Heizungsrohre in Installationsebene?

Diskutiere Heizungsrohre in Installationsebene? im Dach Forum im Bereich Neubau; Liebes Forum, ich bin soeben dabei das Dachgeschoss meines Reihenmittelhauses auszubauen. . Nun bin ich beim Planen des Heizungseinbaus...

  1. Dieter

    Dieter Gast

    Liebes Forum,
    ich bin soeben dabei das Dachgeschoss meines Reihenmittelhauses auszubauen.
    .
    Nun bin ich beim Planen des Heizungseinbaus angelangt. Ich möchte gerne die Heißwasser-Heizungsrohre in der 24mm Installationsebene verstecken. Da aber dahinter die Dampfbremse liegt, hätte ich gerne gewusst ob die heißen Heizungsrohre auf Dauer die Dampfbremse beschädigen können und somit die Dampfbremse ihre Wirkung verliert.
    .
    Gruß
    Dieter Rinke
     
  2. #2 NBasque, 14.05.2004
    NBasque

    NBasque

    Dabei seit:
    13.01.2003
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF eines Holzbauunternehmens
    Ort:
    Umkreis Bonn
    Dämmung

    Die Heizungsrohre müssen sowieso gedämmt sein; mindestens mit einer 50% Dämmung.

    Damit sollten die Temperaturen kein Problem für die Dampfbremse darstellen.
     
  3. #3 Âchim Kaiser, 14.05.2004
    Âchim Kaiser

    Âchim Kaiser Gast

    @ NBasque

    Zustimmung...aber wie dick ist denn eine 50% gedämmte Anschlußleitung ?...ob da 24 mm Installationsebene reichen, wage ich zu bezweifeln.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  4. #4 NBasque, 14.05.2004
    NBasque

    NBasque

    Dabei seit:
    13.01.2003
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF eines Holzbauunternehmens
    Ort:
    Umkreis Bonn
    Heizungsanlagenverordnung

    Kann die Tabelle leider nicht formatieren. Nachzulesen in Heizungsanlagenverordnung §6.

    (1) Rohrleitungen und Armaturen sind wie folgt gegen Wärmeverluste zu
    dämmen:
    Zeile
    Nennweite (DN) der Rohrleitungen/
    Armaturen in mm
    Mindestdicke der
    Dämmschicht, bezogen auf
    eine Wärmeleitfähigkeit von
    0,035 W × m-1 × K-1
    1 bis DN 20 20 mm
    2 ab DN 22 bis DN 35 30 mm
    3 ab DN 40 bis DN 100 Gleich DN
    4 über DN 100 100 mm
    5 Rohrleitungen und Armaturen nach den
    Zeilen 1 bis 4 in Wand- und
    Deckendurchbrüchen, im Kreuzungsbereich
    von Rohrleitungen, an
    Rohrleitungsverbindungsstellen, bei
    zentralen Rohrnetzverteilern, Heizkörperanschlussleitungen
    von nicht mehr als 8 m
    Länge als Summe von Vor- und
    Rücklaufleitungen. Bei Rohrleitungen,
    deren Nennweite nicht durch Normung
    festgelegt ist, ist anstelle der Nennweite der
    Außendurchmesser einzusetzen.
    1/2 der Anforderungen der
    Zeilen 1 bis 4
    (2) Absatz 1 gilt nicht für Rohrleitungen von Zentralheizungen in
    1. Räumen, die zum dauernden Aufenthalt von Menschen bestimmt sind,
    2. Bauteilen, die solche Räume verbinden,
    wenn ihre Wärmeabgabe vom jeweiligen Nutzer durch Absperreinrichtungen
    beeinflusst werden kann.
     
  5. #5 Achim Kaiser, 14.05.2004
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser Gast

    Klar, die Anforderungen kenne ich, nur wie sollen die in einer 24 mm Installationsebene untergebracht werden ?

    Bei *Schlauchdämmungen* heisst das 13 mm...also hat die Dämmung schon einen Platzbedarf von 26 mm *ohne Rohr*.....

    Das mit den Anforderungen ist schon klar, nur den Trick wie ich 26 mm Dämmung *plus* Rohr in 24 mm Installationsebene unterbringen soll, hat mir noch keiner verraten.

    Daher die bescheidene Frage....wie soll das gehen....die Anforderung kennen wir...den vorgesehen Platz auch...nur...wie soll das zuammenpassen....das übliche Thema in der Praxis.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  6. manni

    manni

    Dabei seit:
    27.09.2002
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Unterfranken
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr + Stromer
    ganz einfach:

    Installationsebene vergrößern oder Leitungsweg ändern.
     
  7. #7 Achim Kaiser, 15.05.2004
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser Gast

    >Installationsebene vergrößern oder Leitungsweg ändern

    Sollte man meinen, aber beides ist nicht erforderlich.

    1. Rohrleitungen sind gegen Wärmeverluste zu dämmen.
    Bei einem Reihenhaus innerhalb der gedämmten Haushülle treten keine Wärmeverluste im Sinne der EnEV auf.
    2. ..stehts schon so in der EnEV unter 2.2....sie Zitat.

    Fazit :
    Die Leitung braucht nur eine Körperschalldämmung und dafür genügt ein 4 bis 6 mm Dämmschlauch und die ganze Konstruktion lässt sich auch in 24 mm Installationsebene unterbringen.
     
  8. #8 Dieter Rinke, 17.05.2004
    Dieter Rinke

    Dieter Rinke Gast

    ......womit wir wieder beim Thema sind

    Hallo zusammen,
    erstmal vielen Dank für die Antworten. Nun bleibt mir noch die folgende Frage:
    .
    Reichen die 4-6mm Dämmschlauch, sodass die Dampfbremse auf Dauer keine Schäden nimmt?
    .
    Gruß
    Dieter Rinke
     
  9. #9 NBasque, 17.05.2004
    NBasque

    NBasque

    Dabei seit:
    13.01.2003
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF eines Holzbauunternehmens
    Ort:
    Umkreis Bonn
    Temperatur

    die Dampfbremse muß für den maximalen Temperaturbereich des Heizungsrohres (Vorlauftemperatur ?) ausgelegt sein.

    Das sollte Ihnen der Hersteller der Dampfbremse zweifelsfrei beantworten können.
     
  10. #10 Dieter Rinke, 18.05.2004
    Dieter Rinke

    Dieter Rinke Gast

    Vielen Dank

    Vielen Dank
    .
    Gruß
    Dieter Rinke
     
Thema: Heizungsrohre in Installationsebene?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dampfsperre unter oder über Heizungsrohr

    ,
  2. heizungsrohre verlegen dampfbremse

    ,
  3. heizungsrohre dachstuhl warum

    ,
  4. heizungsrohre dampfbremse,
  5. heizungsrohr an Dampfbremse geführt,
  6. Heizungsrohre durch Dampfbremse,
  7. heizungsrohr durch dsmpfsperre,
  8. Dampfsperre heizungsroht,
  9. heizungsrohre dampfsperre,
  10. dampfsperre wie verlegen bei Heizungsrohren,
  11. Dampfsperre heizungsrohre,
  12. heizungsrohre vor oder hinter dampfbremse,
  13. mindestdicke installationsebene,
  14. heizungsrohre in installationsebene
Die Seite wird geladen...

Heizungsrohre in Installationsebene? - Ähnliche Themen

  1. Alte Schlitze für Heizungsrohre dämmen

    Alte Schlitze für Heizungsrohre dämmen: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo zusammen, und schon einmal herzlichen Dank für Eure Hilfe. Ich renoviere ein Haus von 1935...
  2. kleines Leck am Heizungsrohr mit Epoxidharz abdichten?

    kleines Leck am Heizungsrohr mit Epoxidharz abdichten?: Moin, in unserem Altbau hängt eine 20 Jahre alte Paneelheizung (Deckenhoch). Das Ableitungsrohr leckt minimal. Siehe Fotos. Das Haus haben wir...
  3. Trockebauwand über Heizungsrohren errichten

    Trockebauwand über Heizungsrohren errichten: Hallo zusammen. Gegeben ist eine Wand zwischen Schlafzimmer und Bad im Altbau (Gründerzeit). Aktuell ist dort vor einer zwischen Balken...
  4. Heizungsrohre Kosten

    Heizungsrohre Kosten: Hallo, meine Frage: ich muss ca 14 m Heizungsrohre (zu-und Rücklauf) erneuern lassen. Der Estrichboden ist bereits aufgestemmt. Ebenfalls sind...
  5. Heizungsrohre undicht?

    Heizungsrohre undicht?: Hi! Ich habe eine Souterrain Wohnung mit rd. 50m², in einem Wohnhaus mit rd. 25 Einheiten. An einer meiner Heizungen ist ein Manometer...