Hilfe - Baufinanzierung !!!

Diskutiere Hilfe - Baufinanzierung !!! im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, wir haben uns 2 Angebote zu unserer Finanzierung einer Gebrauchtimmobilie eingeholt. Eins davon wäre mit WfA-Darlehen, auf das wir...

  1. nata1972

    nata1972

    Dabei seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Waltrop
    Hallo,
    wir haben uns 2 Angebote zu unserer Finanzierung einer Gebrauchtimmobilie eingeholt. Eins davon wäre mit WfA-Darlehen, auf das wir höchstwahrscheinlich Anspruch haben werden.
    Allerdings haben wir jetzt schon von 2 Bankern gehört, dass WfA-Darlehen zum jetzigen Zeitpunkt nicht sehr günstig sind. Ist das wirklich der Fall und hat jemand Lust, unsere Angebote einmal durchzurechnen?
    Also:
    Eigenkapital 105.000 €
    Kaufpreis inkl. Notar, Grunderwerb und Makler sowie Modernisierung. 197.000 € + Kosten für die WfA-Beantragung von ca. 4000 € (Antragstellung, Zwischenfinanzierung + Bearbeitung = 201.000,
    also Darlehenssumme 96.000 €

    1. Angebot:
    Wfa-Darlehen und Privatbank

    Privatbank: 45.500 € zu 3,93 effektiv für 10 Jahre mit 2% Tilgung
    Wfa: Grundpauschale 38.500 € 1.-5. Jahr 0,5% mit 4 % Tilgung
    6.-10. Jahr 4,00 % mit 4 %Tilgung
    11.-15. Jahr 4,00 % mit 4% Tilgung
    16.-20. Jahr 6 % mit 4 %Tilgung
    ab 21. Jahr 6% mit 4% Tilgung
    +
    Starterdarlehen 12.000 € Berechnung wie bei der Grundpauschale, nur mit jeweil 5 %
    Tilgung

    2. Angebot:
    Privatbank und KfW

    Privatbank: 79800 € zu 3,93 % effektiv bei 2% Tilgung für 10 Jahre fest
    KfW: 16200 € zu 4,59 % effektiv bei 1,35% Tilgung für 10 Jahre fest

    Lohnt sich das 1. Angebot mit der WfA, trotz des erhöhten Zinssatzes ab dem 6. Jahr? Immerhin hat man danach ja absolute Zinssicherheit und zumindest bis zum 15. Jahr einen Höchstzinssatz von 4%
    Und beim 1. Angebot tilgt man ja nun auch eine Menge mehr.
    Was würdet ihr uns als Total-Laien raten?
    Vielen Dank und viele Grüße
    Nata
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Terra

    Terra

    Dabei seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermesser
    Ort:
    NRW
    Ich würde Angebot 3 nehmen!

    92000 € zu 3,93 % und 4 % Tilgung macht ca. 607 € im Monat und nach 18 Jahren is feddich!
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich würde mich daran orientieren, was Du pro Monat für das Darlehen bezahlen möchtest und ob noch ein Überschuß verbleibt den man als Sondertilgung einsetzen könnte.
    Kurz gesagt, welche Prioritäten Du setzen möchtest. (niedrige Raten o. schnelle Entschuldung).

    Bei dem doch überschaubaren Kreditbetrag würde ich mich fragen, wozu eine Laufzeit > 20 Jahre.

    Reche ich mal 197T€-105T€, dann bleibt ein Kreditbetrag von 92T€. Bei 4% Zins und 3% Tilgung (LZ ca. 21 Jahre) wären das monatliche Raten von etwa 540,- €. Bei 4% anf. Tilgung (Laufzeit ca. 17 Jahre) reden wir von 613,- €.
    Dann noch ein paar Sondertilgungen mit reingepackt, und in 10 Jahren ist die Sache gegessen.

    Zinssatz ist nur die halbe Miete. Durch entsprechend hohe Tilgungen kannst Du die insgesamt zu zahlen Zinsen weitaus besser drücken. Bei dem o.g. 3% Beispiel sind es über die gesamte Laufzeit etwa 46T€, bei 4% an. Tilgung etwa 37T€.

    Hat man Dir für Deine Beispiele keine Berechnungen (Tilgungsplan o.ä.) vorgelegt?

    Gruß
    Ralf
     
  5. Terra

    Terra

    Dabei seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermesser
    Ort:
    NRW
    Da gebe ich Ralf vollkommen recht, so war ja auch schon meine Rechnung.
    Bei dem "kleinen" Betrag braucht man kein Wfa oder Kfw. 4% Tilgung sollten doch bei der Summe möglich sein. Wir reden hier von 600 €, das zahlen andere im Monat an Miete!

    Und als Lehrer ist man ja auch nicht sooo arm, oder;)
     
  6. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Lehrer ist vieldeutig.
    Das kann A11 und 4 Kinder, die studieren wollen oder auch A14 und no Kids oder sogar A28 und mehr sein. Bis A32 ist da alles möglich.

    Trotzdem sollte man selbst als Lehrer auch etwas von EXCEL verstehen. Wenn es die Lehrerfortbildung nicht (mehr??) anbietet oder der Chef dagegen ist, daß Lehrer Fachkenntnisse auch etwas außerhalb des unmittelbaren Faches erwerben, genügt VHS. Dann kann man zumindest die Notenlisten damit erstellen und die Kenntnisse anwenden. Und der blonde Chef/Chefin freut sich, daß keine Stunden ausgefallen sind. Daß die Mitarbeiter ihre Erkenntnisse aus der Steinzeit vermitteln, zeigt eben keine Statistik.

    Dann gibt man die monatlichen Raten ein , zieht mit der Maus die formeln in den Spalten nach unten und kennt genau den Kontostand zu einem bestimmten Zeitpunkt.

    Das ist besser als jede Zins- und Zinseszinsformel. Einmalige Zahlungen und Kosten kann man einfach eintragen. EXCEL macht den Rest.

    Damit wird auch die Frage beantwortet, ab wann dies und jenes besser ist.

    Das Ganze kann man sich auch noch graphisch ansehen, Zinsänderungen einbauen usw. Bei dem (kleinen) Betrag von 100.000 würde ich nicht auf lange Zinssicherheit setzen. Besser ein geringer Zinssatz und dafür eine höhere Tilgung. Auch das zeigt EXCEL.

    Getilgte Schulden sind immer beser als "Zinssicherheit". Es kann immer mal etwas unerwartetes dazwischenkommen. Selbst bei Beamten. Dann sollte man wenig Schulden haben. 5% Tilgung sollten möglich sein. Und eine Sondertilgung von 5% mindert die Zinsentschädigung an die Bank im Falle eines Falles.

    pauline
     
Thema:

Hilfe - Baufinanzierung !!!

Die Seite wird geladen...

Hilfe - Baufinanzierung !!! - Ähnliche Themen

  1. Essigessenz verkocht! Hilfe!!!

    Essigessenz verkocht! Hilfe!!!: Hallo liebes Forum! Ich war so "dumm" und habe mit Essigessenz geköchelt! Seitdem werde ich den Geruch nicht mehr los! Hier der genaue Ablauf:...
  2. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...
  3. Hilfe bei Suche nach Grundstück

    Hilfe bei Suche nach Grundstück: Hallo zusammen, mein Name ist Jürgen und ich komme aus Neuss in der Nähe von Düsseldorf. Meine Frau und ich möchten in absehbarer Zeit im...
  4. Heizungsbauer hat Mist gebaut!! HILFE!!!

    Heizungsbauer hat Mist gebaut!! HILFE!!!: Hallo zusammen, ich war gerade in meinem Haus um zu schauen, was der Heizungsbauer alles die letzten Tage getrieben hat. Ziel war es, die...
  5. benötige Hilfe bei Terrassenüberdachung

    benötige Hilfe bei Terrassenüberdachung: Hallo,:winken ich hoffe dass ich hier in dieser Sparte richtig liege. Ich plane eine Terrassenüberdachung, die sich ein wenig von den gängigen...