heikle Situation mit dem Maklervertrag

Diskutiere heikle Situation mit dem Maklervertrag im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Guten Tag, Ich steck seit 5 std in eine komplizierten lage... Es geht um ein Grundstück und einem Maklervertrag. Ich hab ein Makler eben...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 UltraAram, 1. April 2014
    UltraAram

    UltraAram

    Dabei seit:
    25. Juli 2013
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktionssteuerer
    Ort:
    OWL
    Guten Tag,

    Ich steck seit 5 std in eine komplizierten lage...

    Es geht um ein Grundstück und einem Maklervertrag.

    Ich hab ein Makler eben bei mir gehabt der mir ein Grundstück zeigen wollt, vorab musste ich natürlich deren Vertrag unterschreiben wegen Provision usw.... bis jetzt alles gut..

    Bevor ich den Vertrag unterschrieb sagte ich den Makler das dort in der Gegend mein alter nachbar ein Grundstück verkauft wovon ich schon seit 2 jahren weiß, ich es aber bis jetzt noch nicht haben wollt ,weil dort eine Autobahn entlang geht, ich hab Ihn den Mann beschrieben und er verneinte das ganze...

    Naja, ich unterschrieben und ab zum Grundstück und wie es kommen sollte, ist es genau das Grundstück vom ehemaligem Nachbar, der Makler war aber nach dem Er und das Grundstück zeigte wieder weg...

    Jetzt hab ich das Problem das ich Vertraglich nicht das Grundstück kaufen darf ohne den Makler wegen der Provision und in meinem Vertrag steht,, auch wenn in der Zukunft ein verhältnis mit dem Grundstückseigentümer entsteht, bin ich verpflichtet die Provision zu bezahlen...

    Meine frage ist jetzt, ob ich da raus komme ohne die provision bezahlen zu müssen, weil ich ihn vorab fragte und mitteilte das ich dort ein Grundstücksverkäufer kenne..

    Hab in 2 Tagen ein Termin beim RA, aber das lässt mich grad nicht in ruhe...hab den Makler auch angerufen, aber der hat mich auf Morgen abgeblockt...

    Mfg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Naja....wenn ein Vertrag geschlossen wurde....
     
  4. #3 Annette1968, 1. April 2014
    Annette1968

    Annette1968

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Bayern
    1. willst du das grundstück denn überhaupt, denn die Autobahn wird es doch noch immer geben?

    2. du schreibst, zeigte "uns" das Grundstück: war die zweite Person beim Vorgespräch dabei, und kann deine Aussage bestätigen?

    3. Was genau steht denn in dem Vertrag? Ich kenne es so, dass man die Provision nicht zahlen muss, wenn man nachweisen kann, dass man das Angebot schon anderweitig und aktuell kannte. Die Frage ist nur, kanntest du es wirklich? Denn dann hättest du ja noch im Beisein des Maklers sagen können: Das ist doch das Grundstück von Herrn xy.... Oder wustest du nur vage, dass xy "da irgendwo" ein Grundstück hat, hast es aber bisher nie wirklich angeschaut? Bzw. kanntest den "Nachbarn" noch nicht mal mit Namen noch dessen genaues Grundstück? Das wird jetzt natürlich dann sehr vage...... So nach dem Motto, mir hat da mal jemand vor zwei jahren erzählt, dass der kleine dicke Mann aus der dritten Parallelstraße "da hinten" ein Grundstück verkaufen will, aber das wollte ich schon damals nicht? Dann wird es schwierig, aus der Nummer wieder raus zu kommen.
     
  5. #4 Ralf Wortmann, 1. April 2014
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Also, grundsätzlich ist es beim so genannten Nachweismaklervertrag denkbar, dass der Makler auch bei Vorkenntnis des Interessenten seine Provision verdient, wenn es zum Kauf kommt, denn nach der Rechtsprechung genügt es, dass der Makler (bei Vorkenntnis) durch seine Leistung dem Auftraggeber den Anstoß gab, sich konkret um den Vertragsabschluss über das in Rede stehende Objekt zu bemühen.

