Hilfe beim nachträglichen Abdichten eines Fensters

Diskutiere Hilfe beim nachträglichen Abdichten eines Fensters im Spezialthema: Wind- und Luftdicht Forum im Bereich Bauphysik; Hallo Freunde, ich habe folgendes Problem und zwar hat der Vorbesitzer meiner Wohnung in meinem Schlafzimmer die nicht vollflächig eingeschäumten...

  1. #1 waxweazle2001, 31.08.2018
    waxweazle2001

    waxweazle2001

    Dabei seit:
    15.05.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Hannover
    Hallo Freunde,
    ich habe folgendes Problem und zwar hat der Vorbesitzer meiner Wohnung in meinem Schlafzimmer die nicht vollflächig eingeschäumten Innenfugen des Fensters einfach mit Holzleisten überklebt.
    Hier ist natürlich keinerlei Schall oder Wärmeschutz vorhanden, nun wollte ich im Rahmen einer sowieso nötigen Renovierungsmaßnahme das Fenster richtig abdichten.
    Was ist hier am besten zu Verwenden? Ich habe gesehen das es Kompribänder gibt die sowohl Schall als auch Wärmeisolierend sind (Pintaband D600 BG1), ist es sinnvoll dieses auch für den Innenbereich zu verwenden? Oder sollte man hier einfach einen Teil der Einschäumung rausnehmen und dann neu mit einem speziellen Schaum verschließen?
    Das Problem ist halt das es einerseits im Winter sehr kalt an den Fugen bzw. den aufgebrachten Holzleisten wird und ich daher davon ausgehe das keine vernünftige Wärmedämmung angebracht wurde. Außerdem führt bei mir in der nähe auch eine eine Bahnstrecke lang die nachts teilweise auch sehr laut ist wenn man schlafen möchte, hier hab ich mir erhofft durch die richtige Dämmung der Fugen der Fensters zumindest einen Teil des Schalls zu dämmen.
    Als Abschluss kommen dann ganz normale Kunststoffleisten für Fenster rund um angebaut.

    Danke für eure Hilfe.

    René
     
  2. #2 simon84, 31.08.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.228
    Zustimmungen:
    1.362
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Eigentum oder Miete
     
  3. #3 waxweazle2001, 31.08.2018
    waxweazle2001

    waxweazle2001

    Dabei seit:
    15.05.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Hannover
    Eigentum, dachte das geht aus dem Text hervor weil ich Vorbesitzer geschrieben habe.
     
  4. #4 simon84, 31.08.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.228
    Zustimmungen:
    1.362
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Hast du denn die Genehmigung der WEG an Gemeinschaftseigentum Reparaturen bzw. Änderungen durchzuführen?

    Ein Fenster auszubauen und wieder einbauen um es neu abzudichten ist schon krass.
    Ein anderer würde vermutlich im gleichen Zug andere (Schallschutz?) Fenster einbauen (lassen).

    Ohne Ausbau und Wiedereinbau sehe ich keine realistische Chance eine gute Verbesserung hier hinzubekommen.

    Ansonsten kannst du auch einfach die Fugen komplett ausschäumen, aber viel wird das nicht bringen.

    Schallschutz ist immer gesamtheitlich zu betrachten, das ist nicht nur das Fenster bzw. die Fuge selbst....

    Rolladen vorhanden ? Wie ? Welche Art ? Wandaufbau ? Welche Frequenzen und Lautstärke misst du denn im Innenraum (Handy App) usw.
     
  5. #5 waxweazle2001, 31.08.2018
    waxweazle2001

    waxweazle2001

    Dabei seit:
    15.05.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Hannover
    Nein ich will das Fenster auch nicht ausbauen. Ich will nur innen die Holzleisten abnehmen die Fugen dicht machen so das möglichst Schall und Wärmeschutz vorhanden ist. Ich habe keinerlei Rolläden, Schall hab ich noch nicht gemessen wenn ich schlafe dann schlafe ich auch. Mir geht es da auch nur um eine bestmögliche Verbesserung wenn ich das Ganze nun schon anfange. Ist dieses Kompriband nur für Außen oder kann man das auch auf der innenseite anbringen wenn man den schaum ein bisschen entfernt oder gibt das Probleme? Gibt es denn speziellen schaum der auch sowohl Wärme als vielleicht auch Schall dämmt? Hab die Leisten auch noch nicht abgenommen vermute aber das es wie bei den anderen Fenstern nicht komplett vollflächig ausgeschäumt ist und deshalb evtl. Auch lauter und nicht so gut Wärme gedämmt..
     
  6. #6 bauspezi 45, 31.08.2018
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.753
    Zustimmungen:
    322
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    mit den Schaum raus und neuen Schaum rein ist nichts mit Verbesserung.
    bei den Einbau
    alle anderen "Maßnahmen" führen auch nicht zur Verbesserung bei.
    wie schaut es denn mit den Anschlüssen von außen aus ?
    wenn da schon Fehler im Gesamtaufbau sind wird es schwierig.
    die Abdichtung rund ums Fenster entfernen und mit Glas/Steinwolle
    Dicht ausstopfen ,
    Innen - Abdichtung anbringen und die Laibungen auffüllen so das
    der Rahmen 2-3 cm überdeckt wird.
    evtl. gibt es noch andere Lösungen aber eine Idee...
     
  7. #7 Fabian Weber, 31.08.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    940
    Foto wäre mal ganz gut von Innen und Außen.
     
  8. #8 waxweazle2001, 31.08.2018
    waxweazle2001

    waxweazle2001

    Dabei seit:
    15.05.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Hannover
    Da sowohl innen als auch außen leisten auf dem fenster sind und ich diese zumindest außen nicht entfernen kann wird das nicht viel helfen wie die fenster verbaut wurden weiß ich nicht weil das der Vorbesitzer irgendwann gemacht hat oder vielleicht auch machen lassen hat da weiß ich nix genaues.
    @bauspezi 45: was für eine abdichtung sollte ich da denn anbringen? Die laibungen dann auch mit glaswolle oder wie auffüllen? Und 2-3cm überdeckt in wie fern? In den raum rein und dann bündig mit dem rahmen abschneiden? Sonst kann ich ja keine leisten mehr ans fenster anbringen für den optischen Abschluss.
     
  9. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.562
    Zustimmungen:
    1.149
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    @bauspezi 45 ich würde falls das geht wenn eine Leiste entfernt ist ein Compriband einbauen, die Kapp/Deckleiste kann komplett verklebt werden, das wäre kein regulärer Ersatz für einen winddichten Anschluss, aber viel anders bleibt ja nicht.
     
  10. #10 bauspezi 45, 31.08.2018
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.753
    Zustimmungen:
    322
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    ich bin nicht unbedingt ein Spezi in Sachen neuerer Abdichtungstechnik
    aber so in etwa sollte es sein
     

    Anhänge:

    SIL gefällt das.
  11. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.562
    Zustimmungen:
    1.149
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Fast richtig :biggthumpup:bis auf das die innere Dichtung nicht auf den Rahmen geführt ist, sondern hinten einbindet-mittlerweile gibt es auch zugelassene PU Produkte für die innere Dichtebenen.
     
    simon84 und bauspezi 45 gefällt das.
  12. #12 Fabian Weber, 31.08.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    940
    Ich glaube ja, dass es eine typische Sanierungslösung ist bei der ein kleineres Fenster in die Rohbauöffnung eingebaut wurde und daher die Abdeckwinkel zum Putz zum Einsatz kamen. Ich würde innen die Winkel entfernen und wenn dann nicht voll ausgeschäumt wurde dies noch nachschäumen. Dann von Innen Fensteranschlussband kleben und die Leibung ca. 1cm dick auf den Fensterrahmen putzen. Falls der Putz zu dick wird, dann eventuell noch mit Putzträgerplatte unterfüttern.

    Das sollte den Schallschutz schon etwas verbessern.

    Darum bitte wirklich mal ein Foto von innen von der Seite mit den Scharnieren
     
    simon84 gefällt das.
  13. #13 waxweazle2001, 01.09.2018
    waxweazle2001

    waxweazle2001

    Dabei seit:
    15.05.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Hannover
    Hier sind die Fotos, wenn du meinst das das hilft. Kann die Leiste leider noch nicht abnehmen da die eigentliche Renovierung erst in ca. 1 1/2 Wochen ist und ich sonst keinerlei Abdichtung in der zeit hätte. Und da es die letzten Nächte schon teilweise sehr frisch war würde ich es vermeiden wollen die früher als nötig zu entfernen.
     

    Anhänge:

  14. #14 bauspezi 45, 01.09.2018
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.753
    Zustimmungen:
    322
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    irgendwie überängstlich ,denn da wird bis dahin nicht viel passieren
     
    Fred Astair gefällt das.
  15. #15 Fabian Weber, 01.09.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    940
    Ok ist genau, wie ich vermutet hatte. Also die Leisten sind ja nur Dekoration. Wenn es dann soweit ist da würde ich diese entfernen. Nur bei der unteren Leiste wäre es spannend ob das Fensterbrett bis an Fenster geht oder nur bis zur Leiste.

    Also folgende Arbeitsschritte:

    - Leisten ab
    - Dämmung zwischen Rahmen und Fenster kontrollieren ggfs. Mit Wolle oder Bauschaum ergänzen.
    - Lücke von Fensterrahmen auf Putz mit Fensteranschlussband (das rosa-farbige) überkleben, dabei Fensteranschlussband min 1cm auf Rahmen kleben.
    - Anputzleiste genau neben das Klebeband auf Rahmen kleben.
    - Leibung verputzen, ggfs mit Heraklit die Dicke ausgleichen, so dass nur 1cm Putz. Du musst also auch an der Leibungsecke neue Putz-Eckprofile setzen.
    - Malern

    adios Schallproblem.
     
    simon84 gefällt das.
  16. #16 waxweazle2001, 01.09.2018
    waxweazle2001

    waxweazle2001

    Dabei seit:
    15.05.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Hannover
    Also das mit dem kleben des Fensteranschlussbandes habe ich verstanden die Anputzleiste daneben Kleben? Also noch weiter auf den Rahmen? Bekomme ich das dann noch mit einer normalen Blendleiste aus dem Baumarkt überdeckt? Könnte schwierig werden oder? Hab mir auch einige Videos angeschaut wegen der Anputzleiste aber verstehe nicht so ganz wie die genau angebracht wird weil die ja ein u-profil hat, wird dieses in die fuge gedrückt? Und wie soll das dann klebetechnisch halten? Das Fensteranschlussband wird dann auch vom Rahmen in die Fuge rein geklebt bis auf die andere Seite der Wand und klebt durchgängig auf der Rückseite? Dann würde die Anputzleiste darauf ja Kleben und es wird ein Schuh draus sofern die Anputzleiste dann komplett in der Fuge versenkt wird aber die soll ich ja komplett dämmen? Oder hab ich das hier irgendwie falsch verstanden? Irgendwie erschließt sich mir das noch nicht wie hier hier dann einen glatten Anschluss an das Fenster bekomme..
     
  17. #17 Fabian Weber, 01.09.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    940
    Ich mal Dir gleich ein Bild, Blendleiste ist ja dann nicht mehr nötig.
     
  18. #18 Fabian Weber, 01.09.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    940
    So muss dat aussehen.
     

    Anhänge:

  19. #19 waxweazle2001, 03.09.2018
    waxweazle2001

    waxweazle2001

    Dabei seit:
    15.05.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Hannover
    Hallo Fabian,

    achso jetzt hab ich das verstanden aber dann muss ich ja richtig aufputzen auf das Fenster, auch muss ich gucken ob ich da überhaupt genug Platz habe eigentlich ist mir das zu aufwändig. Dachte man füllt einfach irgendwie den Zwischenraum noch mit speziellen Schaum auf oder so und setzt dann ein Kompriband in der richtigen dicke, Blendleiste vor und fertig. Sicher gebe ich dir Recht wird das mein Schallproblem dann nicht so effektiv wenn überhaupt lösen wie deine Lösung aber der Aufwand ist mir hier einfach zu groß, auch weil ich nur die Tapete rund um das Fenster ab machen und erneuern wollte und nicht gleich die ganze Wand wenn ich da dann noch anputzen muss.
    Aber trotzdem danke für die ausgezeichnete Hilfe bis hier hin. Wenn ich das richtig verstanden habe dann ist das Kompriband auch nicht schlimm wenn ich dieses verwenden würde wegen evtl. Schwitz- und damit auch Schimmelstellen. Dann würde ich mir das mal anschauen wenn ich die Leisten ab habe und dann entweder mit Schaum nacharbeiten oder aber einen Teil davon entfernen und dann mit Kompriband auffüllen und mit einer Blendleiste versehen.
     
Thema:

Hilfe beim nachträglichen Abdichten eines Fensters

Die Seite wird geladen...

Hilfe beim nachträglichen Abdichten eines Fensters - Ähnliche Themen

  1. Hilfe beim Verputzen der Wände

    Hilfe beim Verputzen der Wände: Hallo zusammen, ich suche nach Ratschlägen und habe schon einige Themen dazu bei Google gefunden und gelesen und auch hier und möchte nun mal...
  2. Hilfe Beim Pultdachaufbau...

    Hilfe Beim Pultdachaufbau...: Ich plane zur Zeit ein kleines Nebengebäude (kein dauerhafter Wohnbereich !), welche ein begrüntes Pultdach erhalten soll, welche mittels...
  3. Hilfe beim Grundriss

    Hilfe beim Grundriss: Hallo zusammen, ich brüte schon seit einiger Zeit an dem Grundriss unseres geplanten Hauses. Wir sind mit unserem Architekten schon einige...
  4. Hilfe beim Poroton mauern

    Hilfe beim Poroton mauern: Hallo zusammen, unser Projekt Hausbau nimmt derzeit Formen an. Kurze Rahmeninfo: Geplantes Projekt: Einfamilienhaus 200qm Wohnfläche +...
  5. Kann Vianova 20/20 cm weißmatt -Wassergestrahlt- HILFE beim Reinigen ....!

    Kann Vianova 20/20 cm weißmatt -Wassergestrahlt- HILFE beim Reinigen ....!: Hallo Zusammen, wir haben ein ganz großes (für mich zu mindestens) Problem :-(. Wir haben letztes Jahr nach Fertigstellung unseres Neubaus...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden