Historische Türbeschläge wieder halbwegs schön?

Diskutiere Historische Türbeschläge wieder halbwegs schön? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Diese alten Türbeschläge habe ich aus einem Abbruchhaus retten können (die runden), bzw. sie sind original aus unserem Haus und lagen auf dem...

  1. #1 Rusteberg, 19.01.2012
    Rusteberg

    Rusteberg

    Dabei seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Nordhessen
    Diese alten Türbeschläge habe ich aus einem Abbruchhaus retten können (die runden), bzw. sie sind original aus unserem Haus und lagen auf dem Dachboden (die eckigen):

    [​IMG] [​IMG]

    Als überzeugter Altbauliebhaber möchte ich die hässlichen Baumarkttürklinken, die unsere Vorbesitzer eingebaut hatten, jetzt wieder rauswerfen und die Türen mit alten Originalteilen versehen.

    Allerdings kriege ich das von meiner Frau nur genehmigt, wenn sie nicht mehr in diesem Zustand sind. Alle Teile scheinen innendrin aus Messing zu sein, und obendrauf war ein anderer, silberfarbener Belag angebracht. Mein Problem ist, dass dieser - wohl auch durch das bereits begonnene Abbeizen der alten Farbflecken - ziemlich beschädigt ist und sich deshalb auch mit den schönsten Metallputzmitteln kein ordentlicher Anblick herstellen lassen dürfte.
    Eine Möglichkeit wäre natürlich, alles abzuschleifen und die Teile messingfarben zu lassen. Mir gefällt aber silberfarben besser, und außerdem würde Schleifen bestimmt Kratzer hinterlassen, die auch unter Lack noch sichtbar wären.

    Am liebsten würde ich sie neu herrichten lassen.
    Und da stellen sich jetzt die Fragen:
    Welche Branche muss man ansprechen, um so etwas machen zu lassen? Geht man da zum Bauschlosser?
    Welches Metall war damals üblich, um solche Messingteile silberfarben zu überziehen? Zink war es sicher nicht, vielleicht Chrom? Oder doch etwas anderes?

    Über helfende Hinweise würde ich mich sehr freuen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. KATMat

    KATMat

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altlaster/Baugrundler
    Ort:
    Frankfurt
    Messing vernickelt

    war damals der Standard für Beschläge. Wenn man keine Nickelallergie hat, kann man das machen lassen. Einfach mal unter vernickeln suchen.
    Wird auch öfter von Sandstrahlbetrieben als Komplettpaket angeboten. Dann spart man sich die aufwendige Vorbehandlung.
     
  4. Vectra

    Vectra

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Metallveredelung

    Bin eher aus der Kfz-Branche und kann daher aus der Oldtimer-Ecke berichten: Das Stichwort, wonach Du in den gelben Seiten suchen mußt heißt Metallveredelung, manchmal auch Galvanik-Fachbetrieb. Die können die alte Beschichtung chemisch entfernen und auf dem Messing wieder neu aufbauen.

    Such Dir einen Betrieb, der nicht nur Massenware macht sondern auch kleine Chargen und Einzelstücke bearbeitet. Beschichten kann man nicht nur mit Nickel, sondern auch mit silberglänzendem Zink (recht günstig) oder auch mit hochglänzendem Chrom (eher teuer). Problematisch wird es allerdings, wenn der Messingguß porös sein sollte, da müssen die Löcher vor einer Beschichtung erst verfüllt werden. Das ist machbar aber zeitintensiv und daher teuer. Der Galvaniker kann Dir das aber nach Augenschein sagen und eine Kostenschätzung abgeben.
     
  5. #4 Rusteberg, 20.01.2012
    Rusteberg

    Rusteberg

    Dabei seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Nordhessen
    Vielen Dank erst mal. Jetzt weiß ich, in welcher Richtung ich suchen muss. Damit dürfte es funktionieren.
     
  6. #5 Isolierglas, 20.01.2012
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
  7. KATMat

    KATMat

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altlaster/Baugrundler
    Ort:
    Frankfurt
    außerdem

    würde ich die runden und eckigen nicht mischen. Beschläge genau dieser Art gibt´s oft auch in größerer Menge bei ebay recht günstig.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Historische Türbeschläge wieder halbwegs schön?

Die Seite wird geladen...

Historische Türbeschläge wieder halbwegs schön? - Ähnliche Themen

  1. Kaputte Dichtungen schon nach 9 Jahren

    Kaputte Dichtungen schon nach 9 Jahren: Hallo Forum, wir haben vor 9 Jahren unser Haus gebaut und die Fenster damals (Veka) von einem Handwerkerbetrieb bezogen. Wir haben bereits nach...
  2. Fenster-Entwässerung falsch, Fenster schon eingebaut

    Fenster-Entwässerung falsch, Fenster schon eingebaut: Guten Tag, ich hole mal etwas aus damit die Umstände klar sind :-) ich habe meine Fenster bei einem großen Baustoffhändler gekauft, welcher mich...
  3. Alter schöner Dielenboden mit Fugenproblem

    Alter schöner Dielenboden mit Fugenproblem: Hallo Leute, im Wohnzimmer meines Altbaus ist bei den Renovierungsarbeiten ein sehr schöner alter Dielenboden (ca. 100 Jahre) zum vorschein...
  4. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  5. Historische Dachdichtung

    Historische Dachdichtung: Hallo Experten, wie könnte die Dachdichtung damals zur Bauzeit gewesen sein? Es geht um ein 3-stöckiges Wohnhaus in Hamburg-Altona, dass...