Hilfe bei Auswahl des richtigen Injektionsverfahrens (Horizontalsperre)

Diskutiere Hilfe bei Auswahl des richtigen Injektionsverfahrens (Horizontalsperre) im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich habe aktuell Probleme mit Feuchtigkeit im Keller, siehe auch Thema „Ursache für unseren feuchten Keller“ hier im Forum. Dort...

  1. c0rtez

    c0rtez

    Dabei seit:
    18.03.2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    ich habe aktuell Probleme mit Feuchtigkeit im Keller, siehe auch Thema „Ursache für unseren feuchten Keller“ hier im Forum. Dort habe ich schon gute Tipps bekommen, muss nun aber für die Umsetzung auf den Sommer warten.

    Allerdings habe ich einen Raum wo die Technik rein kommt (Verteiler, Heizung, Netzwekschrank). Hier möchte ich auf Nummer sicher gehen und diesen schon mal von direkter Feuchtigkeit befreien. Hierzu möchte ich auf dem Boden als auch an den an die Außenwand anschließenden eine Sperre über Injektion einfügen.

    Nun tue ich mich aber schwer das richtige auszuwählen.

    Ich weiß nicht ob ich hier verlinken darf deswegen schreibe ich nur die Namen.

    Ich bin untenschlossen zwischen MEM Trockene Wand und Dryzone Creme.

    Ich habe grundsätzlich größeres vertrauen in MEM, lese aber das ist oft viel Verbrauch gibt und die Trichter nicht dicht halten. Außerdem dauert es halt sehr lange.

    Dahin gehend muss ich bei Dryzone weniger bohren und bin angeblich sofort fertig und günstiger ist es auch noch. Für mich hört sich das aber so an als wäre es zu schön um wahr zu sein und echte Erfahrungsberichte finde ich keine.

    Kann mir jemand etwas empfehlen oder hat gar mit den Systemen schon gearbeitet?
     
  2. #2 Manufact, 07.04.2019
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    511
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Am Besten ist es, Sie schalten einen Gutachter ein, der wird die Höhe der Feuchtigkeitsbelastung feststellen und geeignete Verfahren zur Behebung vorschlagen.
     
  3. c0rtez

    c0rtez

    Dabei seit:
    18.03.2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Ich weiß ja mittlerweile was zu tun ist.
    Es geht mir nicht darum was ich machen muss, sondern welche der beiden genannten Hersteller richtig ist. Einen Gutachter um zwischen zwei Herstellern zu wählen finde ich doch etwas übertrieben.

    Am liebsten würde ich Dryzone nehmen, vertraue dem Braten aber nicht so ganz. Deswegen die Frage hier ob jemand Erfahrung damit hat.
     
  4. #4 Manufact, 07.04.2019
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    511
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Diese Erfahrung werden Sie leider selbst machen müssen.
     
  5. c0rtez

    c0rtez

    Dabei seit:
    18.03.2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Hört sich ja fast so an als wäre es nicht erlaubt zu fragen ob jemand schon Erfahrung hat.

    @ alle anderen Hilfsbereiten Forenteilnehmer
    Gerne die Beiträge ignorieren und mit dem eigentlichen Thema weiter machen
     
  6. #6 Manufact, 07.04.2019
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    511
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Es wäre Ihnen angeraten, die Forumsbedingungen genau zu lesen.
    Allein Ihre Nennung der Produkte verstösst dagegen :)

    Nochmals: Sie haben noch nicht einmal die Feuchtigkeitsbelastung nach DIN 18533 eruiert.

    Dementsprechend lautet die Antwort: 42 (siehe Douglas. Adams)

    Ansonsten: Bitte das Forum "Bastelwastel-Hörensagen" kontaktieren.
     
    Netzer und Fred Astair gefällt das.
  7. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.585
    Zustimmungen:
    1.596
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    @c0rtez öffnen Sie doch erstmal aussen, solange Ihr Wasser + OK FFB Keller steht, sind doch Ansätze über Verschleierung oder Verpressung nicht angedacht, ob die Horizontalsperre neu gemacht werden muss ist doch jetzt gar nicht absehbar, zumal sie vermutlich kein BP haben....
     
    simon84 gefällt das.
  8. #8 Manufact, 07.04.2019
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    511
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Die genannten Produkte sind mir bekannt, sind "Haushalts-Standard".
    Wenn er diese einsetzten will:
    Anfrage an die Hersteller, ob diese IRGENDEINE Gewährleistung übernehmen.
     
