Hohlkehle

Diskutiere Hohlkehle im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Tach´chen! Wer kann mir sagen, wie eine Hohlkehle richtig ausgeführt wird? Mein Problem: die WU-Bodenplatte soll mit Bitumenbahnen (verschweißt)...

  1. Gast

    Gast Gast

    Tach´chen!
    Wer kann mir sagen, wie eine Hohlkehle richtig ausgeführt wird? Mein Problem: die WU-Bodenplatte soll mit Bitumenbahnen (verschweißt) ganzflächig belegt werden. Danach sollen BetonFertigteilwände fürs Kellergeschoß gesetzt werden.
    Ich frage mich nun, ob die Hohlkehle in wagerechter Ebene auf die Bitumenschweißbahn gesetzt werden darf oder ob die Hohlkehle unbedingt direkt auf die WU-Bodenplatte gesetzt werden muß?
    H.Schmidt
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Hohlkehle. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    02.05.2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Wieso : DEIN Problem ?

    Mir deucht, Du bist ein Selberbauer.
    Wer DIESE Frage SO stellt, der sollte soetwas nicht selbst machen!
     
  4. Gast

    Gast Gast

  5. Gast

    Gast Gast

    ... nein, ich bin kein Selbstbauer - habe aber bis jetzt festgestellt, wenn ich nicht mitdenke, dann wird gefuscht bzw. keiner gibt sich Mühe und es kommt zu Fehlern ... . Um vorzubeugen, die Bauausführende Firma kann ich nicht wechseln ... !

    Übrigens, es gibt da ja schon im Netz wiedersprüchliche Auslegungen. Siehe
    http://www.prokeller.de/folien/pdf/F18.PDF
    [Meiner Meinung ist Dchtungsschlemme (zumindestens von "PCI") auch ein weiches Medium. Trotzdem soll unter obiger Adresse die Hohlkehle darauf gesetzt werden ... .
    Übrigens ich brauche immer noch eine vernünftige Antwort ... .
    Herbert Schmidt]
     
  6. #5 bauhexe, 14.04.2003
    bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17.02.2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    Hallo Gast,
    gegen Pfusch kenn ich ein gutes Mittel, klappt garantiert und verbessert die Stimmung.
    Zuckerbrot und Peitsche !
    Also, am Freitag mittag bringst oan Tragerl Bier auf Baustelln und beredst mit die Leit, wias die nächste Woche weitergeht.
    Wichtig:
    - Viele Fragen stellen!
    - Nicht belehren!
    - Erzählen was Du wo anders gesehen hast ( kann ja auch hier gewesen sein )

    Bei WU Bodenplatte und Fertigteilwänden, muß ich jetzt fragen : Dopplefiligranwände oder massive Fertigteile?

    Das Beispiel von Prokeller, siehe oben, ist für einen gemauerten Keller. Wenn mit Filigranelementen oder monolithisch ein WU Keller erstellt wird MUSS das Fugenband rein.
    Wie sieht's denn mit dem Wasser aus? Grundwasser: drückend, oder nicht, Sicherwasser, oder nur Erdfeuchte? Wogegen dichtst Du ab?

    Gruß Hexe
     
  7. Gast

    Gast Gast

    Hä?

    Wie soll denn bei dem link die Hohlkehle auf den Wu-Beton sinnvoll gesetzt werden? Geht doch nur auf die Schweißbahn..

    Das ist aber ohnehin das kleinste Problem, die Ausführung als solche ist doch wesentlich.

    Aber wie Bauhexe schon fragte: was ist eigentlich Voraussetzung und was ist geplant?
     
  8. Gast

    Gast Gast

    ... ich wusste nicht, dass es so schwierig wird:
    die Betonfertigteile werden von der Fa. Tinglev im Keller aus monolitischen Stahlbetonfertigteilen und darüber aus Leichtbeton gefertigt (Decke: Filigrandecke, vergossen mit Aufkantung der Fertigteilwände).
    Kein Grundwasser aber es könnte sein, Sickerwasser oder nicht drückend .... . Auf jeden fall soll es dicht werden.
    Wandaufbau von innen(Kellerbereich): 20cm Betonfertigteil - Dickbeschichting - Dämmung mit Styropurplatten (oder so) - Mörtelbett und Kalksandstein (als Tragwerk für obere Klinkerwand im Erdgeschoss) - Dickbeschichtung und Drähnplatten aus Styropur.
    Der Übergang von Betonplatte zur Bodenplatte soll ebenso wie der Übergang von Kalksanstein zur Bodenplatte eine Hohlkehle bekommen.
    Ja wie ist es denn nun richtig und wie soll die Abdichtung von innen nach aussen sein? Mein Hauptauftragnehmer ist kooperativ - ich muss es ihm nur sagen.
    H. Schmidt
     
  9. Gast

    Gast Gast

    ???

    Weiß der Auftragnehmer das etwa nicht? Dann würde ich den wechseln.

    Ansonsten kommt es auf die Schweißbahn an. oberseitig Vlies oder besandet? Oder Schmelzfolie?

    Steht aber oben schon: AUF
     
  10. Anzeige

    Guck mal HIER... an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Gast

    Gast Gast

    ... einen HAN kann man nicht so einfach wechseln - was soll das. Es gibt Verträge usw.!

    Hier noch ein Bild als Anhang.
    H.S.
     
  12. Gast

    Gast Gast

    Doch,

    kann man. Man kann aber auch Gutachter füttern.
     
Thema: Hohlkehle
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hohlkehle decke herstellen

    ,
  2. brauch ich eine Hohlkehle

    ,
  3. hohlkehle zimmerdecke warum

Die Seite wird geladen...

Hohlkehle - Ähnliche Themen

  1. Hohlkehle fehlt

    Hohlkehle fehlt: Hallo zusammen, zum Thema Hohlkehle gibt es ja schon einige Einträge. Diese Bestätigen mir, dass eine Hohlkehle was Wichtiges ist... Wir haben...
  2. Fliesen verlegen innenecke Hohlkehle Aluprofiel?

    Fliesen verlegen innenecke Hohlkehle Aluprofiel?: Ahoi, hoi Würde gerne wissen ob es besser ist beim fliesen die innenecke mit einem Aluprofiel (Hohlkehle) abzuschließen, oder doch lieber einer...
  3. Wassereinbruch durch defekte Hohlkehle

    Wassereinbruch durch defekte Hohlkehle: Guten Tag, wir hatten vor etwa 14 Tagen Wassereinbrüche im gesamten Kellerbereich. Zwischenzeitlich waren 2 Sachverständige/Firmen hier, sahen...
  4. Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten

    Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten: Hallo, ich habe ein Einfamilienhaus (BJ 2001, von mir im Jahr 2006 vom damaligen Eigentümer abgekauft) und habe seit Jahren feuchte Kellerwände,...
  5. Hohlkehle / Fundamentüberstand

    Hohlkehle / Fundamentüberstand: Hallo, ich habe eine Frage, weiß aber nicht, ob ich bei "Mauerwerk" richtig bin. Unser Architekt hat bei unserem Altbau eine Vormauerung im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden