Heizkreise der Fußbodenheizung

Diskutiere Heizkreise der Fußbodenheizung im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo! Da in meinem Neubau bald die Fußbodenheizung installiert wird, würde ich gerne wissen wie meine FBH dimensioniert werden sollte...

  1. jörn v

    jörn v

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Thüringen
    Hallo!
    Da in meinem Neubau bald die Fußbodenheizung installiert wird, würde ich gerne wissen wie meine FBH dimensioniert werden sollte (Heizkreise pro Raum). Somit hätte ich ein besseres Gefühl gegenüber dem Plänen des Heizungsbauers.

    Also Pläne des EG und OG sind im Anhang.
    Unter dem EG ist noch ein beheizter Keller.
    -Als Kessel ist ein 20 KW Festbrennstoffkessel vorgesehen.
    -2000 Liter Pufferspeicher
    -EG 9 Heizkreise zur Verfügung
    -DG 7 Heizkreise zur Verfügung
    -im Bad ist noch ein 600x1800 Hantuchheizkörper (heißer Vorlauf, nicht FBH Vorlauf)
    -gebaut ist mit Poroton T12
    -Wohnzimmer bodentiefe Fenster


    meine Planung wäre folgende:
    -EG Wohnzimmer 4 Heizkreise (hier zuviel?) soll mit Parkett verklebt werden
    -EG Küche 2 Heizkreise
    -EG Flur 2 HEizkreise
    -EG WC 1 Heizkreis

    <a href='http://www.bauexpertenforum.de/vbimghost.php?do=displayimg&imgid=341' border=0><img src='http://www.bauexpertenforum.de/imagehosting/thum_26764634281f03959.jpg'></a>

    -DG Schlafzimmer 1 bzw. Kinderzimmer 2 Heizkreise
    -Bad 2 Heizkreise
    -wäre es sinnvoll im DG Flur auch einen Heizkreis zu legen oder reicht die Wärme die von unten aufsteigt?

    <a href='http://www.bauexpertenforum.de/vbimghost.php?do=displayimg&imgid=59' border=0><img src='http://www.bauexpertenforum.de/imagehosting/thum_26764516788b64ffd.jpg'></a>

    kann mir jemand seine Meinung darüber mitteilen bzw. einen Verbesserungsvorschlag machen?

    was kann man dann in Bezug auf die Heizkreislänge der einzelnen Räume sagen? Dadurch resultiert ja auch der Verlegeabstand.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Achim Kaiser, 29. April 2007
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Zusatzfrage

    Wo sitzt der Verteiler fürs EG ?
    Wo sitzt der Verteiler fürs DG ?

    Pläne lassen sich bei mir nicht größer anzeigen, so dass die Raummaße nicht lesbar sind :(

    In der Küche wird wohl 1 Heizkreis genügen, Verlegeabstand ~20 cm.

    Im Wohnzimmer brauchts wohl noch eine Dehnfuge über deren Anordnung man sich zuerst nen Kopf machen muss, bevor man an die Heiizkreisaufteilung denkt. Im Bereich der Außentüren und bodentiefen Fenster - Erker - würde ich mit einer Randzone arbeiten - Verlegeabstand ~10 cm und im Raum selbst ~ 20 cm. Je nach den sich ergebenden Flächen kanns sein, dass hier dann 5 anstelle 4 Heizkreise notwendig werden, damit die Heizkreise nicht zu lang werden.

    Bei 9 Heizkreisen auf einem Verteiler ergibt sich immer das Problem dass man ne Menge Rohrleitungen hier dann min. 16 Stck (ist immerhin ne Fläche von ~1,50 m Breite vor dem Verteiler bei nem 10 cm Abstand) als Anbindeleitung nicht regelbar durch bestimmte Räume/Bereiche bekommt. Oftmals ist es sinnvoll dann 2 Verteiler zu platzieren um dies Problem zu minimieren.

    Im Flur werden wohl nur 2 Heizkreise benötigt werden, wenn man eine gesonderte Regelfähigkeit haben will, ansonsten dürfte da auch einer ausreichen - Berechnung sagt mehr dazu.

    Im DG im Flur brauchts die FBH zur Beheizung wohl weniger, denn übers Treppenhaus steigt die Wärme soweiso hoch, hier ists eher ne Komfortfrage ob man den Bereich etwas fußwärmer haben will.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  4. jörn v

    jörn v

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Thüringen
    im EG ist der Heizkreisverteiler im WC somit könnte die Wärme da doch gut genutzt werden bzw dann im Flur (der Anbindeleitungen)

    im DG sitzt der Verteiler in der Trennwand Kind (links und Schlafzimmer)

    gibts dazu noch weitere Infos?

    Vielen Dank im Voraus

    die Pläne sind nochmal hier:

    http://freenet-homepage.de/villa-vonhof/html/plaene.html
     
  5. jörn v

    jörn v

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Thüringen
    im Wohnzimmer doch nur mit 20cm Abstand? Ich dachte ein engerer Abstand begünstigt niedrigere Vorlauft. und gerade bei Parket?
     
  6. #5 Achim Kaiser, 29. April 2007
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Das notwendige Temperaturniveau wird normalerweise nicht vom Wohnzimmer bestimmt, sondern von dem Raum mit dem ungünstigsten Verhältniss Heizlast zu belegbarer Bodenfläche ... dürfte sich entweder ums WC handeln oder um den den Eingangsbereich - Gaderobe.

    Auch bei FBH ists so, dass man nicht dem Glauben verfallen sollte *viel hilft viel* sondern auf die Verhältnismäßigkeiten kommts an. Es bringt nichts das Wohnzimmer mit engstem Rohrabstand zuzupflastern um das Temperaturniveau zu senken, wenn ich dann z.B. WC oder den Gaderobenbereich nicht mehr warm bekomme.

    Wer *genau* wissen will, was er da veranstaltet kommt um eine Heizlastberechnung nicht rum, dann lässt sich das *notwendige* Temperaturniveau exakt bestimmen.

    Der Oberbelag Parkett führt sicherlich zu einem etwas höheren Anlagentemperaturniveau, das sich aber nicht so dramatisch auswirkt, dass man hier zu extrem geringen Rohrabständen greifen muss.
    Die Angaben sind auch nur annähernd zu verstehen, da es je nach System andere Verlegeabstände und Raster gibt .... z.B. 5er, 6er, 7,5er, 10er u.Ä.

    Genaues sagt dazu immer die Berechnung der Anlage aus.

    Nen 9 Gruppen Verteiler im WC ??? .... würde *ich* nicht machen :)
    Zeichne einfach mal 18 Leitungen ein .... und über die Speisekammer führt bei mir nie ne Rohrleitung .... also alle Leitung richtung Türe raus aus dem Raum...

    Könnte sein, dass dann das WC samt Türe doppelt so groß werden muss, damit das auch nur annähernd funktionieren kann.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  7. jörn v

    jörn v

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Thüringen
    DEr Heizungsverteiler ist in der Trennwand WC - Gardrobe. ein Teil der Leitungen kann doch auf der einen und der andere Teil auf der andern Seite raus bzw. rein. so wären es nur 9 Leitungen
     
  8. #7 Achim Kaiser, 29. April 2007
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Na dann zeiche mal die *notwendigen* Gruppen ein und schau was vom Flur noch *regelfähig* übrig bleibt - vermutlich nahezu nichts.

    Genau diese Art der Konstruktion sorgt regelmäßig für Ärger.
    Der Bauherr als *Häuptling Qualmende Socke* ärgert sich über einen überheizten Flur und kann nichts dran ändern, da für einen geregelten Heizkreis nur noch 10 oder 20% Bodenfläche übrig geblieben ist und der Rest mit durchlaufenden Anbindeleitungen zugepflastert wurde.

    Warum wird nicht im Heizraum im UG ein Verteiler mit 4 oder 5 Gruppen fürs Wohnzimmer gesetzt und dieser Bereich ohne Anbindeleitungen durch andere Räume versorgt ? Im WV verbleibt dann noch einer mit 3-4 Gruppen für Flur/Gaderobe, Küche und WC .... und schon sind 8 bis 10 Anbindeleitungen einfach eleminiert ?

    Warums im Bad OG 2 Heizkreise braucht hab ich auch noch nicht so ganz begriffen. Wenn mans berechnet wird da wohl ein ~10er Verlegeabstand rauskommen für die Grundlast des Raumes und der Rest macht der Handtuchheizkörper (gedaumte Vermutung). Je nachdem wie die Einrichtung des Badezimmers erfolgt wird hier auch nicht unbedingt die gesamte Raumfläche mit FBH ausgelegt werden.

    Im EG sollte je nach Gewicht des Ofens im Wohnzimmer drüber nachgedacht werden ob hier die Aufstellung auf schwimmendem Estrich erfolgen soll, oder ob der Bereich von der Fußbodenfläche ausgenommen wird und eine entsprechend tragfähiges Fundament erstellt wird.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  9. jörn v

    jörn v

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Thüringen
    Man sagte mir das es ungünstig ist der Heizverteiler Niveaumäßig unter die FBH zu machen wegen dem entlüften.

    Gut, ein Teil des Flur wird nicht regelbar sein wegen den Anbindeleitungen, ist jetzt nicht mehr zu ändern aber auch nicht schlimm. Der Flur soll ja auch nicht kalt sein. Noch ein regelbarer Kreis in den Flur und es müßte doch so in etwa gehen, oder?

    Oder ist das Ganze jetzt überhaupt nicht realisierbar mit der FBH? Das WC sieht ja jetzt auch anders aus, der Durchgang im Flur ist die Ecke des WC 45 Grad somit der Flurdurchgang größer und auch Platz für di Rohre
     
  10. #9 Achim Kaiser, 29. April 2007
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Na zeichne doch einfach mal alle 10 cm - mit min. 10 cm Randabstand besser 15 cm - die Rohrleitungen in den Plan, dann sieht man wieviel platz da noch für einen *Heizkreis* überbleibt...vermutlich nicht sonderlich viel.

    Heizkreisverteiler unter Deckenniveau werden oft gemacht.

    Der gringe Hohenunterschied wirkt sich in der Praxis nit problembehaftet aus, wobei man allerding bei der Inbetriebnahme die Heizkreise gut spülen muss, damit sie luftfrei sind.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  11. Rene'

    Rene'

    Dabei seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    NRW
    Hi!

    20kw Heizung für ca. 150m² ?? (incl. Keller, aber Garage nicht mitgerechnet)


    Mit welchem Brennstoff soll der Kessel betrieben werden? Und wo soll der Brennstoff gelagert werden? Wird der Kessel automatisch oder von Hand beschickt?


    Gruß Rene'
     
  12. jörn v

    jörn v

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Thüringen
    der Brennstoff ist Holz, aus eigenem 7 ha Buchen/Eichenwald. Lagerung auf eigenem 300m² überdachten 3m hohen Holzlager. Der Kessel wird mit der Hand bestückt, warum die genaue Nachfrage? Jahrelange Erfahrung liegen vom Elternhaus her vor.....
     
  13. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Es klingt etwas viel, die 20kw.
    Beispiel: Hier 23 KW für 460 qm FBH-beheizter Fläche. Haus irgendwas zwischen KFW60 und "70", also weiss gott nix besonderes.
     
  14. Blabs

    Blabs

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landwirt
    Ort:
    Haag i.OB
    Finde ich nicht, ich möchte keinen handbeschickten Kessel der genau auf den Wärmebedarf des Hauses abgestimmt ist. Lieber 2-3mal so groß und ein entsprechender Puffer dazu, dann braucht man nicht dauernd nachheizen :28:
     
  15. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    "Handbeschickter Kessel" sagt mir nicht viel. Aber z.B. bei Holzvergaseröfen kann man sich schon an der tatsächlichen Heizlast orientieren.
     
  16. Rene'

    Rene'

    Dabei seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    NRW
    Hi Jörn,

    ich mach mir halt folgende Gedanken dazu:

    - Was ist wenn Ihr 2 Wochen in Winterurlaub fahrt? Wer befeuert die Heizung?

    - Wer mehrmals täglich rennt bei Wind und Wetter zum Holzlager und schleppt die Scheite rein?

    - Was ist wenn Du (was keiner hoffen will!!) mal schwer krank wirst und Dich nicht um Holz kümmern kannst?

    - Man(n) bleibt leider nicht immer jung und stark. Wer kümmert sich um Holz wenn Ihr mal alt seit?


    Gruß Rene'
     
  17. Blabs

    Blabs

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landwirt
    Ort:
    Haag i.OB
    Natürlich kann man das so machen, die aktuellen Kessel kann man auch sicher besser regeln als meinen alten HDG Bavaria, obwohl es den immer noch zu kaufen gibt. Aber ein etwas größerer Kessel mit Puffer bringt einen Komfortgewinn den ich nicht missen möchte. Da braucht man auch nicht unbedingt jeden Tag heizen, wenns nicht so kalt ist.
     
  18. jörn v

    jörn v

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Thüringen
    an das problem ist gedacht. es liegt eine verbindung zu dem 50kw holzvergaser das elternhauses, welcher immer befeuert wird. da landwirtschaft und tierproduktion und immer jemand da sein muß 2m² puffer hab ich an den 20 kw welcher im urlaubsfall dann der 50 kw kessel läd :-)
     
  19. jörn v

    jörn v

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Thüringen
    Hallo!

    Nun 1,5 Jahre nach dem letzten Beitrag muß ich sagen das ich überaus zufrieden bin.

    Ich betreibe einen 14,9 kw Festbrennstoffkessel mit 1000l Puffer in komplett Eigenbau. Eine Frischwasserstation auch in komplett Eigenbau für das Warmwasser.

    Die Fußbodenheizung wurde von http://www.heizlast.de/ berechnet worden und von mir dann installiert.

    Der Vorlauf wird in Anhängigkeit der Außen- und Raumtemp. (Wohnzimmer) geregelt.

    Gegen allen Widersprüchen der Vorigen Beiträge funktioniert alles wirklich super.

    Raumthermostate und Stellantriebe sind zwar vorgesehen, jedoch nicht angeschlossen. Durch den hudraulischen Abgleich aller Heizkreise sind alle Räume wie gewünscht warm.

    Also alles wunderbar geklappt :-)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Sach ich doch. Man muss sich nur ein wenig reindenken. Geht nicht gibt es nicht :biggthumpup:

    Gruß

    Bruno
     
  22. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Moin Jörn,

    reichen denn die 1000 l, 1500 l wären wohl besser gewesen?

    Gruß

    Bruno
     
Thema: Heizkreise der Fußbodenheizung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fußbodenheizung im flur sinnvoll

    ,
  2. schlafzimmer heizkreis geht durch flur

Die Seite wird geladen...

Heizkreise der Fußbodenheizung - Ähnliche Themen

  1. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  2. Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung

    Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung: Hallo zusammen, kennt jemand die Giacomini Anlagen und hier die Reglerkappen? Ich versuche die Kappe abzubekommen (siehe Bild). Kann mir jemand...
  3. Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt

    Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt: Hallo zusammen, wir haben eine DHH schlüsselfertig erworben. Als wir jetzt zum ersten mal die Fußbodenheizung eingeschaltet haben, ist uns...
  4. Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?

    Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?: Hallo Leute. Wohen seit Februar in einem neu gebauten Haus. Heute ist mir erstmalig aufgefallen, dass im Badezimmer an einer Stelle die Fliesen...
  5. Estrich/Fußbodenheizung wird nicht warm

    Estrich/Fußbodenheizung wird nicht warm: Hallo, ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass ich mit meinem Problem an der richtigen Stelle gelandet bin. Wir wohnen in einem EFH, Baujahr...