Heizölsorten

Diskutiere Heizölsorten im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Halo zusammen, gibt es gesicherte Erkenntnisse bezüglich der unterschiedlichen Heizölsorten? Insbesondere geht es mir um den Unterscheid...

  1. #1 Markus Gräfe, 25.09.2003
    Markus Gräfe

    Markus Gräfe Profi Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Halo zusammen,

    gibt es gesicherte Erkenntnisse bezüglich der unterschiedlichen Heizölsorten? Insbesondere geht es mir um den Unterscheid zwischen A und A+ . Die Sorte A+ wurde mir als die Vorteilhaftere in Bezug auf Verbrennungsrückstände und Verbrauch, allerdings zu einem Mehrpreis von 1,5 Cent / Liter angeboten. Das Öl soll "sauberer" verbrennen und zu einem Minderverbrauch von "bis zu 7%" beitragen. Klingt mir mehr nach 'ner wirksamen Marketingaktion.

    Was ist davon zu halten? Gibt es da nachweisliche Erkenntnisse?

    Danke, Markus

    noch 'ne Ergänzung: ich will zwar keine Werbung machen, aber möglicherweise ist das auch Herstellerspezifisch zu betrachten. Es handelt sich um DEA Öl...
     
  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MD

    MD

    Dabei seit:
    14.09.2003
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Der Blick auf die DEA-Webseite ist sehr aufschlußreich. Es gibt keine Erklärung, warum das bis zu 7% Ersparnis bringen soll. Die Behauptung wird durch nichts untermauert, nichteinmal durch ein Auftragsgutachten eines "unabhängigen" Instituts. Juristisch angreifbar ist die Aussage "...bis zu 7%.." nicht, sie läßt ja selbt einen Mehrverbrauch zu. Garantieren tun Ihnen die nichts, außer dem höheren Ölpreis.

    Jetzt können Sie es glauben oder nicht. Wissen tu ich es auch nicht. Aber seit ich Schell V-Power tanke, rennt mein alter Kombi 250 und braucht nur noch 3 Liter. Ehrlich!

    Mit freundliche Grüßen,
    MD

    P.S. Bitte Seien Sie mir nicht böse, wegen meiner sakastischen Antwort, aber es ist schon unglaublich, was sich die Werbefritzen einfallen lassen.
     
  4. #3 Markus Gräfe, 29.09.2003
    Markus Gräfe

    Markus Gräfe Profi Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    jo, genau das war auch mein Eindruck. Allerdings hätte es ja durchaus sein können das es sauberer verbrennt (was es natürlich laut Beschreibung ja auch tut... und laut Web-Recherche vom RWTÜV nachgewiesen wurde (bzw. weniger Ruß)

    Nur auch hier: keine Vergleichsmöglichkeit...
     
  5. Lebski

    Lebski Gast

    Ich hab ja null Ahnung von Öl.
    So bezogen auf den Jahresverbrauc, was kostet das mehr? Und um wieviel kann man die Wartung (Reinigung) reduzieren? Steht das in einem positiven Verhältniss?
     
  6. #5 Markus Gräfe, 29.09.2003
    Markus Gräfe

    Markus Gräfe Profi Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Da liegt der Hase im Pfeffer, Michael. Mehrkosten pro Liter = 1,5 c. Bei einem Heizölpreis von 29 c/l für die Sorte A-Plus rechnet sich das ganze wirklich nur wenn die "bis" zu 7 % auch tatsächlich eingespart werden (DEA verspricht ja "bis" zu 7% Einsparung). Liegt die Einsparung nur bei 5%, hält sich der Mehrpreis für das Öl mit dem Minderverbrauch in der Waage. Bei noch geringerer Einsparung siehts dann schlechter aus.

    Insofern ist bei dem derzeitigen Ölpreis die realistische Einsparung gegenüber "normalem" Öl gerade mal 2% oder 0,53 c/l....das macht bei 3.500 l/a (war mein Verbauch im letzten Jahr) sagenhafte 18,55 €. ABER: wie gesagt nur, wenn die 7% Einsparung auch erzielt werden.

    Nur... die Einsparung kann nur über einen höheren Wirkungsgrad des Heizöls erreicht werden. Das halte ich allerdings eher als zweifelhaft. Wie gesagt, dass es durch entsprechende Additive "mit weniger Rückständen verbrennt, kann schon sein.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Lebski

    Lebski Gast

    Dann spar das Geld und gibs für Wartung aus. Da der Energieverbrauch immer schwankt, kann man eine "mögliche" Einsparung eh nicht Nachvollziehen.

    Wie bei V-Power: "ey, ich spar ja gar nix!" "Sie fahren jetzt ja auch schneller!" "???"
     
  9. #7 spicy_fungus, 02.10.2003
    spicy_fungus

    spicy_fungus

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechnikingenieur
    Ort:
    Castell
    Benutzertitelzusatz:
    gestresster Bauherr
    Die Ölkonzerne werben bei Ihren Additiven (die sie übrigens erst während dem Füllen beimischen: --> man kann noch vor Ort entscheiden und auch mit "Normalöltankern" sich zur Sammelbestellung zusammentun) nicht nur mit verbesserter Verbrennung, sondern auch damit, dass dieses aufgepeppte Öl geruchsneutraler sein soll, als herkömmliches "EL". Gerade bei "geruchsstabilisierten" PE-Tanks (im Übrigen wahrscheinlich auch so ne PR Masche der Tankhersteller, aber man kriegt das Zeug gar nicht mehr ohne) soll mit den Additiven eine Diffusion der Geruchsmoleküle durch die Tankwände definitiv verhindert werden.

    Ich weiss allerdings nicht, ob da was Wahres dran ist.
    Ich jedenfalls habe doppelwandige PE-Tanks mit "Geruchsbarriere" gekauft, spar mir die Abmauerung, hab keinen Platz verschenkt, brauch´ keine Feuerschutztür (laut Aussage meines Schlotfegers) und habe 350€ gegenüber GFK Tanks gespart (= ~1000ltr Heizöl). Tanken tu ich nur die billigste Qualitätsstufe "EL" ohne Additive und ich habe noch keinen Ölgeruch festgestellt! Falls es doch mal stinken sollte, dann sind meiner Meinung nach sowieso eher die Verschraubungen an den Tanks, Entlüftungsrohren, Füllleitung, Entnahmeleitung und vor allem am Ölfilter des Brenners schuld.

    Also, man kann alles glauben, wenn man dafür allerdings tiefer in die Tasche greifen soll, dann sollte man schon hellhörig werden und das ganze nochmal kritisch hinterfragen.
    Dieses Forun ist der ideale Platz dafür.
     
Thema:

Heizölsorten

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden