Hessen-Förderung in Sachen BauFi

Diskutiere Hessen-Förderung in Sachen BauFi im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Forum, hier für alle interessierten Bauwilligen aus Hessen, die in ihren Planungen noch nicht so weit sind und ihre Finanzierung noch...

  1. JEST71

    JEST71

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Ein Ort in Hessen
    Benutzertitelzusatz:
    Bauen ist schön ! Oder ?
    Hallo Forum,

    hier für alle interessierten Bauwilligen aus Hessen, die in ihren Planungen noch nicht so weit sind und ihre Finanzierung noch nicht unterschrieben haben.

    Die Landestreuhandstelle bietet interessante Förderangebote. Einzusehen unter www.lth.de .

    Dort finden sich unter Selbst genutztes Wohneigentum alle wichtigen Infos... auch Listen mit Ansprechpartnern zum Download usw.

    Viel Spaß beim Geld sparen :D :D :D
     
  2. #2 lakra-man, 22.09.2004
    lakra-man

    lakra-man

    Dabei seit:
    10.11.2003
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ----
    Mein lieber Freund

    hast Du nicht schon gelernt, auch das KLEINgedruckte zu lesen? Dann schau mal auf die Konditionen bei

    http://www.lth.de/hlb/generator/Sit...igentum/isSelbstGenutztesWohneigentum.de.html

    und dort auf das ***. Was liest Du da beim EHZ-Darlehen? Einen Effektivzins von derzeit 4,63 %.
    .
    Merke: Jede Förderbank hat 2 Schubladen. Die eine beinhaltet "echte" Fördermittel, die andere eben nicht, sondern (in meinen Augen) Kapitalmarktdarlehen. Und: Dafür setzt Du die Eigenheimzulage des Finanzamtes ein. "Subventionierst" also mit der Eigenheimzulage Dein Darlehen selbst. Von der rechten Hosentasche in die linke. Ne ne, nix Tilgung, Herr Lehrer, sondern nur eigene Zinsverbilligung, die Dir Dein Tankwart, Pizzabäcker oder Hausmeister auch geben könnte. Der Anfangszins wird von der Bank selbst nach "marktpolitischen" Regeln (räusper ganz laut) festgelegt (je nach Refinanzierungssituation). Vielleicht, ja vielleicht, ist das der Grund, weshalb ein informierter Bürger ja auch bei Banken Angebote einholt. Und auch deren Angebote sind schließlich nicht gleich!!!
    .
    Jens, hast mal ausgerechnet, was herauskommt, wenn Du die Eigenheimzulage als Sondertilgung (ohne Vorfälligkeitsentschädigung) in ein "normales" Baudarlehen einzahlst? Da, aber nur da, spreche ich von anständiger "Rendite".
    .
    Jetzt das Prinzip der 2 Schubladen erkannt? Nicht immer ist das drinnen, was drauf steht.
    .
    Und nie vergessen:
    Die Förderbanken (vielleicht fördern die auch nur einen guten Zinsüberschuss in der Bilanz, der dann in den Landeshaushalt einfließt; lies mal den Geschäftsbericht, dann ist alles klar, einschließlich Gehälter für Vorstand und Darlehen, die an diesen ausgewiesen werden müssen) haben einen guten Ruf, sprich, der Begriff ist positiv besetzt. Da kann man schnell mal was anbieten, das der Normalbürger bei guter + objektiver Beratung sonst nur mit Kopfschütteln quittieren würde.
    .
    Ist wie mit der Bauüberwachung und einem guten Architekten.
    .
    So, jetzt wart ich auf Widerspruch. Schieß los, Jens!

    Gruß
    Klaus
     
  3. #3 wiederKaiser, 28.09.2004
    wiederKaiser

    wiederKaiser Gast

    In gewissen Grenze hat Klaus recht. Förderung ist was anderes. Aber es sind Zinssätze die bei einer Bank erst mal ausgehandelt werden müssen. Und nicht jeder kann so gut verhandeln das er das bei einer Bank erreicht.

    Grüße wiederKaiser
     
Thema:

Hessen-Förderung in Sachen BauFi

Die Seite wird geladen...

Hessen-Förderung in Sachen BauFi - Ähnliche Themen

  1. Gartenhaus an Nachbargrenze errichten (Hessen)

    Gartenhaus an Nachbargrenze errichten (Hessen): Hallo zusammen, ich habe eine Frage ob ich etwas übersehe( und es ggf. einem Anwalt zu Prüfung geben) muss oder er der Fall wirklich so klar ist:...
  2. Nachbar baut Balkon parallel zu unserem Grundstück mit 42cm Abstand (Hessen)

    Nachbar baut Balkon parallel zu unserem Grundstück mit 42cm Abstand (Hessen): Liebe Bauexperten, unser Nachbar hat begonnen einen Balkon zu errichten. Dieser verläuft parallel zur Grundstücksgrenze, Bei seinem Gebäude...
  3. Neubau in Hessen/Giessen

    Neubau in Hessen/Giessen: Hallo zusammen, wenn man hier in Themen nach ungefähen Kosten liest, findet dass es zur Zeit etwa ~2000€ (Richtwert) pro qm wäre. Ist es pro...
  4. Abstandsfläche Hessen, was zählt?

    Abstandsfläche Hessen, was zählt?: Hallo, ich möchte einen Anbau, der direkt an der Grenze zum Nachbarn steht, bis zum Kellerwerk abreißen und darauf neu aufziehen, außerdem möchte...
  5. Hessen: Dachterrasse genehmigungsfrei?

    Hessen: Dachterrasse genehmigungsfrei?: Hallo allerseits! Wir sind nach wie vor fleißig am Planen unseres Bauprojektes, nun tauchte mal wieder eine Frage auf bei deren Beantwortung ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden