HILFE! Speicherbeladung - aber wie?

Diskutiere HILFE! Speicherbeladung - aber wie? im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Forum, :winken leider habe ich auf meinen ersten Beitrag zu diesem Thema keine Antwort bekommen, deshalb muß ich noch einmal ganz...

  1. #1 Wolfgang C., 04.03.2004
    Wolfgang C.

    Wolfgang C.

    Dabei seit:
    19.02.2003
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inschenjör
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Häusle-Bewohner ("3-Liter-Haus")
    Hallo Forum, :winken

    leider habe ich auf meinen ersten Beitrag zu diesem Thema keine Antwort bekommen, deshalb muß ich noch einmal ganz dringend um Hilfe bitte, da ich den Aussagen meines Heizungsbauers nicht mehr glauben kann (heute hat er einen Kurzschluß zwischen Vor- und Rücklauf vom bzw. zum Ofen gebaut und steif und fest gemeint, dadurch das Speichervolumen besser nutzen zu können :irre .

    Jetzt hat er vor, den Vorlauf der FB-Heizung auf Anschluß 1 des unten angehängten Bildes und den Zulauf vom Ofen auf Anschluß 2 zu legen. Der Rücklauf zum Ofen bleibt wie bisher auf Anschluß 3 (Abstand zwischen diesen beiden Anschlüssen 27cm =~ 140 Liter) und der Heizungsrücklauf auf Anschluß 5. Das zugeführte aufgeheizte Wasser würde durch Konvektion bis in den obersten Bereich aufsteigen und sicherstellen, daß das Brauchwasser immer ausreichend heiß ist. Gleichzeitig wird aber an dieser Stelle (= höchster Abgriff) das Heizungswasser entnommen...
    Noch zu erwähnen: im unteren Speicherbereich befindet sich noch der Wärmetauscher einer angeschlossenen Solaranlage. Der Heizungsbauer meint, deshalb den Ofenrücklauf nicht weiter nach unten legen zu dürfen. Für mich bedeutet dies, daß eigentlich das im Winter nutzbare Puffervolumen nur etwa 50% des Gesamtvolumens beträgt. Richtig?

    Ist der Vorschlag des Heizungsbauers sinnvoll?


    Viele hoffnungsvolle Grüße aus Rheinhessen
    Wolfgang C.
     
  2. #2 Wolfgang C., 05.03.2004
    Wolfgang C.

    Wolfgang C.

    Dabei seit:
    19.02.2003
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inschenjör
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Häusle-Bewohner ("3-Liter-Haus")
    Ist denn keiner da, der mir schnell fachkundig helfen kann?

    Vielleicht habe ich mich auch falsch ausgedrückt, deshalb nocheinmal die Beschreibung der Pläne des Heizungsbauers:

    Anschluß 1: warm - Vorlauf zum Mischer der FB-Heizung
    Anschluß 2: warm - aufgeheiztes Wasser vom Ofen
    Anschluß 3: kalt - Wasser zum Ofen
    Anschluß 4: ungenutzt
    Anschluß 5: kalt - Rücklauf von der FB-Heizung
    Anschluß S1: warm - aufgeheizte Sole von der Solaranlage
    Anschluß S2: kalt - Sole zur Solaranlage

    Macht das so Sinn? Und wenn ja, ist es nicht besser, das kalte Wasser zum Ofen an Anschluß 4 abzuzapfen, damit ein größeres Puffervolumen vom Ofen aufgeheizt werden kann?

    Bitte, bitte dringend Antwort!!

    Viele Grüße aus Rheinhessen
    Wolfgang C.
     
  3. #3 Wolfgang C., 05.03.2004
    Wolfgang C.

    Wolfgang C.

    Dabei seit:
    19.02.2003
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inschenjör
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Häusle-Bewohner ("3-Liter-Haus")
    Immer noch keiner Hilfe...

    Hallo, Forum,

    der Heizungsbauer hat jetzt den Speicher umgeklemmt - wieder anders als besprochen:
    Anschluß 1: Vorlauf Heizung (warm)
    Anschluß 2: Vorlauf Ofen (warm)
    Anschluß 3: Rücklauf Heizung (kalt)
    Anschluß 4: ungenutzt
    Anschluß 5: Rücklauf Ofen (kalt)

    Jetzt heizt der Ofen zwar das maximale Puffervolumen auf, aber kollidiert das nicht mit dem Solarwärmetauscher?

    Es muß sich hier im Forum doch jemand finden, der mir Hinweise geben kann, oder????

    Viele Grüße aus Rheinhessen
    Wolfgang C.
     
  4. #4 bauhexe, 05.03.2004
    bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17.02.2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    Ich kann Dir nicht helfen, sonst hätt ich schon längst was geschrieben.
    Google doch mal nach dem Hersteller, vielleicht hat der was in Petto.
     
  5. #5 bauworsch, 05.03.2004
    bauworsch

    bauworsch Gast

  6. #6 Wolfgang, 05.03.2004
    Wolfgang

    Wolfgang

    Dabei seit:
    08.02.2003
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Benutzertitelzusatz:
    angehender Bauherr
    Hmmm - bin zwar auch nur angehender Bauherr und damit eigentlich nicht sonderlich kompetent. Aber über Pufferspeicher/Kombispeicher usw. hab' ich mir für unser Häuschen auch mal ein paar Gedanken gemacht.

    Das Kernproblem das Du hast scheint mir zu sein, dass Dein Ofen eine Vorlauftemperatur von 63 °C liefert - aber Du das Trinkwasser nicht so heiß haben möchtest. Was bei recht kalkhaltigem Wasser sicherlich auch sinnvoll ist.

    Normalerweise würde man ja den Speicher von oben nach unten durchladen (so wie es der Heizungsbauer ursprünglich gebaut hatte) - nur ist's Dir ja dann für's Trinkwasser zu heiß...

    Kann man dem Ofen eine niedrigere Vorlauftemperatur beibringen? Wahrscheinlich ja nicht...

    ...

    Gerade habe ich mir die Bedienungsanleitung des Calimax angeschaut: Auf Seite 33 ist das Anlagenschema für Deine Anlage zu finden! Puffer mit Mischerheizkreisen und Solar. Auch dort scheint der Ofen im mittleren Bereich angeschlossen zu sein. So in der Art wie es Dein Heizungsbauer gemacht hat. Frag doch einfach mal bei Calimax nach wie Du den Ofen am besten anschließen sollst.

    Mit der Bedienungsanleitung wird auch klar, warum der Ofen nicht unter die 63 °C gehen kann: Die integrierte Rücklaufanhebung hebt den Zulauf von "kaltem" Wasser im Ofen auf 60 °C an. Kann also der Vorlauf in den Speicher nur heißer sein.

    Nach dem Stöbern in der Anleitung würde ich vorschlagen:

    1. VL Heizung
    2. RL Heizung
    3. VL Ofen
    4. RL Ofen
    5. Ausdehungsgefäß

    Und den (externen) Temperaturfühler des Calimax in den Pufferspeicher einbauen! Falls noch nicht geschehen.

    So kann der Puffer immerhin zwischen rund 40 °C (oder eine andere niedrigste TWW-Temperatur) und rund 60 °C pendeln. Soll wäre 50 °C, Ofen an bei 40 und aus bei 60.

    Ich schätz einfach mal aus dem hohlen Bauch, dass zwischen 1 und 4 (also oberhalb des Solar-WT) runde 700 Liter als Puffervolumen zur Verfügung stehen. Daraus folgt, dass der Puffer bei den oben genannten Temperaturen 16 kWh puffern kann. Nicht sehr viel - aber mehr geht aufgrund der Grenztemperaturen wg. TWW nicht.

    !!! Ich will's nochmal wiederholen: Bin kein Experte sondern nur ein Bauherr, der über einen Pufferspeicher in seiner Anlage nachdenkt. Und die Randbedingungen meiner Anlage sind nicht mit Deiner zu vergleichen. Wir werden zwar auch mit Pellets heizen - aber das war's dann auch schon mit den Gemeinsamkeiten !!!

    Also auf jeden Fall bei Calimax nachfragen!

    viele Grüße
    Wolfgang
     
  7. #7 Stephan, 09.03.2004
    Stephan

    Stephan

    Dabei seit:
    27.09.2002
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Alles wunderbare Bildchen

    bringen aber alle nichts. Erste Frage ist Hersteller und Typ des Speichers, dann geht man damit auf dei HP des Herstellers und schaut sich mal die technische Beschreibung an. Ich glaube nicht, dass Sie da was neu erfinden müssen. Mal als Beispiel von Sonnenkraft: http://www.bauweise.net/bautagebuch/200309/kw3/habersam/habersam.htm
     
Thema:

HILFE! Speicherbeladung - aber wie?

Die Seite wird geladen...

HILFE! Speicherbeladung - aber wie? - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Hilfe bei grober Pilzbestimmung

    Bitte um Hilfe bei grober Pilzbestimmung: Liebe alle, bedingt durch einen starken Sturmschaden an einem Haus kam es zu massiven Feuchteschäden im Dachboden, Dachstuhl und im Trauf- und...
  2. Brauche dringend Hilfe. Dieser Mauerbau kann doch nicht normal sei. Neubau

    Brauche dringend Hilfe. Dieser Mauerbau kann doch nicht normal sei. Neubau: Tread created incorrectly. Please delete
  3. Asbest im Bodenbelag? Hilfe!

    Asbest im Bodenbelag? Hilfe!: Wir haben in unserem Altbau 1923 eine Spanplatte vom Boden entfernt, darunter kam ein lose verlegter PVC bzw. Linoleum zum Vorschein. Und da...
  4. Hilfe erbeten: Was ist das?

    Hilfe erbeten: Was ist das?: Hallo, Habe in unserem neu erworbenen Garten hinter der Hecke diese seltsamen Dinger entdeckt. Kann mir einer sagen was das ist? Danke und Grüße Jo
  5. An die Mauer/Fassade pflastern. Bitte um Hilfe

    An die Mauer/Fassade pflastern. Bitte um Hilfe: Hallo!!! Wir haben vor 2 Jahren unser Haus gebaut!!! Jetzt geht es an die Pflasterarbeiten und hier stehe ich nun vor weiteren Fragen/Problemen:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden