Hobby + Wohnraum / Dämmung im Keller

Diskutiere Hobby + Wohnraum / Dämmung im Keller im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen. Ich habe die Möglichkeit, mir im Keller einer zehn Jahre alten Doppelhaushälfte einen Hobbyraum (Musik und Filme) herzurichten....

  1. #1 Mattin90, 20.10.2020
    Mattin90

    Mattin90

    Dabei seit:
    20.10.2020
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen.

    Ich habe die Möglichkeit, mir im Keller einer zehn Jahre alten Doppelhaushälfte einen Hobbyraum (Musik und Filme)
    herzurichten.

    Die Außenwände sind aus WU-Beton und weisen keine Feuchtigkeitsschäden oder Ähnliches auf.

    Die Bodenplatte ist gegen aufsteigende Feuchtigkeit geschützt und auch der Estrich weist keine Schäden in diesem Bereich auf.

    Ich habe den Keller-Raum jetzt ein Jahr quasi leerstehend beobachtet und auch zu Testzwecken mal geheizt.

    Der Raum wird in kürzester Zeit sehr gut Warm und auch wenn dieser mal nicht geheizt wird, sind die Wände nicht "kalt" sondern eher "kühl".

    Die Maße zum Raum belaufen sich auf knapp 5,98m x 4,16m. Deckenhöhe beträgt 2,20m (leider etwas knapp)



    Im Grunde war mein Gedanke, an den rot markierten Stellen einen 70/130 BR-Kanal zu installieren, um mir so sämtliche Versorgungsleitungen herzuholen.

    Auf selbiger Stärke wollte ich dann unter dem BR-Kanal eine Profilschienenkonstruktion zur leichten Schall und Kältedämmung mit Rockwool und Rigipsplatten erstellen, sowie meine Elektroinstallation dahinter verkabeln.

    Ich weiß das eine absolute Schallisolierung nicht möglich ist. Dennoch möchte ich in diesem Bereich etwas entgegenwirken.
    Auf / an die "Zwischenwand" würden auch noch Absorber, Diffusoren und Bassfallen bereitgestellt werden um die Akustik etwas in den Griff zu bekommen.

    Meine Frage grundsätzlich beläuft sich auf folgende:

    Kann ich den Kellerraum ohne Risiken im Wandbereich nach meinen Vorstellungen Dämmen/Isolieren ? Oder besteht eine Gefahr der Schimmelbildung durch Diffusion/Temperaturunterschieden (Außenwand -> Raumtemperatur)

    Ist es zudem noch möglich, einen Vinylboden mit Trittschalldämmung auf den Estrich zu verlegen ?

    Gerne nehme ich auch Vorschläge und Tipps eurer Seite entgegen.

    Klar ist es ratsam sich einen Fachmann ins Boot zu holen. Aber vorerst hole ich mir mal bei euch Meinungen ein. Es ist nich eilig :)

    Vielen Danke und beste Grüße
     

    Anhänge:

  2. #2 chillig80, 20.10.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    601
    Ja gut, und meine Nachbarin ist, auch wenn Tag und nacht futtert, nicht etwa „dick“, sondern „vollschlank“.

    Die Frage bei meiner Nachbarin ist, ob sie bald platzt. Die Frage bei deinen Kellerwänden ist, ob der Taupunkt unterschritten wird. Bei veränderter Nutzung (mehr Anwesenheit) bringst Du mehr Wasser in die Luft und wenn Du gleichzeitig noch heizst, dann kann die Luft auch mehr Feuchte aufnehmen. Jetzt kommt es darauf an wie „kühl“ die Wände sind und welche Luftfeuchte da bei welcher Temperatur produziert wird. Wenn die Wände zu kühl sind, dann gibts da Kondenswasser. Du kennst das Prinzip aus dem Bad, da beschlagen die Spiegel manchmal auch obwohl sie überhaupt nicht kalt sind. Selbes Prinzip, nur anderes Niveau.

    Nein, kannst Du nicht. Wenn Du da jetzt irgendeine Dämmung davor nagelst, dann senkst Du die Wandtemperatur ja, weil die Dämmung eben das tun soll, sie soll die Wärme in der Luft halten und nicht in die kalte Wand lassen. Die Wand wird mit Dämmung also kälter als sie es ohne wäre. Wenn die Dämmung jetzt aber gleichzeitig die Luftfeuchte durchlässt, dann hast die Luftfeuchte an der (kälteren) Wand, also evtl. Kondenswasser...

    Es müsste schon ne Dämmung sein, die die Feuchte nicht zur Wand durchlässt.

    Es kommt jetzt noch sehr auf die Nutzung an, einmal die Woche drei Stunden alleine ist was anders als täglich die ganze Nacht mit 5 Kumpels...
     
    simon84 gefällt das.
  3. #3 JohnBirlo, 22.10.2020
    JohnBirlo

    JohnBirlo

    Dabei seit:
    28.05.2020
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    25
    Also es scheint ja eine Heizung in dem Raum zu geben und wenn das Haus erst 10 Jahre alt ist, dann wurde ja sicherlich schon damals die Heizanlage berechnet. Wurde denn dieser Raum der beheizten Hülle zugeschlagen oder hast du die Heizung im Nachhinein eingebaut. In ersterem Fall müsste der Keller von Außen sogut isoliert sein, dass du da ohne Probleme heizen kannst und der Raum wird ja anscheinend auch gut warm.
     
  4. #4 simon84, 22.10.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.589
    Zustimmungen:
    2.743
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Die Heizung wurde offensichtlich nachträglich eingebaut.

    Bei der Schalldämmung geht es wohl hauptsächlich um die Akustik / Reflektion und nicht darum, den Schall der nach außen oder in andere Räume geht zu begrenzen.
    Und es geht um eine Installationsebene.

    Den PVC Boden kannst du auf jeden Fall machen, da spricht nix dagegen.

    Für die Akustik denke ich wäre eine Akustikdecke besser (wie im Kino), oder Abspannen mit Stoff hilft auch.
    Bei der Akustikdecke wäre der Vorteil, dass man es mit Beleuchtung (Spots) oder indirekt (Vouten) kombinieren kann.
    Macht auch optisch was her.

    Sonst helfen auch Möbel im Raum schon. (Sofa etc.)

    Bei den Innenwänden kannst du im Prinzip machen wie du willst, wenn du denkst, 1x GKB und MiWo ist für dich die beste Lösung, OK.

    Bei den Außenwänden kannst du eine schwache Dämmung einbringen, ohne dass du dir massive (zusätzliche) Probleme ins Haus holst.
    Also wenn du da z.B. 20mm MiWo einbaust wird sich die Situation sicher nicht so verschlechtern, dass gleich alles schimmelt.

    Alternativ könnte man die Wände auch grobkörnig verputzen, das ist auch nicht schlecht für Akustik.
    Und je nach gewähltem Putz auch gar nicht so schlecht um Schimmel vorzubeugen.

    Das wichtigste Thema ist eigentlich hier eher lüften. Entweder eine automatische Anlage verbauen, oder regelmäßig nach Nutzung stoßlüften.
    Die Luftfeuchtigkeit muss raus, dann hast du auch kein Problem mit Schimmel.
     
Thema:

Hobby + Wohnraum / Dämmung im Keller

Die Seite wird geladen...

Hobby + Wohnraum / Dämmung im Keller - Ähnliche Themen

  1. Sanierung Dachterrasse über beh. Wohnraum

    Sanierung Dachterrasse über beh. Wohnraum: Hallo liebe Mitglieder, ich hoffe hier um Hilfe, da ich mittlerweile zu meinem Sanierungsvorhaben zig Meinungen gehört habe und nicht wirklich...
  2. Garagenbau Hobby Werkstatt

    Garagenbau Hobby Werkstatt: Hallo, Ich möchte eine Garage bauen die als Hobbywerkstatt dienen soll. Die Garage soll 3 x 8m werden und 3m hoch. Das Fundament steht schon....
  3. Dachboden ausbau für Hobby

    Dachboden ausbau für Hobby: Hallo liebe Community Ich wollte jetzt mal einen Rat von Profis für mein problem und hoffe mir kann da einer helfen :) Ich wohne in einer...
  4. Warnung für hobby: Unerwünschte Werbung

    Warnung für hobby: Unerwünschte Werbung: Beitrag: Haus von 1976 - wie Heizkosten senken? Benutzer: hobby Regelverstoß: Unerwünschte Werbung Verwarnpunkte: 0 Interne Notizen:...
  5. Bodenbelag für Hobby-/Werkstattraum?

    Bodenbelag für Hobby-/Werkstattraum?: Hallo, ich bin mir noch nicht recht schlüssig, welchen Belag ich für meinen Hobbyraum (also mit Werkbank für kleinere...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden