Holzfaserdämmplatte hohl verputzen

Diskutiere Holzfaserdämmplatte hohl verputzen im Hilfestellung für Neulinge Forum im Bereich Sonstiges; Guten Tag, ich habe eine Frage bezüglich Holzfaserdämmplatten verputzen im Innenbereich. Diese Dämmplatten sollen nichts dämmen, man hat sie nur...

  1. #1 Gast98922, 28.03.2021
    Gast98922

    Gast98922 Gast

    Guten Tag,
    ich habe eine Frage bezüglich Holzfaserdämmplatten verputzen im Innenbereich.
    Diese Dämmplatten sollen nichts dämmen, man hat sie nur verbaut, um die Wand zu begradigen.
    Man hat beim verlegen der stromkabel vermutlich den Lehmputz auf dem Balken entfernt, dann neben Balken Strom verlegt (erst 2-adrig und 3-adrig platt und dann 3-adrig moderne Kabel verlegt (die heute üblichen Kabel)).
    Um das Loch dann zu schließen hat man Holzfaserdämmplatte drauf getackert mit Dachpappenägeln, sodaß es mit Rest der Wand nahezu bündig ist. Unter der weichen Platte sind Ausgleichshölzer, da Balken rund ist (Baujahr ca 1870)
    Dieses FlickKunstwerk mit den eingedellten Stellen wegen Nägel hat man dann wohl ganz dünn mit etwas übergepamt, eventuell Kalkanstrich, dann 2 mal tapeziert, dann mindestens 2 Lagen dünner Spachtelmasse mit GewebeEinlage (Ja, man hat die Tapete drunter gelassen!).
    Danach hat man noch mal RauhdaserTapete und das mindestens zig Mal gestrichen.

    Meine Frage ist nun, kann man die Holzfaserdämmplatte überhaupt hohl verputzen?
    Der dadrüber liegende Putz müßte dann ja die ganze Wand "versteifen", damits nichts reißt.
    Sowas hier müßte verbaut sein:
    de - wikipedia - org/wiki/Holzfaserdämmplatte

    Der Mix aus was weißen dünnen Anstrich, ich denke Kalkanstrich könnte es sein mit Tapete, Armierung und Spachtelmasse/ Elektrikergibs haftet kaum bis gar nicht auf dem weichen PlattenZeug , jedesmal wenn man sich an die Wand anlehnt, wird alles rissiger, kaputter, es ist nicht druckfest. Teils kann ich es durch schieben vom Untergrund lösen.
    Wenn ich alles runter reiße bis auf Faserplatte, danach ca 0,8 cm dick verputze, hätte ich immer noch ein Hohlraum, weiß aber nicht ob das funktionieren kann, weiche Platte die biegsam ist, dadrüber harter Putz, der diese Biegungen nicht mitmacht und zudem nicht gleiche Bewegungen hat (Holz arbeitet).
    Wand klingt hohl, ist TüranschlagsSeite.

    Unteren Teil der Wand habe ich schon nackig gemacht bis aufs Holz und Lehm, bei Balken kleine Holzlatten dran genagelt, so daß der Haftputzgips Rotband (Knauf) auch hinter die grob mit Stecheisen gespalteten Holzleisten kommt und durch sehr raue Leisten eine größere Haftfläche bekommt. Hab jede Lücke im untergrund genutzt, damit der Putz sich festhalten kann. Dadrüber kommt noch der Oberputz. Da ist nichts mehr hohles, es klingt besser, es ist schon fest, aber noch nicht ganz trocken.
    Teils muß ich 4 bis 5 cm Wand aufüllen in Spalten beim Balken.
    Soll ich besser alles runter, anstatt Holzfaserdämmplatte dran lassen, drüber putzen? - Sind diese Platten überhaupt geeignet als Putzuntergrund? Hat jemand Erfahrungen mit Rissen im Putz auf dem Zeugs? Dämmen muß ich eh nicht, nur halten, das hätte ich gerne, vorzugsweise ohne Risse. Es soll ein tapezierfähiger Untergrund entstehen.
     
  2. #2 Gast98922, 30.03.2021
    Gast98922

    Gast98922 Gast

    Ohh schade, keine Antworten. Naja dann werde ich wohl alles runterreißen, bis ich auf alten Holzbalken schaue.
    Und dann Wand in 2-3 Putzschichten neu aufbauen.
    An einer Stelle kann ich schon durch die Wand gucken, da sind 2 Balken, ein schräger und ein grader Balken verbunden, andere WandSeite hat wohl kein Putz an der Wand, nur ein Brett und dann Einbauschrank.
    Bin am überlegen die Lücke mit Hanf zu stopfen / dichten, dann etwa 4 -6 cm dick Lehm zwischen Balkenritze zu schmieren. Zwischen der 3 bis 14 Millimeter breiten Lücke , teils 4 - 6 cm tief haftet eh kein Putz und reißt ja eh nur wegen Balken die arbeiten. Hab leider noch mehr Putz gefunden, der auf Papier/dünne Pappe verputzt wurde. Keine Ahnung wozu die graue Pappe gut sein soll, ein Hammerschlag und der obere Putz ca 4-5 mm dick, fällt ab.

    Da wo der 1. oder 2. Lehmputz mit Kalkmörtel beginnt, ist die Wand nach meiner Meinung tragfähig. Kalkputz/ Kalkmörtel etz mit Wasser abbürsten bis alles runter ist von den aufgetragenden Farben und losen Dreck. Dann scheint es fest und belastbar zu sein. Rigipswand geht nicht, das würde mindestens 4 cm zu dick auftragen, Balken die krumm sind, müßte ich abhobeln, aber da Balken tragend sind, lass ich die lieber in Ruhe und mache mir die arbeit mit verputzen. Außerdem sehr schade um die schönen Balken.
     
Thema:

Holzfaserdämmplatte hohl verputzen

Die Seite wird geladen...

Holzfaserdämmplatte hohl verputzen - Ähnliche Themen

  1. Estrich auf Holzfaserdämmplatten im Hühnerstall

    Estrich auf Holzfaserdämmplatten im Hühnerstall: Hallo, ich befinde mich gerade am Bau unseres neuen Hühnerstalles und möchte den Boden mit Estrich ausführen. Der Hühnerstall wird 3x2m groß und...
  2. Dämmung Drempel mit Holzfaserdämmplatten

    Dämmung Drempel mit Holzfaserdämmplatten: Servus zusammen, vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen. :) Mein Haus, Baujahr 1972 wurde vor Kurzem neu gedeckt mit zusätzlicher...
  3. Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten

    Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten: Hat sich erledigt, die Außenwände werden nun alle geöffnet und die Balken werden aufgedoppelt.
  4. Durchführung Solarleitung Holzfaserdämmplatte

    Durchführung Solarleitung Holzfaserdämmplatte: Hallo zusammen, wir haben Solarthermie aufs Dach bekommen. Unter den Ziegeln haben wir 3,5mm Pavatex. Die Zwischensparrenisolierung ist noch...
  5. Fragen zur Innendämmung

    Fragen zur Innendämmung: Hallo zusammen! Wir haben einen alten Bauernhof gekauft und möchten nun anfangen, das Wohnhaus zu sanieren. Das Wohnhaus wurde 1949 "neu" an...