Holzdeck auf bestehenden Balkon aus Lärche

Diskutiere Holzdeck auf bestehenden Balkon aus Lärche im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, wir haben einen großen ca. 25qm^2 großen Balkon.Unter dem Balkon befindet sich noch ein Zimmer. Der Balkon ist ungefähr zu 1/4...

  1. Barossi

    Barossi

    Dabei seit:
    28. Februar 2006
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing Biomedizin
    Ort:
    Hamburger "Speckgürtel"
    Hallo,

    wir haben einen großen ca. 25qm^2 großen Balkon.Unter dem Balkon befindet sich noch ein Zimmer. Der Balkon ist ungefähr zu 1/4 Regen-geschützt. Der Balkon ist mit etwas häßlichen braunen Fliesen gefließt worden. Das gefällt uns nicht mehr.
    Wir wollten jetzt auf die Fliesen/Kacheln ein Holzdeck aus Lärche bauen. Darunter eine schmale (ca. 20mm) Verlattung, bzw. Belüftung für das Holz.

    Jetzt meine Fragen:

    -Ist Lärche dafür geeignet?
    -Muss auf die Fliesen vorher noch eine Folie aufgebracht werden?
    -Eure Erfahrungen?

    Gruß + vielen Dank

    Barossi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HeinrichHB, 31. Juli 2006
    HeinrichHB

    HeinrichHB

    Dabei seit:
    13. Juni 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Bremen
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur
    Fliesen oder Folie...

    Moin aus Bremen,

    Lärche als Laufdeck ist geeignet aber nicht wirklich empfehlenswert, da das Lärchenholz zwar gut der Feuchtigkeit widersteht, doch durch seine Weichheit ist zu befürchten, dass es sich zu früh abnutzt und´Laufspuren zu sehen sind.

    Meiner Meinung nach ist ein Hartholz wie Bangkirai oder Teak (FSC-zertifiziert) besser geeignet, Man bekommt es beim Holzhandel oder auch im Baumarkt als profilierte Hobelware fertig zugrichtet. Damit steht die doppelte Standzeit zu erhoffen.

    Ob Folie auf den Fliesen oder Scweißbahn mag eine Inspektion vor Ort durch den Dachdecker des Vertrauens ergeben, ich neige dazu, alles, wo ich nicht mehr rankomme, vorher zu erledigen...

    Achtet auch auf den Wandanschluss, das war in den 70ern noch nicht so sehr ein Thema...

    Bis denne dann,

    Heinrich Ostermeier
     
  4. #3 Heidemann, 31. Juli 2006
    Heidemann

    Heidemann

    Dabei seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenbetriebswirt
    Ort:
    Husum bei Nienburg/Weser
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Hmm,

    unsere Lärche Terrasse ist auch nach 25 Jahren noch ohne Laufspuren.

    Ich behaupte mal, wenn das Holz von guter Qualität ist und die Konstruktion stimmt hält eine Lärchenterrasse länger als der Bauherr.

    Aber reine Laienmeinung
     
  5. Coburger

    Coburger

    Dabei seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Coburg
    Benutzertitelzusatz:
    Privater Bauherr
    Holzsorte

    Hallo,

    wir haben soeben unsere Bangkirai-Terrasse ca. 45 qm fertigstellen lassen. Die Unterkonstruktion erfolgte auf Punktfundamenten als sehr stabil dimensionierte Lärchenkonstruktion.

    Im Vergleich Lärche (haben Freunde) zu Bangkirai ergeben sich aus meiner Sicht ganz deutliche Vorteile für Bangkirai. U. a. neigt Bangkirai im direkten Vergleich (ordentlich bearbeitet) weniger zur Splitterbildung und macht auch optisch auf mich einen besseren Eindruck.

    Natürlich ist das alles eher langfristig zu betrachten. Wir möchten auch gerne die schöne braunrote Optik beibehalten und werden die Terrasse 1x / Jahr mit Teaköl einlassen. Das sollte mit Rolle und etwas Sorgfalt gut zu machen sein, so zumindest meine Vorstellung.

    Um zu Barossis Frage zurückzukommen: natürlich ist die Unterkonstruktion mindestens genauso wichtig wie die Holzsorte, ich denke Heinrichs Hinweise geben da doch gute Anhaltspunkte. Eine Lattenunterkonstruktion von nur 20 mm erscheint mir persönlich etwas wenig wenn ich an die Feuchtigkeit denke, die sich unter dem Holz bilden könnte und nicht direkt mit der Oberkonstruktion in Berührung kommen sollte.

    Viel Erfolg noch
    Patrick
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Holzdeck auf bestehenden Balkon aus Lärche

Die Seite wird geladen...

Holzdeck auf bestehenden Balkon aus Lärche - Ähnliche Themen

  1. Garage in ein bestehendes Gebäude bauen

    Garage in ein bestehendes Gebäude bauen: Hallo alle zusammen, Ich bin Landwirt in Mecklenburg-Vorpommern und besitze einen 3 Seiten Bauernhof von 1888. Wie es ja bei solch alten Höfen...
  2. Balkon Änderung zulässig?

    Balkon Änderung zulässig?: Schaue gerade zu meinem Nachbarn hoch und sehe, dass er ein Teil seines Geländers weggeflext hat und durch eine Glasscheibe ersetzt hat. Ist das...
  3. Balkon ohne Estrich -

    Balkon ohne Estrich -: Hallo zusammen, kann man guten Gewissens auf einen BetonFertigBalkon plus Abdichtung dann Terassendielen verlegen? Oder ist immer ein Estrich auf...
  4. Balkon/Beton im Sichtbereich abdichten

    Balkon/Beton im Sichtbereich abdichten: Hallo liebe Bauexperten, ich habe leider schon nach wenigen Jahren die ersten Probleme mit dem Balkon. Er ist einfach nicht dicht, so dass die...
  5. Betonboden vom Balkon mit Farbe versiegeln?

    Betonboden vom Balkon mit Farbe versiegeln?: Hallo Wir haben einen relativ großen Balkon mit einem glatten Betonboden (s. Foto). [ATTACH] Es handelt sich um eine Neubau-Eigentumswohnung....