Hinter Fugen Querverlattung notwendig?

Diskutiere Hinter Fugen Querverlattung notwendig? im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen, Unsere Trockenbauer sind nun fertig. Uns ist aufgefallen, dass hinter den wenigsten Fugen eine Querverlattung angebracht wurde....

  1. #1 Neubau2008, 15. Juni 2008
    Neubau2008

    Neubau2008

    Dabei seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Krefeld
    Hallo Zusammen,

    Unsere Trockenbauer sind nun fertig. Uns ist aufgefallen, dass hinter den wenigsten Fugen eine Querverlattung angebracht wurde. Leider konnte ich mir die DIN nicht online anschauen - ist diese Vorschrift? Die Enden sind dadurch nur an den vertikalen Streben verschraubt und lassen sich mit etwas Kraft eindrücken. Eine Querverlattung wäre mir hier lieber...

    Danke für Eure Kommentare!

    Gruss,
    Neubau 2008
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast943916, 16. Juni 2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    Unsere Trockenbauer sind nun fertig.

    Mit was fertig?
    - Ständerwände? Welche Art? Einlagig, zweilagig? Wird gefliest?
    - Dachgeschoßausbau?
    - Vorsatzschale?

    Da sind viele Fragen offen, bitte etwas näher beschreiben und wir bemühen uns um eine korrekte Auskunft.
     
  4. #3 Neubau2008, 16. Juni 2008
    Neubau2008

    Neubau2008

    Dabei seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Krefeld
    Sorry, ich versuche es noch mal genauer.

    Im OG wurden bei uns Ständerwände gestellt. Je Wand 2 Ständer, dazwischen Dämmung und darauf wurden je einlagig Gipsplatten aufgebracht.
    Die Räume werden nur tapeziert bzw. verputzt und gestrichen.
    M.E. wurden keine Vorsatzschalen verwendet.
    Wäre dieser Aufbau ohne Querverlattung in Ordnung?
     
  5. #4 Neubau2008, 16. Juni 2008
    Neubau2008

    Neubau2008

    Dabei seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Krefeld
    Verputzt werden die Wände natürlich noch vom Trockenbauteam... Bisher stehen nur die Gipsplatten.
     
  6. #5 Gast943916, 16. Juni 2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    darauf wurden je einlagig Gipsplatten aufgebracht.

    bei einfach beplankten Wänden müssen die Querstösse im Bereich zwischen OFF bis 150 cm über OFF zwingend hinterlegt werden.
    Das lässt sich ableiten aus der DIN 4103, Teil 1 Abschnitt 4.3.2. "Weicher Stoß" und Abschnitt 5.3 "Widerstand der Trennwand gegenüber weichem Stoß"
    Bei einseitig zweilagig beplankten Wänden müssen die Querstösse mindestens 40 cm versetzt werden.
    Bei beiden Beplankungsarten gilt generell: keine Kreuzfugen, ausser bei Spezialplatten.

    Außerdem sind die Längsfugen auf der gegenüberliegenden Seite versetzt anzuordnen.

    Gruß Gipser
     
  7. #6 Neubau2008, 16. Juni 2008
    Neubau2008

    Neubau2008

    Dabei seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Krefeld
    Danke, das hilft schon mal sehr weiter. Wie breit dürfen die Fugen in diesem Fall maximal sein?
     
  8. #7 Gast943916, 16. Juni 2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    Wie breit dürfen die Fugen in diesem Fall maximal sein?[/QUOTE]

    sorry die Frage versteh ich nicht
     
  9. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat


    sorry die Frage versteh ich nicht[/QUOTE]

    ....vermutlich kann er zwischen den GKP die Finger durchstecken und wundert sich....
    gruss
     
  10. #9 Gast943916, 17. Juni 2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    Fugen sollten hier eigentlich gar nicht entstehen, die Platten müssen sauber aneinander gestossen sein, Schnittkanten werden gefast um Spachtelmasse aufnehmen zu können
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    nun, nee fuge entsteht schnell, bischen schräg geschnitten, dann aber den Spachtel so einbringen, das er nach innen "auspilzt"
    Und bei Einlagig würde ich mindestens Fugenband oder Vlies einspachtel, selbst wenn ich es bei z.B. unitot nicht bräuchte.

    Wer beplankt eigendlich noch nee Wand einlagig ???

    Peeder
     
  13. #11 Gast943916, 17. Juni 2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    Wer beplankt eigendlich noch nee Wand einlagig ???

    Peeder[/QUOTE]


    kann mich nicht dran erinnern, aber du siehst es gibt noch Spezialisten........
     
Thema:

Hinter Fugen Querverlattung notwendig?

Die Seite wird geladen...

Hinter Fugen Querverlattung notwendig? - Ähnliche Themen

  1. Aufgestemmte Fuge zum Erdreich wieder abdichten

    Aufgestemmte Fuge zum Erdreich wieder abdichten: Hallo, wir haben einen Anbau, der ca. 30 cm Tiefer als der Altbau liegt. Die Bodenplatte des Anbaus wurde 1978 an das Fundament des Altbaus...
  2. Fuge in Betonaußenwand 24cm tief wie verfüllen

    Fuge in Betonaußenwand 24cm tief wie verfüllen: Hallo, bei mir hat sich das Haus im Laufe der Jahre abgesenkt und ein Teil der Betonfertigteile ist vom anderen abgerissen. Über die zwei...
  3. Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?

    Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?: Hallo, es gibt eine Scheune im Garten, die damals vom Vorbesitzer zum Gartenhaus umfunktioniert wurde. Das Gartenhaus ist etwa 3,60m breit und...
  4. Betondoppelwandelemente Fugen nicht ausgefüllt.

    Betondoppelwandelemente Fugen nicht ausgefüllt.: Hallo, mit was verfüllt (verspachtelt) man am besten Fugen zwischen Betondoppelwandelementen. Der Beton ist leider teilweise nicht überall in die...
  5. Abdichten der Fugen zwischen Trittstufe und Wange

    Abdichten der Fugen zwischen Trittstufe und Wange: Hallo, habe meine Holztreppe im Altbau mit Laminat saniert,und habe die fehlende Setzstufe ersetzt. Mit welcher SilikonFarbe spritze ich am...