Höhenunterschied zum Nachbarn - Bitte um Hilfe/Ideen

Diskutiere Höhenunterschied zum Nachbarn - Bitte um Hilfe/Ideen im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo zusammen, ich durchforste nun schon einige Zeit das www, aber die Lösung habe ich noch nicht gefunden. Daher hoffe, dass ihr mir nun...

  1. #1 Sammy4547, 14. Juli 2012
    Sammy4547

    Sammy4547

    Dabei seit:
    14. Juli 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm.
    Ort:
    Im Norden
    Hallo zusammen,

    ich durchforste nun schon einige Zeit das www, aber die Lösung habe ich noch nicht gefunden. Daher hoffe, dass ihr mir nun einen guten Tipp geben könnt.

    Mein Problem:

    Unser Grundstück ist etwas tiefer als das Nachbargrundstück. Die Nachbar (es versteht bisher niemand) haben ihr Grundstück mit einem Gefälle zum Haus. Wir hingehen haben Gefälle vom Haus weg, was aus meiner Sicht die logische Variante ist. Daraus ergibt sich ein Höhenunterschied zwischen ca 15-50cm.
    Hinzukommt, dass das Nachbargrundstück nicht nur ein entgegengesetztes Gefälle hat, sondern sich auch noch zu uns hin neigt. Somit bekomme ich also auch gerne mal das Regenwasser vom Nachbarn geschenkt...

    Leider verstehen unsere Nachbar das Problem nicht wirklich und ich habe keine Lustmoch länger mit denen auseinanderzusetzen. Sind leider etwas komplizierter...

    Ich würde nun gerne eine Kante/Mauer erstellen die folgende Zwecke erfüllen soll...

    1.) Das Oberflächenwasser/Regenwasser aufhalten. Die Fützen dürfen dann gerne auf dem Nachbargrundstück entstehen...

    2.) Da war einen Maschendrahtzaun auf der Grenze haben/benötigen, soll die Mauer/Kante die Erhöhung pflegeleichter machen. Es ist sehr mühsam, dass Unkraut hinter/zwischen unserem Zaun zu zupfen.

    Bisher habe ich noch nicht die Materialen/Anleitungen gefunden. Daher bin ich sehr dankbar über eure Ratschläge...

    Vielen Dank Im Voraus

    Sammy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Vorweg:
    Es ist nicht zulässig, daß nennensewert Wasser vom Nachbargrundstück auf Eures läuft!
    Der Nachbar ist verpflichtet, etwas dagegen zu tun.
    Z.B. könnte man ihm anbieten, sich an den Kosten Euer geplanten Stufe zu beteiligen.

    Der Höhenunterschied ergibt sich an der Grenze?
    Und besteht im Moment im Form einer Böschung?
    Wenn Ihr das in einen Absatz umwandelt, wessen Grundstück wird dann erhöht bzw. tiefergelegt (gegenüber dem URSPRÜNGLICHEN Geländeverlauf)?
     
  4. #3 Rudolf Rakete, 14. Juli 2012
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
  5. #4 Sammy4547, 14. Juli 2012
    Sammy4547

    Sammy4547

    Dabei seit:
    14. Juli 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm.
    Ort:
    Im Norden
    Habe gerade mal versucht anhand alter Foto's den usprünglichen Zustand anzuschauen. Es sieht so aus, dass schon vorher dieses gefälle vorhanden war.
    Wir haben die gleiche Firma gehabt, welche zeitgleich Mutterboden verteilt hat. Dieser sagte mir noch, dass er dieses Gefälle für die Nachbarn beibehalten sollte bzw gewünscht wurde ein noch stärkeres Gefälle, dieses hat er jedoch nicht gemacht.
    Bei der Aufschüttung wurde eine Übergang / Böschung zu uns hergestellt. Diesen habe ich aber später wieder entfernen lassem, weil diese auf unserem Grundstück hergestellt wurde. Wobei ich glaube, dass zu dem Zeitpunkt die Grenze nicht wirklich zu erkennen war...
    Ich würde sagen, dass die Nachbarn bis zu 20-30cm aufgefüllt haben. Bei mir wurde deutlich mehr aufgefüllt... Teilweise über einen Meter!

    Ich hatte mal einen netten Herren vom Tiefbauamt der Stadt hier. Dieser sagte zu dem Gefälle der Nachbarn "so etwas hätten wir nie genehmigt, aber jetztmist es zu spät". Meine Nachbarin kommt immer mit der Aussage, sie hätten eine Sondergenehmigung irgendwas aufzufüllen. Aus meiner Sicht hatte max eine Sondergenehmigung, dass Haus/Fundament höher zu setzen.

    Kurz gesagt, es besteht aktuell eine mehr oder weniger glatte Kante (90 Grad winkel).

    die Grenze ist ca. 38meter!

    Ich freue mich riesig dass ihr auf das rechtliche Thema eingangen seit. Bitte aber auch an die Frage denken, was man machen könnte das Problem in Griff zubekommen. ;-)

    Vielen Dank für die schon gegebenen Antworten und natürlich auch für die vielen folgenden.. ;-)
     
  6. #5 ralph12345, 14. Juli 2012
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Der Nachbar muss sehen, daß das Wasser auf seinem Grund bleibt. Da Wasser der Schwerkraft folgt, ist eins mal klar, ein konstantes Gefälle hin zu Euch ist schlecht.
    Er kann nun an der Grenze zu Euch einen kleinen Wall aufschichten und den mit gut wurzelnden Pflanzen oder mit Rasen befestigen. Er kann eine Rinne vor die Grenze setzen mit genug Aufnahmekapazität für heftige Unwetter oder eine Rinne mit Drainage oder Anschluss an einen Sickerschacht. Er kann das Gefälle auf seinem Grund neu modellieren in Richtung weg von der Grenze, wird aber bei Hanglage wohl schwierig.

    Was er nicht kann, ist das Thema ignorieren. Auch wenn das alles so genehmigt sein sollte, muß er dennoch das Wasser bei sich halten. Wie auch immer. Sein Problem. In dem Fall würde ich auch mal beim Bauamt vorstellig werden und wenn sich da nichts tut zur Not beim Anwalt.

    Wenn Du das unbedingt selber lösen willst, wirst Du viel Platz dafür hergeben müssen, den "Deich" bei Euch zu errichten, was bei einer senkrechten Kante derzeit wohl erstmal viel aufschütten bedeutet - kostet... Oder eine kleine Betonkante, je nach Gefälle auf der anderen Seite 10cm hoch? Preiswert aus Rasenkanten oben auf der hohen Kante, hält aber Wasser auch nur begrenzt auf, es kommen keine Sturzbäche mehr, aber wasserdicht ist das nicht. Oder je nach Lage von Absatz und Grenze halt L-Steine bei Euch. Das löst aber alles nicht das Problem, das das Wasser irgendwo hin muß. Das sucht sich schon seinen Weg...
     
  7. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @sammmy4547
    Der Raketenlink zum Nachbarrecht NRW wird, so Du wirklich wie angegeben "im Norden" lebst, Deinen Nachbarn nicht interessieren.

    Anruf beim Bauamt wg. Nichteinhaltung Nachbarrecht bringt auch nichts, da muss man dann schon zivilrechtlich ran.

    PS:
    Wenn Du als Wohnort wenigstens das Bundesland angeben würdest, wäre das hilfreich
     
  8. #7 Sammy4547, 15. Juli 2012
    Sammy4547

    Sammy4547

    Dabei seit:
    14. Juli 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm.
    Ort:
    Im Norden
    schleswig- Holstein :-)
     
  9. #8 Sammy4547, 15. Juli 2012
    Sammy4547

    Sammy4547

    Dabei seit:
    14. Juli 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm.
    Ort:
    Im Norden
    Ich würde euch gerne mal ein Foto einstellen, nur bekomme ich es vom ipad nicht hin. Werde es später nachholen.

    An die Rasenkanten habe ich auch bereits gedacht. Zumindest würden diese doch das Wasser einige Zeit aufhalten und somit sollten die Fützen an der Grenze hoffentlich verschwinden.
    Nur möchte ich am liebsten gleichzeit auch die Kante pflegeleichter gestalten. Da wir einen Zaun brauchen (Hunde) ist es sehr mühsam durch den Maschendraht Unkräuter zu zupfen.
    Die ca. 6-8m an denen der Höhenunterschied um die 50cm beträgt, würden die Kanten wenig bringen. Habe dort schon an einfache Gehwegplatten gedacht.
    Sicherlich ist es nicht die schönste Lösung, aber ich gehe davon aus, dass wir nach und nach weitere Pflanzen und Beete planzen/anlegen.
    Hab ihr da vielleicht eine bessere Idee??

    Ich denke auch, dass die Nachbarn einsehen müssen, dass es nicht mein Problem ist. Ich kann nichts dafür, dass sie das Grundstück so angelegt haben.
    Das Aufgrund von ebtl Maßnahmen der Rasen neu gesäht oder die Hecke neu gepflanz werden muss, ist ebenfalls nicht mein Problem.

    Die angesproche Rinne wäre eine super Lösung. Ich habe diese am Ende vom Grundstück um mein Oberflächenwasser abzuleiten. Unser Boden ist leider nicht sehr aufnahmefähig und es gab Zeiten wo ich nur mit einer großen Pumpe entgegen arbeiten konnte. Es stand teilweise am Ende Knie hoch Wasser. ;-)
    Glaube aber auch, dass das Problem nicht ernst genommen wird. Evtl auch aus Angst vor Kosten und Aufwand.
    Ich habe das Problem auch schon einem Anwalt geschildert. Dieser hat die Gleiche Meinung.
     
  10. #9 Rudolf Rakete, 15. Juli 2012
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Da hast Du Recht, irgendwie hatte ich NRW gelesen. :yikes Sorry

    Na dann hier: http://www.schleswig-holstein.de/MJ...nachbarrechtsgesetz__blob=publicationFile.pdf

    § 27

    bei uns hier in der Gegend reicht eine Meldung beim Bauordnungamt, da muß man nicht zivilrechtlich gegen angehen.
     
  11. #10 Rudolf Rakete, 15. Juli 2012
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Korrektur §26 ists.
     
  12. #11 ralph12345, 16. Juli 2012
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Versuch macht klug.
    Bauordnungsamt kontaktieren, Nachbarn nerven, mal ganz vorsichtig die Möglichkeit einer Klage erwähnen, Klage androhen, und wenn alles nichts hilft --> Anwalt und klagen.

    Beim nächsten Regen ein paar Fotos von den Sturzbächen zu machen, hilft vielleicht bei der Einsicht beim Nachbarn und später beim Amt ode beim Gericht.
     
  13. #12 Sammy4547, 16. Juli 2012
    Sammy4547

    Sammy4547

    Dabei seit:
    14. Juli 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm.
    Ort:
    Im Norden
    Von Zeit zu Zeit wird es immer wieder zum Thema und sie werden von uns darauf angewiesen... Ich finde es immer nur so "nervig", wenn daraufhin nicht viel passiert. Die Schritte bzgl. Klage etc, sind natürlich nur die letzte Lösung. Möchte es mir ja nicht gleich nach 1 Jahren bei uns im Baugebiet verscherzen. Wobei ich mir da ja nun eigentlich nichts vorwerfen muss. Den Fehler habe ich ja nicht begangen! ;o)

    Ich lade gleich einmal Foto's hoch... Bin gespannt auf eure Meinungen! :o)
     
  14. #13 Sammy4547, 16. Juli 2012
    Sammy4547

    Sammy4547

    Dabei seit:
    14. Juli 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm.
    Ort:
    Im Norden
    Hier erkennt man hoffentlich das Gefälle und auch die Kante die verschönert werden soll...

    Nachbar Gefälle.jpg

    Hier ein Beispiel wie es nach dem Regen aussah. (Dort hatten wir noch kein Rasen und es war wunderbar zu erkennen)

    Wasser1.jpg
     
  15. #14 flashbyte, 16. Juli 2012
    flashbyte

    flashbyte

    Dabei seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezi
    Ort:
    Z
    ich verstehe die Aufregung und die Schwingerei mit der Rechtskeule nicht so ganz, weil der TE schreibt:

    ich interpretiere das so, dass der Nachbar das natürliche Gefälle beibehalten hat und lediglich Mutterboden (gleichmäßig?) aufgefüllt hat.
    in der Annahme die TE richtig verstanden zu haben:
    Wer will jemanden zwingen den natürlichen Geländeverlauf seines Grundstücks zu ändern? Mit welchem Recht?
    Wir haben auch am Hang gebaut, das Grundstück wurde auf 2 Ebenen terrassiert, ist aber noch immer leicht "zu uns" geneigt. Ich finde die Aussicht eigentlich schön... ich habe das gesamte Grundstück auf der Südseite immer im Blick - mir gefällts und selbst bei den massiven Regenfällen in den letzten Tagen kam nie auch nur Ansatzweise Wasser aus dem Garten auf der Terasse an.
     
  16. #15 wasweissich, 16. Juli 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    im norden ist ein friesenwall eine übliche lösung
     
  17. #16 ralph12345, 17. Juli 2012
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Der Nachbar ist verpflichtet, das bei ihm anfallende Niederschlagswasser bei ihm zu behalten. Das darf schlicht nicht zum nächsten Nachbarn abgeleitet werden. Wie er das macht, ist sein Problem. Dazu muß nicht zwingend der Geländeverlauf geändert werden, wenn der Nachbar eine schmale, tiefe Ablaufrinne mit Pumpe lieber mag - auch gut.

    vom Foto her.. Die Pfützen entstehen schnell. Ist denn nachweisbar, daß die vom Nachbarn aus gefüllt werden? Ich mein, bei Euch regnets ja nun auch drauf, wenn das da nciht versickern kann, z.B. weil nach dem Rasen säen mit der Walze etwas verdichtet, dann entstehen Pfützen... Und wenn Euer gefällt in Richtung Zaun geht, dann sammelt sich da EUER Regenwasser...
    Beweis wären Rinnsaale oder Sturzbäche die Böschung runter, hinterher Erosionsspuren. Aber Pfützen - sagen nichts aus.
     
  18. #17 Sammy4547, 17. Juli 2012
    Sammy4547

    Sammy4547

    Dabei seit:
    14. Juli 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm.
    Ort:
    Im Norden
    An dieser Stelle haben wir leichtes Gefälle vom Nachbarn zu uns. Als die Kante nicht bewachsen war, konnte mal teilweise den Wasserlauf sehen. Außerdem entstehen am Nachbargrundstück an gleicher Stelle die Fützen...
     
  19. #18 Rudolf Rakete, 17. Juli 2012
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Ist das ganze denn so tragisch, dass man da ein Faß aufmacht.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 ralph12345, 17. Juli 2012
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Ermessenssache.. Offenbar stört es den Threadersteller, sonst wäre das Thema nicht hier.. Andererseits... Wenns nicht so dramatisch ist, und danach sieht es in den Bildern aus, dann ist das auch mit Spaten und Schaufel in ein paar Tagen Eigenarbeit zu beheben.
     
  22. #20 benutzer1, 17. Juli 2012
    benutzer1

    benutzer1

    Dabei seit:
    27. Januar 2012
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Andernach
    Nö.

    Wie man sich über die Minipfütze aufregen kann, ist mir schleierhaft.
     
Thema: Höhenunterschied zum Nachbarn - Bitte um Hilfe/Ideen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. neubau garten abschüssig zum nachbarn

    ,
  2. terrassierung zum nachbargrundstück

    ,
  3. regenwasser vom nachbargrundstück

    ,
  4. regenwasser gefälle grundstück,
  5. Gefälle zum Nachbarn mit wasserrinne,
  6. weg mit gefälle zum nachbarn,
  7. grundstücksgrenze höhenunterschied,
  8. nachbarrecht höhenunterschied,
  9. oberflächenwasser vom nachbarn,
  10. vom Nachbarn wasser,
  11. hanggrundstück Gefälle wasser nachbar,
  12. nachbargrundstück liegt tiefer ideen
Die Seite wird geladen...

Höhenunterschied zum Nachbarn - Bitte um Hilfe/Ideen - Ähnliche Themen

  1. Treppengeländer aufhübschen jemand Ideen?

    Treppengeländer aufhübschen jemand Ideen?: Hallo Bin gerade dabei nen Plan zu machen für die Sanierung und gerade dabei zu überlegen ob das alte Geländer raus soll Oder ob man es ein...
  2. Essigessenz verkocht! Hilfe!!!

    Essigessenz verkocht! Hilfe!!!: Hallo liebes Forum! Ich war so "dumm" und habe mit Essigessenz geköchelt! Seitdem werde ich den Geruch nicht mehr los! Hier der genaue Ablauf:...
  3. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  4. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...
  5. Hilfe bei Suche nach Grundstück

    Hilfe bei Suche nach Grundstück: Hallo zusammen, mein Name ist Jürgen und ich komme aus Neuss in der Nähe von Düsseldorf. Meine Frau und ich möchten in absehbarer Zeit im...