HILFEEE! Lange Pflastersteine brechen beim Abrütteln

Diskutiere HILFEEE! Lange Pflastersteine brechen beim Abrütteln im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo Experten, ich habe in meiner Einfahrt neue Pflastersteine verlegt. Sie haben ein ziemlich großes Format (20x60x8). Den Unterbau habe ich...

  1. #1 Einsiedler, 18. Mai 2016
    Einsiedler

    Einsiedler

    Dabei seit:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Oberreichenbach
    Hallo Experten,
    ich habe in meiner Einfahrt neue Pflastersteine verlegt. Sie haben ein ziemlich großes Format (20x60x8). Den Unterbau habe ich genau nach Stand der Technik ausgeführt. Frostschutzschicht ca. 30cm unter Berücksichtigung des Gefälle lagenweise verdichtet. Darauf ca. 3-5cm Splitt und auf diesen die Steine verlegt.
    Laut Herstellerangabe soll das Pflaster mit einem 120kg Rüttler abgerüttelt werden. Einen solchen Rüttler (ca. 130kg) habe ich verwendet, aber trotzdem brechen die langen Steine.
    Nach meinem Empfinden hatte der Rüttler eine zu geringe Frequenz, sodass er zu heftig gesprungen ist. Mein Maschinenverleiher meinte, dass dies durch das zu geringe Gewicht kommt und empfiehlt mir eine deutlich schwerere Maschine (200kg). Diese hatte ich bereits zum Verdichten des Unterbaus. Die Frequenz war deutlich höher und die Hübe weniger impulsartig. Somit macht seine Aussage sicherlich Sinn.
    Dagegen spricht die Herstellerempfehlung.
    Kann mir jemand von Euch evtl. einen Rat geben, da er bereits ähnliche Erfahrungen gemacht hat? Sollte ich die schwerere Rüttelplatte oder eher eine leichte Variante ausleihen?

    Vielen Dank für Eure Hilfe
    Einsiedler
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Desile

    Desile

    Dabei seit:
    16. März 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    Dortmund
    Hallo,

    habe bei mir ähnliche Steine verwendet (u.a. 64 x 16 x 8 cm). Bei mir hat alles gut geklappt. Habe es allerdings mit einem 70 kg Rüttler inkl. Gummimatte bearbeitet.
    In der Verlegeanweisung stand bei mir, dass man die Steine nur in Längsrichtung abrütteln soll. Evtl. hat es ja damit etwas zu tun.

    Gruß

    Dennis
     
  4. #3 Einsiedler, 20. Mai 2016
    Einsiedler

    Einsiedler

    Dabei seit:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Oberreichenbach
    Hallo Dennis,
    danke für deine Antwort.
    Gummimatte hatte ich natürlich auch verwendet. Und ich habe auch in Längsrichtung abgerüttelt.
    Ich werde es nun auch mal mit einem 80kg Rüttler versuchen. Mal schauen, ob die Verdichtungsleistung ausreicht. Schlimmstenfalls muss ich später nochmal mit mehr Power drüber gehen.

    Danke und Gruß
    Einsiedler
     
  5. #4 wasweissich, 21. Mai 2016
    wasweissich

    wasweissich Gast

    hat mit dem rüttler recht wenig zu tun .....
     
  6. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    8. Februar 2014
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    Willst du nicht etwas mehr helfen? Du bist doch DER Experte hier für GaLa-Bau?!
     
  7. #6 gunther1948, 22. Mai 2016
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    experten sind alle ausdewandert.

    gruss aus de palz
     
  8. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    8. Februar 2014
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    Nur hat wwi geantwortet, also kann er wohl nicht ganz ausgewandert sein. Und schon der Hinweis in jedem zweiten Thema dazu nervt? So mitteilungsbedürftig?
     
  9. #8 gunther1948, 23. Mai 2016
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    nöö sonst würde ich was zum thema schreiben.
    nachdem hier nur noch gejodelt, gesiedelt, bits geschubst und dämmungsverticker dachmänner und bauphysiker sind und fachliche diskussionen zu comedyauftritten werden, macht das keinen spass mehr.

    gruss aus de palz
     
  10. #9 Gast340953, 23. Mai 2016
    Gast340953

    Gast340953 Gast

    @artibi Naja...wie Du siehst antwortet Dir kein Fachmann. Ich denke dass Gunther nur darauf hinweisen wollte warum das so ist. Ein link zu einem anderen Forum wo vielleicht auch geholfen werden könnte, wird hier leider von den Admins gelöscht.
    Ich denke dass WWIs Kommentar bedeuten soll: Es liegt nicht am Rüttler sondern am (evtl. ungleichmäßigen) Unterbau oder nicht-fachgerechter Verlegung. Aber wie soll man das aus der Ferne beurteilen, ist ja nicht mal ein Foto vorhanden bzw. eingestellt.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 rechter Winkel, 23. Mai 2016
    rechter Winkel

    rechter Winkel

    Dabei seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kreis Paderborn
    Hier mal ein Auszug aus einer Verlegeanleitung für Pflastersteine:

    "Das Bettungsmaterial muss so beschaffen sein, dass ein Einrütteln
    der Steine, das heißt, ein Ausgleich der zulässigen Dickentoleranzen
    der Steine, problemlos möglich ist ... Ein gutes
    Einrütteln der Steine bewirkt zudem eine hohe Verzahnung zwischen
    Pflaster und Bettung, was wiederum den Widerstand gegen Hori-
    zontalbeanspruchung erhöht. Verdichtungsunwilliges Bettungsmaterial
    kann zu Rüttelschäden an den Pflastersteinen führen..."
     
  13. tomtom79

    tomtom79

    Dabei seit:
    25. Juli 2015
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    MBTechniker
    Ort:
    schwarzwald
    Fehlt da nicht noch ne schicht Sand zwischen dem Splitt und den Steinen?
     
Thema: HILFEEE! Lange Pflastersteine brechen beim Abrütteln
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pflaster abrütteln

Die Seite wird geladen...

HILFEEE! Lange Pflastersteine brechen beim Abrütteln - Ähnliche Themen

  1. Z-Folie schaut an mehreren Stellen beim Klinker/Fuge heraus

    Z-Folie schaut an mehreren Stellen beim Klinker/Fuge heraus: Hallo zusammen, ich bräuchte Euren Rat, bzw. Eure Erfahrungen. Mein Neubau wurde vergangene Woche verklinkert und verfugt. Gestern habe ich...
  2. Ortgang Schieferplatten brechen

    Ortgang Schieferplatten brechen: Hallo, wir haben 2016 (September Übergabe) unser Haus mit einem BÜ gebaut. Vor ein paar Tagen habe ich dann vor unserem Haus eine halbe...
  3. Korrekte Ausführung beim Abdichten der Garagen-Bodenplatte und anschließendem Putz

    Korrekte Ausführung beim Abdichten der Garagen-Bodenplatte und anschließendem Putz: Hallo leibe Bauexpertenforum-Gemeinde :winken, erstmal vielen Dank für das existierende Forum. Mit eurer Hilfe konnte ich als bislang stiller...
  4. Folienflachdach mit Dämmung wie lange sollte Betondecke drocknen

    Folienflachdach mit Dämmung wie lange sollte Betondecke drocknen: Hallo, wie Lange sollte eine Betondecke aus WU-Beton C25/30 vor trocknen, bis sie mit Flachdachfolien und Dämmung (EPS oder PUR) gedämmt wird?
  5. Schlemm auf Pflastersteinen entfernen

    Schlemm auf Pflastersteinen entfernen: Hallo, haben gestern unsere neu verlegten Pflastersteine mit Pflasterfugenmörtel wasserundurchlässig verfugt und wie in der Anleitung...