Hilfe Kostenschätzung Architekt

Diskutiere Hilfe Kostenschätzung Architekt im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Guten Tag zusammen, wir bräuchten dringend Unterstützung. Haben ein Grundstück von ca. 600m2,welches wir mit einer DHH bebauen wollen. Soweit so...

  1. #1 Selmabelma, 19.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.2019
    Selmabelma

    Selmabelma

    Dabei seit:
    19.04.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag zusammen,

    wir bräuchten dringend Unterstützung.
    Haben ein Grundstück von ca. 600m2,welches wir mit einer DHH bebauen wollen. Soweit so gut. Architekt gibt es, einen Entwurf ebenso. Haben bereits im ersten Gespräch darauf hingewiesen, dass unser Budget bei ca. 350T (all in) liegt, wir aber planen, einiges selber zu leisten.

    Kurz zu unseren Eckdaten:
    1,5 Geschosse 90m2+70m2 sowie Keller 90m2. Dazu wurde eine Fertiggarage gerechnet sowie ein Balkon u der Abriss des bestehenden Holzhauses (50m2). Den Balkon, da wir keinen ebenerdigen Zugang zum Garten haben. Hinsichtlich der Ausstattungsqualität haben wir nicht viele Worte verloren, aber signalisiert , dass es gut sein sollte,aber schlussendlich bezahlbar sein muss.

    Nun haben wir eine Kostenschätzung erhalten und sind fast in Ohnmacht gekippt. Ca. 765T (inkl.10%Reserve).

    Beim ersten Telefonat wirkte der Architekt überrascht , dass uns dieser Kostenansatz verwundert. Er kann sich nicht erklären, wie andere eine DHH für 350T bauen können, aber man könnte natürlich versuchen überall zu knapsen.

    Was nun tun? Überall knapsen und damit 400.000 Eur einsparen?! Wären es 50.000T, würde ich sagen ok,aber wir liegen doch gänzlich auseinander. Liegen wir gedanklich und preislich total falsch oder werden wir da gerade sehr veräppelt?

    Kostenschätzung stelle ich gerne bei Bedarf ein.

    Vielen Dank für die Hilfe.
     
  2. #2 driver55, 19.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.2019
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    232
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Ohne Kostenschätzung im Detail kann man nichts sagen. Wo soll das Objekt wohnen? Hintertupfingen oder Raum M?
    Keller: Wohn- oder reiner Nutzkeller?
    Garage: Einfache für ein Fzg oder Doppel mit ged. Tor / + Türe + Fenster...?
    Balkon: 5 m²...20 m²? Da kann man viele k€ versenken...
    Ausführung nach KfW X?

    Der Teufel steckt bekanntlich im Detail!

    Grundriss?

    90 m² EG ist jetzt nicht unbedingt die klassische DHH, die hat eher 50-60 m².

    765 k€ - 10 % - Abriss - Balkon - Baunebenkosten - Fertiggarage - Aussenanlage....bleiben ca. 500 k€ für's Haus.
    (ca. 2000 € / m² bei 250 m²).
    Man kann als Archi schon auf die genannte Zahl hinarbeiten.
     
    Leser112 und Selmabelma gefällt das.
  3. #3 Selmabelma, 19.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.2019
    Selmabelma

    Selmabelma

    Dabei seit:
    19.04.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

    Ich arbeite mal ab ..
    - Essener Norden
    - Keller 40 m2 Wohn-, 50m2 Nutzfläche.
    Hier ist zu erwähnen, dass wir zumindest die Anschlüsse für ein weiteres Bad wollten. Da wir unter Strassenniveau liegen, müssen wir eine Hebeanlage haben . Die wurde allerdings mit "nur" 5.000 im Gespräch beziffert.

    -Der Balkon hat ca. 20 m2. Daher tatsächlich nicht klein und sicher ein Kostenfaktor.

    -Die Garage ist eine Einzelgarage von 3m, allerdings 7m lang.

    -Ach einen Kamin haben wir auch angedacht,aber auch hier sagte man uns,dass der mit ca. 3.000 Eur nicht unbedingt Kostenfaktor ist (also nur der reine Kamin).

    -Kein kfw Haus/Standart

    Was ich gerade vergessen hatte:
    In den 765t sind 10% Reserve einkalkulieren. Aber auch die Reserve wird ja standardmässig eingerechnet u dann tatsächlich gebraucht.

    Die Kostenschätzung lade ich gleich mal hoch. Wir sehen da auch Einsparpotenzial, z.B. so Kleinigkeit, dass wir den Vorgarten nicht angelegt haben wollen oder Garten,aber die Musik steckt ja in anderen Gewerken. Eigenleistung ist sind im Grunde Böden, Tapeten, Bäder.

    Vielen lieben Dank.
     
  4. #4 Fabian Weber, 19.04.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.412
    Zustimmungen:
    1.124
    Rechne mal mit 2500€/m2. Das macht dann bei Dir alleine für den Neubau 625.000€/m2.

    Hinzu kommt dann noch das Honorar für den Architekt (bei allen LPHs) 62.500€.

    Dann noch Abbruch Bestand 20.000€

    Außenanlagen 25.000.

    Macht 725.000€.

    Wenn man die Kostenschätzung so anschaut, handelt es sich ja schon um was eher hochwertiges (z.B. Klinkerfassade).
     
  5. #5 Lexmaul, 19.04.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.273
    Zustimmungen:
    1.183
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ja, aber in Essen - da ist Klinker nix hochwertiges, sondern normal. Ich find die Kosten für eine DHH auch sehr hoch - die Kosten sind zum Teil höher als für unsere Hütte, die ein EFH ist. Gut, über 3 Jahre her, aber die Preise steigen nun mal nicht exponentiell.

    Heizung sehr teuer, Dachkonstruktion (ich gehe mal vom Satteldach aus) ebenso sehr sehr teuer für DHH.

    Wahnsinn sind auch die Archi/Statiker kosten - da lagen wir bei nicht mal 23.000 Euro - da setzt der ja voll die HOAI für alle an.

    Garten/Vorgarten würde ich raus schmeissen, Terrasse ebenfalls.

    Wobei ich auch nicht glaube, dass Du für 350k heute ohne wirklich EL und Kontakte ein unterkellerte DHH bekommst.
     
  6. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.861
    Zustimmungen:
    1.245
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Du hast ja alles 'gedealt' und je nach Wunsch oder Bedarf bei der Bausumme ist das OK, auch für 350k Lexmäulchen 'bekommt man dies hin', die Frage richtet sich doch auch nach der Ausstattung bzw deinen Anspruch...
     
  7. #7 Lexmaul, 19.04.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.273
    Zustimmungen:
    1.183
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Klar gedealt, deshalb sagte ich ja "volle HOAI" - Wer sowas heute im EFH echt zahlt, ist selbst schuld.

    Und 350k wird schon sehr knapp und man liest da ja weder selbst Handwerker noch Armutsausstattung ;)
     
  8. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.861
    Zustimmungen:
    1.245
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Das hat doch damit nix zu tun- eher wie 'gierig' sind deine Unternehmen bzw AN, weisst doch selber und immer das regionale nicht vergessen-obwohl das natürlich gnadenlos ausgenutzt wird, zur Zeit hab ich 2 Häuslebauer beides EFH einer liegt sogar deutlich darunter - massiv Bims 2 Geschoss und Zeltdach, ohne Grundstück versteht sich, Sachen wie Abriss sind eh nunja weisst selber..
     
  9. #9 Fabian Weber, 19.04.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.412
    Zustimmungen:
    1.124
    sorry, ich muss meinen letzten Beitrag korrigieren, die Baukosten sind ja bereits nur 2.134€/m2.

    Der Rest sind Baunebenkosten, Abriss und Außenanlagen.

    Vielleicht kann man den Rotstift mal bei den 3Bädern und dem zusätzlichen WC ansetzen, so als Anfang.
     
    Pumbaa1 gefällt das.
  10. #10 driver55, 19.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.2019
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    232
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Es ist mittlerweile pervers was für den Hausbau für Zahlen aufgerufen werden. Welcher Normalverdiener kann sich das heutzutage noch leisten? Da nützt einem auch der 1 % Zins nichts.

    @Selmabelma: Ich lese was von Gauben. Macht 2 Vollgeschosse oder zumindest höheren Kniestock und gut ist.
    Auch geht's hier um 200 m² Wohnen + 50 Nutzfläche. Wohnen über 3 Etagen (KG/EG/OG).
    Ich habe mir sagen lassen, dass die Preise im Vergleich zu 2009 um ca. 30...40 % angezogen haben. (Was sich in dieser Auflistung auch zeigt.)

    Positiv ist, dass bei der Kostenschätzung wirklich an alles gedacht wurde. Natürlich kann man einige Positionen rausnehmen, günstiger werden sie später aber dadurch nicht. Ausser man macht's dann selbst. Material benötigt man aber immer.

    Achtung 50 k€ für die neue EInrichtung kommen dann noch oben drauf.

    Ich lese Treppe 3575 €. Das ist ja schon sehr konkret und vermutlich eher geplant als geschätzt, so dass es sicherlich schon einen Grundriss gibt.
     
  11. #11 Lexmaul, 19.04.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.273
    Zustimmungen:
    1.183
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Naja, das würde ich nun nicht als DAS Beispiel für überteuertes Bauen nehmen.

    Es gab letztens eine Studie, die besagte, dass 2009 und heute bis auf ein paar Boomorte nicht teurer, sondern eher sogar günstiger geworden ist.

    Ich hab es immer noch nicht ganz konkret ausgerechnet, aber ich lag so mit Fertigstellung 2016 inklusive Garten usw. bei um die 450 TEUR ohne Grundstück für alles all in. Und da war schon viel selbst und einiges Schwarz und Sonntag. Aber halt auch drei Wohngeschosse mit 240 m2 - Münsterland.
     
  12. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.861
    Zustimmungen:
    1.245
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Wo hast diese Studie denn her? Das ist ja völlig daneben - oder ....
     
    driver55 gefällt das.
  13. #13 Lexmaul, 19.04.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.273
    Zustimmungen:
    1.183
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ne, wieso daneben? Du musst das ganzheitlich sehen - Kreditkosten, gestiegene Einkommen...es war wohl schon überraschend, aber halt nachvollziehbar.

    Ich hatte davon im Spiegel gelesen und im Radio auch gehört .
     
  14. #14 vollmond, 19.04.2019
    vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Nur mal so: Wenn Du dem Archi beim ersten Gespräch was von 350k€ gesagt hat hätte er direkt einhaken MÜSSEN. Einfach den kundenwunsch zu übergehen und drauflos zu planen halte ich für bedenklich..........
     
    Leser112 und driver55 gefällt das.
  15. #15 Fabian Weber, 19.04.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.412
    Zustimmungen:
    1.124
    Der hat bestimmt den Kundenwunsch bedient, aber der Kunde will einfach zu viel.

    Um zu wissen, was ein Haus pro Quadratmeter kostet braucht man keinen Architekten, da reicht zur Zeit ein Blick in die Tageszeitung zum Thema Wohnungsmangel.
     
  16. #16 vollmond, 20.04.2019
    vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Nicht unbedingt:
    Wenn ich zu nem Schreiner gehe und sage bau mir einen Schrank 3m lang für 200€ wird der dich direkt darauf hinweisen das das nix wird.
    Warum kann das ein Architekt nicht auch???
     
    Leser112 und driver55 gefällt das.
  17. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.861
    Zustimmungen:
    1.245
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Na bei dir:winken, ich habe kein verdoppeltes Sälar, sogar deutlich weniger - aber das ist eine andere Geschichte ;)
     
  18. #18 driver55, 20.04.2019
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    232
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Wieder mal typisch hier. Der schwarzer Peter wird gleich wieder zum Kunden geschoben!:irre

    Und besser noch. Der eine meint, bauen ist gnstiger geworden, der andere kontert, ist doch klar, dass es aktuell teuer ist!
     
    Leser112 gefällt das.
  19. #19 Lexmaul, 20.04.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.273
    Zustimmungen:
    1.183
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ich meine gar nix - ich fand es aber sehr nachvollziehbar :).

    Und wie so oft: Es gibt immer Extreme, die dazu dann nicht passen.

    Gefühlt werden zum Teil Summen verlangt, ich würde da nicht bauen können/wollen.

    @SIL: Dann läuft aber was bei Dir falsch :D.
     
  20. #20 vollmond, 20.04.2019
    vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Da komm ich auch nicht mehr mit. EIn Kollege baut gerade ein "Fertighaus" mit einem Einzelcarport für 500k€....(ohne Grundstück)

    Auf meinen leicht entrückten Gesichtsausdruck hat er nur gemeint "das Kostet ein Haus halt".
     
Thema: Hilfe Kostenschätzung Architekt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. architekt kostenschätzung

Die Seite wird geladen...

Hilfe Kostenschätzung Architekt - Ähnliche Themen

  1. Hilfe! Gefahreneinschätzung "Asbest"

    Hilfe! Gefahreneinschätzung "Asbest": Hallo zusammen , ich plane folgenden Boden zu entfernen. [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Ist das ein gefahrloser Stragula oder Linolium Boden mit...
  2. Hilfe Rigips anbringen an Knauf Pocket Kit

    Hilfe Rigips anbringen an Knauf Pocket Kit: Hallo zusammen. Ich habe an unserer Wand ein Knauf Pocket kit für eine Schiebetür. Dieses muss jetzt mit Rigips verkleidet werden. Da ich schon...
  3. Hilfe, Fußbodenheizung angebohrt!

    Hilfe, Fußbodenheizung angebohrt!: Hallo zusammen, ich habe ein Riesenproblem. Wir wollen oben im Haus neuen Bodenbelag verlegen und mein Mann wollte heute die neuen Trittleisten...
  4. Dachsanierung bei einer Bauernkate - Hilfe bei der Kostenschätzung benötigt

    Dachsanierung bei einer Bauernkate - Hilfe bei der Kostenschätzung benötigt: Hallo zusammen, wir stehen vor der Überlegung, ein altes Haus Bj ca 1914 zu kaufen und komplett zu sanieren. Es geht um ein derzeit noch...
  5. Bitte um Hilfe: Abschätzung Rohbaukosten Hanghaus

    Bitte um Hilfe: Abschätzung Rohbaukosten Hanghaus: Hallo! Wir planen die Errichtung eines EFH an einem Hanggrundstück (Zufahrt von oben). Das Grundstück ist bereits reserviert. Jetzt geht es an...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden