Heizkörper bleibt warm bei ausgeschaltetem Thermostat.

Diskutiere Heizkörper bleibt warm bei ausgeschaltetem Thermostat. im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Heizungstherme: http://www.junkers-kundendienst.at/media/Thermen/ZR18_24-4AE..ZWR1824-4AE..ZSR1824-4AE...pdf Thermostat: Heimeier (Mit ?1/4...

  1. kliffi01

    kliffi01

    Dabei seit:
    7. November 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Freiburg
    Heizungstherme: http://www.junkers-kundendienst.at/media/Thermen/ZR18_24-4AE..ZWR1824-4AE..ZSR1824-4AE...pdf

    Thermostat: Heimeier (Mit ?1/4 Zoll-Gewindemutter)

    Problem: Heizkörper immer warm, zischendes Geräusch, vermutlich aus Ventilkopf.

    Was ich bis jetzt unternommen habe, ohne Erfolg:

    • Thermostatkopf gewechselt
    • Thermostatkopf abgeschraubt, mit Hammer dem "Stift" kleine Schläge gegeben und gedreht

    Zwischenzeitlich kam es dann einmal vor, dass der Heizkörper ganz kalt wurde, das Zischen hörte auf, nur liess er sich dann nichtmehr einschalten. Davor habe ich den Thermostatkopf sehr sehr feste angezogen.

    Mittlerweile dringt neben dem "Stift" auch Flüssigkeit heraus, wenn ich ihn manuell hereindrücke.


    Nun hab ich schon einige Themen durchgelesen und bin auf zwei mögliche Problemursachen gekommen, von der ihr mir hoffentlich eine bestätigen könnt:

    1. Ventilkopf defekt, schliesst nicht mehr richtig, weil verschmutzt oder angefressen ?

    2. Pumpe in Therme baut Druck auf und Ventil wird "aufgedrückt" ?
    (Um das zu überprüfen, dachte ich wäre es richtig, andere Heizkörper im Haus einzuschalten und zu lauschen ob das Zischen ein Ende hat. Hatte es nicht.)


    Über hilfreiche Antworten würde ich mich äusserst freuen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Entweder der Thermostatkopf schafft es nicht das Ventil zu schließen (z.Bsp.: Hubweg), oder das Ventil selbst hat eine Macke.

    Passen Ventil und Thermostatkopf zusammen? Oder wurde irgendwann einmal der Thermostatkopf getauscht?

    An die Pumpe die das Ventil aufdrückt möchte ich jetzt nicht glauben. Also nachprüfen was für ein Ventil vorhanden ist, und ob der Thermostatkopf passt. Ansonsten wäre der schnellste Weg wohl, neues Ventil und ein dazu passender neuer Thermostatkopf.

    Gruß
    Ralf
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Die wichtigste Frage ist erstmal:

    Wohnung/Haus Dein Eigentum oder gemietet?
     
  5. heb777

    heb777

    Dabei seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heizungsbauermeister
    Ort:
    Köln
    Zischendes Thermostaventil

    Hi Kliffi 01,

    das Problem scheint mir in Deinem Fall ein anderes zu sein:
    Das Zischen an Deinem Thermostatventil dürften mit grosser Wahrscheinlichkeit Strömungsggeräusche sein.
    Hier meine Vorschläge zur Problembeseitigung, in genau der Reihenfolge:
    1. Die Pumpe in Deiner Gastherme ist zweifach verstellbar. Umstellen auf Stufe eins.
    2. Die Pumpenlaufzeit wird über drei unterschiedliche Einstellungen vorgenommen. Bitte umstellen auf II (Raumthermostat schaltete Gas und Pumpe).
    3. Da Du mit Deinen Hammerschlägen das Heimeier-Ventil (sind im Normalfall ziemlich stabil) schon so beschädigt hast, das es bei Betätigung des Stellstiftes undicht wird, bitte austauschen. Wenn Du dann das neue Ventil kaufst, nimm eins in der Ausführung V-exakt. Hier hast Du am Ventil eine sechsfach verstellbare Einstellmöglichkeit, um den Grunddurchfluss am Ventil zu regulieren. In der Regel reicht hier Stellung 2-4, bitte ausprobieren.

    Du kannst zwischen meinen Vorschlägen immer ne Funktionskontrolle vornehmen. Wenns funktioniert, kannst Du Dir die restlichen Schritte sparen.
    Gruß aus Köln:28:
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 7. November 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Kannst Du hellsehen, heb?
    Ich lese da nix von Raumthermostat und zum Glück gibts geung Thermen, die ohne diesen Blödsinn auskommen.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Und was ist mit

    Natürlich kann es zischen wenn das Ventil nicht richtig schließt.

    Stellt er die Pumpe eine Stufe runter, dann wird sich das Zischen auch ändern, logisch, weil ja der Volumenstrom geringer wird, das Problem mit dem "immer warmen" Heizkörper wird dadurch aber nicht gelöst.

    Anscheinend passt die Leistung der Pumpe, sonst hätte er den Effekt sicherlich auch an anderen HK.

    Gruß
    Ralf
     
  8. heb777

    heb777

    Dabei seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heizungsbauermeister
    Ort:
    Köln
    Iss ja ok,
    habe ich hier eigentlich was falsch verstanden, oder gehts in diesem Forum um einfache Hilfe für Laien? Ich stehe doch gerne zur Verfügung, wenn das nicht funktioniert. Aber 95% aller Anlagen mit DEM Gerät haben halt ne Raumtemperaturregelung. Und nein, ich kann nicht hellsehen. Aber vielleicht war das für Dich auch nur eine einfache Möglichkeit dein schon ach so grosses "Beiträgekonto" aufzubessern. Einen echten Beitrag fände ich besser.

    Gruss aus Köln
     
  9. kliffi01

    kliffi01

    Dabei seit:
    7. November 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Freiburg
    Vielen Dank für eure Beiträge.

    Ich ernenne diesen Thread jetzt mal als "meinen" und deshalb, Ralf: Solche Kommentare kannst du dir in "meinem" Thread sparen. Hier geht es darum Informationen sachlich auszutauschen, nicht darum die Informationen anderer mit Subjektivität ab zu tun. Auf dieses Ziel sollten doch alle zusteuern, ohne es komplizierter zu machen.
    Deshalb:Vernünftig argumentieren oder bitte einfach sein lassen.

    Die Wohnung ist gemietet.
    Genau kann ich nicht sagen, dass das Ventil und der Thermostatkopf zusammen gehören. Bin kein Fachmann. In den anderen Zimmern funktioniert diese Kombination.

    Ich habe keine Option gefunden die Pumpenleistung zu verstellen.
    Hier ein Foto von den Einstellmöglichkeiten.
    therme.JPG
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann einfach den Vermieter fragen, er soll einen Fachmann kommen lassen. Ist der schnellste und sicherste Weg. Genau betrachtet hast Du an den Dingern nicht zu experimentieren, also kannst Du Dich beruhigt zurücklehnen und den Fachmann die Sache machen lassen.

    Die Pumpenleistung wird direkt an der Pumpe eingestellt (sieht man nicht auf Deinem Photo).

    Gruß
    Ralf
     
  11. heb777

    heb777

    Dabei seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heizungsbauermeister
    Ort:
    Köln
    Hi Kliffi,

    tschuldigung, hätte ich natürlich sagen müssen::sleeping
    Die Pumpe findet sich in dem Gerät, nachdem man die Blechhaube abgemacht hat, unten rechts (meistens ist die grau). Darauf befindet sich ein Schaltkasten mit einem Schiebehebel, den man zwischen I und II verstellen kann. Ist schwer zu erkennen, weil schwarze Schrift auf schwarzem Grund.:irre
    Die Verstellung der Pumpenlaufzeit findet sich unter der transparenten Abdeckung unten rechts. Diese lässt nach Lösen von vier Kreuzschlitzschrauben abheben (bitte vorher Gerät ausschalten). Auf der dann sichtbaren Platine ist zumeist rechts ein kleiner dreistufiger Drehregler. Diesen wie gesagt auf II stellen.
    Damit sollte im Normalfall die Problematik gelöst sein. Wenn nicht bitte melden.
    Gruss aus Köln:winken
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Finger weg!!!

    Da hat der Mieter NICHTS, aber auch gar nichts verloren.
    Genausowenig wie er Ventile mit dem Hammer zu traktieren hat und ähnliche Eigenmächtigkeiten. :boxing

    Wäre ich Dein Vermieter, wär das Grund für ne satte Abmahnung. Außerdem hättest Du die Rechnung des Fachbetriebs über Reparatur und gründliche Duchsicht zu zahlen!
    Und zwar unabhängig davon, daß du den ursprünglichen Fehler vermutlich gar nicht zu vertreten hast (ihn also bei korrektem Vorgehen - sprich : unverzüglicher Meldung OHNE eigene "Reparatur"versuche - der Vermieter hätte bezahlen müssen).
     
  13. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    Das sehe ich genauso... ist ja auch kein DIY Forum... oder?
    Was der Mieter aber schon mal machen kann (wenn ich mir das verlinkte Bild so anschaue) ist das Bedienfeld mal putzen. Schaut aus als ob das Gerät in der Küche hängt... Pfui Deibel:frust
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Baldbauherr, 9. November 2009
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Unsere Mieter müssen laut Mietvertrag die Therme jährlich warten lassen und uns "neuerdings" auch den Beweis durch Rechnungsvorlage liefern. Eventuell steht das ja auch in Deinem Mietvertrag und der Wartungsintervall wäre eh fällig.
    Von "Handanlegen" an der Pumpeneinstellung würde ich dir dringendst abraten. Unser Installateurbetrieb teilt uns mit, wenn sowas vom Mieter gemacht wurde und dann...... :frust
     
  16. kliffi01

    kliffi01

    Dabei seit:
    7. November 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Freiburg
    Hat sich erledigt!
    Das ganze hat sich als Irrtum herausgestellt. Da im Raum mit dem Thermostat nicht geheizt wurde, heizte die Therme ununterbrochen, die Pumpe lief also ständig.

    So ziemlich alles wurde falsch gemacht, wir hatten auch kein Tag/Nacht Programm eingerichtet.

    Trotzdem schalteten wir die Pumpenleistung auf Stufe 1, was aufjedenfall auch Abhilfe was das Geräusch angeht brachte!

    Danke für eure Hilfe/Bemühung.

    Grüsse
     
Thema: Heizkörper bleibt warm bei ausgeschaltetem Thermostat.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. thermostat schließt nicht

    ,
  2. heizkörper bleibt warm

    ,
  3. heizung thermostat schließt nicht richtig

    ,
  4. thermostat schließt nicht dicht,
  5. Heizung bleibt warm,
  6. thermostatventil nicht verstellbar,
  7. heizkoerperventil laesst sich nicht megr schliessen,
  8. thermostat zu heizung heiß,
  9. heizung ventil schließt nicht,
  10. heizung schließt nicht,
  11. neuer thermostat schliesst nicht,
  12. thermostat immer warm,
  13. heizungsthermostat schließt nicht,
  14. ventilheizkörper schließt nicht,
  15. Heizkörper thermostat schließt nicht ,
  16. Heizkörper bleibt w,
  17. heizungsventil schliesst nicht richtig,
  18. heizkörper ventil schließt nicht,
  19. heimeier thermostat schließt nicht,
  20. thermostatventil lässt sich nicht schliessen,
  21. heizungsventil lässt sich nicht schließen,
  22. heizkörper thermostat schliesst kalt,
  23. heizungsventil schließt nicht mehr,
  24. heizung bleibt heiß,
  25. heizkörperventil schließt nicht ganz
Die Seite wird geladen...

Heizkörper bleibt warm bei ausgeschaltetem Thermostat. - Ähnliche Themen

  1. Vaillant VCR 700/2 multiMatic, Heizkörper / Temperaturschwankung

    Vaillant VCR 700/2 multiMatic, Heizkörper / Temperaturschwankung: Hallo...habe o. besagte Brennwertheizung, wohne 1 OG mit 7 Heizkörpern. (EG sind 9 Heizkörper) Nun habe ich das Problem : Ich habe in der 1...
  2. Heizkörper wird warm auch wenn der Thermostatkopf auf 0 steht

    Heizkörper wird warm auch wenn der Thermostatkopf auf 0 steht: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich hoffe sehr, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Ich habe über einen Händler einen neuen Heizkörper erhalten. Jetzt...
  3. Heizkörper Bodenkanalheizung Konvektor Arbonia Ascotherm KRP91

    Heizkörper Bodenkanalheizung Konvektor Arbonia Ascotherm KRP91: Wegen Fehlbestellung (Konvektor war zu groß) biete ich, neu und original verpackt: Unterflurkonvektor Bodenkanalheizung eco Ascotherm eco KRP 91...
  4. Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH

    Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH: Hallo zusammen, da die kühleren Tage jetzt wieder da sind, ist bei uns wieder eine Frage aktuell geworden. Wir haben eine FBH, die im Abstand...
  5. Vaillant VCR 700/2 multiMatic bleibt Nachts kalt

    Vaillant VCR 700/2 multiMatic bleibt Nachts kalt: Moin...haben seit diesem Jahr obige Brennwerttherme. Problem ist : Sie bleibt vonn 22.00-6.00 kalt ! Habe Nachtabsenkung von 17.0 auf 19.5 Grad...