Hilfe bei Elektro Neuplanung und Mängelbeseitigung

Diskutiere Hilfe bei Elektro Neuplanung und Mängelbeseitigung im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Zusammen, wir müssen leider die gesamte Elektroinstallation, ca. 200qm plus Keller austauschen lassen. Der Meisterbetrieb hat sehr...

  1. bau17

    bau17

    Dabei seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmann
    Ort:
    Berlin
    Hallo Zusammen,

    wir müssen leider die gesamte Elektroinstallation, ca. 200qm plus Keller austauschen lassen. Der Meisterbetrieb hat sehr gepfuscht und es wäre einfach zu gefährlich, diese so zu belassen. Da ist fast alles dabei, falsche Querschnitte, unsinnige Verdrahtungen, keine Schutzschalter, ungeeignete Steckdosen und Verteiler. Keine Installationszonen beachtet, Elektrokabel im Bad an Stellen wo sie überhaupt nicht sein dürften usw.. Da wurde kaum eine technische Regel beachtet. Ausserdem wurden Uraltinstallationen mit der neueren verbunden. Das entspricht nicht der Vorschrift.

    Wir möchten alle Fehler beheben lassen, die im Mängelprotokoll stehen. Ich überlege einen Ingenieurbüro mit den nötigen Berechnungen und erstellen von einem richtigen Schaltplan zu beauftragen. Ich möchte diese Aufgabe nicht nur dem ausführenden Betrieb überlassen.
    Die Elektrik sollte auch dem aktuellen Standard entsprechen. Wir hätten auch gerne zusätzliche Steckdosen und eine Starkstromsteckdose.

    Hat schon jemand Erfahrung damit und kann mir helfen und sagen, wie ich am besten vorgehe?
    Ich denke nicht, dass ich alle Leistungen nach 1-9 HOAI brauche, wie bei einem Neubau.

    Ich brauche auf jeden Fall Berechnungen für richtige Kabelquerschnitte, Trennung der falsch vebundenen Stromkreise, Einbau von Schutzschalter. Absicherung für die Sicherungsverteiler. Potenzialausgleich machen lassen. Austausch aller Steckdosen. Neue Unterverteilungen mit passenden IP usw.


    Die Installation wurde schon vor über 10 Jahren gemacht. Das hat aber schon damals gegen vieles verstoßen. Wurde leider aber nicht bemerkt. Verdacht, dass etwas nicht stimmt kam nach und nach und irgendwann haben wir das nachprüfen lassen.
    Lohnt es sich überhaupt etwas gegen den Meister zu unternehmen oder soll ich mir lieber Nerven und Aufwand sparen? Der Betrieb existiert noch, scheint aber nicht mehr im Installationsverzeichnis zu sein.

    Bin für jede Hilfe dankbar

    Danke fürs Lesen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fred Astair, 5. März 2017
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    2. Juli 2016
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    76
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Du hast doch die Antwort schon genannt. IB beauftragen. Wenn es was Gescheites werden soll, dann ruhig bis Lph 8 beauftragen, es sei denn, Du bist selbst fachkundig genug, die Leistungsverzeichnisse zu erstellen, den Installatiosplan zu erarbeiten und die Ausführung zu überwachen.
    Das scheint nicht der Fall zu sein. Sonst würdest Du hier nicht schreiben.
    Von dem alten Meister wirst Du nach 10 Jahren nichts erwarten können.
     
  4. aladini

    aladini

    Dabei seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Augsburg
    dazu vielleicht auch anderes IB zum Überwachen beauftragen?
    Man, ich vermute du hast noch kein Angebot erhalten oder? und ich kann es dir verraten, günstig wird es nicht!:respekt
     
  5. bau17

    bau17

    Dabei seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmann
    Ort:
    Berlin
    Danke erstmal für die Antwort. Ich verstehe leider einiges aber nicht so ganz. Wenn schon LP 1-8, warum nicht nicht auch LP 9? Eins der Probleme mit denen wir kämpfen ist z.B., dass die Steckdosen heiß werden. Das darf natürlich nicht sein, wegen Brandgefahr. So etwas merkt man auch erst, wenn die Anlage länger im Betrieb war. Ich habe das mal nach HOAI durchgerechnet. Angenommen 50€ pro qm, also etwa 10.000€ Elektroinstallationskosten, wären das 4.346,01€ für LP 1-8 und nur 36,89€ für LP 9. Es wäre doch nicht sinnvoll mir eine sehr kostengünstige Nachprüfung zu sparen, wenn Schäden auch nach der Abnahme auftreten können.

    Einen Installationsplan habe ich bereits erstellt. Wir müssen ja jedem Installateur mitteilen, wo die neuen zusätzlichen Steckdosen hinkommen sollen. Vielleicht meinen wir aber auch unterschiedliche Sachen. Bei uns stimmt die Verdrahtung nicht. Ich brauche einen Plan, der zeigt wie richtig verdrahtet werden soll. Meiner Meinung nach einen Schaltplan.

    Ich habe leider keine genauen Angaben gefunden, was die einzelnen Leistungsphasen denn genau beinhalten. Ich glaube aber, dass wir nicht unbedingt alle Leistungsphasen brauchen. Wir haben bereits einen Hausanschluss. Es ist ein Bestandsgebäude. Schlitze sind auch in Hülle und Fülle vorhanden. Mängelprotokoll ist vorhanden. Wir wollen auch nur die Mängel beseitigen lassen und in der Küche ein paar zusätzliche Steckdosen. Eigentlich nichts außergewöhnliches.
    Wenn die Leitungsphase 1 z.B. nur dazu dienen soll, uns neue Marktprodukte vorzustellen und zu erklären, Hausautomatisation oder ähnliches, dann brauchen wir das eindeutig nicht.
    Leistungsverzeichnisse wären schön. Nur was bringt mir das, wenn der Elektriker sich nicht dann hält. Wo wir wohnen, ist es nicht selbstverständlich, dass mit Plänen oder nach Plänen gearbeitet wird. Der Meister, der das gemacht hat, hat auch nichts dokumentiert. Meine Vermutung ist, dass er wie hier üblich , einfach das genommen hat, was er zu Hand hatte, kürzeste Wegstrecken benutzt, um Material zu sparen und neue Steckdosen auf alte Leitungen gelegt hat. Hat sich gedacht, alte Menschen merken eh nichts, zahlen alles und trauen sich nichts zu fragen. War leider ja auch so.

    Ich denke, es wird auch nicht gerade einfach sein, einen Planer zu finden für etwas, dass eigentlich jeder Elektromeister können müsste. Der Auftragswert ist für den Planer auch zu gering, auch wenn für uns die Summe schon riesig ist. Wie gehe ich da am besten vor? Gibt es Planer die auch kleine Projekte bearbeiten?
     
  6. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.999
    Zustimmungen:
    53
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    Wie ich es angehen würde.

    Einen zuverlässigen Elektriker suchen und eine Bestandsaufnahme machen lassen. Das ist hier aus meiner Sicht das entscheidende. Außer du willst alles komplett rausreißen.
    Nach der Bestandsaufnahme ein Sanierungskonzept vom Elektriker aufstellen lassen und dazu einen Elektroplaner ein paar Stunden als Berater hinzuziehen.

    Die Leistungsphase 9 will jeder Planer gerne von der LPH 1-8 trennen. Das hat etwas mit Schlußrechnungen und Haftung zu tun.
    Mann kann auch zwei Vertäge schließen, einer von 1-8 und einen für 9. Das erspart dem Planer Ärger und du bekommst was du möchtest.

    Der Versuch eines Vergleiches:
    Wenn ich einen Garten habe und dort ist Unkraut drin. Dann kann ich nun einen Landschaftsarchitekten beauftragen mir ein Konzept zum Unkrautentfernen
    aufzustellen und danach den Gärtner beauftragen.
    Oder aber,
    ich hole mir einen Gärtner, der sagt was er tun möchte und ich frage dann einen Landschaftsarchitekten ob er das gut findet.
    Wenn der Gärtner alles mit roundup platt machen will, wird der Landschaftsarchitekt ein veto einlegen.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    Sagt mal. Habt ihr in Deutschland keine E-Firmen mehr, die auch ohne Leistungsphasen nach den Honorarordnung für Architekten- und Ingenieurleistungen (oder ähnlichen Schrott) ordentliche Arbeit abliefern.

    Manchmal habe ich in diversen Foren nur noch das Gefühl, dass scheint Glückssache zu sein, in DE einen guten E-Meisterbetrieb zu finden.
     
  9. #7 Fred Astair, 6. März 2017
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    2. Juli 2016
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    76
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Ist es auch...
     
Thema:

Hilfe bei Elektro Neuplanung und Mängelbeseitigung

Die Seite wird geladen...

Hilfe bei Elektro Neuplanung und Mängelbeseitigung - Ähnliche Themen

  1. Gasdruckfedern berechnen (Fahrradgarage) - Hilfe

    Gasdruckfedern berechnen (Fahrradgarage) - Hilfe: Hallo alle zusammen, ich hoffe hier im Forum gibt es ein paar Leute, die mir bei dieser, für mich, kniffligen Sache helfen können. Ich habe eine...
  2. Austauch Fenster Hilfe und Beurteilung

    Austauch Fenster Hilfe und Beurteilung: Hallo zusammen, ich hoffe ich bin im richtigen Unterforum gelandet. Wir haben im Haus volgendes Problem. Das Haus ist Bj 1993 und bekommen die...
  3. Wichtig Hilfe benötigt Anschluss Badewanne

    Wichtig Hilfe benötigt Anschluss Badewanne: Guten Tag, Ich hab ei Problem und zwar muss ich eine Badewanne anschließen. Doch wie auf dem Bild zu sehen gibt es keinen Anschluss ,...
  4. Anschluss Elektro Rollläden - wer ist zuständig ?

    Anschluss Elektro Rollläden - wer ist zuständig ?: Hallo, eine Montagefirma hat bei uns die Fenster und Rollläden eingebaut, im Erdgeschoss haben wir 4 Fenster elektrisch eingeplant. Der Elektriker...
  5. Hilfe gesucht bei einer schlecht verputzen Fassade

    Hilfe gesucht bei einer schlecht verputzen Fassade: Ich habe mir vor 3 Jahren ein Haus gekauft aus Ton Stein was 2 Jahre zuvor gebaut wurde, ich habe es in diesem Sommer verputzen lassen. Es wurde...