Heizungsmodernisierung? - Was soll ich nehmen?

Diskutiere Heizungsmodernisierung? - Was soll ich nehmen? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Schönen guten Tag, Die Ausgangslage sieht wie folgt aus. Wir haben ein Haus gekauft in dem eine Ölheizung eingebaut ist welche auch gut...

  1. #1 TomDundee, 27.08.2020
    TomDundee

    TomDundee

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Schönen guten Tag,

    Die Ausgangslage sieht wie folgt aus. Wir haben ein Haus gekauft in dem eine Ölheizung eingebaut ist welche auch gut funktioniert. Leider ist die Heizung incl. Tanks in einem Nebengebäude installiert und die Rohre laufen unter dem Hof ins Haus. Soweit scheint das problemlos. Leider erfolgt die Warmwasserbereitung über Elektroboiler. Da wir ein 4 Personenhaushalt mit zwei kleinen Kindern sind komme ich um eine Badewanne nicht herum und habe Angst das uns die Stromkosten auffressen.

    Nun ist meine Idee den Strang zum Nebengebäde zu kappen und im Haus eine Gasbrennwerttherme zu installieren. Dafür muss dann noch ein Gastank her da Erdgas nicht verfügbar ist. Die Anbindung an den bestehenden Heizkreislauf scheint einfach zu realisieren hat mir der Heizungsbauer bestätigt. Ich versuche die Investitionskosten so niedrig wie möglich zu halten.

    Nun meine Frage. Welche Variante ist sinnvoll oder fällt euch noch was besseres ein?

    1. Gasbrennwerttherme wie oben beschrieben?
    2. Ölheizung lassen und Warmwasser über Solarthermie?
    3. Gasbrennwerttherme mit Photovoltaik kombinieren?

    Vielen Dank schonmal für's durchlesen und sollte ich zu konfus geschrieben haben scheut euch nicht nachzufragen.

    Beste Grüße,

    Thomas
     
  2. #2 Fred Astair, 27.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 27.08.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.436
    Zustimmungen:
    2.269
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    1. Ja
    2. Wenn Du nur im Sommer baden willst...
    3. Das eine hat mit dem anderen nichts tu tun.
     
  3. #3 TomDundee, 27.08.2020
    TomDundee

    TomDundee

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kurz, knapp und deutlich. Danke dafür :28:
     
  4. #4 Fred Astair, 27.08.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.436
    Zustimmungen:
    2.269
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Könntest Du vielleicht einen WW-Speicher ins Haus stellen, der vom Ölkessel betrieben wird?
     
    Blackpiazza und simon84 gefällt das.
  5. #5 simon84, 27.08.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.278
    Zustimmungen:
    2.627
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Warmwasser über kleine WP wäre auch noch ne Option.

    nur aus diesem Grund würde ich nicht die ganze heizanlage rauswerfen , insbesondere wenn nicht mal Gas Anschluss vorhanden ist und ihr noch einen Tank etc verbauen müsstet.

    was heißt eigentlich „Boiler“ ?

    wandhängende warmwasser Speicher ? Oder Durchlauferhitzer ?
     
    SvenvH und TomDundee gefällt das.
  6. #6 TomDundee, 27.08.2020
    TomDundee

    TomDundee

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    @Fred Astair: Braucht es dafür zusätzliche Rohre oder wird der WW Speicher wie ein Heizkörper in den Kreislauf eingegliedert? Wäre nicht so gut denn dann haben wir nur WW wenn auch die Heizkörper in Betrieb sind.

    @simon84: Genau so, wandhängende Warmwasser Speicher mit elektroantrieb ;). Wäre auch eine Möglichkeit. Was kostet denn sowas und wieviel günstiger ist es im Verbrauch?
     
  7. #7 TomDundee, 27.08.2020
    TomDundee

    TomDundee

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    @simon84 Vielen Dank für diesen Hinweis. Bin grad dabei mich einzulesen. WW Wärmepumpen kannte ich noch garnicht. Das würde vieles deutlich vereinfachen.
     
  8. #8 simon84, 27.08.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.278
    Zustimmungen:
    2.627
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Die reinen Verbrauchskosten für warmwasser werden in Euro Bei direkter elektrischer Erzeugung ca 3x-4x so hoch sein wie mit Öl.

    Was das genau bei euch bedeutet müsstet ihr erst beobachten, vielleicht ca 300-400 Euro pro Jahr statt 100 Euro
     
    SvenvH gefällt das.
  9. #9 Fred Astair, 27.08.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.436
    Zustimmungen:
    2.269
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Zusätzliche Rohre zw. Heizungsaufstellraum und Wohnung braucht es nicht. Nur eine Regelung, die einen WW-Bereiter regeln kann müsste entweder vorhanden sein oder angeschafft werden und die Heizungs- und Speicherladepumpe müsste ins Haus.
    Fall diese Variante in Erwägung gezogen wird und Platz für einen WW-Speicher vorhanden ist, kann ich mal ein Schema skizzieren.

    Vorher wäre es aber sinnvoll, wenn Du noch ein paar Infos gibst: Lageskizze Haus-Nebengebäude, Fotos der Heizung und Leistungsangaben.
     
    SvenvH, TomDundee und simon84 gefällt das.
  10. #10 TomDundee, 27.08.2020
    TomDundee

    TomDundee

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure Antworten. Die Daten reiche ich gerne nächste Woche nach da erst am Montag Schlüsselübergabe ist. Ihr habt mir aber schonmal sehr weitergeholfen und mich auf neue Ideen gebracht.

    Dankeschön nochmal und ich melde mich wieder wenn ich weis welche Bezeichnung z.B. der verbaute Buderus Oelkessel hat.
     
  11. #11 Fabian Weber, 27.08.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.520
    Zustimmungen:
    2.589
    Ich würde auch auf Speicher im Haus umrüsten, evtl. sogar Heizungspuffer mit Friwa.
     
    simon84 gefällt das.
  12. #12 Donpepe, 31.08.2020
    Donpepe

    Donpepe

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschienbau
    Ort:
    Hamburg
    Moin,

    Da immer mehr LWWP auf den Markt kommen, welche sehr leise und auch bei hohen VL Temperaturen noch gute JAZ liefern (z.B. 4,7 bei 55/45°C gem JAZ Rechner), würde ich diese Option zumindest prüfen (lassen). Gerade da aufgrund der möglichen 35-45% Förderung durch die BAFA auf die WP/ Nebenleistungen und der CO2 Besteuerung von ÖL in den nächsten Jahren.

    Grüße
     
  13. #13 petra345, 31.08.2020
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.437
    Zustimmungen:
    236
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Zu 2.
    Ein m² Solarkollektor liefert im Jahr 400 kWh. Das sind 40 l Öl oder 40 m³ Gas.
    Was die kosten ist vermutlich bekannt. Was die Anlage kostet, kannst Du erfragen.
    Wann sich diese Anlage mit der kostenlosen Energie rentiert, dauert eben.

    Der Referent, der vor 300 Fachleuten einer Weiterbildung, sich meine Argumente anhören mußte, kam da in Schwierigkeiten.
     
    Jo Bauherr und Donpepe gefällt das.
  14. #14 Donpepe, 31.08.2020
    Donpepe

    Donpepe

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschienbau
    Ort:
    Hamburg
    Vor allem, wenn man die Fläche gegen eine alternative Nutzung mit PV rechnet. Mit den heutigen LWWP und ggf PV sehe ich kaum noch einen Grund eine GasBW oder Öl in Betracht zu ziehen.. Die Förderung macht den Rest...

    Grüße
     
    Domski, Fabian Weber und simon84 gefällt das.
  15. #15 TomDundee, 15.09.2020
    TomDundee

    TomDundee

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Bitte entschuldigt die lange Wartezeit aber nun gibt es Neuigkeiten. Folgendes ist zur Zeit installiert:
    Kessel.jpg Rechnung.jpg

    Mein Plan ist es die Heizungsanlage so zu lassen wie sie ist und diese WP (Vaillant aroSTOR VWL BM 270/5) einzubauen. Ist es richtig das ich dort den Heizungskreislauf an den eingebauten Wärmetauscher anschliessen kann?


    Beste Grüße,

    Thomas
     
  16. #16 Donpepe, 15.09.2020
    Donpepe

    Donpepe

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschienbau
    Ort:
    Hamburg
    Moin,

    sicherlicher besser für das Klima, aber wirtschaftlich fraglich... Ein BWWP macht bei PV durchaus Sinn.

    Keinen Plan ob du dass in Eigenleistung machen oder vergeben willst... Aber für 700€ mehr bekommst du schon eine gute LWWP die dir genau so gut WW macht und weitesgehend dein Haus heizt... Der Ölkessel geht dann nur noch an, wenn die LWWP es nicht schaft.

    Wenn du vergibst, dann wird es wirtschaftlich sinnlos. Würde die Kosten auf ca 4t€ schätzen (den HBs geht es momentan sehr gut...) BWWP werdennur bei einer Heizungmoderniserung gefördert. Eine LWWP mit allem drum und drann wird um die 20t€ liegen, abzgl 45% Förderung: 11t€. Wenn du dir dann mal die CO2 Umlage für ÖL in den nächsten Jahren anschaust, sind die 6t€ evtl gut investiert... Dazu werden alle Kosten die im Zusammahnge mit der Heizungsmoderniserung stehen (sogar der Einbau einer FBH!) mit gefördert.

    Grüße
     
  17. #17 TomDundee, 15.09.2020
    TomDundee

    TomDundee

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Nur 700€ mehr? Welche empfielst du?
     
  18. #18 Donpepe, 16.09.2020
    Donpepe

    Donpepe

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschienbau
    Ort:
    Hamburg
    Moin,

    in der Regel werden hier keine konkreten Produkte empfohlen und eine Installation durch einen Fachbetrieb vorausgesetzt. Grundsätzlich ist eine Monoblock LWWP einfacher zum anzuschliesen, da der Kältekreis nicht geöffnet werden muss und nur Wasser und Strom angeschlossen werden. Evtl solltest du dein Anleigen mal im Haustechnikdialog.de Forum posten. Dort wirst du sicherlich die notwendigen Details und Infos bekommen.

    Ein guter Einstieg ist folgende Seite: Aquarea Club.

    Grüße
     
Thema:

Heizungsmodernisierung? - Was soll ich nehmen?

Die Seite wird geladen...

Heizungsmodernisierung? - Was soll ich nehmen? - Ähnliche Themen

  1. Welche Platte nehm ich

    Welche Platte nehm ich: Hallo zusammen, sicherlich eine leichte Aufgabe für euch. Ich möchte unser Gästebatt neu fliesen, da die Fliesen im dicken Mörtelbett liegen...
  2. falsche Dämmung gekauft. Kann ich die trotzdem nehmen?

    falsche Dämmung gekauft. Kann ich die trotzdem nehmen?: Hallo, ich habe aus Versehen falsche Dämmung gekauft. Wir wollen eine Wohnungstrennwand kauf w115.de bauen, Ständer 75 mm breit. Ich habe...
  3. 2 verschiedene BQÜ-Angebote - welches nehmen?

    2 verschiedene BQÜ-Angebote - welches nehmen?: Wir wollen mit einem GU bauen, deshalb möchten wir eine BQÜ haben. Zwei Angebote haben wir erhalten und sind uns unentschlossen, welches wir...
  4. Heizungsmodernisierung - Altbau BJ 1979

    Heizungsmodernisierung - Altbau BJ 1979: Hallo Zusammen, wir haben uns einen Bungalow gekauft und nun auch endlich die Übergabe gehabt. (01.07.) Aktuell wir das Haus noch über eine...
  5. Heizungsmodernisierung ohne Dämmung zulässig?

    Heizungsmodernisierung ohne Dämmung zulässig?: Ist es nach den Vorschriften der EnEV 2009 u. ggf. anderer Normen zulässig allein die Heizungsanlage zu modernisieren, ohne das Gebäude...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden