Holz im Bad?!

Diskutiere Holz im Bad?! im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Forenmitglieder, trotz vieler abratender Ratschläge und Tipps von Bekannten würden wir sehr gerne unser Bad mit möglichst viel Holz...

  1. #1 HolzhausWolli, 26.07.2006
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Hallo liebe Forenmitglieder,

    trotz vieler abratender Ratschläge und Tipps von Bekannten würden wir sehr gerne unser Bad mit möglichst viel Holz versehen. Dies betrifft den (ggf. kompletten) Bodenbelag, aber evtl. auch die Rückwand und den Boden der bodenbündigen Dusche.

    Klar: Wasser in Kombination mit Wasser klingt zunächst hinsichtlich Haltbarkeit und Pflegeaufwand unlogisch.

    Aber: Aus vielen Fachzeitschriften heraus wissen wir daß gerade der Werkstoff Holz immer mehr Einzug ins Bad nimmt. Demnach sollten doch auch mittlerweile Behandlungsmethoden, bzw. spezielle Holzarten verfügbar sein, die sich insbesondere für Naßräume eignen, so daß wir nicht zwingend auf künstliche Holznachbildungen angewiesen sind.

    Beispiel: Die Hösch-Dampfdusche Sensamare ist auch mit einem Holzrost erhältlich. In diesem Fall handelt es sich um Meranti-Holz.

    Wer kann uns Auskunft darüber geben, welche Holzarten sich darüber hinaus eignen?
    Wer hat bereits Erfahrung mit "viel Holz im Bad"
    Gibt es Kriterien, die besonders beachtet werden müssen?

    Schon jetzt schönen Dank für Eure Antworten!:28:

    HolzhausWolli
     
  2. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Geht nicht, gibts nicht.

    Hallo!

    Es gibt Waschbecken und Badewannen aus Holz, und es gibt badezimmergeeignete Holzfußböden. Daher kann es kein Problem sein, auch an der Wand Holz zu verbauen.

    Ich denke, daß es hauptsächlich eine Frage der richtigen Partner ist. Will meinen: Planung und Ausführung.

    Gruß Lukas
     
  3. #3 HolzhausWolli, 28.07.2006
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Noch weitere Tipps?

    Dir Lukas schon mal ein Dankeschön für Deinen Beitrag! Ich denke auch daß es auf den richtigen Partner ankommt. Bei unserem Gespräch zur Badplanung kam schon einmal die Idee auf vor der senkrechten Duschrückwand, die mit Holz beschlagen sein soll, eine Glasscheibe als Schutz zu setzen....mal sehen wie wir es machen.

    Gibts noch andere Tipps aus dem Forum?
     
  4. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
  5. hapfel

    hapfel

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Dachau
    Hallo wolli,

    ich kann Dir keine Garantie geben, aber:

    Vadder hat vor 15 Jahren ein Blockhaus gebaut; ich hab' dann da noch 10 Jahre 'drin gelebt, 1. Stock (Dachschräge).

    Im Bad WC und Waschbecken Keramik, Duschwanne Acryl, Wasserleitungen und Installation Kupfer, Duschabtrennung Acrylglas.

    Ansonsten viel Holz: Holzboden, Holzwände, Holzdecke, Holz...etc.
    Auch die Abdeckung der Eckdusche gegen die Wand war eine simple 3-Schicht-Platte aus Fichte, unbehandelt.

    Das Holz darf schon mal kurz nass werden, es *muss* aber abtrocknen können, und das möglichst flott. In dem Fall z.B. Abdeckung Dusche mit Hinterlüftung und unterem Abstand zur Duschwanne eingebaut, das Eck 'geometrisch', d.h. mit Hintergreifwinkel aus Holz, gedichtet etc. etc.

    Geht alles, erfordert etwas (nur etwas, z.B. keine Spritzorgien in der Dusche) Disziplin, beschert aber ungläubiges Kopfschütteln aller Besucher :28:

    Interessant auch, als dem Einlieger beim Schrubben ein Wassereimer umkippte und es plötzlich im Hausflur das Regnen anfing :D

    Grüße
     
  6. #6 HolzhausWolli, 01.08.2006
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Danke

    @ PeMu.....die Unterlagen sind angefordert, mal sehen was drin steht und ob ich schlauer werde ;-)

    @ Hapfel....auweia....keine schlechte Aktion mit dem Putzeimer...grins. Aber auch Dir danke für die Antwort.

    Habe mittlerweile zig Aussagen über das FÜR und WIDER und werde meinem Bauchgefühl unter Anwendung höchst sorgfältiger Holzartauswahl folgen und vor allen Dingen mal unsere "trockenen + nassen" Laufwege analysieren, da wohl ein Mix mit Fliesen das vernünftigste sein wird.

    Holzhauswolli
     
  7. #7 Dirk&Heike, 03.08.2006
    Dirk&Heike

    Dirk&Heike

    Dabei seit:
    08.05.2006
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handelsfachwirt
    Ort:
    Torgelow
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslebauer
    Hallo

    Also ich habe mich mit meinem Zimmermann und Tischler unterhalten!
    Wir wollen auch einen Holzfussboden im Bad!
    Wie gesagt jeder rät ab, aber das möchte ich nicht. :mauer

    Wir sind jetzt auf die Idee gekommen unsere Wanne und Dusche sowie den Waschtisch aus Holz zu machen.

    Uns wurde empfohlen Buche blockbohlen verleimt! Diese Platten (gibts bei OBO 39,95 € 2,40m x 0,63m) :28:

    Die Platten werden mit einer Lasur beschichtet die dafür sorgt, das kein Wasser mehr eindringen kann. Abdichtung (gerade im Bereich Waschbecken, wo es eingesetzt wird in die Platte mit Silikon).

    Wie ist die Idee
     
  8. #8 HolzhausWolli, 03.08.2006
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Verständnisfrage

    Hallo Dirk+Heike

    Ihr schreibt "Wir sind jetzt auf die Idee gekommen unsere Wanne und Dusche sowie den Waschtisch aus Holz zu machen

    Ihr meint doch sicher den BEREICH von Dusche, Wanne und Waschtisch, oder??? Doch nicht die Artikel selbst?

    Hmmm... aber darum ging es doch gerade: Welche Holzarten sich als Boden- oder Wandbelag in Nassbereichen eignen und wie diese ggf. behandelt werden müssen. Da soll jetzt wirklich Baumarktqualität mit Lasur und Silikon reichen?:wow

    Super wenns so ist...aber das wäre dann die einfachste und kostengünstigste Methode überhaupt, die ich bisher gehört habe.:respekt

    Einen Holzboden mit einer schwarzen, silikonartigen Fuge an den Stoßkanten, der für Nassbereiche empfolen wird, kenne ich. Allerdings sieht der meiner Meinung nach eher häßlich aus:cry ....sorry!

    Liebe Grüße
    Holzhauswolli
     
  9. #9 Dirk&Heike, 03.08.2006
    Dirk&Heike

    Dirk&Heike

    Dabei seit:
    08.05.2006
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handelsfachwirt
    Ort:
    Torgelow
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslebauer
    Ja wir meinen den Bereich? Beispiel haben eine Sechseckacrylwanne da bauen wir uns einen kompletten Rahmen aus Buche blockbohlen verleimt rum? Folgender Gedanke?
    - Dreilocharmatur
    Befestigungsplatte günstig beim Badhändler 200 €! Uns zuviel
    - Wannenträger sehr günstig 100-150 €
    Wenn ich mal durchrechne komme ich mit den Platten billiger (Hole die Platten vom OBO weil dort billiger! Die lassen die auch nur bei uns in der Region von Klöpferholz.de liefern) Da bekomme ich keinen Rabatt mir würde da ne Platte 52 € kosten)

    Lasur gibt es in allen Preisklassen. Wichtig ist nur so oft mit Lasur behandeln bis nichts mehr aufzusaugen geht!


    Wir haben aus den Platten im Bad unten vor unserem Waschbecken diese Platte im Boden mit verbaut (als Belag) wir wischen den Boden 1 mal wöchentlich!
    Haben zwei Kinder die gerne mit Wasser spielen. Sie waschen sich nicht gerade Wassersparend! Danach können wir mit dem Wasser fast das Becken wieder füllen! :p
    naja fast, und seid 2 Jahren ist noch nichts hochgekommen, verzogen,Risse oder ähnliches!
    Das einzige was ich mache ist 2 mal jährlich mit Lasur wieder behandeln

    Dirk & Heike
     
  10. #10 HolzhausWolli, 12.08.2006
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Kleines Feedback

    ....im eigenen Threat. Mir wurde jetzt sogenanntes "Thermoholz" für die Verlegung in Nassbereichen empfohlen. Offenbar hat es ein ausgezeichnet niedriges Schwind- und Aufquellverhalten.

    Hat jemand Erfahrung?
     
  11. #11 susannede, 12.08.2006
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Hmmm...ich muss gestehen, dass ich den Begriff Thermoholz bis eben nicht kannte. Aber die holzwurmigen Zeiten sind auch schon über 20 Jahre her.;)

    http://www.mirako.at/index.php?menuid=7&lang=1

    Allein mir fehlt der Glaube...bisher.:Roll

    Schaun mer mal...

    Susanne

    Nachtrag: Grüße nach nebenan...
     
  12. #12 Dirk&Heike, 18.08.2006
    Dirk&Heike

    Dirk&Heike

    Dabei seit:
    08.05.2006
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handelsfachwirt
    Ort:
    Torgelow
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslebauer
    Habe eine Idee

    Hallo HolzhausWolli

    Wir haben eine Idee mit Holz im Bad! Wir wollen versuchen uns Terassendielen (Douglasie) im Bad zu verlegen. Meine Helfer (Zimmermann, Tischler) meinten das ist ne Idee. :bounce:
    Was für draußen gut ist, kann im Bad nicht schlecht sein. Die Terassendielen sind ja auch Regen und Feuchtigkeit ständig draußen ausgesetzt.

    Ich soll sie nur mit einem Holzöl behandeln!

    Was haltet ihr davon?
     
  13. #13 Bermikuss, 02.06.2008
    Bermikuss

    Bermikuss

    Dabei seit:
    29.05.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Nestelbach
    holz im Bad

    Wir haben den Waschtisch und die gesamten Böden im Badezimmerbereich aus Thermoholz - www.mirako.at. Wir sind total zufrieden. Jetzt 3 jahre im "volleinsatz" - wir haben 3 Kinder und da schwimmt hin und wieder der ganze Raum.
    Der boden ist noch immer Verzugsfrei - und das trotz regelmäßiger Überschwemmungen- und auch die Waschtische sind bis auf ein paar Macken die wir geschlagen haben, die das Holz aber nur lebhafter machen, noch einwandfrei. da das Holz auch im Inneren die gleiche Farbe hat (also nicht lackiert ist) fallen Kratzer auch nicht auf. Ein Produkt aus Thermoholz (www.miraqua.at) haben wir am Boden. damals gab es den Boden nur in einen ganz dunklen Ton. Jetzt gibt es ihn lt. Homepage auch in anderen Tönen. Wir werden den Boden (in heller) jetzt auch im Wintergarten verlegen lassen. Also ich kann Holz im Badezimmer - vorausgesetzt es ist das richtige - nur empfehlen.
     
Thema: Holz im Bad?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. holz im bad erfahrungen

    ,
  2. holz in der dusche

    ,
  3. Lebensdauer echtholz im bad

    ,
  4. holz für die Dusche haltbar machen,
  5. erfahrung mit holz im bad,
  6. holz behandeln nassbereich
Die Seite wird geladen...

Holz im Bad?! - Ähnliche Themen

  1. Rigipsdecke erneuern- Metallprofile auf alte Latten oder Holz auf Holz?

    Rigipsdecke erneuern- Metallprofile auf alte Latten oder Holz auf Holz?: Hallo liebes Forum, bisher habe ich nur passiv immer mal mitgelesen, nun habe ich einen ersten Fall, bei dem ich Eure fackundige Meinung...
  2. Abstand Terrassenboden Holz zur Wand

    Abstand Terrassenboden Holz zur Wand: Hallo, ich habe da eine Frage. Bei meiner Wohnung wurde ein Holzboden verlegt der unterschiedliche Spaltmasse zwischen Wand und Holzboden...
  3. Anschluss Fensterbank Holz Alu

    Anschluss Fensterbank Holz Alu: Hallo, bei uns am Haus sollen Holz-Alu-Fenster verbaut werden (Austausch von Bestandsfenstern). Für den Fensterbankanschluss der Alu-Fensterbank...
  4. Holz-Schaukelgestell auf Wiese: wie einbetonieren, wie for Verfaulen schützen?

    Holz-Schaukelgestell auf Wiese: wie einbetonieren, wie for Verfaulen schützen?: Hallo! Ich möchte gerne eine Schaukel auf unserer Wiese aufstellen. Das Schaukelgestell, das ich bestellt habe, besteht aus 9 cm dicken...
  5. Holz streichen / aufhellen?

    Holz streichen / aufhellen?: Hallo zusammen, Wir haben ein Haus (Baujahr 1978) gekauft. Neben der Terrasse gibt es einen Unterstand, der aus dunkel gestrichenem Holz gebaut...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden