Heizeinsatz mit weniger als 3kw

Diskutiere Heizeinsatz mit weniger als 3kw im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich war heute nochmal beim Heizungsbauer. Er hat mich überzeugt, statt einem Wasserführenden 15KW-Ofen im Wohnzimmer und ner...

  1. DanielB

    DanielB

    Dabei seit:
    10. Juni 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Informatiker
    Ort:
    Nörtershausen
    Hallo zusammen,

    ich war heute nochmal beim Heizungsbauer. Er hat mich überzeugt, statt einem Wasserführenden 15KW-Ofen im Wohnzimmer und ner Brauchwasser-Wärmepumpe einen Holzvergaser+einfachen Holzofen ohne Wasser im Wohnzimmer zu installieren. Holz etc. ist zur Genüge vorhanden.


    Heizlast des Gesamtgebäudes liegt bei 7,4kw/-14°, Wohnfläche sind 145qm, Wohnzimmer und Esszimmer haben 56m2, Küche mit 18m2 ist halboffen über Glasschiebetür getrennt.
    Meine Frau möchte aber trotzdem nicht auf einen gemauerten Ofen im Wohnzimmer verzichten, jetzt sind wir auf der Suche nach einem kleinen Kaminofen mit halbrunder Scheibe und möglichst wenig Leistung, der auch im Bereich um die 1kw noch sinnvoll zu betreiben ist. Leider finden wir da nix - kann uns vieleicht jemand nen Tipp geben?


    Zweitens noch zwe Fragen, die ich zwar noch mit unserem Schornsteinfeger abspreche, aber vieleicht kann mir ja trotzdem jemand schonmal was dazu sagen: Ist es zulässig, einen solchen Holzofen und den 20kw Holzvergaser am gleichen Schornsteinzug zu betreiben? Und ist es zulässig, einen Holzvergaser im Hauswirtschaftsraum zu betreiben?


    Vielen Dank

    Daniel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Einen Einsatz mit 3kW oder gar 1kW wirst Du nicht finden. Da müsste man das Holz dann Teelöffelweise einfüllen um die Leistung nicht zu überschreiten. Für die Praxis völlig unmöglich.

    Wir reden hier von HOLZ, und eine Holzheizung kann man nicht regeln wie eine Gastherme oder eine Wärmepumpe.

    Wegen dem Schornstein und Doppelbelegung, einfach mal den Schorni fragen oder den Hersteller. Ob so etwas möglich ist, hängt von den Daten des HV bzw. Kaminofens ab.

    Und, ja, einen HV kann man in einem Hauswirtschaftraum aufstellen. In dieser Leistungsklasse benötigt man keinen "Heizraum".

    Gruß
    Ralf
     
  4. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Manche Heizungsbauer

    kennen das geänderte BundesImmissionsschutzgesetz noch nicht.

    Daher mal hier lesen, welche Anforderungen an den Schornstein seit März 2010 gestellt werden.

    Und wenn man das hier liest, dann wird klart, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis eine Ausrüstungs-/Nachrüstpflicht für Feinstaubfilter kommt.
     
  5. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    Ich vermute mittlerweile, das hier im Forum automatische Bots programmiert sind.
    Sobald jemand "Holzheizung" sagt, gibts ein "haste eigenen Wald?" und ein "Feinstaubfilter!!!"...

    Das finden die Leut doch schon in der Suchfunktion :)
     
  6. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Na ja, bis Feinstaubfilter ist es ja noch ein bisschen hin.

    Aber Schornsteinstellung/-mündung muss passen, sonst nimmt der Schorni nicht ab.
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Fänden (wenn sie jene denn benutzten)...

    Und zumindest der Hinweis auf die Holzversorgung ist wichtig.
    Viele Interessenten stellen sich das deutlich zu einfach vor und als billger, denn es tatsächlich ist (so man eben KEINEN eigenen Wald hat).
     
  8. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    Dann sollte man auch vor Wärmepumpe, Gasheizung, Pelletskessel usw warnen. Ist alles teurer, als man es sich vorstellt... :bau_1:
     
  9. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    warum sollte man vor einem Heizsystem warnen? Warnen muß man nur vor der Werbemaschinerie. Dazu noch die Desinformationen in den Medien.

    Kosten tun die alle ist nur die Frage wie genau man es nimmt bei der Kostenrechnung.
     
  10. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Eigenwald kostet bei einer Vollkostenrechnung auch Geld...

    Jeder Ster fertig gestapelt kostet zwischen 20 und 30 Euro, Lohnkosten nicht mitgerechnet. Da ist dann Sprit für die Säge, die Säge selber, Ersatzteile, Transportmittel (Anhänger, Traktor, Auto etc), Schutzkleidung (hält auch nicht ewig), Keile, Spaltaxt, Spalter, Holzstapelhütte etc mit eingerechnet.

    Man kann es natürlich auch billiger hinbekommen. Mit Handsäge und Schubkarre... Aber DANN macht das Männerhobby doch keinen Spaß, da fängt der Spaß erst bei einer vernünftigen Kettensäge und einem kleinen Traktor an ;)

    Gruß Hlger
     
  11. DanielB

    DanielB

    Dabei seit:
    10. Juni 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Informatiker
    Ort:
    Nörtershausen
    Kosten des eigenen Waldes

    Hallo zusammen,


    danke erstmal für alle Antworten. Natürlich ist Holz nicht für lau, auch wenn mans selbst macht, weil natürlich Traktor, Säge, Schutzkleidung, Axt, sonstiges Werkzeug Geld kosten. Jetzt isses nur so, dass bei einigen Leuten (so z.B. bei mir) der Wald sowieso vorhanden ist und gepflegt werden will bzw. ab und an ja auch was an Nutzholz verkauft werden will. Läßt man das Firmen per Hand machen, legt man Geld drauf, läßt man es durch nen Harvester machen, dann verdient man am Nutzholz zwar noch bischen was, dafür sieht aber der Wald nachher aus wie Sau und es liegt noch ne ganze Menge als Brennholz verwertbares Material ungenutzt rum. Die Pflege des Waldes bleibt dann doch wieder an mir hängen. Statt dann wie die letzten Jahre Holz für die Papierindustrie zu machen, dass dann entweder doch nicht wie versprochen abgeholt wird und verfault oder nur 30€/rm abwirft, verbrenne ich den Kram lieber und spare mir Öl oder sonstwas.

    Nicht jeder, der sich ne Holzvergaser o.ä. zulegen will, ist darauf angewiesen, das Holz zu kaufen oder hat bislang nur 3rm fürn kleinen Ofen im Wohnzimmer gemacht.


    Daniel
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. magellan

    magellan

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingschnör
    Ort:
    BB
  14. DanielB

    DanielB

    Dabei seit:
    10. Juni 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Informatiker
    Ort:
    Nörtershausen
    Super!

    Danke für den Link, genau sowas suche ich!


    Daniel
     
Thema:

Heizeinsatz mit weniger als 3kw

Die Seite wird geladen...

Heizeinsatz mit weniger als 3kw - Ähnliche Themen

  1. wenig Dämmung in einem Bereich

    wenig Dämmung in einem Bereich: Hallo, habe das Problem dass der KÜK (Kabelüberführungskasten) ca. 35x25x13 (HxBxT) ist und an die Fassade muss. Im Keller haben wir 16cm XPS wenn...
  2. Gründung ohne Frostschürze und weniger als 80cm Bodenaufbau

    Gründung ohne Frostschürze und weniger als 80cm Bodenaufbau: Hallo zusammen, heute war ich wieder kurz auf der Baustelle, wo die Fundamentarbeiten in vollem Gang sind. Morgen soll dann (endlich) die...
  3. Zu wenig Aufschüttung?

    Zu wenig Aufschüttung?: Hallo liebe Gemeinde, wir bauen zwar mit einem Architekten, dem wir grundsätzlich vertrauen -- aber an der einen oder anderen Stelle hatten wir...
  4. Weniger Wasserdruck nach rohraustausch

    Weniger Wasserdruck nach rohraustausch: Hallo liebe Experten. Ich habe mal eine Frage und hoffe, ihr könnt mir dazu was sagen, weil ich nicht weiß, wie ich damit umgehen soll. Ich...
  5. Zu wenig Tiefe für Hohlraumdosen?

    Zu wenig Tiefe für Hohlraumdosen?: Hallo zusammen... Wir haben vor einigen Jahren von einem örtlichen Fertighaus-Hersteller unser Haus aufstocken lassen (der Dachstuhl musste...