    Eine Einschränkung hierzu gibt es vom OLG Stuttgart:
    --------------------------------------------------------------------------------
    OLG Stuttgart, Urteil vom 24. Juni 2009 – 3 U 3/09 –, juris
    „Zum Nachweis einer vertragsadäquaten Kausalität des Maklerhandelns: Eine Kausalitätsvermutung greift auch beim Nachweis einer Gelegenheit zum Abschluss eines Unternehmenskaufs nicht, wenn zwischen Nachweis und Abschluss des Hauptvertrages ein Zeitraum von einem Jahr und mehr liegt.“
    ----------------------------------------------------------------------------------

    Also, wenn du jetzt nicht gleich Verhandlungen mit dem Eigentümer aufnimmst, sondern erstmal ein Jahr verstreichen lässt, hast du recht gute Chancen, keine Provision bezahlen zu müssen.
    Schreibe dem Makler per Einschreiben, dass du das Objekt schon kanntest und dass du Vorkenntnis einwendest und an dem Objekt kein Interesse hast und stelle ihm auf keinen Fall weitere Fragen zum Objekt und lasse ihn keine weiteren Tätigkeiten dir gegenüber entfalten, dann könnte es klappen.
     
  6. #5 Annette1968, 1. April 2014
    Annette1968

    Annette1968

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Bayern
    Ein Jahr bei echtem Interesse still zu halten wird nur schwierig sein, wenn der Nachbar, dessen Namen der TS offensichtlich nicht mal kennt, aktuell einen Makler zum Verkauf eingeschaltet hat....
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Warum hast Du ihm nicht einfach den Namen gesagt? oder das mit in den Vertrag aufnehmen lassen?oder zumindest das Grundstück genauer beschrieben?

    Ich bin gespannt was Dein Anwalt sagt. Nach meiner Meinung hast Du wirklich ein Problem, denn selbst wenn man den Vertrag widerrufen könnte, was nach meiner Ansicht nicht funktioniert, wurde der Makler für Dich schon aktiv. Deine "Beschreibung" eines Verkäufers, die Du vermutlich auch nur mündlich abgegeben hast, hilft Dir hier auch nicht weiter.

    Alle Angaben ohne Gewähr.
     
  8. #7 UltraAram, 1. April 2014
    UltraAram

    UltraAram

    Dabei seit:
    25. Juli 2013
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktionssteuerer
    Ort:
    OWL
    Meine Frau war mit dabei und kann alles bestätigen...

    Zum Grundstück, ich kenne den Verkäufer nur hab ich keine Namen genannt und das Grundstück ist uns wie gesagt gute 2 Jahre bekannt, da mein Vater mir das immer sagt und selbst mit dem Verkäufer immer in kontakt steht, da damaliger Nachbar...

    Noch habe ich das Grundstück nicht gekauft, aber wer weiß ob ich das nicht vlt in 6 Monaten kaufen möchte da ich schon lange hier ein Grundstück suche, aber das eine Grundstück wegen der AB bis jetzt nicht interessant war, das Problem ist halt sollte ich es in der Zukunft doch kaufen dann bin ich dem Makler trotzdem die Profision schuldig, was ja nicht so schlimm wäre wenn ich Ihm das nicht vorher gesagt hätte...

    Der Grundstücksverkäufer meinte das deren Vertrag mit dem Makler in 3 Wochen abläuft, wie weit mir das hilft weiss ich nicht...
     
  9. #8 Ralf Wortmann, 1. April 2014
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Aus dem Beitrag des TE lässt sich nicht zwingend entnehmen, dass der Eigentümer den Makler eingeschaltet hat. Da sind auch andere Konstellationen denkbar.

    Der RA-Kollege, den der TE in zwei Tagen aufsucht, kann ja mal prüfen, ob es Möglichkeiten gibt, den Vertrag anzufechten wegen Irrtums oder arglistiger Täuschung, falls es der TE beweisen kann, dass er den Makler mit konkreter Beschreibung auf Vorkenntnis hingewiesen hat, dieser wahrheitswidrig verneinte, dass es das betreffende Grundstück sei und den TE so zur Unterzeichnung des Maklervertrags bewegte.
     
  10. #9 UltraAram, 1. April 2014
    UltraAram

    UltraAram

    Dabei seit:
    25. Juli 2013
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktionssteuerer
    Ort:
    OWL
    @R.B.

    Ich hab Ihn gesagt das dort ein Grundstück an der AB ist und der Verkäufer ein älterer, dicker, braunhaaiger Mann ist, um ehrlich zu sein hatte ich den Namen vergessen...

    Den Vertrag musste ich vorab unterschreiben sonst würde er mir nicht sagen wo es ist...
     
  11. #10 Ralf Wortmann, 1. April 2014
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Aha, jetzt wissen wir es.

    Nein, dass der Vertrag des Eigentümers mit dem Makler in 3 Wochen abläuft, hilft dir nicht, zumindest nicht, was das gut 1-jährige Abwarten angeht, wenn eine Anfechtung des Maklervertrags nicht in Frage kommen sollte.
     
  12. #11 Ralf Dühlmeyer, 1. April 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Versteh es nicht falsch, aber für Aussentehende klingt Deine Geschichte mit dem Nachbarn nach:
    ....hat mal einen gesehen, der mal von einem gehört hat, der mal mit einem gesprochen hat, der einen kannte, der mal dabei war.....

    Vor allem auch das:
    Ich such ja schon so lange, und eigentlich will ich das ja wg. AB nicht, aber in 6 Monaten ist AB vielleicht weniger schlimm als der Suchschmerz
    klingt eher nach Ausrede.

    Wer Maklern den kleinen Finger hinhält, muss sich bewusst sein, dass mindestens der Arm bis zu Schulter weg ist, eher noch mehr. Daher macht man um diese Berufsgruppe am besten einen größtmöglichen Bogen (meine Meinung).
     
  13. #12 UltraAram, 1. April 2014
    UltraAram

    UltraAram

    Dabei seit:
    25. Juli 2013
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktionssteuerer
    Ort:
    OWL
    Es geht hier um ca.3500€ und ich überlege mir das evtl durchzuziehen bis ich mein unterschriebenen Vertrag wieder bekomme, muss nur die evtl Kosten checken :)

    Der Makler "wollte" mich Morgen nochmal anrufen, aber da ich den Ruf der Firma kenne, weiss ich das die auch vors Gericht gehen würden und jeden trick verwenden um ans Ziel zu kommen
     
  14. #13 UltraAram, 1. April 2014
    UltraAram

    UltraAram

    Dabei seit:
    25. Juli 2013
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktionssteuerer
    Ort:
    OWL
    Verstehe deine Aussage, aber das war ein Nachbar den ich ca.10Jahre kenne und der vor 4 Jahre weg gezogen ist und da mein Vater mit dem ein gutes Verhältnis hat, hat der uns schon lange die möglichkeit des Kaufes seines Grundstückes angeboten
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 1. April 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und warum nimmt man mit einer solchen Firma Kontakt auf???
    Um so etwas macht man einen Bogen, der bis nach Sibirien reicht!
     
  16. #15 UltraAram, 1. April 2014
    UltraAram

    UltraAram

    Dabei seit:
    25. Juli 2013
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktionssteuerer
    Ort:
    OWL
    Weil ich seit 6 Jahren ein Grundstück in unsere Ortschaft suche, aber das ziemlich schwierig ist und diese Firma kommt immer wieder an Grundstücke dran, wie auch immer.

    Ich mach schon lange ein bogen von dieser Firma, aber irgendwann ist man verzweifelt genug und versucht es auch so, was ich schon bereut habe :)
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Auf wieviele Männer trifft das zu? ;)

    Natürlich musst Du vorab unterschreiben, aber dann hättest Du eben mit der Unterschrift noch warten müssen. Wer weiß, ob er sich an Deine nichtssagende Beschreibung überhaupt erinnern kann. Gab´s wenigstens Zeugen für den "deal"? Vermutlich auch nicht.

    Es wäre wohl etwas anders gelaufen, wenn Du nachweislich den Verkäufer und das Grundstück hättest benennen können, und die Tatsache, dass Dir der ehemalige Nachbar dieses Grundstück schon früher zum Kauf angeboten hatte. So hast Du ihm nur von irgendeinem Grundstück und irgendeinem älteren braunhaarigen Mann erzählt, das könnte alles mögliche sein.
     
  18. Loretta

    Loretta

    Dabei seit:
    22. Juli 2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig (Kunst)
    Ort:
    Köln
    Ich habe in einer ähnlichen Konstellation gekauft: Der Verkäufer hatte inseriert, wir hatten Kontakt. Aber die Preisvorstellungen lagen zu weit auseinander.

    Ein Makler hat mir dann (ohne Maklervertrag aber auf meine Nachfrage, da kommt der Vertrag glaube ich implizit zustande?) das gleiche Grundstück gezeigt. Für mich war das vorher nicht erkennbar - ich habe ihm sofort schriftlich mitgeteilt, dass ich das Grundstück schon kenne. Daraufhin wurde er sehr unfreundlich.

    Letztendlich habe ich dann direkt vom Verkäufer gekauft. Dieser hatte allerdings auch keinen Vertrag mit dem Makler gemacht sondern wollte über diesen Weg ein Haus verkaufen.

    Habe ich nur Glück gehabt, dass sich der Makler nicht mehr gemeldet hat?
     
  19. #18 UltraAram, 1. April 2014
    UltraAram

    UltraAram

    Dabei seit:
    25. Juli 2013
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktionssteuerer
    Ort:
    OWL
    Im nachhinein war das ein bĺöder fehler meinerseits, aber da sind nur 5 Häuser an der Straße und ich denke der Makler wusste sofort das es mein ehemaliger Nachbar sei, deshalb ist der wohl sofort wieder weggegangen, nachdem er uns hinführte...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Es klingt vielleicht blöde, aber er hat damit seinen Job zumindest zum Teil schon gemacht. Den Rest könnte er sogar noch nachliefern.

    Aber warten wir mal ab. Vielleicht sieht er es ja selbst ein und hakt die Sache ab, aber nach Deiner obigen Beschreibung nach zu urteilen, würde ich nicht davon ausgehen.
     
  22. #20 UltraAram, 1. April 2014
    UltraAram

    UltraAram

    Dabei seit:
    25. Juli 2013
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktionssteuerer
    Ort:
    OWL
    So einfach wird das glaub nicht, keiner verzichtet auf sein Geld freiwillig..
     
Thema:

heikle Situation mit dem Maklervertrag

Die Seite wird geladen...

heikle Situation mit dem Maklervertrag - Ähnliche Themen

  1. Entkopplungsmatte unter Fliesen in welcher Situation sinnvoll oder sogar notwendig?

    Entkopplungsmatte unter Fliesen in welcher Situation sinnvoll oder sogar notwendig?: Guten Tag verehrte Bauexperten, ich würde mir gerne noch eine Meinung zur Vorbereitung des zu verlegenden Bodenbelags einholen. Folgende...
  2. Sehr blöde Situation einer einzigen kalten Keller-Innenwand

    Sehr blöde Situation einer einzigen kalten Keller-Innenwand: Hallo zusammen! Ich habe in den letzten 2 Jahren mein gesamtes Haus von außen gedämmt, sowohl das normale Geschoss wie auch den Keller. Das Haus...
  3. Blöde Situation

    Blöde Situation: Hallo zusammen. Ich habe eine blöde Situation, für die ich Eure Meinungen und Tipps brauche. Ich habe einen Raum, der mal ein Badezimmer...
  4. Schlüsselfertiges Bauen zu Festpreis - Jetzt Mehrkosten für Weiße Wanne

    Schlüsselfertiges Bauen zu Festpreis - Jetzt Mehrkosten für Weiße Wanne: Hallo Bauexperten, ich habe heute viel in diesem Forum gestöbert, habe aber leider nichts gefunden, was auf meinen Fall direkt anwendbar wäre....
  5. Vertrackte Situation

    Vertrackte Situation: Hallo, vor ca. 6 Jahren habe ich eine Immobilie samt Hypothek geerbt. Selbige besteht aus 2 Verträgen mit einer Zinsbindung bis 2018. Der...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.