Heizungsfrage die Zweite

Diskutiere Heizungsfrage die Zweite im Baubiologie Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, gleich nochmal zum Thema Heizung: Ist es eigentlich auch möglich, eine Wärmepumpe in Kobination mit Fussbodenheizung und Heizkörper zu...

  1. #1 basementmedia, 17.07.2012
    basementmedia

    basementmedia

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Redakteur
    Ort:
    Schnelldorf
    Hallo,

    gleich nochmal zum Thema Heizung:
    Ist es eigentlich auch möglich, eine Wärmepumpe in Kobination mit Fussbodenheizung und Heizkörper zu betreiben?
    Also quasi mit zwei Heizkreisläufen?

    Denn im Moment siehts so aus, dass wir uns für eine Pelletsheizung entscheiden, und meine Frau oben in den Schlafräumen - warum auch immer- keine Fußbodenheizung will. Wenn wir nun aber irgendwann - warum auch immer ;-) - auf Wärmepumpe unmrüsten wollen würden täten: Kann diese dann mit dem eingebauten Heizungssystem (also dem Fussbodenheizung/Heizkörpermix) funktionieren?

    Oder müsste ich dann oben alle Böden rausreißen und eine Fussbodenheizung nachrüsten.

    Sorry wegen dieser vielleicht etwas unsinnigen Frage, aber keine Ahnung: Vielleicht gibts ja in 20 Jahren nur noch völlig überteuerte Pellets...

    Viele Grüße

    Daniel
     
  2. #2 ReihenhausMax, 17.07.2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25.09.2009
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Läßt sich das "Warum auch immer" Deiner Frau spezifizieren und ggf. ausräumen?
    Sonst wäre ja auch noch eine Wandheizung denkbar.
     
  3. #3 Achim Kaiser, 17.07.2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    6
    Dann Gockle mal nach Effizienzminderung bei WP durch Systemtemperaturerhöhung von 35 auf 55°C ....
    Ist zwar technisch machbar, der Preis am Jahrsnutzungsgrad der Anlage wird dir allerdings nicht wirklich gefallen wollen.

    Kurz : Wer mit einer WP - warum auch immer - gedanklich spielt oder sich diese Option offen halten will, sollte keine Systeme verquicken die die Systemtemperatur massiv nach oben treiben.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  4. #4 Ralf Dühlmeyer, 17.07.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.313
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Im Prinzip ist das möglich. Hat allerdings ein paar Haken:
    Entweder in einem Kreis, dann müssen die HK völlig überdimensioniert sein
    Oder in zwei Kreisen, dann ist Effizienz der Pumpe eher miserabel, weil sie so hohe Temp. erzeugen muss.

    Ausserdem hängt es vom Dämmstandard ab, ob Du überhaupt sinnvoll mit der WP arbeiten kannst oder ob Heizstäbe (Elt) in den HK nicht "effektiver" wären
     
  5. #5 basementmedia, 17.07.2012
    basementmedia

    basementmedia

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Redakteur
    Ort:
    Schnelldorf
    Naja, sie hat "gesundheitliche" Bedenken... obwohl ich denke, dass die Geschichten, die man da hört noch aus den Anfängen der Fussbodenheizung stammen...

    Deshalb will Sie in den Schlafräumen Heizkörper - womit isch uns quasi eher die Pellets-Lösung aufzwängt.
    Ich persönlich bin aber eher der Typ "Erdwärmepumpe".

    Aber die Lösung mit der Wandheizung hört sich sehr gut an.
    Ist das teurer als Fussbodenheizung?

    Grüßle

    Daniel
     
  6. #6 ThomasMD, 17.07.2012
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.097
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Frau überzeugen oder austauschen.
     
  7. Bautz

    Bautz

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Hessen
    Ich hätte eher bei Heizkörpern gesundheitliche Bedenken.

    Nicht zwingend. Man benötigt halt nur entsprechend freie Flächen an den (Innen-)Wänden, die nicht mit Schränken zugestellt werden dürfen.
     
  8. #8 basementmedia, 17.07.2012
    basementmedia

    basementmedia

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Redakteur
    Ort:
    Schnelldorf
    Und wie siehts mit der Variante Randleistenhezung aus?
    Ist das eine ernstzunehmende Alternative zur Wandheizung bzw. eben zur Fussbodenheizung?
     
  9. #9 ReihenhausMax, 17.07.2012
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25.09.2009
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Ne, die Teile brauchen eine hohe Temperatur, damit viel warme Luft die Wand entlang hochsteigen kann. Teilweise werden die Dinge religiös verehrt, für mich ist das allerdings eher heiße Luft ...
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.835
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wärmepumpen und Heizkörper, das ist immer so eine Sache. Selbst großflächige Heizkörper benötigen Vorlauftemperaturen um 40-45°C. Sie liegen somit ca. 10K über denen einer FBH. Bei 35°C braucht´s dann schon eine Gebläseunterstützung um noch einigermaßen Heizleistung zu liefern, und diese Gebläse sind zwar leise, aber halt nicht unhörbar. In meinen Augen für Schlafräume ein K.O. Kriterium.

    Eine Wandheizung wäre eine Alternative, doch wieviel freie Wandfläche steht überhaupt zur Verfügung? Was passiert wenn mal Möbel gerückt werden sollen und Frauchen auf die Idee kommt, dass der schöne Schrank an einer anderen Wand viel besser wirkt?

    Machbar ist fast alles, aber man sollte sich darüber im Klaren sein, dass eine WP von niedrigen Heizwassertemperaturen lebt. Also sollte man darauf achten, dass auch Heizflächen eingesetzt werden, die mit diesen niedrigen Temperaturen noch ausreichend Heizleistung liefern. Da optimieren Leute bereits auf 2 Nachkommastellen genau, und dann wird das durch "falsche" Heizflächen zunichte gemacht.

    Ich würde auch in den Schlafräumen FBH vorsehen, denn mir ist niemand bekannt, der sich darüber jemals beschwert hätte.

    Gruß
    Ralf
     
  11. #11 basementmedia, 18.07.2012
    basementmedia

    basementmedia

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Redakteur
    Ort:
    Schnelldorf
    Alles klar, dann wird Frauchen jetzt von einer FBH überzeugt!
     
  12. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Sie wird keine Krampfadern bekommen, sie wird noch nicht einmal merken, ob die FBH heizt oder nicht. Bei richtiger Auslegung ist die Vorlauftemperatur so niedrig, daß man keine Erwärmung des FB feststellen kann.
     
Thema:

Heizungsfrage die Zweite

Die Seite wird geladen...

Heizungsfrage die Zweite - Ähnliche Themen

  1. Die leidige Heizungsfrage...

    Die leidige Heizungsfrage...: Hallo zusammen, wir bauen nächstes Jahr ein Haus und stehen nun - wie wahrscheinlich jeder Bauherr vor der nervigen Heizungsfrage....
  2. Die Heizungsfrage

    Die Heizungsfrage: Hallo, sicher wurde diese Frage hier schon oft diskutiert, aber ich hab bisher noch nicht die richtigen Ergebnisse bekommen. Darum versuche ich...
  3. Heizungsfragen

    Heizungsfragen: Hallo zusammen, zunächst vielen Dank für Eure Unterstützung bei meinen letzten Anfragen zur Architektensuche und Entscheidung ob Sanierung oder...
  4. Heizungsfrage

    Heizungsfrage: Hiho, also meine Freundin und ich haben uns ein Haus gekauft Bj.1927 und es ist ein Reihenmittelhaus mit 90m2 Das Eg soll ein großer Raum...
  5. Die Heizungsfrage ...

    Die Heizungsfrage ...: Schon klar, ich bin nicht der Erste, der sich verzweifelt mit diesem Thema herumschlägt, aber ich suche trotzdem mal ein paar Denkanstöße. Bei...