Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

Diskutiere Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut im Dach Forum im Bereich Neubau; Dann legt man eben unter die andere pulverbeschichtete Stütze etwas unter. Es werden kaum mehr als 3 cm notwendig sein. Wenn sich die...

  1. petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17. Februar 2017
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    21
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Dann legt man eben unter die andere pulverbeschichtete Stütze etwas unter. Es werden kaum mehr als 3 cm notwendig sein.

    Wenn sich die Tränke unter den Vögeln erst mal rumgesprochen hat, werden die Umweltschützer noch fordern, daß die Vögel umgesiedelt werden müssen bevor die Rinne ins Lot kommen darf.:mauer

    .
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Meine Güte, der TE will einfach weniger zahlen und sucht nach Argumenten.
    1-2 mm stehendes Wasser werden keiner Rinne etwas anhaben, weder iner Zinkrinne noch einer Pulverbeschichteten, noch nicht einmal im Winter. Jede Lötnaht trägt auf und verhindert einen Kompletten Wasserablauf.
    Sprich mit dem AN und sgae klipp und klar was Dich stört und versuche nicht gleich mit DIN Normen zu kommen, von denen Du nicht weißt ob sie für diesen Fall auch greifen.
     
  4. Tarunio

    Tarunio

    Dabei seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Hinterland
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdeckermeister, Fachleiter Dach, Wand, Abdicht.
    Also mir kommt das auch nur so vor das der Ersteller Profit auf kosten von Handwerkern machen will.

    Stehendes Wasser ist kein Mangel siehe Fachregel Metallregeln im Dachdeckerhandwerk. Es ist erlaubt die Dachrinne mit oder ohne Gefälle zu verlegen. Stehen Wasser stellt kein Mangel dar.

    Immer wieder das gleiche.... Zuviel Einbehalt wegen Lappalien, Hauptsache es gibt was umsonst.....

    Grüße
     
  5. thejack

    thejack

    Dabei seit:
    12. September 2017
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Hunsrück
    Ich betrachte den Thread schon länger und kann über die angeblich so tollen Dachdecker, Ing,...wieder nur lachen und wunder mich über nix mehr.
    Ich wußte bis dato tasächlich nicht, daß Regenwasser nicht aus der Rinne fliessen muß und schon ein Biotop bilden darf.
    Egal, andere Baustelle:
    Handwerkt ihr immer so und könnt tatsächlich nicht lesen??
    1-2mm
    steht das Wasser, ohne das der TE sich drüber stört, am Fallrohr!
    allerdings 25mm am anderen Ende.
    Das zwischendurch ein Pseudoprakmatiker die Laiendarstellung über die beabsichtigte Pseudo-Stütze von nem Profi nicht versteht, war eh klar!!
    Aber aus dem Ding ne Doktorarbeit zu machen?
    Sind beide Fundamente überhaupt im Wasser?
    Sind beide Stützen überhaupt gleich hoch? Einfach tauschen?
    Jetzt korrigieren mit relativ wenig Aufwand und Streß!!
    Wäre mein Vorschlag!!
     
    Lexmaul gefällt das.
  6. barry2104

    barry2104

    Dabei seit:
    27. November 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    hallo, ja wie "thejack" euch nochmal erinnert, das Wasser steht doch >25mm tief am tiefen End der Rinne.
    Auch wie Simon84 schrieb, Baustütze habe ich gemeint (anstatt Ständer).
    Die Dichtung an dem End scheint auch nicht sauber zu sein - bei schmelzender Schnee bzw. auftauenden Eis im Rinne (was nicht wegfließen konnte) tropft wasser runter. Das soll der AN aber ausbessern können.
    Wie ich (dachte ich) deutlich genug beschrieben habe - mir ist viel lieber, dass alles richtig gebaut bzw. ausgebessert wird, als mit Minderungen o.ä. rauszuhandeln. Bevor der AN mich versuch anzuschwatzen, dass 25mm stehendes Wasser nichts ausmach weil alles pulverbeschichtet ist, wollte ich eben vorab meine (konkreten) Argumente zusammenstellen, u.a. Bezug auf DIN, weil DIN eigentlich unstrittig sein darf (obwohl wie es hier beschrieben ist, ist nicht 100% klar, ob für diesen Fall gilt, aber so habe ich es zumindest verstanden - ohne Handwerkerprofi zu sein und auch mit deutsch als Fremdsprache!)

    Ich werde später versuchen zu schauen, ob die zwei Pfosten gleich lang sind (der Austausch wäre eben eine gute Idee falls möglich).

    Das Abflexen eines Pfostens wird allerdings die Pulverbeschichtung an der Stelle beschädigen, aber muss dann der AN hier was drauftun/-schmieren, um diese Beschichtung halbwegs wiederherzustellen?
    Ansonsten wäre es nicht denkbar, das linke Fundament rückzubauen und neubauen mit Betonoberkante 3cm höher wie zuvor? Dann Pfosten wieder rein und Gefälle passt und der Pfosten wird nicht abgeflext.

    Danke euch für das (zum größten Teil) konstruktive Feedback und die Ideen.
    Einen guten Rutsch wünsche ich euch!
     
  7. 1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    6. Dezember 2016
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    24
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    Wenn er die Stütze anfleht, braucht er nichts drauf zu schmieren. ALU rostet nicht. Des Weiteren bin ich mir sicher, das auch die jetzige Schnittkante nicht beschichtet ist. Die Teile werden normalerweise in 6 m Längen beschichtet und dann beim Verarbeiter auf Länge zugeschnitten.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.437
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Kenne ich anders. Werden gefertigt, wie's der Bauherr braucht. Abgelängt wird da bei der Montage - und auch vorher - nichts.
     
  10. 1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    6. Dezember 2016
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    24
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    Du glaubst aber nich wirklich das erst alle Profile auf Maß in der Produktion gefertigt werden und dann zum Beschichter gehen?
    Ich mache das Geschäft seit über 30 Jahren. Profile werden beschichtet bestellt und dann in der Produktion zugeschnitten/verarbeitet. Danach Montage auf der Baustelle.
     
Thema: Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. azs

    ,
  2. best cameras

Die Seite wird geladen...

Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut - Ähnliche Themen

  1. Gasdruckfedern berechnen (Fahrradgarage) - Hilfe

    Gasdruckfedern berechnen (Fahrradgarage) - Hilfe: Hallo alle zusammen, ich hoffe hier im Forum gibt es ein paar Leute, die mir bei dieser, für mich, kniffligen Sache helfen können. Ich habe eine...
  2. Kosten Pflasterarbeiten / Frage zum Gefälle

    Kosten Pflasterarbeiten / Frage zum Gefälle: Wir haben jetzt ein Angebot für Pflasterarbeiten vor liegen was uns recht hoch vorkommt wenn man im Internet mal sucht was Pflasterarbeiten kosten...
  3. Austauch Fenster Hilfe und Beurteilung

    Austauch Fenster Hilfe und Beurteilung: Hallo zusammen, ich hoffe ich bin im richtigen Unterforum gelandet. Wir haben im Haus volgendes Problem. Das Haus ist Bj 1993 und bekommen die...
  4. Wände mit falschem material geglättet

    Wände mit falschem material geglättet: Hallo liebe Bauexperten, wir haben eine Frage zu den Wänden in unserer Mietswohnung. Unser Vermieter verlangt von uns, dass wir die...
  5. Fußbodenaufbau Estrich im Altbau mit Stufe und horizontalem Gefälle

    Fußbodenaufbau Estrich im Altbau mit Stufe und horizontalem Gefälle: Hallo zusammen, ich bin bei der Suche nach allen möglichen Themen hier auf das Forum gestoßen und das hat mir schon des öfteren gut...