Heizungspaket KfW 430 - Rohrdämmung bei Bestandsbau Pflicht?

Diskutiere Heizungspaket KfW 430 - Rohrdämmung bei Bestandsbau Pflicht? im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Besitzerin einer Doppelhaushälfte mit zwei Wohneinheiten. Die 1964 eingebaute Ölheizung soll nun gegen...

  1. #1 lega2013, 09.10.2019
    lega2013

    lega2013

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich bin Besitzerin einer Doppelhaushälfte mit zwei Wohneinheiten. Die 1964 eingebaute Ölheizung soll nun gegen eine Gasheizung ausgetauscht werden. Ist es Pflicht bei dem Heizungspaket Kfw 430, die Rohre in einem Kaltkleller dämmen zu lassen, wenn ich das Haus selbst seit 1960 bewohne? Vielen Dank für einen Antwort.

    MfG
     
  2. #2 Fred Astair, 09.10.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.388
    Zustimmungen:
    1.100
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Lass mich mal mit einem Vergleich antworten:
    Fragt die Mutter:"Muss ich alle meine Kinder impfen lassen?"
    Antwort des Arztes: "Nur die, die sie behalten wollen."

    So ist das bei Dir. Du musst nur dämmen, wenn Du die Förderung haben willst.
     
  3. #3 lega2013, 09.10.2019
    lega2013

    lega2013

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort. Verstehe ich es richtig, dass auch dann die Rohre in einem Kaltkeller gedämmt werden müssen, wenn man das Haus als Eigentümer schon seit 1960/61 bewohnt? Die Dmmpflicht besteht nur in Zusammenhang mit der KFW 430 Förderung? Wenn dies so ist, hätte der vorweg beauftragte Energieberater dies doch mitteilen müssen, was leider nicht der Fall war. Er hat dies erst nach Einbau der Gasheizung bekannt gegeben.
     
  4. #4 Fred Astair, 09.10.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.388
    Zustimmungen:
    1.100
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Was hat das mit 1960/61 zu tun?
    Dämmpflicht besteht mind. seit der Wärmeschutzverordnung 1995. Vieleicht auch schon früher. Es gibt aber keine Wärmeschutzpolizei, die durch die Keller geht.
    Wird jetzt Vater Staat in den eigenen Heizungskeller eingeladen, was Du gerade tust, dann schaut der natürlich auch in die Ecken, die Du ihm nicht zeigen willst. Was solls? Entweder oder, Du solltest selbst ein Interesse daran haben, dass die Wärme dort ankommt, wo sie hin soll.
     
  5. #5 lega2013, 10.10.2019
    lega2013

    lega2013

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Dämmpflicht besteht. Es gibt aber Ausnahmen nach EnEV. Wenn man Eigentümer ist und in dem Haus schon vor 2002 selbst wohnt , ist man nicht zur Dämmung der Rohre verpflichtet. Ich vermute, dass die KfW höhere Auflagen fordert, was der hinzugezogene Energieberater am Anfang nicht mitgeteilt hat.
     
  6. reschu

    reschu

    Dabei seit:
    26.02.2017
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Westerwald
    Das bisschen Rohrdämmung dürfte ja nicht allzu teuer sein.
    Bei einem Kaltkeller aber durchaus einen Effekt erzielen.
    Also warum nicht einfach machen? Egal, ob gefordert oder nicht.
     
  7. #7 lega2013, 10.10.2019
    lega2013

    lega2013

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Die Rohrdämmung wurde ja schon vorgenommen. Der Keller ist wirklich nicht groß, dagegen die Kosten von fast 5000,- € schon.
     
  8. reschu

    reschu

    Dabei seit:
    26.02.2017
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Westerwald
    5000 Euro für Rohrdämmung? Wie viele Meter wurden denn da gedämmt?
     
  9. #9 Fred Astair, 10.10.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.388
    Zustimmungen:
    1.100
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Für ein kleines bisschen Rohrdämmung????

    oh, Reschu war schneller, :)
     
  10. #10 simon84, 10.10.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.620
    Zustimmungen:
    1.455
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    War denn die Rohrdaemmung beauftragt ?
     
  11. #11 U Tilgner, 10.10.2019
    U Tilgner

    U Tilgner

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    8
    Also:
    1. Der Energie-Effizienz-Experte macht eine Zustandsfeststellung vor Energetischer Sanierung, sagt Ihnen was alles gemacht werden muss und Sie holen daraufhin mind. 3 Angebote für dieses Leistungspaket ein.
    2. Der Energie-Effizienz-Experte prüft die drei Angebote und füllt für Sie bei der Kfw online die BzA aus (Bescheinigung vor Bauausführung)
    3. Die Arbeiten werden auftragsgemäß von der beauftragten Firma ausgeführt und abgerechnet.
    4. Der EEE hat die Arbeiten begleitet, deren kfw-konforme Umsetzung dokumentiert und stellt dann seine BnD (Schlussbescheinigung) aus.
    sie sollten also von Anfang an über den Umfang der Arbeiten und die daraus resultierenden Kosten informiert gewesen sein?!

    Was genau ist schief gelaufen?
     
    lega2013, simon84 und Fred Astair gefällt das.
  12. lega2013

    lega2013

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die inzwischen sehr sachlichen Informationen.

    Leider ist hier einiges schief gelaufen. Es handelt sich um das Haus meiner fast 86-jährigen Mutter. Die 1964 eingebaute Ölheizung wurde gegen eine Gasheizung ausgetauscht. Der hinzugezogene Energie-Effizienz-Experte hat meine Mutter über die anfallenden Kosten bzw. über Alternativmöglichkeiten nicht aufgeklärt, sondern für sie das Heizungspaket 430 beantragt. Leider hat meine Mutter ihm völlig vertraut und mit mir keine Rücksprache gehalten. Die Rohrdämmung hat er bei der BzA nicht angegeben und zuvor auch nicht angeordnet, sodass sie im Kostenvoranschlag auch gar nicht enthalten war. Nachdem die Gasheizung eingebaut war, hat er dies nachträglich angeordnet mit dem Hinweis, dass es sonst Probleme mit der KfW gibt. Gleichzeitig hat er bei der KfW schon die BnD eingereicht, obwohl noch gar keine Rechnungen vorhanden waren und die Dämmung noch anstand bzw. gerade von ihm angeordnet worden war.

    Meine Mutter teilte mir dies mit, woraufhin ich mich dann telefonisch an den Energieexperten gewandt habe. Jetzt habe ich zusammen mit meiner Mutter am 17.10. ein persönliches Gespräch mit ihm. Bisher konnte ich telefonisch erreichen, dass er bei der KfW eine Aufstockung der eingangs angenommenen Kosten beantragt und auch genehmigt bekommen hat. Inzwischen liegen meiner Mutter auch die Rechnungen vor, in die sie mir Einsicht gegeben hat. Wieso die Dämmung so teuer war, ist mir jetzt klar. Es wurden neben Lehrlingsstunden (4. Lehrjahr) die gleiche Anzahl Obermonteurstunden abgerechnet und sehr hohe Materialkosten veranschlagt.

    Für mich ist inzwischen klar, dass beim Heizungspaket KfW 430 die Rohrdämmung Pflicht ist. Ich finde es nur traurig, dass heutzutage die Unkenntnis und das Vertrauen einer fast 86-jährigen Frau derart ausgenützt wird.

    Nochmals vielen Dank an U.Tilgner für die sachliche Auflistung der Vorgehensweise.

    Grüße
    lega2013
     
  13. U Tilgner

    U Tilgner

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    8
    Oh da ist ja einiges in die Hose gegangen und der EEE hat seine Pflichten gegenüber der Auftraggeberin und gegenüber der kfw nicht eingehalten. Die Prüfung auf Angemessenheit der Angebotspreise und der Vergleich zwischen mehreren Angeboten der gleichen Leistung hätte vor Ausführung der Rohrdämmung zu den Leistungen des EEE gehört. Sollte man da vielleicht auch mal kritisch über das Honorar des EEE reden?
     
  14. Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.388
    Zustimmungen:
    1.100
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Tja die Informationen können nur so gut sein, wie wahrheitsgetreu und relevant die Angaben der Fragestellung waren. ;)
    Das Problem mit der Geschäftsfähigkeit im Alter erreicht uns alle mal. Solange aber keine Betreuung vorliegt, ist kaum gegen solche Verträge anzukommen, wobei hier vermutlich ein klassisches Haustürgeschäft vorliegt. Mal prüfen, ob überhaupt eine gültige Rücktrittsbelehrung unterschrieben wurde oder u.U. der Auftrag anfechtbar ist (unabhängig von der Auseinandersetzung mit dem EEE).
     
  15. lega2013

    lega2013

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich möchte nochmal auf die Kosten der Rohrdämmung zurückkommen. Ich habe nachgemessen. Die Rohrdämmung beträgt insg. 23m. Teilweise wurden drei Rohre auf einmal gedämmt. Die Kosten hierfür betragen 5.000€ (Material und Arbeitszeit). Sind diese Kosten angemessen?
     
  16. reschu

    reschu

    Dabei seit:
    26.02.2017
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Westerwald
    Unwahrscheinlich. Was steht denn genau in der Rechnung?
     
  17. Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.388
    Zustimmungen:
    1.100
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Auf diese Rechnung wäre ich auch gespannt.
    Hat denn die alte Dame die Arbeiten selbst beauftragt oder haben die das einfach ohne zu fragen gemacht?
     
  18. lega2013

    lega2013

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Meine Mutter hat die Rohrdämmung nicht in Auftrag gegeben, sondern der Energieeffizienberater. Meiner Mutter gegenüber hat er dies damit begründet, dass sie sonst keine KfW-Förderung bekomme.

    Auf der Rechnung für die Dämmung sind noch folgende andere Posten aufgeführt:
    - Verputzarbeiten (Materialpreis: 25€), letzte Aufräumarbeiten und irgendetwas mit der Luft im Keller gemacht. Viel zu verputzen gab es nicht, die Aufräumarbeiten waren auch schnell erledigt. Meine Mutter teilte mir noch mit, dass einer der Monteure fast zwei Stunden bei ihr in der Küche gesessen war und alles notiert hat. Diese Zeit wurde als Arbeitszeit gerechnet.
     
  19. Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.388
    Zustimmungen:
    1.100
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Nun lass Dir nicht alles einzeln aus der Nase ziehen.
    Stell die Rechnung anonymisiert hier ein oder lass es bleiben. Aber nerv dann nicht weiter.
     
  20. lega2013

    lega2013

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ich entschuldige mich, dass ich dem Forum lästig falle. Wer sich belästigt fühlt, braucht aber auch nicht zu antworten. Es ist jedem selbst überlassen, ob er antwortet oder nicht. Ich habe die Rechnung nicht bei mir und wohne auch nicht bei meiner Mutter. Wenn ich die Rechnung vorliegen hätte, hätte ich sie schon längst eingestellt.
     
Thema:

Heizungspaket KfW 430 - Rohrdämmung bei Bestandsbau Pflicht?

Die Seite wird geladen...

Heizungspaket KfW 430 - Rohrdämmung bei Bestandsbau Pflicht? - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungswerte dezentrale Einzelraumlüftung im Bestandsbau

    Erfahrungswerte dezentrale Einzelraumlüftung im Bestandsbau: Hallo, wir suchen für unsere 105qm Eigentumswohnung eine geeignete dezentrale Lüftungsanlage, die wir Schritt für Schritt nachrüsten können....
  2. Lastfallbestimmung beim Bestandsbau

    Lastfallbestimmung beim Bestandsbau: Hallo zusammen, durch Probleme nach einer Kellersanierung bedingt versuche ich mir möglichst viele Informationen einzuholen und diese auch zu...
  3. Falsche Rohrdämmung = Schaden?!

    Falsche Rohrdämmung = Schaden?!: Hallo. Mir ist letztens eine feuchte Stelle im Keller neben dem WW Speicher aufgefallen. Ich konnte das Wasser zurückverfolgen: von der...
  4. Rohrdämmung Wasserleitung

    Rohrdämmung Wasserleitung: Hallo bei uns hat die Gemeinde als Sie den Hausanschluss gemacht hatte die Wasserleitung am Haus nur 50 cm unter der Erdoberfläche verlegt....
  5. Rohrdämmung für KG DN 100

    Rohrdämmung für KG DN 100: Hallo, ich benötige für eine KG Leitung DN 100 eine Rohrdämmung. Die Dämmung sollte ca. 100mm stark sein. Kann mir jemand ein System, bzw....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden