Hochbeet anlegen

Diskutiere Hochbeet anlegen im Nutz- und Ziergarten Forum im Bereich Rund um den Garten; Morgen zusammen. Ich trage mich mit den Gedanken ein Hochbeet anzulegen. Im Net gibt es ja tausende Möglichkeiten mit allen möglichen...

  1. helge2

    helge2

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    S/Anhalt
    Morgen zusammen.

    Ich trage mich mit den Gedanken ein Hochbeet anzulegen.
    Im Net gibt es ja tausende Möglichkeiten mit allen möglichen Materialien.

    Ich möchte es aus Beton-Holblocksteinen erstellen.(hab davon genug noch rumzuliegen)

    1.Muß eine Folie eingebracht werden ?
    2.es soll so ca.60 cm hoch werden
    3.Untergrund soll grober Holzschnitt/Hecke etc. werden
    4.Rohkompost
    5.gesiebter Humus
    6.Muttererde
    7.würde solch ein Aufbau nicht wie ein Komposthaufen wirken ?

    Wäre das so richtig ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. helge2

    helge2

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    S/Anhalt
    Meine Frage ist dahingehend,das frischer Kompost so Nährstoffreich ist.das die Wurzeln von jungen Pflanzen "verbrannt" werden könnten.

    Hat da einer einen Rat von den Kleingärtnern ?
     
  4. helge2

    helge2

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    S/Anhalt
    Meine Frage ist dahingehend,das frischer Kompost so Nährstoffreich ist.das die Wurzeln von jungen Pflanzen "verbrannt" werden könnten.

    Hat da einer einen Rat von den Kleingärtnern ?

    PS:muß dazu sagen,das ich noch nie mit Kompost gearbeitet habe.

    Hatten diese Tage den Thermokomposter geöffnet.Unten nach ca.1,5 Jahren etliche Schuppkarren volll-durchgesiebt-feinste Erde.Ohne Würmer.

    Den Rest vom Siebanteil wurde wieder zugeführt in die Tonne.
     
  5. #4 stockstadt, 24. August 2014
    stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    Hallo,

    bei 60 cm kann man "zum Arbeiten" nicht in die Hocke bzw auf die Knie, aber auch nicht gerade stehen ... das gibt "Rücken" :mega_lol:
    Lege lieber noch einen Stein drauf.

    LG
     
  6. #5 wasweissich, 24. August 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    viel hilft nicht immer viel .....
     
  7. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Im ersten Jahr pflanzt Du drauf, was viele Nährstoffe verträgt: Tomanten, Kürbis, Kohlrabi - die bekannten Starkzehrer. Wenn alles noch neu ist, dann besorg dir ein Buch über Bio-Gartenbau und darin findet sich auch ein Hochbeet samt Nutzung. Wenn es den Rücken schonen soll, dann ruhig 80 cm hoch machen. Folie finde ich nicht wichtig, aber Kanienchendraht drunter, sonst sind ganz fix die Mäuse drin, die Regenwürmer weg und Pflanze ebenso.
     
  8. #7 gunther1948, 25. August 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    60 cm und die steine beissen sich, ausserdem wird der rand zu breit.
    hochbeet abmasse 2,00 x 1,00 höhe 6 x 14 cm aus douglasien- terrassenbretter 28mm dicke.
    unten ein feinmaschiges gitter gegen wühlmäuse und ratten, mäuse einbauen, ringsum folie.
    1. lage baumschnitt dann rasensoden,
     
  9. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    Auch ich bin gerade dabei, uns ein Hochbeet zu bauen. Die Planung ist bereits abgeschlossen und die Pfostenträger sind schon bestellt. Holz muss ich noch kaufen, es werden auch 27er oder 30er Glattkantbretter aus Douglasie. Allerdings kleckern wir nicht, sondern klotzen. Das heißt, unser Beetchen wird bei einer Höhe von 80 cm 150 cm breit und 400 cm lang.
    Meine Frau freut sich schon auf die erste Ernte im nächsten Jahr...
     
  10. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    wie kommt man bei 150 breite denn im stehen in die Mitte? Da musst du dann draufklettern oder?
     
  11. #10 gunther1948, 25. August 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo holger
    in oberfranken sind die geometrischen abmessungen der frauen anders. duck unn wesch

    gruss aus de pfalz
     
  12. SvenBaut

    SvenBaut

    Dabei seit:
    25. August 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Karlsruhe
    Also ich habe in meinem Garten normale Beete und Hochbeete.
    Ein Hochbeet ist sicherlich nicht schlecht, für Salat, Radieschen und anderes was man so mal schnell in Hausschuhen ernten will. Ansonsten sehe ich keine Vorteile für Hochbeete. Ich würde lieber auf normale Beete zurückgreifen. Bücken muss man sich auch da nicht viel, ich kann alles in ihnen anpflanzen und auch schön durchwechseln (Tomaten sind in Hochbeeten ja nicht mehr erreichbar). Im Fühjahr fahr ich dann nur einmal mit der Motorsense durch meine Tiefen beete und bin schnell fertig mit dem Vorbereiten.

    Wenn es doch Hochbeete werden sollen, dann nimm Doppelstabmatten, mach innen so Noppenbahnen rein und fülle dann auf. Außen kannst du dann mit 25cm abstand Steinplatten um die Beete zum laufen machen. In dem Abstand zwischen Hochbeet und Gehweg kannst du dann rankendes Gemüse wie Kapuzinerkresse einflanzen. Das wächst dann nach oben, sieht gut aus und schmeckt natürlich auch lecker :)
     
  13. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    Hier also das Ergebnis, falls es jemanden interessiert. Ist gestern vorerst (Humus sackt nach und muss dann noch nachgefüllt werden) fertig geworden und kann im nächsten Frühjahr bepflanzt werden.

    Abmessungen: lxbxh=400x150x83 cm

    Konstruktion: 8 Pfosten auf einbetonierten L-Pfostenankern, um Bodenkontakt des Bauwerks zu vermeiden. Umlaufend 25mm dicke, gehobelte und gefaste Lärchenbretter (extra anfertigen lassen). Abspannung der 4 inneren Pfosten mit 2x6mm Gewindstahl (gemäß statischer Berechnung unter Berücksichtigung des Erddrucks)

    Ausstattung: etwas stärkeren Hasendraht am Boden als Wühlmausschutz, Maschenweite 15 mm, an den Seiten 10 cm hochgeführt und an den Wänden angetackert. Innenere Seitenwände komplett mit Teichfolie ausgelegt, ebenfalls angetackert und oben mit zusätzlicher Leiste "angeklemmt". Umlaufender Kranz aus waagrechten Brettern als Abschluss (wirkt auch als gleichzeitige horizontale Stabilisierung

    Füllung: gemäß allgemein anerkannter Hochbeet- bzw. Hügelbeetregeln

    Kosten: ca 500 Euro inklusive Befestigungsmaterial und Füllgut

    Arbeitszeit: ca 4 Samstage

    Fazit: sehr stabiles, erdbebensicheres Bauwerk, das sich hoffentlich nicht als zu groß erweist. Die Füllung mit Humus war ganz schön anstrengend (weil soo viel Zeug reingeht...)

    IMAG1006-4.jpg
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hast Du keine Angst, dass Dir auf den Brettern bei Regen das Wasser stehen bleibt? Oder noch Ersatzbretter als Reserve?
     
  15. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ach, das haben wir schon seit 25 Jahren auf der Terasse als oberes Brett... Da ist ein waagerechtes Lärchenbrett. Hält ohne Probleme...
     
  16. Einmal

    Einmal

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mettmann
    Benutzertitelzusatz:
    ... im Leben
    Schickes Teil ... du bist eindeutig Perfektionist (und hast genug Zeit).
     
  17. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    Nein, ich habe keine Reservebretter RB, bin mir aber bewusst, dass dies wohl die ersten Teile sein werden, die verrotten. Allerdings macht mir HPFs Beitrag durchaus Mut.

    Freut mich, dass es dir gefällt, Einmal. Ich glaube nicht, dass ich ein Perfektionist bin. Ich mags halt gerne massiv und wenn ich was mach, dann gscheit und nur einmal :-)

    Im übrigen hab ich natürlich auch nicht mehr Zeit als andere. Bekanntlich ist ja nichts gerechter verteilt, als die Zeit - alle Menschen diese Erde haben gleich viel, nämlich 24 Stunden pro Tag.
    Der Unterschied liegt vielleicht nur darin, dass während du am Samstag früh erst um 8.00 Uhr aufstehst, ich um diese Zeit bereits mein zweite Frühstück einnehme. ;-)
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. rodopp

    rodopp

    Dabei seit:
    8. November 2013
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Erfurt
    also Berufsbezeichnung "habe ich" geht auch, ok ...
     
  20. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Das ist schick geworden und es sollten im nächsten Jahr gute Ernten drauf wachsen. Wenn der Winterregen die kostbaren Nährstoffe nicht auswaschen soll, dann gönne ihm noch eine Abdeckung. Alternativ Frühbeetfenster und im März sind die ersten Radieschen drin; Portulak als Salat der Wikinger.
     
Thema:

Hochbeet anlegen

Die Seite wird geladen...

Hochbeet anlegen - Ähnliche Themen

  1. Preisberechnung für Beton L-Steine als Hochbeete

    Preisberechnung für Beton L-Steine als Hochbeete: In meinem Garten wurden von einem Gartenbauer L-Steine gesetzt, die als Hochbeet dienen Gesetzt wurden z.B. Zwei einfache L-Steine und vier...
  2. Hochbeet/Mauer betonieren und verputzen, auf was sollte man achten?

    Hochbeet/Mauer betonieren und verputzen, auf was sollte man achten?: Hallo, ich würde gerne eine Abtrennung als Art Hochbeet betonieren. Soll ungefähr so aussehen: [ATTACH] [ATTACH] Es soll ca. 45 cm breit und...
  3. Haus anlegen lassen

    Haus anlegen lassen: Hallo, wir müssen nächstes Jahr unser Haus mal wieder neu anlegen lassen, weil der Verputz langsam anfängt an manchen Stellen abzubröckeln und...
  4. Fundament neben bestehendem Fundament anlegen

    Fundament neben bestehendem Fundament anlegen: Hallo, ich will eine Garage an eine bestehende Nachbargarage anbauen. Um das Streifenfundament entlang der Nachbargarage (9m) anzulegen, müsste...
  5. Neue Terrasse im Reihenmittelhaus anlegen

    Neue Terrasse im Reihenmittelhaus anlegen: Liebe Community, nachdem ich schon mehrere Beiträge zum Thema gelesen habe und die Meinungen der Forums Mitglieder aber auch GaLa Bauer, die...