Heizung für EFH + 100qm Werkstatt

Diskutiere Heizung für EFH + 100qm Werkstatt im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir planen den Bau eines EFH mit ca. 180qm zudem soll eine ca. 100qm Werkstatt ans Haus angebunden gebaut werden. Im Haus soll eine FBH...

  1. #1 MichiQM, 24.02.2021
    MichiQM

    MichiQM

    Dabei seit:
    24.02.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir planen den Bau eines EFH mit ca. 180qm zudem soll eine ca. 100qm Werkstatt ans Haus angebunden gebaut werden. Im Haus soll eine FBH verlegt werden. Wie sinnig ist es über den selben Heizkreislauf auch eine 100qm Werkstatt zu heizen? Macht es mir Sinn diese seperat zu heizen? Die Werkstatt soll nur nach Bedarf geheizt werden auf ca. 15-18 Grad. (Nur im Herbst/Winter 5 Tage im Monat)

    Wie sinnig ist eine Wärmepumpe in Kombination mit einem Wasserführenden Kamin?

    Danke und Gruß
    MichiQM
     
  2. #2 simon84, 24.02.2021
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.254
    Zustimmungen:
    3.203
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Um die Frage im Detail zu beantworten brauchst du eine detaillierte rausweise Heizlast Berechnung mit dem Raum soll Temperaturen

    PS. Nochmal ein paar konkrete Ideen:

    Wenn in der Werkstatt auch FBH oder Wandheizung ähnlich FBH verlegt ist, dann passt das zumindest vom System einigermassen zusammen.
    Wenn in der Werkstatt Heizkörper sein sollen eher nicht.

    In der Regel nicht besonders sinnvoll, da du einen großen Unterschied in der Temperatur hast, vereinfacht gesagt, der der Kamin macht das Wasser sehr heiss. Die WP arbeitet eher mit "lauwarmem" Wasser und hohem Durchfluss effizient.

    Du bringst also zwei komplett unterschiedliche Wärmemerzeuger zusammen, und brauchst deshalb sehr viele zusätzliche Bauteile die defekt werden können und gewartet werden müssen.

    Finanziell rentiert sich das nie im Leben.

    Eventuell, dazu bräuchte man viel mehr Details. siehe oben.

    Das mit der Temperatur ist schon mal gut, je geringer die Heizanforderung für die Werkstatt ist (z.B. 15 Grad würden reichen), desto einfacher wird es diese zu erfüllen.

    Das mit nur 5 Tage im Monat kommt drauf an.
    Ein Problem hast du mit geringen VL Temperaturen und Trägheit, bzw. geringe Aufheizkapazität.

    Wenn du dich am Freitag mittag entscheidest du willst was in der Werkstatt schrauben, dann müsstest du eigentlich schon einen Tag vorher "vorgeheizt" haben. Finde ich ungünstig.

    Die größte Frage versteckt sich in der Heizlastberechnung.

    Statt sich Gedanken zu machen, wie ich die Werkstatt auf eine bestimmte Temperatur beheizen kann, würde ich mir erstmal Gedanken machen, wie ich die Werkstatt dämmen kann, so dass ich so wenig wie möglich beheizen MUSS um sie warm zu kriegen.

    Dann schaut nämlich die Kalkulation wieder anders aus, wenn die Werkstatt ähnlich wie ein modernes Wohngebäude gedämmt ist, reicht vermutlich der elektrische 2600W Heizlüfter aus dem Baumarkt auch.
    Und für das Geld was du dir für die ganze Heizanlage in der Werkstatt sparst kannst du lange elektrisch heizen :)

    Oder andersrum, separates Heizsystem planen, wenn die Werkstatt nicht an der Grenze steht, kann man evtl auch einen kleinen Kamin platzieren, da gibts auch je nach Leistungsstufe verschiedene Ausnahmeregeln die es einfacher machen, z.B. diese kleinen Kamine mit 3,9 kW Leistung......
     
  3. #3 MichiQM, 24.02.2021
    MichiQM

    MichiQM

    Dabei seit:
    24.02.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Simon,

    Danke für deine ausführliche Antwort.

    Mir wäre es prinzipiell egal welche Heizungsart in der Werkstatt genutzt wird. Es soll nur von den Kosten/Nutzen halbwegs ertragbar sein. Ich habe nur die Befürchtung wenn ich eine E-Heizung verbaue das ich etliche kW verballere bevor ich die 100qm auf 15-18 Grad habe. (Zumal das Einfahrtstor 5m Breite und 3m Höhe bekommen soll)

    Eine Heizlastberechnung kann ich aktuell noch nicht veranlassen, da wir erstmal in der „groben“ Konzeptphase sind. (Wär logischerweise das beste)

    Wo die Werkstatt genau steht ist auch noch offen, hätte beides Vor- und Nachteile.
    Welche Ausnahme gibt es denn mit diesen kleinen Kaminen?

    Wir wollen im Wohnraum aufjedenfall einen Holzofen. (Ist klar das dies ein total unnötiger Kostenfresser ist, finden aber die Atmosphäre sehr angenehm) aufgrund dessen dachte ich evtl lässt es sich kombinieren, aber Du hast schon recht die WP läuft mit deutlich weniger Temperatur als ein wasserführender Kamin. Ich hab aber meine Bedenken bezüglich LWWP wenn es längere Zeit -10 oder noch weniger hat, da ist der Stromverbrauch erschreckend hoch finde ich. (Bekannte haben eine LWWP 3 Jahre altes Haus und verbrauchen 80 Prozent des Stromes im Jahr zwischen November und Februar)
     
  4. #4 Lexmaul, 24.02.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.797
    Zustimmungen:
    2.092
    Herrlich, diese "ich hab gehört"-Geschichten....

    Wie oft ist denn so im Mittel -10 Grad und weniger "längere Zeit"? Was ist "längere Zeit"? Nen Monat würde ich für lang halten...

    ich verbrauche 61% meines Wärmepumpenstrombedarfs in den besagten Monaten - auf den gesamten Hausbedraf bezogen 51%. Was sagt das jetzt genau aus? Genau, nischts...
     
  5. #5 MichiQM, 24.02.2021
    MichiQM

    MichiQM

    Dabei seit:
    24.02.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Wir hatten jetzt erst vor kurzen 2,5 Wochen im Schnitt -15 grad. Davor waren es auch schon hier und da mal je eine Woche -5 oder -8 im Schnitt.

    Aber denke hier muss man nicht diskutieren, daher würd ich ungern nur auf eine LWWP setzen. Eine SoleWP ist aber leider um einiges teurer, bis sich das lohnt. Daher meine Frage an die Bauexperten. :-)
     
  6. #6 Lexmaul, 24.02.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.797
    Zustimmungen:
    2.092
    Ja, war dann die Ausnahme seit - öh, so 10 Jahren? Und hui, - 5 Grad... Sorry, aber mit so einem Unsinn kommst Du nicht weiter.

    Du willst ne Luftpumpe, dann musst mit den Konsequenzen leben - die aber nicht schlimm sein müssen, wenn gut geplant.

    Ein Ofen einzubinden bedeutet EXTREM gute Planung und selbst dann wird es nicht unbedingt effizient, weil Du nen Puffer benötigst.

    Stell Dir einen Ofen ohne Einbindung ins System rein, arbeite mit Luftöffnungen in das Haus und dann past das besser.
     
    simon84 gefällt das.
  7. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    731
    Beruf:
    Gast
    Du möchtest ein Konzept?

    ganz einfach, dämme beides (Haus und Garage) gut, dann bekommste es auch mit einer Luft WP zu erträglichen Kosten warm..

    Wenn Du es dann noch muckelig haben willst, stellste Dir noch nen Kaminofen rein, Ende Gelände.
     
  8. #8 simon84, 24.02.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.254
    Zustimmungen:
    3.203
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das ist bei jeder Heizung so.

    bei der gas Heizung verbrauchst du eben 80% des gases in dem Zeitraum
     
  9. #9 MichiQM, 24.02.2021
    MichiQM

    MichiQM

    Dabei seit:
    24.02.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Meinst du diese Ventilatoren?
     
  10. #10 Lexmaul, 24.02.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.797
    Zustimmungen:
    2.092
    Ich meine natürliche Konvektion.
     
  11. #11 simon84, 24.02.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.254
    Zustimmungen:
    3.203
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Platziere den Kamin einfach sinnvoll.
    Wenn du son modernes Monster Wohnzimmer und Küche als ein Raum hast steht er da an einer zentralen Stelle nicht schlecht

    bloß nicht überdimensioniert, sonst hast du ne Sauna

    was @Lexmaul vorschlägt ist super bedarf aber genauer Planung und ich denke du bist noch ein paar Schritte davor :)

    bei Luft Öffnung muss man auch an schallschutz denken

    Ist eigentlich eine KWL geplant ?
    DAH in der Küche ?
     
  12. #12 Lexmaul, 24.02.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.797
    Zustimmungen:
    2.092
    Nicht unbedingt - macht unser 8kW-Monster auch nicht ;)
     
  13. #13 Fabian Weber, 24.02.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.776
    Zustimmungen:
    3.194
    Also ich würde mich erstmal mit dem Konzept des Ringgrabenkollektors beschäftigen, denn dann bekommst Du eine Erdwärmepumpe mit allen Vorteilen zum Luftwärmepumpenpreis.

    Im rosa Forum hilft Dir Winni2 da bestimmt mit den Trenchplanner.

    In die Werkstatt würde ich einfach große Deckenheizkörper schrauben und diese in den gleichen Kreis wie die Fußbodenheizung einschleifen.

    Oder Du rechnest mal den Bedarf aus und schaust ob es in der Garage nicht auch eine Infrarotheizung tut.
     
    simon84 gefällt das.
  14. #14 Lexmaul, 24.02.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.797
    Zustimmungen:
    2.092
    Oder noch besser ein Klima-Splitgerät.

    Hat Winni eigentlich jemals selbst mal nen Graben ausgehoben...?
     
    simon84 gefällt das.
  15. #15 simon84, 24.02.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.254
    Zustimmungen:
    3.203
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    8kW ist ja noch mini :)
     
  16. #16 MichiQM, 26.02.2021
    MichiQM

    MichiQM

    Dabei seit:
    24.02.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hast du hierzu selber Erfahrung sammeln können? Prinzipiell sollte dieses Heizsystem möglich sein. Muss man hier auch die 3m zur Grundstücksgrenze einhalten? Gibt es eine grobe Faustregel wie lang der Graben sein muss, für Wohnfläche XY?
     
  17. #17 Fabian Weber, 26.02.2021
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.776
    Zustimmungen:
    3.194
    Nein ich habe persönlich keine Erfahrungen damit.

    Im Forum Haustechnikdialog wird Dir da weitergeholfen.

    Kosten sind immer so um die 2.000-3.000€ für den RGK.

    Der Hersteller Nibe bietet den RGK mittlerweile sogar als Paket mit an, ist also keine Bastellösung mehr.

    Es gibt auch professionelle Firmen, die Dir den Bauen. Aber eigentlich ist das ne super Sache für Selbstbau.
     
  18. #18 JohnBirlo, 26.02.2021
    JohnBirlo

    JohnBirlo

    Dabei seit:
    28.05.2020
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    79
    Es gibt Kamineinsätze, die einen Warmluftanschluss haben. Von dort könnteste ein Rohr in die Garage legen, der dir die warme Luft reinpustet. Ich kenn halt den Grundriss nicht und wie viel ihr so mit dem Kamin heizen wollt.
     
    simon84 gefällt das.
  19. #19 MichiQM, 27.02.2021
    MichiQM

    MichiQM

    Dabei seit:
    24.02.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hast du einen Link zu solchen Einsätzen mit Anschluss? Wir sind momentan in der groben Vorplanung also gibt es noch keinen Konkreten Grundriss.
     
  20. #20 MichiQM, 27.02.2021
    MichiQM

    MichiQM

    Dabei seit:
    24.02.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Was ich so auf die „schnelle“ erfahren habe ist das ja echt relativ einfach. Die RGK sollte man selber verlegen können und dann echt nur einen Heizungsbauer für die Berechnung im Vorfeld und zum anschließen.
     
Thema:

Heizung für EFH + 100qm Werkstatt

Die Seite wird geladen...

Heizung für EFH + 100qm Werkstatt - Ähnliche Themen

  1. Knackende Heizungen Neubau

    Knackende Heizungen Neubau: Guten Tag liebe Bauexperten, wir haben ein neues Reihenhaus (24 Parteien) bezogen, die Probleme sind nicht in jedem Haus aber in ca. 40% der...
  2. Heizung macht sporadisch laute Geräusche

    Heizung macht sporadisch laute Geräusche: Guten Tag, wir wohnen seit 2017 in einem Neubau. Wir haben im kompletten Erdgeschoss Fußbodenheizung und im Ober- und Dachgeschoss normale...
  3. Im Dschungel der Heizungen ebesolche gesucht

    Im Dschungel der Heizungen ebesolche gesucht: Hallo Ihr Lieben! Ich hoffe, Ihr seid alle gut durch die Pandemie gekommen, Wir bewohnen hier ein Reihenhaus, 180 qm Wohnfläche - Nutzfläche 240...
  4. Heizung Adapter für alte Stahlrohre

    Heizung Adapter für alte Stahlrohre: Hallo zusammen, wir haben in unserem Haus noch alte Heizkörper an alten Stahlrohren. Die Heizkörper würde ich irgendwann gerne erneuern um die...
  5. Heizung ohne Funktion

    Heizung ohne Funktion: Guten Tag zusammen. Haus und Heizung sind jetzt knapp über 5 Jahre alt und somit gerade aus der Gewährleistung raus. Hab natürlich nen dicken...