecnopres 15/4 zur Brauchwassernutzung. Nach eine kürzlich vom...
  4. Zisterne mit oder ohen Hauswasserwerk?

    Zisterne mit oder ohen Hauswasserwerk?: Hallo an alle, da wir ja die Schmutzwasser- und Regenwasserleitung pressen müssen und somit eine Baugrube von 2,50x2,50x2,00 ausheben lassen...
  5. Fertigdusche und Hauswasserwerk - was beachten?

    Fertigdusche und Hauswasserwerk - was beachten?: Hallo Zusammen, ich möchte eine Fertigdusche (komplett mit Boiler und Pumpe) mit einem Hauswasserwerk betreiben. Das Wasser wird mit dem HW aus...