Hilfe, es regnet über all rein; wat nu???

Diskutiere Hilfe, es regnet über all rein; wat nu??? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, mein Name ist Stefan (Laie und Genauigkeitsfanatiker, -Schlimme Mischung-) Wir brauchen dringend Euern fachkundigen Rat oder eventl....

  1. #1 Stiefelchen, 20. Oktober 2004
    Stiefelchen

    Stiefelchen

    Dabei seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig (EDV)
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo,

    mein Name ist Stefan (Laie und Genauigkeitsfanatiker, -Schlimme Mischung-)

    Wir brauchen dringend Euern fachkundigen Rat oder eventl. gleich einen Sachverständigen ?!?

    Wir lassen gerade ein Haus im Toscanastiel bauen. Um das Problem so genau wie nötig zu schildern muss ich etwas ausholen.

    Der Zimmermann hat auf dem Hauptdach und auf der Garage die Sparren errichtet und nun ist der Dachdecker mit seinem Gewerk dran.

    Das Dach hat eine Neigung von 22° und im Kehlbereich etwas weniger (ca.18°).

    Der Dachdecker hat den Auftrag…
    - eine regendichte Unterspannbahn aus einem hochwertigem Material seiner Wahl
    - Regenrinne, Fallrohre und Traufbleche aus Kupfer
    - eine Schornsteinverkleidung aus Kupfer
    - und ein paar zusätzliche Arbeiten (Abdichtung Balkon, etc.)
    fachmännisch auszuführen.

    Der Tag X kam, die Dachdeckerfirma fing an zu arbeiten und als ich auf die Baustelle kam, waren die Dachdecker schon beim eindecken.
    Oh Schreck, oh Graus, wie sieht das den aus. Der falsche Ziegel geliefert.
    Telefonat mit Hersteller; neuer Ziegel wird geliefert. Dauert aber ca. 3 Wochen.

    Die Dachdeckerfirma verließ die Baustelle und der Meister sagte mir, wenn die neuen Ziegel kommen wird abgedeckt und neu gedeckt.

    Nun das Problem.

    Die fertiggestellte regendichte Unterspannbahn "Divoroll Universal S" ist alles andere als regendicht. Das Wasser läuft durch alle Risse, Schlitze, Überlappungen u.s.w.

    Da ich als Laie (allzeit bereit etwas zu lernen, ich lasse mich aber nicht gerne für Dumm verkaufen) das Problem bei der Ausführung sehe und ich mit selbiger nicht einverstanden bin, habe ich den Dachdecker gebeten, dies dringend abzustellen, da das Wasser auch in den Gesimskasten läuft, welcher dadurch bestimmt nicht besser wird.

    Trotz mehrmaligen Verbesserungsversuchen und in meinen Augen immer mehr Murks regnet es immer noch durch.
    Der Dachdeckermeister meint dazu, daß wäre NORMAL und nicht SCHLIMM, und außerdem nur aufgefallen, weil das Dach nicht zu Ende gedeckt wurde. Ansonsten würde da nie ein Tropfen Wasser durchkommen.

    Bitte seht Euch mal die Bilder des Gewerks an.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stiefelchen, 20. Oktober 2004
    Stiefelchen

    Stiefelchen

    Dabei seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig (EDV)
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    ... noch ein Bild

    Knapp daneben!

    Fachmännisch?
     
  4. #3 Stiefelchen, 20. Oktober 2004
    Stiefelchen

    Stiefelchen

    Dabei seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig (EDV)
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    ... noch ein Bild

    Professionell
     
  5. #4 Stiefelchen, 20. Oktober 2004
    Stiefelchen

    Stiefelchen

    Dabei seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig (EDV)
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    ... noch ein Bild

    ...es gibt noch ca. 30 solcher Bilder mit fast dem gleichen Aussehen.

    Wohlgemerkt NACH mehrmaligen Ausbesserungsversuchen!

    Ist das so zu akzeptieren?
     
  6. #5 Stiefelchen, 20. Oktober 2004
    Stiefelchen

    Stiefelchen

    Dabei seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig (EDV)
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    ... noch ein Bild

    Hier die perfekte Eckausbildung VOR der Nachbesserung

    Der Bauleiter sagte dem Dachdecker, er muß alles regendicht Abdichten.
     
  7. #6 Stiefelchen, 20. Oktober 2004
    Stiefelchen

    Stiefelchen

    Dabei seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig (EDV)
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    ... noch ein Bild

    ... hier jetzt NACH dem Ausbessern

    (Bitte entschuldigt die vielen Bilder, aber ich weiß nicht, wie ich es Euch sonst beschreiben sollte)
     
  8. #7 Stiefelchen, 20. Oktober 2004
    Stiefelchen

    Stiefelchen

    Dabei seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig (EDV)
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hier nun das Bild NACH dem Ausbessern

    laut meinem Zimmermann wäre das vom Dachdecker verwendete Klebeband absolut ungeeignet.
     
  9. #8 Stiefelchen, 20. Oktober 2004
    Stiefelchen

    Stiefelchen

    Dabei seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig (EDV)
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    ...es geht noch weiter.

    ... und hier die Stelle nach dem ersten Regen.

    Es sehen übrigends ALLE Ecken so aus!

    Ich forderte den Dachdecker auf, ein geeignetes Band zu verwenden.
     
  10. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Rat: Öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen umgehend mit der Auflistung aller Mängel beauftragen. Anwalt einschalten.
     
  11. #10 Stiefelchen, 20. Oktober 2004
    Stiefelchen

    Stiefelchen

    Dabei seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig (EDV)
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    ...ohne Worte

    So, jetzt isses abba dicht, oder!?!

    Um die "Wassersäcke" aus der Unterspannbahn heraus zu bekommen, forderte mein Bauleiter den Dachdecker auf, die Dachlatten im unteren Bereich etwas zu kürzen um somit die Unterspannbahn besser spannen zu können, damit das Wasser nicht Bergauf in die Regenrinne fliesen muß.
     
  12. #11 Stiefelchen, 20. Oktober 2004
    Stiefelchen

    Stiefelchen

    Dabei seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig (EDV)
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    ...ohne Worte

    Das hätte mein Bauleiter lieber nicht gemacht.

    So genau kann man doch mit einer KETTENSÄGE garnicht schneiden.... ODER....

    Hilfe!!!

    Ich höre jetzt auf mit den Bildern aber es gibt noch ca. 50 weitere, die alle andere Punkte zeigen.

    Ach ja, ich bitte Euch noch um eine Stellungnahme zu dem Aufbau der Regenrinne im übernächsten Bild.
     
  13. #12 Stiefelchen, 20. Oktober 2004
    Stiefelchen

    Stiefelchen

    Dabei seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig (EDV)
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Geht das auch anders?

    Der Dachdecker sagt, er habe extra eine schmälere Traufbole genommen (ich glaube 4cm anstatt 5cm) damit der Traufziegel mit den anderen Ziegeln gerade im Verbund liegt.

    Er hat aber auch unter die Traufbole ein Stück Dachlatte genagelt, wegen der Unterlüftung.

    Geht das auch anders?

    Auch wurden die Regenrinnenhalter NICHT ins Holz eingeschlitzt sondern einfach darauf fest genagelt. Dies führt dazu, daß das Traufblech jetzt über jedem Halter einen dicken Buckel hat wo das Wasser natürlich nicht hochfliesen kann.

    Wie muß das den RICHTIG ausgefühert werden???
     
  14. #13 Stiefelchen, 20. Oktober 2004
    Stiefelchen

    Stiefelchen

    Dabei seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig (EDV)
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    ...ohne Worte

    Hier sieht man es vielleicht besser
     
  15. Besucher

    Besucher Gast

    Eric

    Eric hat die Antwort schon geschrieben
     
  16. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    schöne Fotodokumentation

    da werden öbvS + RA doch wohl die richtigen Maßnahmen einleiten können!

    Klebeband für innen hält nun mal aussen nicht bei Wasserenwirkung - regendichte Abdichtung sieht ein bischen anders aus
     
  17. #16 Stiefelchen, 20. Oktober 2004
    Stiefelchen

    Stiefelchen

    Dabei seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig (EDV)
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    *** Bitte mehr Info ***

    Hallo,

    @Eric, @jetter, @Gast. Danke erstmal für die Stellungnahme.

    Ich hätte gerne von den Profis hier im Thread noch ein bißchen mehr Input.

    - Ist so etwas noch zu "reparieren" oder sollte es komplett neu gemacht werden?

    - Die Unterspannbahn ist an vielen Stellen mit Klebeband geklebt.
    Einmal angenommen, das Klebeband wäre das richtige,
    es wäre nicht auf die ganze Sägespähne geklebt worden (die saugt sich unter dem Band schön voll Wasser)
    es wäre nicht auf die nasse Bahn geklebt worden und
    es wäre glatt, also ohne die ganzen "Tunnel" verklebt worden

    Wäre dies dann in diesem Maße zu tollerieren?

    - Wie sieht es mit den Stellen aus, wo die Nägel der Dachlatten, am Sparren vorbei, in die Bahn geschossen wurden?
    Nagel rausziehen und Klebeband drauf???

    - Regenrinne, Hinterlüftunggsgitter, Traufbole und -blech, Rinnenhalter;
    Wie hätte das richtig gemacht werden müssen?

    Ich hätte gerne viel "Input" von Eurer Seite, da ich dem Dachdecker noch einmal (allerdings das letzte mal) die Chance geben möchte seinen (von mir so empfunden) Murks fachmännisch und professionel auszubessern.

    Hierzu möchte ich ihm klip und klar sagen, wie er die Arbeiten auszuführen hat.

    Vielen Dank im Voraus,

    Stefan

    P.S. Ich möchte keinen Zoff am Bau; ich sage allen Handwerkern, sie sollen sich Zeit bei der Ausführung lassen, da ich ein hohes Maß an Qualität fordere.
    Der Dachdecker hatte jetzt schon 4 Woche Zeit alles in die Reihe zu bringen. Am 12 Okt. 04 habe ich ihm nach mehreren mündlichen Aufforderungen nun doch eine schriftliche Mängelanzeige übersand.
     
  18. matzi

    matzi

    Dabei seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister / Hochbautechniker
    Ort:
    bei Rendsburg im schönsten Bundesland.
    Die Dachlatten sind auch keine S 10 Latten. also auch falsche Latten genommen. Trauerspiel kann ich nur sagen.
    Matzi
     
  19. #18 Stiefelchen, 20. Oktober 2004
    Stiefelchen

    Stiefelchen

    Dabei seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig (EDV)
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    S 10 Latten

    Hallo Matzi,

    ist das ganz sicher, daß es sich hierbei nicht um S 10 Latten handelt. :wow
    Ich habe mir das nämlich vom Dachdecker bestätigen lassen, da ich hier in einem Thread gelesen habe, das andere Dachlatten garnicht mehr zulässig wären.

    Woran kann ich denn erkennen ob es S 10 Latten sind oder nicht?

    Vielen Dank
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, weitere Aufklärung bringt nichts, weil das ganze Gewerk Schrott ist. Sieh zu, daß Du den Kerl los wirst und dann nochmal alles von vorne. Dafür braucht Du einen Anwalt und einen öbvS. Je eher, desto besser.

    Dein Dach unterschreitet die Regeldachneigung. Wenn Du hierzu nachlesen willst: http://www.dach-zentrum.de.
     
  22. Besucher

    Besucher Gast

    Und wieder kann ich mich eric nur anschließen. Sorry, aber was anderes bringt hier nix. Lieber Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende.

    Suchen Sie mal nach Handwerkskammer (Ort, in dem Sie wohnen) und Rechtsanwalt Baurecht in google (letzteres ist mit Vorsicht zu genießen, meines Wissens kein geschützter Titel)
     
Thema: Hilfe, es regnet über all rein; wat nu???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ortgang regnet rein

Die Seite wird geladen...

Hilfe, es regnet über all rein; wat nu??? - Ähnliche Themen

  1. Essigessenz verkocht! Hilfe!!!

    Essigessenz verkocht! Hilfe!!!: Hallo liebes Forum! Ich war so "dumm" und habe mit Essigessenz geköchelt! Seitdem werde ich den Geruch nicht mehr los! Hier der genaue Ablauf:...
  2. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...
  3. Hilfe bei Suche nach Grundstück

    Hilfe bei Suche nach Grundstück: Hallo zusammen, mein Name ist Jürgen und ich komme aus Neuss in der Nähe von Düsseldorf. Meine Frau und ich möchten in absehbarer Zeit im...
  4. Heizungsbauer hat Mist gebaut!! HILFE!!!

    Heizungsbauer hat Mist gebaut!! HILFE!!!: Hallo zusammen, ich war gerade in meinem Haus um zu schauen, was der Heizungsbauer alles die letzten Tage getrieben hat. Ziel war es, die...
  5. benötige Hilfe bei Terrassenüberdachung

    benötige Hilfe bei Terrassenüberdachung: Hallo,:winken ich hoffe dass ich hier in dieser Sparte richtig liege. Ich plane eine Terrassenüberdachung, die sich ein wenig von den gängigen...