  9. c0rtez

    c0rtez

    Dabei seit:
    18.03.2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Ich glaube man versteht mich einfach nicht.

    Mir ist absolut klar, dass dies nicht der lösende Weg und vielleicht auch nicht notwendig ist. Aber... in den Raum um den es geht zieht in 3 Wochen die Technik ein. Heißt er muss fertig sein, gestrichen, etc. Und natürlich mit dem kleinst möglichen Risiko das der Raum nass wird.

    Dieses Ziel kurzfristig zu erreichen und das Risiko auf Feuchtigkeit eben gering zu halten. Möchte ich dieses 3qm Raum auf diese Weise „absichern“ alles andere erfolgt dann bei besseren Grundvoraussetzungen.
     
  10. #10 Manufact, 08.04.2019
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    511
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Wenn Sie an die Mittelchen glauben, ohne die Anwendung wirklich zu begreifen: werfen Sie einfach eine Münze.

    Ansonsten nehmen Sie stattdessen eine fundierte Innenabdichtung vor und unterlassen Ihre Aussenwand vollzupieksen.
     
  11. #11 wolfi30, 14.11.2019
    wolfi30

    wolfi30

    Dabei seit:
    14.11.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich das hier so lese, stellt sich für mich als Anwender, Hausverwalter, usw. die Frage:
    Ist das ein Expertenforum in dem nur die Experten (Sachverständige) untereinander diskutieren, oder sind auch Anwender eingeladen, die naturgemäß auch Produktnamen verwenden müssen, um ihre Belange vertreten zu können.
    VG
     
  12. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.585
    Zustimmungen:
    1.596
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Nun um dies nicht so stehen zu lassen, natürlich können Sie Produkte benennen, nur wenn nun deutlich auf die nur bedingte Eignung bzw das professionelle Firmen diese nicht verwenden hingewiesen wird, wird es dafür einen Grund geben.... Und was Sie selber verwenden ist doch Ihre Entscheidung.
     
  13. #13 Manufact, 16.11.2019
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    511
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Nur mal so als "Bonmot", der TE hat allerhöchstwahrscheinlich als Minimum "aufstauendes Sickerwasser".
    Hier sind eigentlich nur Produkte auf PU- oder EP-Basis wirksam - und selbst diese OHNE Gewährleistung.
     
  14. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    248
    Beruf:
    Bauingenieur
    Handelt es sich bei den vom TE genannten Produkten um Abdichtungsstöffchen die irgendeine Art Zertifizierung für Ihre Wirksamkeit haben? WTA-Zertifizierung oder so?
     
Thema:

Hilfe bei Auswahl des richtigen Injektionsverfahrens (Horizontalsperre)

Die Seite wird geladen...

Hilfe bei Auswahl des richtigen Injektionsverfahrens (Horizontalsperre) - Ähnliche Themen

  1. Hilfe bei Auswahl elektronischer Rolladenmotor

    Hilfe bei Auswahl elektronischer Rolladenmotor: Bei der Vielzahl von Herstellern benötigen wir Hilfe bei der Auswahl. Welchen Herstellen in Bezug auf Preis/Leistung kann empfohlen werden?
  2. Hilfe bei Angebots / Material - auswahl / Flachdacherneuerung

    Hilfe bei Angebots / Material - auswahl / Flachdacherneuerung: Hallo, hab ein relative großes Garagengebäude (ca. 105m2 Grundfläche) auf dem eine Mixed-Solaranlage (Thermie/Strom) drauf soll. Da das Dach schon...
  3. Hilfe bei Auswahl für Fensteraustausch

    Hilfe bei Auswahl für Fensteraustausch: Hallo Zusammen! Ich bin schon seit längerem Leser dieses Forum, aber jetzt habe ich mal angemeldet, da ich mal fachkundige Hilfe benötige. Ich...
  4. Hilfe bei der Auswahl eines geeigneten Innenwandaufbaus

    Hilfe bei der Auswahl eines geeigneten Innenwandaufbaus: Hallo zusammen, nachdem der Erwerb einer Bestandsimmobilie leider nicht geklappt hat, planen wir gerade den Neubau eines EFH als Effizienzhaus...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden