hoai - gestiegene Baukosten

Diskutiere hoai - gestiegene Baukosten im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Aber das ist ja auch genau das, was bauen mit GU für viele eben so attraktiv macht: Bauen ohne Kostenrisiko. die preissicherheit bei den meisten...

  1. #41 Gast036816, 11.06.2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    die preissicherheit bei den meisten gu und gü funktionieren nach dem prinzip der nach unten gedrehten preisschrauben, meistens am rande der auskömmlichkeit, teilweise sogar darunter.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Bauliesl, 11.06.2015
    Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    02.02.2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Selbst wenn Du es bei Dir so erlebt haben solltest, heißt das noch lange nicht, dass das allgemeingültig ist
     
  4. #43 feelfree, 11.06.2015
    feelfree

    feelfree Gast

    Es gibt auch GU, die weder preislich noch qualitativ am unteren Ende zu finden sind.

    Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk
     
  5. #44 Ralf Dühlmeyer, 11.06.2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ah ja - weils bei Dir so war, kann es zwischen Flensburg und Garmisch, von Selfkant bis Görlitz immer so sein???

    Mein Gott, sind Deine Argumente flach!
     
  6. #45 feelfree, 11.06.2015
    feelfree

    feelfree Gast

    Habe ich das behauptet?


    Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk
     
  7. #46 Ralf Dühlmeyer, 11.06.2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ja, die gibt es. Aber die sind preislich auch keine "Konkurrenz" zu den Architekten, die ihre Baukosten einhalten können, weil beide eben genau den von Dir angegriffenen "Leitsatz" belegen!
     
  8. #47 Ralf Dühlmeyer, 11.06.2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    JA !
    Genau hier
     
  9. #48 feelfree, 11.06.2015
    feelfree

    feelfree Gast

    Mein von dir zitierter Satz ist Tatsache, auch wenn dir das nicht schmeckt.
     
  10. #49 Gast036816, 11.06.2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    nööh - einfach nur dauerquerulant!
     
  11. #50 feelfree, 11.06.2015
    feelfree

    feelfree Gast

    Genau. Jeder, der nicht die Meinung von den Gottähnlichen Experten ist, ist ein Querulant.
    Ganz schwaches Bild, das ihr hier mal wieder abgebt.
    Oder wer von euch bietet Kostensicherheit? Dann könnt ihr den Passus mir der Kostenkontrolle ja in eure Verträge aufnehmen...
     
  12. #51 Skeptiker, 11.06.2015
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    (veremeintliche) Kostensicherheit bieten nur GU / GÜ. Aber wie Ralf schon schrieb, eben mit der Möglichkeit, alle unzureichend definierten Qualitäten später noch zu reduzieren. Und auch dies ist eine Tatsache, auch wenn Du das nicht so siehst!

    Wie Ralf Wortmann schon schrieb schließen mittlerweile alle Haftpflichtversicherer für Architekten genau diese Kostengarantie beim Deckungsumfang ihrer Versicherungen aus! Warum w ohl? Richtig, weil dieses Risiko anscheinend deutlich zu groß oder sogar unkalkulierbar (geworden) ist.
     
  13. #52 Gast036816, 11.06.2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    feelfree - du hast doch zu wenig durchblick, von dem was du schreibst und schmeisst irgend etwas in die runde.

    glaubst du noch daran, dass irgendeiner ein gesteigertes interess hat, sich mit deinen beiträgen real auseinander zu setzen? die meisten antworten, die auf deinen beiträgen folgen, dienen nur noch der richtigstellung und der vermeidung, dass andere laien deine beiträge für bare münzen halten.

    wer hier ein schwaches bild abgibt, entscheidest nicht du.
     
  14. #53 feelfree, 11.06.2015
    feelfree

    feelfree Gast

    Du aber auch nicht.
    Und wer mit den teilweise persönlichen Pöbeleien angefangen hat, lässt sich hier ja nachlesen.
     
  15. #54 feelfree, 11.06.2015
    feelfree

    feelfree Gast

    Doch, das sehe ich genauso.
     
  16. #55 Baufuchs, 11.06.2015
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Mit anderen Worten: Den Kostenschätzungen/Kostenberechnungen der Architekten trauen die Versicherungen nicht über den Weg....:winken
     
  17. #56 berlinerbauer, 11.06.2015
    berlinerbauer

    berlinerbauer

    Dabei seit:
    29.09.2013
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Berlin
    Der Unterschied der bleibt ist aber, dass der eine vertraglich die klare Kostenobergrenze drin hat, der andere sich in diesem Thread darum windet?

    Natürlich arbeitet der GÜ mit Nachträgen, schriftlich und sauber dokumentiert.
    Aber diese Möglichkeit war in dem Textbeispiel von Herrn Wortmann ja auch für den Architekten enthalten.

    Ich finde auch das Argument von feelfree jetzt nicht so abwegig, dass der GÜ eben nicht nur die Preisschraube ggü den Handwerkern als Risikoausgleich hat. Die deutlich höhere Anzahl an Projekten, die er untereinander verrechnen kann, neben den Risikozuschlägen die er nimmt gibt ihm da schon ein ganz gutes Polster.
    Auch eine Gewinnmarge ist nicht in Stein gemeißelt. Mal läuft es besser, mal schlechter und mit jedem Projekt adaptiert man seine Annahmen und Preise.
    Jeder andre Wirtschaftszweig der regelmäßig zu Festpreisen Dienstleistungen anbietet arbeitet genauso.

    Wohlgemerkt: auch ich rede von GÜs, die nicht an der Untergrenze der Preisspanne arbeiten.

    Da der Architekt Projekte untereinander ja gerade nicht verrechnen kann, fehlt im natürlich ein wesentliches Element des Risikoausgleichs. Insofern natürlich verständlich, dass er sich nicht/weniger auf Festpreis Klauseln einlassen möchte. Deswegen muss er aber nicht gleich alle GÜs über einen Kamm scheren und pauschal schlecht reden.

    Der Festpreisvorteil ist ein klares Argument für den GÜ, neben anderen Nachteilen (wie z. B. lückenhafte Baubeschreibungen) , die diesen Vorteil möglicherweise ausgleichen. Hier muss der Bauherr natürlich andere Risiko minimierende Maßnahmen einleiten (wie Vetragsprüfung und Bauüberwachung).
     
  18. #57 Ralf Dühlmeyer, 11.06.2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sorry, aber :mega_lol:

    Warum?

    Darum z.B.:
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?91601-Mehrkosten-berechtigt

    Zum 1.837sten Mal:
    Die GÜ, die sauber kalkulieren und deren Kostenangebot ohne Zusatzwünsche des Bauherren auch wirklich passt, sind die im jeweiliegn Preissegment "hoch"preisig aggierenden und bekommen oft genug Aufträge nicht, weil es 23 billigere Anbieter gibt. Das die dann auch Müll anbieten, will der AG bloß nicht wahr haben!

    Dito bei den Architekten.
    Was meinst Du wohl, wie oft wir zu hören bekommen:
    Was - so viel rechnen Sie für unser Haus? Da ist doch nix besonderes dran (ausser Freßwarze, wild verteilten Wänden, Wellnaßoase, ...) Wenigkies, Fritz vom Fischer, SBB ;), Premium-Super-Haus, alle bieten das für 30 % weniger an.
    Architekten sind doch teuer


    Wenn man dann (z.B. im Bekanntenkreis) später mal hinhört, wars am Ende nicht billiger als das Architektenangebot (wenn man all die weggelassenen Dinge aufrechnet), hat jede Menge Ärger verursacht und trotzdem sind Mängel geblieben.
     
  19. #58 Skeptiker, 11.06.2015
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    So kann man das natürlich auch sehen.

    Allerdings zeigt bspw.http://de.wikipedia.org/wiki/Kostenberechnung (stellvertretend für zahlreiche andere gleichlautende Quellen), dass eine ganz exakte Vorhersage kaum möglich ist, oder aber eine relativ hohe Reserve enthalten muss. Und diese Reserve heißt beim GÜ / GU dann eben anders ... .
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 stockstadt, 11.06.2015
    stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28.02.2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    Hallo,

    du gibst dir die Antwort ja schon selbst.
    Im Grunde ein Offenbarungseid


    Zusammengefasst liest sich der Thread so:
    ... wir sind zwar stets bemüht, das Budget einzuhalten, aber ohne (großzügige) Reserve arbeiten wir nicht.

    LG
     
  22. #60 Gast036816, 11.06.2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    gu und gü auch nicht. bleibt am ende von der reserve etwas übrig, erhöht es die gewinnmarge.
     
Thema: hoai - gestiegene Baukosten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. http://patents.stackexchange.com/redirect/google-patents?publication=EP0157188A1

Die Seite wird geladen...

hoai - gestiegene Baukosten - Ähnliche Themen

  1. Baukosten EFH mit Keller in NRW

    Baukosten EFH mit Keller in NRW: Hallo Leute, meine Frau und ich planen ein Einfamilienhaus. Meine Frage ist nun was kostet sowas? Womit können wir rechnen damit wir nicht...
  2. Baukosten sparen - Eigenleistung/Bauhelfer aus Umfeld

    Baukosten sparen - Eigenleistung/Bauhelfer aus Umfeld: Grüßt euch! Nach nem Gespräch neulich mit einem befreundeten Bauherren geht mir ein Gedanke nicht mehr so ganz aus dem Kopf - Thema...
  3. Leistungsphase 9 nicht üblich?

    Leistungsphase 9 nicht üblich?: Wir möchten mit einem Architekten bauen, weil wir wenig Ahnung haben und so etwas wie einen guten Freund am Bau haben wollen. Freunde, die...
  4. Baukosten richtig ?

    Baukosten richtig ?: Hallo zusammen, ich habe eine Aufstellung der Baukosten (Schätzung) von meinem Architekten bekommen. Gesamtsumme welche zur verfügung steht...
  5. Hilfe bei Elektro Neuplanung und Mängelbeseitigung

    Hilfe bei Elektro Neuplanung und Mängelbeseitigung: Hallo Zusammen, wir müssen leider die gesamte Elektroinstallation, ca. 200qm plus Keller austauschen lassen. Der Meisterbetrieb hat sehr...